Klingelruf weiterleiteten auf ein mobiles Gerät

Glaube diese Frage gab es noch nicht hier
So noch mal ausführlicher, was ich meine bzw. suche.

Ein Klingelrufweiterleitung an einen mobilen Empfänger. Es ist eine stinknormale Klingel installiert mit elektronischen Gong, da Schwiegereltern das Klingeln nicht mehr hören, wenn sie auf der Terrasse sitzen oder im Garten sind, muss eine neue Lösung her. Zum Tor führt nur ein 2 adriges Kabel, eine Funkklingel soll es nicht sein, da die Batterie nicht ständig gecheckt wird. Hat Jemand für mich eine Lösung, kam ja schon auf die Idee mit einem Babyfon Aber ist auch nicht so das wahre. Ideal wäre eine Klingel mit fester und mobiler Empfängerstation.

Danke für einen Tip bw.Lösung.

5 Kommentare

Evtl. "KlingelPaul".

Was ich bei meinen schwerhörigen Großeltern eingebaut habe:
%24_72.JPG
Ein sogenannter "Außenwecker" oder "Hof-Klingel". Quasi die Holzhammermethode. Aber wirkungsvoll.

Bearbeitet von: "quellcode" 12. September

Ich habe es so gelöst:
technikaffe.de/anl…ern

Dabei wird der Sender an den vorh. Klingeldraht angeschlossen.
Der Empfänger ist mobil (Reichweite mehr als ausreichend), daher natürlich batterieabhängig.

Zuvor habe ich verschiedene Lösungen fürs Smartphone oder Tablet probiert: Doorbot, Skybell.
Hat leider aber alles nicht verläsilich funktioniert.

Bearbeitet von: "stef2012" 12. September

@stef2012

Danke, denke mal das probiere ich aus.

Es geht auch ohne Batterien.
Da wird der Sender parallel an den vorhandenen Gong bzw. Läutewerk angeschlossen, sobald dort Spannung anliegt, wird ein Signal gesendet.
Den Empfänger kann man direkt in eine Steckdose stecken.

eldat.de/pro…tml

@Lexub

Das ist die einfachere Lösung für mich



Danke Euch beiden !

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Conrad] 3x10€ Gutschein ab 59€32
    2. Vodafone Kanel von 100 mbit auf 200 gratis22
    3. Begrüßt bitte unsere beiden neuen Moderatoren3136
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1650

    Weitere Diskussionen