Kommt durch die Annahme des Kaufpreises an Kaufvertrag zustande?

16
eingestellt am 14. Mär 2017
Hi,
ich hab gestern für 39€ einen G4560 bei MF gekauft, nun schrieb mir MF:

"Leider müssten wir Ihnen mitteilen, dass es sich bei dem Artikel 69382 (Intel Pentium G4560 2x 3.50GHz So.1151 TRAY) um einen Mindstar überverkauf handelt. Daher können wir Ihnen den Artikel leider nicht ausliefern, so wie dieses auf unserer Homepage beim Mindstar angegeben ist: „Da es sich bei diesen Angeboten um Aktionsartikel und Einzelstücke handelt, kann es vorkommen, dass ein Artikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist. Wir geben deshalb keine Liefergarantie. Es gilt: Nur solange Vorrat reicht.“
"
da sie den gleichen CPU aber immernoch im Mindstar haben und meine Bestellung heute einfach gelöscht haben und dafür aber mein Geld haben,
wollte ich mal fragen ob nicht schon ein Kaufvertrag mit Annahme meines Geldes zustande kam. (die können Mindstarartikel nichtmal einen bestehenden Bestellung hinzufügen, nur damit ich nochmal extra Versandkosten zahlen muss!)

Denn ich hab deswegen extra angerufen und dadurch hat Callmobile mir 15€ vom Konto abgebucht und telefonisch durfte ich den CPU nicht bestellen, darum hab ich in über den MF Shop bestellt und nun halt das

da ich bei 3x AM4 Mainboards das gleiche habe, also alle werden seit 02.03 von Lagernd urplötzlich immer täglich immer Liefertermin verschoben aber mein Geld behalten alle Händler, ist das doch recht ärgerlich
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Da müsste mal jemand etwas erfinden, wo man einfach die Anzahl der vorhandenen Artikel eingeben kann und dann bei jeder Bestellung automatisch um eins reduziert wird. Der Clou dabei: Bei Rest 0 kann man erst gar nicht mehr bestellen und weiß so schon im Voraus, dass nix mehr da ist. Super Erfindung von mir, aber wahrscheinlich zu kompliziert. Schade
Ob ein Kaufvertrag zustande kam mit MF hängt davon ab wie du bezahlt hast. In den AGB steht z.B.
§2 Vertragsschluss
(3) b) Bei Zahlung per Sofortüberweisung oder PayPal kommt der Vertrag bereits mit Zahlungsanweisung durch den Kunden zustande.

mindfactory.de/inf…/59
16 Kommentare
Nein!
Nein, erst durch den Versand oder eine schriftliche Nachricht über die Annahme der Bestellung.

Sowas kann man übrigens in den AGB nachlesen.
Bearbeitet von: "ramtam" 14. Mär 2017
Verfasser
ramtam14. Mär 2017

Nein, erst durch den Versand oder eine schriftliche Nachricht über die …Nein, erst durch den Versand oder eine schriftliche Nachricht über die Annahme der Bestellung.So was kann übrigens jeder in den AGB nachlesen.



danke dir, naja dann mal wieder "Außer Spesen nicht gewesen"
Da müsste mal jemand etwas erfinden, wo man einfach die Anzahl der vorhandenen Artikel eingeben kann und dann bei jeder Bestellung automatisch um eins reduziert wird. Der Clou dabei: Bei Rest 0 kann man erst gar nicht mehr bestellen und weiß so schon im Voraus, dass nix mehr da ist. Super Erfindung von mir, aber wahrscheinlich zu kompliziert. Schade
Ob ein Kaufvertrag zustande kam mit MF hängt davon ab wie du bezahlt hast. In den AGB steht z.B.
§2 Vertragsschluss
(3) b) Bei Zahlung per Sofortüberweisung oder PayPal kommt der Vertrag bereits mit Zahlungsanweisung durch den Kunden zustande.

mindfactory.de/inf…/59
Verfasser
xmetal14. Mär 2017

Da müsste mal jemand etwas erfinden, wo man einfach die Anzahl der …Da müsste mal jemand etwas erfinden, wo man einfach die Anzahl der vorhandenen Artikel eingeben kann und dann bei jeder Bestellung automatisch um eins reduziert wird. Der Clou dabei: Bei Rest 0 kann man erst gar nicht mehr bestellen und weiß so schon im Voraus, dass nix mehr da ist. Super Erfindung von mir, aber wahrscheinlich zu kompliziert. Schade



ja genauso war es auch bei Bestellung bei Computeruniverse trotzdem kam heute (4tage später) ne Mail, tja ätsch bätsch Pech gehabt trotz diesen System habens wir sie verarscht^^ lieferbar jetzt ~30März

auch per SÜ bestellt, 5sek nach Bestellung um 3Uhr nach von 1 Lager auf 0 auf Lager gesprungen.
Verfasser
Carbyne14. Mär 2017

Ob ein Kaufvertrag zustande kam mit MF hängt davon ab wie du bezahlt hast. …Ob ein Kaufvertrag zustande kam mit MF hängt davon ab wie du bezahlt hast. In den AGB steht z.B.§2 Vertragsschluss(3) b) Bei Zahlung per Sofortüberweisung oder PayPal kommt der Vertrag bereits mit Zahlungsanweisung durch den Kunden zustande.http://www.mindfactory.de/info_center.php/icID/59



interessant dann hat Ramtam wohl doch nicht Recht! Hatte ich vom BWL Unterricht auch noch so im Kopf, deswegen die Annahme, aber wenn MF nicht einsichtig ist gilt für mich trotzdem "Außer Spesen nichts gewesen" da ich mir kein Anwalt leisten kann.
Carbyne14. Mär 2017

Ob ein Kaufvertrag zustande kam mit MF hängt davon ab wie du bezahlt hast. …Ob ein Kaufvertrag zustande kam mit MF hängt davon ab wie du bezahlt hast. In den AGB steht z.B.§2 Vertragsschluss(3) b) Bei Zahlung per Sofortüberweisung oder PayPal kommt der Vertrag bereits mit Zahlungsanweisung durch den Kunden zustande.http://www.mindfactory.de/info_center.php/icID/59



Trotz allem kann MF immer noch einen Irrtum erklären. Das ist unabhängig davon....
Carbyne14. Mär 2017

Ob ein Kaufvertrag zustande kam mit MF hängt davon ab wie du bezahlt hast. …Ob ein Kaufvertrag zustande kam mit MF hängt davon ab wie du bezahlt hast. In den AGB steht z.B.§2 Vertragsschluss(3) b) Bei Zahlung per Sofortüberweisung oder PayPal kommt der Vertrag bereits mit Zahlungsanweisung durch den Kunden zustande.http://www.mindfactory.de/info_center.php/icID/59



Man kann doch eh nur mit PP und SÜ die Artikel im MindStar erwerben, oder nicht? War zumindest die letzten Jahre so.
Alt-F414. Mär 2017

Trotz allem kann MF immer noch einen Irrtum erklären. Das ist unabhängig d …Trotz allem kann MF immer noch einen Irrtum erklären. Das ist unabhängig davon....


Würde ich in Verbundung mit folgender Aussage:
„Da es sich bei diesen Angeboten um Aktionsartikel und Einzelstücke handelt, kann es vorkommen, dass ein Artikel schneller als vorgesehen ausverkauft ist.
nicht so sehen. Da gibt es kein Irrtum, das ist einfach nur Schlamperei.
Aber da der Ersteller ja schon hat durchblicken lassen, das er sein ERcht ggf. nicht vor Gericht erstreiten möchte hat sich weietres eröledigt.
Verfasser
Ich bin außerdem ein dagegen die Gerichte mit solche Sachen zu belasten, die brauchen Kapazitäten, für schlimme Sachen, wie Kinderschänder etc.


achja und anderen Kunden wurde der CPU ja für 39€ verkauft, ich hab ihn ebenso rechtmäßg erworben wie die Anderen.
Bearbeitet von: "Viper" 14. Mär 2017
Anfechtung wegen Erklärungs-/Inhaltsirrtums bei reinem Abverkauf eines Serienartikels der überall anders lieferbar (und auch bei mindfactory zu anderem Preis in Bestand ist?) meiner Meinung nach ausgeschlossen.
AGBs die sich Irrtümer oder eine eingeschränkte Menge vorbehalten wollen, sind belanglos, wenn man dem Kunden bereits die Möglichkeit zur Zahlung ermöglicht hat.
Abschieben auf einen Fehler im System dürfte bei eigener Shopsoftware und Kauf zu einem 'lediglich' günstigen Preis auch nicht möglich sein.


Ich würde einen Freund, der in kaufmännischen und/oder juristischen Dingen bewandert ist, bitten mir ein Schreiben mit juristischem Nachdruck und ein paar Paragraphen aufzusetzen. Das reicht in der Regel, um eine Antwort zu erhalten nach dem Motto 'Eigentlich sehen wir uns nicht in der Leistungspflicht.... ABER aus Kulanz werden wir Ihnen einmalig Ihren Wunsch erfüllen...'

Du belastest damit keine Gerichte, da so ein Fall niemals bis vor Gericht gehen würde. Anwälte gibt es wie Sand am Meer, die belastest du also auch nicht. Aber natürlich stehen Aufwand und Kosten (selbst wenn es nur um die Auslage geht) nicht im Verhältnis zum Ziel.

Wie gesagt, einfach nochmal mit Nachdruck darauf hinweisen!
Verfasser
Vielen dank das ist sehr nett von dir!
Verfasser
nach einigen eMails hat MF die Bestellung wieder aufgenommen, ich bin sehr positiv überrascht!


*edit*

lol aber dafür haben Sie mein Konto gesperrt xD
Bearbeitet von: "Viper" 15. Mär 2017
Verfasser
xmetal14. Mär 2017

Da müsste mal jemand etwas erfinden, wo man einfach die Anzahl der …Da müsste mal jemand etwas erfinden, wo man einfach die Anzahl der vorhandenen Artikel eingeben kann und dann bei jeder Bestellung automatisch um eins reduziert wird. Der Clou dabei: Bei Rest 0 kann man erst gar nicht mehr bestellen und weiß so schon im Voraus, dass nix mehr da ist. Super Erfindung von mir, aber wahrscheinlich zu kompliziert. Schade



Das schreibt Computeruniverse heute:
"Das Board wurde tatsächlich mit dem Status „Lagernd“ bestellt. Dementsprechend sollte natürlich eine sofortige Lieferung möglich sein.

Bedauerlicherweise kam es hier zu einem Übermittlungsfehler unseres Bestandes. Dies führte dazu, dass das Board nachbestellt werden musste. Normalerweise ist auf unsere Angaben natürlich stets Verlass."

ich hab auch echt nur Pech
Verfasser
"Die Bestellung wurde wieder aufgenommen."


ich freu mich und sehe dann das mein MF Konto gesperrt worden ist
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler