Knapp 130GB in 6,5 Stunden über Wlan gesichert. Langsam, oder geht so?

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich mir ein einfaches NAS kaufen, nur für Backup. Nun habe ich einen Arctic mc001-e - Media Center - Barebone PC neben dem TV stehen, auf dem ich sehr viele Filme habe und die sichern wollte.
Gestern habe ich einmal über Wlan einen Versuch gestartet, die Filme auf meinen Laptop zu speichern, mit folgenden Ergebnissen:

Copied 130.543.088.944 bytes in 318 files in 06:26:16:987.

Ich bin kein Fachmann, aber knapp 130GB in 6,5 Stunden über Wlan, wenn ich es über Nacht laufen lasse, ist doch kein schlechter Wert, oder? Ich weiß, es würde noch schneller gehen, wenn ich eine USB 3.0 Festplatte an den Arctic hänge, wollte aber sehen, wie lange es über Wlan dauert.

13 Kommentare

130Gb in 6,5 Stunden sind 20Gb pro Stunde oder 5,5Mb/s. Ich vermute dein Laptop übertragt mit 54Mbit/s also etwa theoretisch maximal 6,75Mb/s, weshalb wohl dein Laptop ausbremst. Schneller geht das wohl nur, wenn du mit LAN auf den Media Center zugreifst.
Aber wenn du es als schnell empfindest spielt die ganze Frage ja keine wirkliche Rolle, wenn es dir reicht, dann ist doch das gut so.

Ich bin mir nicht sicher, ob das alles so stimmt, was ich geschrieben hab, sollte aber so grob passen.

also schnell ist was anderes... aber vor 7 jahren wäre das ein guter wert gewesen

ultraviolettenacht

also schnell ist was anderes... aber vor 7 jahren wäre das ein guter wert gewesen


Nicht wirklich ^^ Selbst 2004 wäre das lahm gewesen
Im Lan isser immer schneller...

Naja, für die Por... ahm... Dokumentationskollektion dürfts reichen X)

na ja, das war ja auch nur das erste Backup und jetzt wird täglich nur synchronisiert und das geht ja viel viel schneller.
Danke für eure Antworten.

asdewq

Ich vermute dein Laptop übertragt mit 54Mbit/s also etwa theoretisch maximal 6,75Mb/s, weshalb wohl dein Laptop ausbremst.


Kurz als Ergänzung:
54MBit WLAN schafft Netto maximal 25MBit.

asdewq

Aber wenn du es als schnell empfindest spielt die ganze Frage ja keine wirkliche Rolle, wenn es dir reicht, dann ist doch das gut so.


Exakt

ultraviolettenacht

also schnell ist was anderes... aber vor 7 jahren wäre das ein guter wert gewesen




Wie gut, dass du 2014 - 7 Jahre doch so gut rechnen kannst !

ultraviolettenacht

also schnell ist was anderes... aber vor 7 jahren wäre das ein guter wert gewesen



Mal gut das du nicht richtig gelesen hast...ich hab seine aussage gesteigert.(Punkt)

Wenn du die Vergleichsmöglichkeit über LAN hast, kannst du ja mal da die Geschwindigkeit vergleichen (beim Atom wäre ich nicht 100% sicher, dass da nicht die Performance limitiert). Welches Gerät hängt denn am WLAN? Falls beide an einen Router funken wäre der Wert schon recht gut, selbst bei nur einem zumindest zufriedenstellend. Eventuell kann man den Empfang auch durch kleine Veränderungen um einiges verbessern (Gerät wenige cm verrücken oder drehen, Router ebenso oder die Antennen besser ausrichten). Außer Kabel gäbe es sonst die Möglichkeit mit Powerline, besserem Access Point oder natürlich externen WLAN-Adaptern.

Generell gilt aber natürlich: Solange es "schnell genug" ist, gibt es ja kein Problem.
Bei untouched Blurays könnte es etwas eng werden mit ca. 45Mb/s, schließlich ist das ein durchschnittlicher Wert und wenn man mal kurz einen Durchhänger hat, wird es mit 40Mb/s knifflig. asdewq hat glücklicherweise Bits und Bytes vertauscht. 130Gb machen 5,5Mb/s aber 130GB machen 5,5MB/s.

ACCakut

Bei untouched Blurays könnte es etwas eng werden mit ca. 45Mb/s,



Glaube nicht, dass die zum Anforderungsspektrum gehören.
Die Sammlung hat 130GB bei 318 Files. Das macht im Schnitt ca. 410MB je File. Sieht also nach ner xvid Sammlung mit ein paar Serien aus. Der Sprung auf untouched BDs dürfte also noch etwas dauern.


Also,

als Router habe ich die Fritz!Box 6320 Cable. Von der geht es in den Gigabit Switch TP-Link TL-SG1008D. Am Switch hängen zur Zeit der ARTIC Barebone sowie ein Philips LED TV und die Squeezebox . Die Übertragungsrate Wlan vom Laptop schwankt zwischen 58 bis 72 Mbit/s.

Aber wie ich schon schrieb, in Zukunft werden ja nur neue Filme auf den Arctic PC übertragen und täglich werden die Daten nur noch synchronisiert, das geht viel schneller.

Ich wollte ja auch noch mein Laptop mit dem Switch verbinden, aber die Hitze zurzeit bringt einen um und ich habe keine Lust, 15 Meter Kabel zu verlegen. Vielleicht wenn es kälter wird.
Mein ihr, mit Powerline wird es großartig schneller? Wenn ja, welchen nehme ich dann, brauche ja nur 2 Stück mit je einem Port, einen vom Laptop und einen zum Switch.

Wo liegen jetzt eigentlich die Übertragungsgeschwindigkeiten im Durchschnitt beim Kabel bzw. Powerline. Wenn die Unterschiede nicht so gravierend sind, würde ich eher (Faulheit) zum Powerline tendieren.

Domino

Wo liegen jetzt eigentlich die Übertragungsgeschwindigkeiten im Durchschnitt beim Kabel bzw. Powerline. Wenn die Unterschiede nicht so gravierend sind, würde ich eher (Faulheit) zum Powerline tendieren.



Beim Kabel bekommst du das, was drauf steht und zwar quasi garantiert. Ein paar Prozent gehen wegen dem sogenannten Overhead ab (Steuerinformationen), dafür wird die Übertragung auch manchmal komprimiert.
Bei Gigbit-Netzwerken bekommst du also auch 1GBit/s also locker 100MB/s. Das ist also in etwas ein Faktor 20 zum WLAN. Da ist es aber schon recht wahrscheinlich, dass der Atom, die Platte oder so limitiert.
Powerline ist eigentlich eher ein Funkstandard wie WLAN. Das ist eher ein Glücksspiel. Wenn es gut funktioniert, holst du mit den neueren Modellen vielleicht 50% raus, mehr im realen Einsatz eher nicht...

Erst einmal Danke.
Habe jetzt einmal meinen Router etwas gedreht, sodass ich jetzt eine ständig Übertragungsrate von 72,0 Mbit/s habe, probeweise Kabel angeschlossen und habe 100 Mbit/s. Habe gedacht, dass es mehr ausmacht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 2016128372
    2. Paketbetrug - Was tun?2934
    3. Handyvertrag monatlich kündbar mit ca. 300 MB11
    4. Wer kommt auf die offizielle Philips Hue Seite?610

    Weitere Diskussionen