Kompakter Multifunktionsdrucker mit Laser, Farbe und Scanner: Wo ist der MFP- sweet spot?

20
eingestellt am 20. AprBearbeitet von:"Fabische"
Die Auswahl Multifunktionsdruckern ist ja leider ein ziemlicher Dschungel. Ich suche ein möglichst kompaktes Farb-Gerät mit Scanner, habe aber keine Lust auf teuere Tinten, die dazu noch schnell eintrocknen. Leider arbeiten die meisten kompakten Geräte mit Tinte, so mein Eindruck. Kriterien wären als:

- Farblaser
- mind. 3-in-one, besser 4-in-one (mit Fax),
- kompakte Bauform
- Günstige Betriebskosten
- günstiger Anschaffungspreis
- Gute Druckqualität in F und SW
- relativ schneller Druck

Any recommendations, folks?
Merci!
Zusätzliche Info
Sonstiges
20 Kommentare
Brother DCP-9022CDW
schni_schna_schnappi20.04.2019 17:44

https://www.druckerchannel.de/marktuebersicht.php?t[fn][]=M&t[fs][]=F&t[te][]=SL&so=_name


Ui. 346 unterschiedliche Drucker...
Fabischevor 1 m

Ui. 346 unterschiedliche Drucker...



Du musst halt dementsprechende Filter setzten
Ich kann noch den Oki mc563dn empfehlen. Den hab ich selbst.
schni_schna_schnappi20.04.2019 17:53

Ich kann noch den Oki mc563dn empfehlen. Den hab ich selbst.


Die amazon Käufer sind ja sehr zufrieden. Mit über 400€ Kaufpreis + 50€ fürs WLAN Modul allerdings schon eher in der oberen Preisklasse. Danke für den Tipp!
LasVegas1988vor 2 h, 25 m

Brother DCP-9022CDW



HaiOPaivor 2 h, 7 m

Habe den auch ... absolut zu empfehlen!


Joa, man sollte nur keine leuchtenden Farben oder hohe Kontraste beim Drucken erwarten. Das kann der nämlich nicht.
Fabische20.04.2019 18:11

Die amazon Käufer sind ja sehr zufrieden. Mit über 400€ Kaufpreis + 50€ für …Die amazon Käufer sind ja sehr zufrieden. Mit über 400€ Kaufpreis + 50€ fürs WLAN Modul allerdings schon eher in der oberen Preisklasse. Danke für den Tipp!



Ich habe den damals vor über einem Jahr für 250€ als Neuware gekriegt Der Preis ist ja ganz schön gestiegen

Schau dir vielleicht auch die Kyocera Ecosys Multifunktionsgeräte an. Ich hatte früher einen Kyocera S/W Laserdrucker. Das war ein quasi unkaputtbares Arbeitstier! Schade das sowas kaum noch hergestellt wird.
Bearbeitet von: "schni_schna_schnappi" 20. Apr
schni_schna_schnappi20.04.2019 20:14

Ich habe den damals vor über einem Jahr für 250€ als Neuware gekriegt Ich habe den damals vor über einem Jahr für 250€ als Neuware gekriegt Der Preis ist ja ganz schön gestiegen Schau dir vielleicht auch die Kyocera Ecosys Multifunktionsgeräte an. Ich hatte früher einen Kyocera S/W Laserdrucker. Das war ein quasi unkaputtbares Arbeitstier! Schade das sowas kaum noch hergestellt wird.


Zu den Druckerpreisen: der oben empfohlene Brother Drucker ist in den letzten zwei Jahren als Neuware von 230€ auf jetzt 350€ gestiegen. Was da wohl los ist?
Also deine Anforderungen entsprechen nicht unbedingt die eines Lasers. Jedenfalls nicht mehr in der heutigen Zeit …
Fabischevor 1 h, 10 m

Zu den Druckerpreisen: der oben empfohlene Brother Drucker ist in den …Zu den Druckerpreisen: der oben empfohlene Brother Drucker ist in den letzten zwei Jahren als Neuware von 230€ auf jetzt 350€ gestiegen. Was da wohl los ist?




21474179.jpg



Krass, 260€ hatte ich noch im Kopf. Ein riesiger Preissprung ab Dezember.
Es gibt ein Nachfolgermodell: Brother DCP-L3550CDW
Ca 265€ bei ebay(PREISOPT7), aber bei dem weiß ich nicht, wie es mit NoNameTonern funktioniert. Die Nachfolger haben immer den Nachteil, dass die besser „gesichert“ werden.
Bearbeitet von: "LasVegas1988" 20. Apr
Die Epson Workforce sind auch nicht schlecht... falls es doch noch mal Tinte sein soll...

Ansonsten habe ich eine Kyocera Taskalfa im Büro. Tonerkartuschen wie ein Unterschenkel... ist halt ein Smalloffice Gerät...

Frag doch mal beim Fachhändler in der Nähe nach Leasingrückläufern...
ikb97920.04.2019 21:52

Also deine Anforderungen entsprechen nicht unbedingt die eines Lasers. …Also deine Anforderungen entsprechen nicht unbedingt die eines Lasers. Jedenfalls nicht mehr in der heutigen Zeit …


Was meinst Du damit? Verstehe ich leider nicht. Kannst du das präzisieren?
Wenn du so wenig druckst das der Druckkopf verstopft, dann ist auch ein Laserdrucker nichts.
Wenn du einmal die Woche druckst, ist das auch oversized. Und bei einmal die Woche drucken verstopft auch der Tintenstrahler nicht.



Druckst du denn viel?

Und der gesundheitliche Aspekt bei Laserdruckern spielt vielleicht auch eine Rolle?! Thema Feinstaub?!
Habe für den Heimgebrauch nen Epson Workforce gekauft mit Tinte, da wir für Laser viel viel zu wenig drucken.
Fabische21.04.2019 01:47

Was meinst Du damit? Verstehe ich leider nicht. Kannst du das präzisieren?


Die von dir geforderten Eigenschaften weisen nicht unbedingt auf einen Laser hin. Es gibt sehr gute Tintenpisser, die das ebenfalls können. Kompakter, besseres (Foto)Druckbild, günstiger Anschaffungspreis, sehr günstiger Seitenpreis, Kein Tonerstaub aus kompatiblen Tonern, usw. …
ikb97921.04.2019 06:29

Die von dir geforderten Eigenschaften weisen nicht unbedingt auf einen …Die von dir geforderten Eigenschaften weisen nicht unbedingt auf einen Laser hin. Es gibt sehr gute Tintenpisser, die das ebenfalls können. Kompakter, besseres (Foto)Druckbild, günstiger Anschaffungspreis, sehr günstiger Seitenpreis, Kein Tonerstaub aus kompatiblen Tonern, usw. …


Ich lese halt viel von Leuten, die mit eingetrockneten Tinten und Selbstreinigungsorgien ihrer Drucker viel Ärger haben. Außerdem sind die Tintenpreise oft astronomisch. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, wenn du einen konkreten Modellvorschlag hast. Danke.
Fabischevor 1 h, 23 m

Ich lese halt viel von Leuten, die mit eingetrockneten Tinten und …Ich lese halt viel von Leuten, die mit eingetrockneten Tinten und Selbstreinigungsorgien ihrer Drucker viel Ärger haben. Außerdem sind die Tintenpreise oft astronomisch. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, wenn du einen konkreten Modellvorschlag hast. Danke.


Schau dir mal die Reihe mit Tintentanks von Epson (4750) und Canon (G4511) an. Wenn der Drucker länger als zwei Wochen nicht benutzt wird, dann würde ich einfach nen Testmuster durchschicken.
Ich kann die Samsung MFP "empfehlen": mein CLX-4195FW hatte den "Vorteil" dass die Toner gleich mit der Übertragungseinheit (wie hieß da nochmal der Fachbegriff?) integriert waren. Ein neuer Tonersatz kostet also im Bereich 250€. Und der Drucker kalibriert sich regelmäßig. Dadurch wird fleißig Toner verbraucht ohne dass man druckt. Damit kam ich nach echten 70 Seiten Farbausdruck auf einen Tonerverbrauch von 1700 Seiten Farbausdrucken. Durch das Kalibrieren. Und nachdem dann nach vier Jahren ALLE Ausdrucke rote Streifen gratis dazu bekamen (immer Original-Toner, bei den Farben noch die ersten, Schwarz einmal neu gekauft), hab ich das Gerät weggeschmissen. So ein Schwachsinn dieses Gerät.
Ich hab nun die Geräte wieder getrennt. Einen Flachbildscanner mit ADF der relativ schnell ist für Scans (von Plustek, günstig bei ebay), einen Kyocera SW-Laser gebraucht mit vollem Toner und Garantie für 30€ auch über ebay und, falls es wirklich mal sein muss, meinen Vater der einen Farbdrucker hat. Aber ehrlich gesagt hab ich nie mehr Farbausdrucke gemacht. Warum auch...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler