Abgelaufen

Kobo eReader Touch ab 50€ / Mini ab 34€ *UPDATE*

97
eingestellt am 22. Jul 2013
Update 3



Und nochmal Conrad:


Bei dem Mini muss man noch auf 40€ aufrunden (einfache eine Senkschraube mitbestellen). Danke Search85.

Update 2

Search hatte darauf hingewiesen, dass der Kobo wieder günstig zu haben ist:


Update 1

Search85 hatte darauf hingewiesen, dass Conrad momentan die Kobos im Angebot hat. Wirklich attraktiv wird es, wenn man durch das Gewinnspiel vielleicht noch einen höheren Gutschein gewonnen hat:


Bei dem Mini muss man unter Umständen auf 40€ aufrunden (einfache eine Senkschraube mitbestellen).


UPDATE 3



Und nochmal Conrad:


Bei dem Mini muss man noch auf 40€ aufrunden (einfache eine Senkschraube mitbestellen). Danke Search85.

UPDATE 2

Search85 hatte darauf hingewiesen, dass Conrad momentan die Kobos im Angebot hat. Wirklich attraktiv wird es, wenn man durch das Gewinnspiel vielleicht noch einen höheren Gutschein gewonnen hat:


Bei dem Mini muss man unter Umständen auf 40€ aufrunden (einfache eine Senkschraube mitbestellen).


UPDATE 1

Search hatte darauf hingewiesen, dass der Kobo wieder günstig zu haben ist:


Ursprünglicher Artikel vom 30.03.2012:


Ausnahmsweise schlägt mal der Media Markt zurück (danke Kleinerprinz249). Seit ein paar Tagen wird auf der Amazon Startseite aggresiv der neue Amazon Kindle Touch für 129€, bzw. der Amazon Kindle Touch 3G für 189€ beworben. Das Angebot kontern können sie natürlich nicht, aber man hat sich anscheinend mit einem vielversprechenden Konkurrenten zusammengetan (Kobo) und den Preis knapp 30€ runtergeschraubt:


Die Marke Kobo ist den meisten wahrscheinlich nicht wahnsinnig bekannt, wenn man sich vorher noch nicht mit eReadern beschäftigt hat. Die Firma wurde vor einiger Zeit vom japanischen eCommerce Rakuten gekauft (ja, die Firma, die auch Play.com und Tradoria gekauft haben).


Der Kobo überzeugt durch ein niedriges Gewicht, der Möglichkeit die 2GB durch SD-Karte zu erweitern und dem guten Touchscreen. Leider hat Kobo auf “Blätter-Tasten” verzichtet, wobei man eigentlich wohl auch ganz gut ohne klar kommen soll.


562027.jpg


Bei den Formaten ist vieles dabei, wobei man die Amazon Formate am besten vorher mit der Freeware Calibre ins e-Pub umwandelt (Korrektur: das geht anscheinend nicht ohne den DRM zu entfernen (in Deutschland wahrscheinlich nicht legal)). Musikdateien werde nicht unterstützt. Testberichte findet man zahlreiche – ausführlich bei CME.at (sehr ausführlicher Test), ebook-Fieber, Futurezone (Vergleich),  itreviews (4/5), wired (7/10).


Hier besteht ja glücklicherweise kein Zeitdruck und somit könnt ihr euch auch in aller Ruhe dieses 20-minütige Testvideo angucken:


562027.jpgTechnische Daten:


Technologie: E-Ink “Electronic Paper” • Displaygröße: 6?, 16 Graustufen • Auflösung: 600×800 Pixel • interner Speicher: 2GB Flash • unterstützte Dateiformate: EPUB, PDF, MOBI, PDF, TXT, HTML, RTF, CBZ, CBR, JPEG, GIF, PNG,BMP, TIFF • Speicherkarten: microSDHC • Wireless: 802.11b/g/n • Anschlüsse: USB 2.0 (micro) • Stromversorgung: keine Angabe • Ladezeit: 3-4h • Abmessungen: 165x114x10mm • Gewicht: 185g • Besonderheiten: Touchscreen • Herstellergarantie: keine Angabe

 

Zusätzliche Info
Diverses
97 Kommentare

Guter E-Book-Reader. ich habe ihn seit Weihnachten und bin sehr zufrieden. Vor allem dass man nicht an Amazon gebunden ist empfinde ich als Vorteil. Amazon weiss schon so viel zu viel von mir.

Bei Thalia wurde der OYO jetzt auch auf 99 Euro gesenkt.

Avatar
Anonymer Benutzer

amazons Formate kann man dank DRM nicht in ePub wandeln. Also nicht ohne das DRM zu entfernen, wass in Deutschland je nach Betrachter irgendwo zwischen illegal und Grauzone liegt.

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016

Ja, deswegen ja lieber einen nicht Amazon-Reader kaufen. E-Books bekommste ja eh überall...

Der oyo ist aber billiger Schrott, also kein Vergleich zu den readern hier.
Das drm entfernen ist zwar einfach, aber rechtlich nicht unbedingt einwandfrei. Obwohl mir das egal wäre, ich habe das ganze ja gekauft. Bin froh, dass sich mir das Problem mit dem Kindle nicht stellt.

Rechtlich einwandfrei ist doch oft eher eine moralische Frage. Ich hab einen Kindle und kann mir dank des Internets trotzdem überall eBooks kaufen.

Weiß jemand wie sich der Kobo im Vergleich mit dem Sony PRS-T1 schlägt?

Den Oyo kannst du damit wirklich nicht vergleichen. Der spielt eine Liga tiefer.



reraw3: Weiß jemand wie sich der Kobo im Vergleich mit dem Sony PRS-T1 schlägt?


mehr oder weniger genauso, vorteil beim kobo ist imo dass der rahmen matt ist
Avatar
Anonymer Benutzer

Hi zusammen. Ein e-imk reader ist schon was feines. Da ich aber viele Pdf Formate lesen muss, wäre für mich ein 9" besser geeignet. Da sind die Preisunterschiede leider momentan ziemlich groß. Falls hier jemand ein 9" Schnäppchen EInk Reader kennt, bitte posten :-)

Bearbeitet von: "" 13. Sep 2016


reraw3: Weiß jemand wie sich der Kobo im Vergleich mit dem Sony PRS-T1 schlägt?



Als ich mich damit beschäftigt hab, wurde der Kobo als preiswertere Alternative zum Sony Prs-t1 bewertet... Im Funktionsumfang kann er mit dem Sony nicht ganz mithalten, aber bei dem Preisunterschied ist das vielleicht auch nicht ganz so wichtig.

Der Kobo Touch ist ein einwandfreies Gerät und für den Preis absolut spitze. Wir haben ihn seit knapp einem halben Jahr in Gebrauch und auch den Kindle 4 gehabt. Der Kobo Touch ist definitiv besser! In Sachen Displayqualität hat der Kindle 4 zwar einen minimalen Vorteil, aber die Bedienung, die Haptik und auch die vielfältigen Einstellmöglichkeiten sind wesentlich besser als beim Kindle.

Im Vergleich zum Sony PRS-T1 hat der Kobo Touch das matte Gehäuse als eindeutigen Vorteil. Beim PRS-T1 nervt die spiegelnde Oberfläche bei Lichteinfall extrem. In Sachen Displayqualität liegen für mich beide gleichauf. Sicher, der Sony PRS-T1 hat mehr Multimediafeatures, aber wer benutzt diese halbgaren Lösungen schon bei einem e-Book Reader?

Im Bereich der 6 Zoll Geräte spielt der Kobo Touch definitiv um den ersten Platz mit. Für 99 Euro ein echter Schnapper für internetfitte Leseratten. Lediglich vom PDF-Gebrauch würde ich absehen, alleine schon wegen des kleinen Displays.


reraw3: Weiß jemand wie sich der Kobo im Vergleich mit dem Sony PRS-T1 schlägt?


Goemon:
mehr oder weniger genauso, vorteil beim kobo ist imo dass der rahmen matt ist


Da bin ich anderer Meinung.
Ich hab jetzt auf die Schnelle nicht das Vergleichsvideo gefunden, aber da auf dem Sony Android als Unterbau läuft, ist der Browser richtig gut und schnell, sogar flüssiges zoomen mit reflow und flüssiges scrollen geht.
PDF Text reflow ist auf dem Sony laut mehreren Reviews am besten.
Das Android des Sony Readers lässt sich rooten, dann kann man auch die amazon Kindle app und sonstige Apps installieren. Gerade mit der Kindle App entfällt dann DRM Schutz entfernen und mit Calibre umwandeln. Ist natürlich etwas Bastelei, aber meiner Meinung nach ist der Sony auch ohne Modifikationen schon besser.

Geht damit auch der Emailversand eines Buches aus Calibre ans Gerät?

Ich hab alle 3 Geräte (Kindle 4, Kobo, Sony PRS-T1) getestet und mich am ende für den Kindle entschieden.

Das Display ist bei denen nahezu gleich, da sie genau die gleiche Generation von E Ink Pearl Displays benutzen. Es gibt allerdings Exemplarstreuungen.

Am Ende hab ich mich für den Kindle entschieden, weil mir Blättertasten wichtiger waren als offene Formate und der Touchscreen.

Auf Platz 2 (bzw. Platz 1 mit Touch) wäre dann der Kobo gewesen. Denn der spiegelnde Plastikrand vom Sony ist echt das allerletzte und erschwert das Lesen vor allem bei Sonnenschein.

Welche eReader sind denn eine Empfehlung für PDF-Leser wert?
Gibt es da was passendes?

Schade... in anderen Farben gibt's den bei MM nicht, oder?

Ich bin sehr zufrieden mit dem eReader habe ihn seit 3 Wochen ungefähr. Funktioniert auch problemlos unter Ubuntu.

Kann ich bei MediaMarkt einfach hinfahren und den abholen, oder muss ich den vorher online ordern ?



Katha: Schade… in anderen Farben gibt’s den bei MM nicht, oder?



also den Kobo gibts in allen Farben bei Mediamarkt. Da war die Verlinkung vielleicht unglücklich.
mediamarkt.de/web…=-3

Man muss natürlich nicht online ordern, aber nur dann hat man die Garantie, dass man auch einen bekommt.

Gibt es die denn auch im Laden oder nur im Netz?

ich warte mal auf den Kindle Touch, mein Kindle 4 hat sich bisher bestens bewährt und ich finde im Vergleich zum Kobo hat der Kindle die leicht bessere Darstellung. Der Kobo ist aber nicht schlecht, aber er dürfte nur so um die 79 Euro kosten, dann würde es passen. Für 30 Euro Preisunterschied würde ich immer zum Kindle greifen. Allein schon vom Wiederverkaufswert her. Der gemeine Amazon ebook Leser sucht bei ebay Kindle und nicht Kobo.

gibt's hier in england grad für 60 Pfund (~71 €), die nicht Touch version sogar für 49 Pfund, aber leider für euch wohl kein versand nach deutschland möglich...

ich für meinen teil hab mir bereits vor ein paar wochen einen Binatone 2283 (gibt kaum informationen drüber) für 32,98 Pfund geholt und bin hoch zufrieden

Gibts auch im Laden.

Avatar
Anonymer Benutzer


Mehlkloss: Welche eReader sind denn eine Empfehlung für PDF-Leser wert?
Gibt es da was passendes?



Ich suche immer wieder danach. Bislang habe ich aber noch keinen gefunden.

(meiner Meinung nach müsste das Display so hoch sein wie ein A4-Blatt breit ist um zumindest Ca. 1/3 des Blattes in Originalgröße zu zeigen und er müsste sehr schnell sein weil man auch dann noch sehr viel blättern muss. Ohne die Möglichkeit im PDF herumzukritzeln, macht es zumindest bei mir auch nur selten Sinn auf das Paper zu verzichten)
Bearbeitet von: "" 9. Mär


tom599: ich warte mal auf den Kindle Touch, mein Kindle 4 hat sich bisher bestens bewährt und ich finde im Vergleich zum Kobo hat der Kindle die leicht bessere Darstellung. Der Kobo ist aber nicht schlecht, aber er dürfte nur so um die 79 Euro kosten, dann würde es passen. Für 30 Euro Preisunterschied würde ich immer zum Kindle greifen. Allein schon vom Wiederverkaufswert her. Der gemeine Amazon ebook Leser sucht bei ebay Kindle und nicht Kobo.



Einen Kobo wirst du nicht wieder verkaufen wollen :-)

Hmm ich bin noch am schwanken zwischen dem kobo touch und dem kindle touch bei mexbboks beide für 99€.

Welchen würdet ihr empfehlen??

Bei meinen MediaMarkt (München) gab es ihn in jeder Farbe, außer schwarz

also die Frage ist, ob du eher epub (kobo) oder moby (kindle) haben willst. Beide kannst du über calibre von drm befreien und ins jeweils andere Format ohne Verlust verwandeln. epup kannst du halt leichter überall beziehen, dafür ist amazon schon ein relativ starker Marktführer. (was einen auch aus ideologischen Gründen stören kann)
Der Kobo ist halt erweiterbar, was bei comics vielleicht noch eher eine Rolle spielt, als bei Büchern.
hier ist ein Vergleich, der allerdings von kobo stammt:
kobobooks.com/tou…are

Das einzige was mich noch abhält, den kobo zu kaufen, ist die Frage ob eine Nachfolgeversion mobi korrekt, also ohne Buchstabensalat von Hause aus darstellen kann. Anonsten haben meine Quellen eh deutlich mehr epub als mobi. Allerdings ist der Preis von 100 € auch nicht mehr so hoch, dass ich nicht damit leben könnte, mir in zwei Jahren nochmal ein neues Gerät zu kaufen, vielleicht lernt kindle ja auch epub, was ich aber für sehr unwahrscheinlich halte.

@galgenvogel:

Mir ging's genauso. Ich würde es vom Format abhängig machen. Mir ist z.B. wichtig, dass ich die "Onleihen" nutzen kann, die Bücher nur im epub-Format verleihen. Das geht auf dem Kindle nicht bzw. nur unter Entfernung des DRM-Schutzes und damit illegal, zumindest bei Leihbüchern.

Wer sich Bücher sowieso ausschließlich kauft und sowieso ausschließlich bei Amazon, ist bestimmt mit dem Kindle gut bedient, weil alles recht einfach funktioniert. Zum Thema Ausleihen gibt es auch via mexxbooks eine interessante Bibliothek.

Konvertieren kann man wohl via Calibre sowohl epub in mobi als auch umgekehrt, aber eben rechtlich fragwürdig. Muss dann wohl jeder selbst wissen.

Noch ein Argument hab ich gehört: Offenbar macht sich beim Dauerlesen das Gewicht stärker bemerkbar, als man bei den wenigen Gramm-Unterschieden denken würde. Damit wäre der Kobo, ca. 20% leichter als der Kindle, auch zu überlegen. Bei mir isses der Kobo geworden wegen des Formats, zumindest vorerst.... ;-)

Fuck, bin gerade in D für ein paar Wochen und sonst in UK. Ist das der Normalpreis dort? Hab überhaupt nicht geschaut, sondern mir den grad hier geholt, weil ich eh gerade einen mir holen wollte, aber sind ja immerhin nochmal 15€ Preisunterschied. Oder war das nur ein Angebot?



justMaD: gibt’s hier in england grad für 60 Pfund (~71 €), die nicht Touch version sogar für 49 Pfund, aber leider für euch wohl kein versand nach deutschland möglich…ich für meinen teil hab mir bereits vor ein paar wochen einen Binatone 2283 (gibt kaum informationen drüber) für 32,98 Pfund geholt und bin hoch zufrieden

Avatar
Anonymer Benutzer

Der Deal in Uk ist schon eine Weile her - kostet seit Wochen 79 GBP. Wenn man Glück hat gibt es den für 69 GBP, aber in Euro gerechnet ist man schon wieder bei Fast 80-89 Euro. > für 99 Euro kann man ihn sofort in fast jedem MM abholen. Über den MM Webshop kann man die Filialverfügbarkeit checken.

Habe soeben meinen in meinem Lokalen MMarkt abgeholt. Schön mattes griffiges Gehäuse und das e-ink Pearl Display ist SUPER. Lese grad "John Carte from Mars" :-)

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Nachtrag:

Ich habe den Preis noch bei Currys gefunden 67 GBP, aber ob die nach DE liefern? Dazu gab es einen ebay Händler, welche die Teile für 59 GBP losgeworden ist, aber es waren wohl refurbished/used items. Waren aber nur wenige Stückzahlen. Currys UK ist der einzige grad zu dem Preis....wobei....das Porto nach Deutschland könnte saftig ausfallen und so kommt wieder in die Nähe von 80-90 Euro. Einfach mal versuchen.

gruss

Bearbeitet von: "" 5. Okt 2016

Weiß jemand wann bei Sony die nächste Generation mit XGA display kommt ?

Beim Sony gefallen mir die Integration mit google und wikipedia besser als beim Kobo.

Plus als alten Bastler ist natürlich Android über rooten hochinteressant.
Zumindest beim 505 hab ich die Erfahrung gemacht, daß Sony keine neuen features per firmware nachgelieftert hat.

Ich bin mit meinem Sony 505 eigentlich zufrieden - aber was interessantes neues wär auch nicht schlecht.

Den iRiver find ich optisch und haptisch nicht so schick - für den Preis sollte es schon ein touch screen sein.

Danke

Habe den Kobo Reader auch schon länger (habe noch 129 Euro) bezahlt ...

war definitiv eine gute Entscheidung. In vielen Punkten ist der Kobo Reader dem Kindle
Touch einfach überlegen.

Avatar
Anonymer Benutzer

und ich war gerade eben bei k&m das ding für 125 holen -.- morgen also nochmal los

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Also vom Display sind Kobo, Sony und Kindle identisch. 6-inch e-ink Pearl. Da gibt es im Normalfall keine Unterschiede. Der Kobo ist günstiger als der Kindle Touch und ich fand ihn besser verarbeitet und vor allem leichter als den Kindle. Kindle ohne Touch kann man eh knicken.

Der Sony ist super verarbeitet, aber Hochglanzrahmen und Sony-Software machen keinen Spaß. Die Frage ist eigentlich nur: will ich bei Amazon kaufen (für immer) oder will ich ein offenes System. Wer die Bücher klaut, dem wirds wohl eh egal sein.

Danke für den Tip. Der Kobo Reader wird morgen gekauft und mein Kindle 3 Wifi verkauft. Mit dem integrierten Wörterbuch kann man endlich komfortabel englische ebooks lesen.

Avatar
Anonymer Benutzer
Scooby: Danke für den Tip.Der Kobo Reader wird morgen gekauft und mein Kindle 3 Wifi verkauft. Mit dem integrierten Wörterbuch kann man endlich komfortabel englische ebooks lesen.

Erhoff Dir nicht zu viel - das Wörterbuch beim Kobo ist z.Zt. noch ziemlicher Müll. Angeblich ist Kobo dran, das zu verbessern. Das im Sony ist besser. Allerdings ist Sony nicht unbeding dafür bekannt viel, häufig und lange die Firmware ihrer eBook-Reader zu verbessern. Kobo macht da nen besseren Eindruck.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Da es ab Montag bei Quicker 50€ Gutscheine für Amazon, für 40€ gibt und man die auch bei Mexxbooks einlösen kann, wirds wohl der Kindle Touch werden, ohne die Gutscheine hätte ich mir den Kobo bei MM geholt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler