Klimaanlage - Split fuer Mietwohnung

21
eingestellt am 9. Apr
Gibt es ein zweiteiliges System, das man problemlos selbst montieren kann? Mit problemlos meine ich "Schlauch dranschrauben und fertig".

Ich habe ein Loch in der Wand und wuerde dort gerne Leitungen durchziehen, deshalb sollten sie flexibel sein (kein unbiegsames Kupfer) und auch abmontierbar, so dass ich die Anlage im Winter/beim Umzug problemlos abmontieren kann ohne viel Aufwand.

Danke XXX
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
Hallo ich, top Frage! Weiter so! Gruss, ich
21 Kommentare
Hallo ich, top Frage! Weiter so! Gruss, ich
Bei Kälteanlagen sollte man schon einen Fachmann fragen, das Kältemittel was da drinnen ist hat pro kg einen CO2 Äquivalent von ~2.000kg ist also sehr viel schädlicher als tausende KM mit dem Auto fahren. Montieren kann man ja noch selbst machen aber das in Betrieb nehmen sollte man einen Kältefachmann überlassen auch wegen des Versicherungsschutzes da manche auch abbrennen können.

Sonst sind die Anlagen eigentlich schon vorgefüllt und müssen nur verbunden werden und auf Dichtigkeit geprüft werden.

Am besten wählt man einen Hersteller der auf den Kompressor 5 bzw. Besser 10 Jahre Garantie gibt, da die Kompressoren sehr anfällig sind wenn sie nur im Sommer genutzt werden, daher auch öfters im Winter als Wärmepumpe nutzen. Je nach Raumgröße reichen schon ~3kw Geräte.
Bearbeitet von: "motorrad123" 9. Apr
Ist es nicht so, dass nur eine Fachkraft die Klimaanlagen befüllen darf?
Die Handelsüblichen "mobilen" Geräte sind bereits fest mit einem Schlauch montiert.
Für dein vorhaben musst du definitiv einen Klima- oder Kältetechniker beauftragen.
Ein System bei welchem die Anschlussleitung abgenommen werden kann muss nach Montage befüllt werden, da dieses leer geliefert werden. Je nachdem welches Kältemittel verwendet wird hast du anschließend Verätzungen an Lunge & Co.
motorrad12309.04.2020 13:33

Bei Kälteanlagen sollte man schon einen Fachmann fragen, das Kältemittel w …Bei Kälteanlagen sollte man schon einen Fachmann fragen, das Kältemittel was da drinnen ist hat pro kg einen CO2 Äquivalent von ~2.000kg ist also sehr viel schädlicher als tausende KM mit dem Auto fahren. Montieren kann man ja noch selbst machen aber das in Betrieb nehmen sollte man einen Kältefachmann überlassen.


Sollte man nicht, muss man, dazu ist man Verpflichtet, tut man es nicht Haftet man dafür zu 100% selbst, das übernimmt keine Versicherung mehr.

bei einer Mietwohnung brauch man zusätzlich die Genehmigung des Vermieters Schriftlich das man ein Split Klimagerät Anbringen und Betreiben darf, ansonsten kann eine Fristlose Kündigung ins Haus Flattern.

Bei dem Kältemittel muss es schon R32(675-mal stärker als Kohlendioxid.) sein, R410A(2088-mal stärker als der von Kohlendioxid.) fliegt langsam vom Markt und ist nicht mehr Zeitgemäß, sollte man also die Finger von lassen. R290(nur dreimal so
schädlich wie Kohlendioxid) wäre natürlich am besten, aber ist bei Split noch sehr selten.

freewilly09.04.2020 13:44

Ist es nicht so, dass nur eine Fachkraft die Klimaanlagen befüllen darf?



Bin ich auch der Meinung, aber nicht 100% sicher.
Bearbeitet von: "Evilgod" 9. Apr
caraoge09.04.2020 13:45

Die Handelsüblichen "mobilen" Geräte sind bereits fest mit einem Schlauch m …Die Handelsüblichen "mobilen" Geräte sind bereits fest mit einem Schlauch montiert.Für dein vorhaben musst du definitiv einen Klima- oder Kältetechniker beauftragen.Ein System bei welchem die Anschlussleitung abgenommen werden kann muss nach Montage befüllt werden, da dieses leer geliefert werden. Je nachdem welches Kältemittel verwendet wird hast du anschließend Verätzungen an Lunge & Co.


M.W. werden auch Split-Geräte mit vorbefüllten Leitungen angeboten, meine bei Daikin wäre das so. Ich würde es auch nicht selbst machen, aber grundsätzlichdas soll durchaus "einfach" möglich sein. Ganz ehrlich gesagt, finde ich die Einbaukosten von regelmässig 2000€ ( zwei Innengeräte unter 3m) recht übertrieben, der Arbeitsaufwand lag bei keinen 3 Stunden.
Bearbeitet von: "atitsbest" 9. Apr
atitsbest09.04.2020 14:00

M.W. werden auch Split-Geräte mit vorbefüllten Leitungen angeboten, meine b …M.W. werden auch Split-Geräte mit vorbefüllten Leitungen angeboten, meine bei Daikin wäre das so. Ich würde es auch nicht selbst machen, aber grundsätzlichdas soll durchaus "einfach" möglich sein. Ganz ehrlich gesagt, finde ich die Einbaukosten von regelmässig 2000€ ( zwei Innengeräte unter 3m) recht übertrieben, der Arbeitsaufwand lag bei keinen 3 Stunden.



2 Arbeitskollegen von mir haben das auch selbst gemacht, beide mit Metallberuf.
Hat funktioniert.
atitsbest09.04.2020 14:00

M.W. werden auch Split-Geräte mit vorbefüllten Leitungen angeboten, meine b …M.W. werden auch Split-Geräte mit vorbefüllten Leitungen angeboten, meine bei Daikin wäre das so. Ich würde es auch nicht selbst machen, aber grundsätzlichdas soll durchaus "einfach" möglich sein. Ganz ehrlich gesagt, finde ich die Einbaukosten von regelmässig 2000€ ( zwei Innengeräte unter 3m) recht übertrieben, der Arbeitsaufwand lag bei keinen 3 Stunden.


Ich habe oben auch ein mobiles Split-Gerät gemeint. Split bedeutet ja nur dass das Klimagerät und der Wärmetauscher getrennt voneinander platziert werden können. Die beiden Bauteile sind dort dann schon mit flexiblen Schlauch verbunden. Abgenommen kann dieser jedoch nicht. Der Kreislauf muss ja Luftdicht sein. Deshalb geht hier kein Weg an einem Klima- bzw. Kältetechniker vorbei ;-)
Mit vorgefüllten Leitungen kann man das selbst machen, zumindestens der erste Anbau funktioniert. Der erste Abbau geht auch, man bekommt das Kältemittel mit einem Trick fast komplett in die Kompressoreinheit. Der nächste Anbau ist dann aber nicht mehr so einfach da man kein Vakuum ziehen kann ohne Pumpe. Das geht zwar immernoch wenn man weiß wie aber das schreibe ich hier nicht.
Bearbeitet von: "chipmaker" 9. Apr
Evilgod09.04.2020 13:44

bei einer Mietwohnung brauch man zusätzlich die Genehmigung des Vermieters


So siehts aus. Und auch aufpassen bzgl. Nachbarn, die stehen erfahrungsgemäß wenig auf konstanten Kompressorlärm
chipmaker09.04.2020 15:08

Mit vorgefüllten Leitungen kann man das selbst machen, zumindestens der …Mit vorgefüllten Leitungen kann man das selbst machen, zumindestens der erste Anbau funktioniert. Der erste Abbau geht auch, man bekommt das Kältemittel mit einem Trick fast komplett in die Kompressoreinheit. Der nächste Anbau ist dann aber nicht mehr so einfach da man kein Vakuum ziehen kann ohne Pumpe. Das geht zwar immernoch wenn man weiß wie aber das schreibe ich hier nicht.



Einfach ansaugen und los gehts...

Danke fuer die Comments.

Es muss doch einen technischen Workaround geben, wie man eine solche Split-Klimaanlage bauen und betreiben kann. Welche technischen Loesungen koennte man verwenden, um die bestehenden Probleme (kein Vakuum beim erneuten Anbringen, einfaches Abmontieren der Leitungen ohne Veraetzungen etc) zu loesen?
LM_199809.04.2020 15:28

Einfach ansaugen und los gehts... Danke fuer die Comments.Es muss doch …Einfach ansaugen und los gehts... Danke fuer die Comments.Es muss doch einen technischen Workaround geben, wie man eine solche Split-Klimaanlage bauen und betreiben kann. Welche technischen Loesungen koennte man verwenden, um die bestehenden Probleme (kein Vakuum beim erneuten Anbringen, einfaches Abmontieren der Leitungen ohne Veraetzungen etc) zu loesen?


Wenn du was erfunden hast, kannste dick Kohle machen
Bevor du technisch überhaupt was prüfst, würde ich erstmal die Hausverwaltung bzw. den Vermieter fragen, ob er eine Genehmigung erteilen würde. Die wirst du selbstverstädnlich nicht bekommen, wenn du kein Fachunternehmen das durchführen lassen lässt. Wer will schon, dass die Mieter selbst Leitungen im Haus ziehen und damit ins Gebäude eingreifen
ibex09.04.2020 16:32

Bevor du technisch überhaupt was prüfst, würde ich erstmal die Ha …Bevor du technisch überhaupt was prüfst, würde ich erstmal die Hausverwaltung bzw. den Vermieter fragen, ob er eine Genehmigung erteilen würde. Die wirst du selbstverstädnlich nicht bekommen, wenn du kein Fachunternehmen das durchführen lassen lässt. Wer will schon, dass die Mieter selbst Leitungen im Haus ziehen und damit ins Gebäude eingreifen



Das war nicht meine Frage.
ibex09.04.2020 16:32

Bevor du technisch überhaupt was prüfst, würde ich erstmal die Ha …Bevor du technisch überhaupt was prüfst, würde ich erstmal die Hausverwaltung bzw. den Vermieter fragen, ob er eine Genehmigung erteilen würde. Die wirst du selbstverstädnlich nicht bekommen, wenn du kein Fachunternehmen das durchführen lassen lässt. Wer will schon, dass die Mieter selbst Leitungen im Haus ziehen und damit ins Gebäude eingreifen


Löcher sind vorhanden, kein Eingriff in die Gebäudesubstanz. Und dass der blosse Einbau eines Gerätes genehmigt werden muss, wäre mir neu.
Einzig die optische Änderung an der Aussenwand könnte ein Problem werden. Wenn das Gerät auf dem Balkon steht, ist es kein Problem.
Ich kriege bei so viel Halbwissen einfach nur Bauchschmerzen.. Bitte holt euch einen Fachbetrieb ins Haus, mfg ein Kältetechniker
LM_199809.04.2020 15:28

Einfach ansaugen und los gehts... Danke fuer die Comments.Es muss doch …Einfach ansaugen und los gehts... Danke fuer die Comments.Es muss doch einen technischen Workaround geben, wie man eine solche Split-Klimaanlage bauen und betreiben kann. Welche technischen Loesungen koennte man verwenden, um die bestehenden Probleme (kein Vakuum beim erneuten Anbringen, einfaches Abmontieren der Leitungen ohne Veraetzungen etc) zu loesen?


Ur um es noch mal zu verdeutlichen

Eine selbst Montage ist soweit noch in Ordnung,
ABER ein Eingriff in den (gefüllten) Kältekreislauf ist ohne Zertifakt Kat.1 Chemikalien Klima Schutzverordnung illegal.
Streng genommen macht sich bereits jeder Händler strafbar, der Vorgefüllte Split-Anlagen an privat Kunden verkauft.

Von den Risiken , die es beim öffnen der unter Druck stehenden Leitungen gibt, will ich gar nicht erst anfangen.

Wollt ihr vernünftige Klimaanlagen , dann spart ein paar Euronen mehr, und überlasst das den Fachbetrieben.
Holt euch ein paar Angebote ein .

Ein weiterer Kältetechniker
eazy7910.04.2020 09:10

Ur um es noch mal zu verdeutlichen Eine selbst Montage ist soweit noch in …Ur um es noch mal zu verdeutlichen Eine selbst Montage ist soweit noch in Ordnung,ABER ein Eingriff in den (gefüllten) Kältekreislauf ist ohne Zertifakt Kat.1 Chemikalien Klima Schutzverordnung illegal. Streng genommen macht sich bereits jeder Händler strafbar, der Vorgefüllte Split-Anlagen an privat Kunden verkauft.Von den Risiken , die es beim öffnen der unter Druck stehenden Leitungen gibt, will ich gar nicht erst anfangen.Wollt ihr vernünftige Klimaanlagen , dann spart ein paar Euronen mehr, und überlasst das den Fachbetrieben. Holt euch ein paar Angebote ein .Ein weiterer Kältetechniker



LOL, nein danke. Kaeltetechniker - Termin in 4 Wochen, dann wird die Wohnung mit Schuhen betreten, kostet 450 Euro.

Deutsche Handwerker = 99% sind absoluter Abschaum.

Lernt bitte:
LM_199810.04.2020 10:13

LOL, nein danke. Kaeltetechniker - Termin in 4 Wochen, dann wird die …LOL, nein danke. Kaeltetechniker - Termin in 4 Wochen, dann wird die Wohnung mit Schuhen betreten, kostet 450 Euro. Deutsche Handwerker = 99% sind absoluter Abschaum. Lernt bitte: [Video]


Dann hast du den falschen Handwerksbetrieb.
eazy7910.04.2020 10:16

Kommentar gelöscht



Empfehl ihm für die Selbstmontage unbedingt die Druckprobe mit Stadtwasserdruck!
Ich habe damals alle Fachbetriebe angerufen im Umkreis. Keiner war bereit eine Fremdanlage (originalverpackt) zu installieren. Meine selbstinstallierte Split läuft seit 12 Jahren anstandslos.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler