Gruppen

    Komplett PC aus Einzelteilen zusammenstellen

    Hi ihr PC Profis,

    ich möchte schnorren. Und zwar eure Ahnung über Bauteile und was wie zusammenpasst. Habe keine große Ahnung (mehr) vom Computerbau und den gerade aktuellen Komponenten.
    Mein Plan: Spiele PC mit vernünftiger (Preis-/)Leistung (kein 4fach GTX980Ti Verbund) aus jeweils zum Bestpreis bei MyDealz zusammengestellten Komponenten für 1500 Euro (+10% Schmerzgrenzenaufschlag)

    Ich habe mir mal folgende Konfiguration zusammengestellt:
    Intel Core i7-5930K, 6x 3.50GHz, retail ohne Kühler 565€
    Fatal1ty X99X Killer, Sockel 2011-3, ATX 250€
    Thermaltake Water 3.0 Extreme "S" / All-in-one Liquid Cooling System 105€
    32GB-Kit Corsair Dominator Platinum DDR4, 1.20V, 2400MHz 300€
    be quiet! SILENT BASE 800 Silver, ATX, ohne Netzteil 120€
    Corsair Enthusiast Series RM750, Modular, 80 Plus Gold 750 Watt 140€
    Gigabyte GeForce GTX 970 XTreme Gaming, 4GB GDDR5 400€
    Seagate Barracuda 7200 2000GB, SATA 6Gb/s 75€
    Samsung SSD 850 EVO SATA 6Gb/s 250 GB 85€
    LG CH12NS30 Blu-Ray ROM Retail 60€
    Gesamt System: 2100€

    1. Macht das Vorhaben "Guter Spiele PC für 1500€" einigermaßen Sinn oder sind die guten alten 2000 Euro immer noch Minimum für einen "echten" Spiele PC?
    2. Welche Teile aus meiner Konfiguration kann man ohne großen Leistungsverlust durch welche günstigeren austauschen?
    3. Welche Teile wären starker Flaschenhals und sollten (auch durch Mehreinsatz von Geld) unbedingt durch welche besseren ersetzt werden?

    Ich hoffe, das ist nicht zu viel gefordert und freue mich über kompetente Ratschläge! Danke im Voraus!

    19 Kommentare

    Warum die 5. und nicht die 6. Gen von Prozessor?
    Ich würde die 4. Gen nehmen (wenn günstiger) oder die 6. (wenn aktueller)
    Prozessor ist zudem deutlich stärker als die Graka (lieber nen guten 4 Core mit HT und hochtakten dafür ne 980ger Graka).
    Ob 32GB RAM Sinn machen hinterfrag ich mal nicht ... 16GB würden für das Spielen langen ... genauso wie ein günstigeres MB. Aber jedem das seine

    So sehe ich das auch: Lieber 980er, i5 und nur 16GB Ram. So hab ich es zumindest gemacht und bin sehr zufrieden (Battlefront in 4K mit full Details läuft für meine alten Augen butterweich )

    565 für einen Prozessor finde ich sowieso viel zu teuer.

    Verfasser

    chriios

    So sehe ich das auch: Lieber 980er, i5 und nur 16GB Ram. So hab ich es zumindest gemacht und bin sehr zufrieden (Battlefront in 4K mit full Details läuft für meine alten Augen butterweich ) 565 für einen Prozessor finde ich sowieso viel zu teuer.



    Ui, sogar nur nen i5. Wenn man also den i7 für's Spielen net braucht, dann nur für Photoshop oder Videoschnitt?
    OK, 16GB RAM reichen wohl. Nehm ich auf die Liste.
    Plus 980 statt 970. Ist das bei diesen 10 verschiedenen Sub-Marken bei GraKas (Gigabyte, Gainward, Zotac, usw.) alles gleich oder gibt's da Unterschiede?

    lolzi

    Warum die 5. und nicht die 6. Gen von Prozessor? Ich würde die 4. Gen nehmen (wenn günstiger) oder die 6. (wenn aktueller) Prozessor ist zudem deutlich stärker als die Graka (lieber nen guten 4 Core mit HT und hochtakten dafür ne 980ger Graka). Ob 32GB RAM Sinn machen hinterfrag ich mal nicht ... 16GB würden für das Spielen langen ... genauso wie ein günstigeres MB. Aber jedem das seine



    Prozessor wäre dann der 6600U (kenn mich mit Overclocking nicht aus) oder? Sowohl i7 als auch i5? Edit: i7 heisst 6700, OK.
    Welches günstigere taugliche MB kannst Du empfehlen? Gigabyte Z170 (hab ich mal irgendwo gelesen)?

    Danke euch für die Hilfe!

    Verfasser

    Cool, i5 kostet ja nur 230 Euro. Da komm ich dem Budget schon gewaltig näher.

    Stimme da lolzi zu.
    Also für einen reinen gaming PC ist der gewählte i7 5930K ein bisschen übertrieben, man sagt ja generell, dass man nicht zwingend einen i7 braucht, sondern ein (übertaktbarer) i5 reicht. der Gesamtpreis von 2100€ ist schon krass, da geht definitiv weniger.
    Daher würde ich auch generell dann eher zum i7 6700k tendieren, den kann man dann ziemlich leicht noch hochtakten, falls gewünscht.
    Dafür würde ich dann eher auf eine GTX 980 als 970 tendieren, aber man munkelt ja, dass man grade eher warten sollte bis demnächst die neue Generation kommt.
    32GB RAM? oO
    Selten ein Game gesehen, dass mehr als 8GB braucht, mit 16GB kommt man da eig gut aus.
    Du hast mehr davon, wenn du ggf. neben der 2TB Platte nochmal eine ~500GB SSD nur für deine meist gezockten Games holst, da dadurch der Flaschenhals der Ladezeiten wesentlich runter geht.

    Verfasser

    ronronron

    Stimme da lolzi zu. Also für einen reinen gaming PC ist der gewählte i7 5930K ein bisschen übertrieben, man sagt ja generell, dass man nicht zwingend einen i7 braucht, sondern ein (übertaktbarer) i5 reicht. der Gesamtpreis von 2100€ ist schon krass, da geht definitiv weniger. Daher würde ich auch generell dann eher zum i7 6700k tendieren, den kann man dann ziemlich leicht noch hochtakten, falls gewünscht. Dafür würde ich dann eher auf eine GTX 980 als 970 tendieren, aber man munkelt ja, dass man grade eher warten sollte bis demnächst die neue Generation kommt. 32GB RAM? oO Selten ein Game gesehen, dass mehr als 8GB braucht, mit 16GB kommt man da eig gut aus. Du hast mehr davon, wenn du ggf. neben der 2TB Platte nochmal eine ~500GB SSD nur für deine meist gezockten Games holst, da dadurch der Flaschenhals der Ladezeiten wesentlich runter geht.



    Danke, dass Du's auch nochmal bestätigst.
    Bzgl. GraKa: Damit meinst Du Pascal oder? Ist dann viel besser als Maxwell, aber wird doch dann sicher sauteuer sein für ne Weile? Also Du meinst, jetzt grade gar keinen PC basteln...

    Viel RAM und ne starke CPU braucht's imo nur für's rendern bei der Videobearbeitung oder bei Animationen. Rendern = Effektberechnung.
    Gaming PCs sind nicht so anspruchsvoll wie Videoschnitt PCs die möglichst in Echtzeit auch rendern können sollen ^^
    Für Bildbearbeitung reicht dein Gaming PC.

    Wenn du vorhast zu übertakten muss entsprechend auch für Kühlung sorgen.

    Also nen i5 6600k für 250euro reicht locker oder ggf 6700k für knapp 400. Wieso keine Amd r390x oder direkt Nano/Fury ?

    GrabsterMcSave

    Ui, sogar nur nen i5. Wenn man also den i7 für's Spielen net braucht, dann nur für Photoshop oder Videoschnitt? OK, 16GB RAM reichen wohl. Nehm ich auf die Liste. Plus 980 statt 970. Ist das bei diesen 10 verschiedenen Sub-Marken bei GraKas (Gigabyte, Gainward, Zotac, usw.) alles gleich oder gibt's da Unterschiede?



    Gibt Unterschiede in der Taktung und bei den Kühlern/Lüftern. Am besten mal Tests durchlesen. (Auf Computerbase oder so) Ich hab z.B. 'ne 970 von MSI, wegen des sehr leisen Lüfters. Kommt ein bisschen darauf an, was einem wichtig ist.

    Also ich hab folgendes:

    i 5 6500
    16 gb RAM
    Asrock z170 extreme 4
    Asus Strix r9 390
    Samsung 480 gb ssd

    999x

    Also nen i5 6600k für 250euro reicht locker oder ggf 6700k für knapp 400. Wieso keine Amd r390x oder direkt Nano/Fury ?



    Sehe ich auch so!
    Jedoch alles bloß KEIN "U" Prozessor fürs zoggen! Das geht gar nicht

    hirschi87

    Also ich hab folgendes: i 5 6500 16 gb RAM Asrock z170 extreme 4 Asus Strix r9 390 Samsung 480 gb ssd



    Hört sich solide an, wobei ich Geforce mehr mag

    Auch wenn viele es immer mögen den reinen Gedanken bei CPU's zu haben um Luft nach oben zu haben durch das Übertakten, ist das bei Spielen leider ziemlich sinn befreit, ob ich nun übertakte oder nicht spielt keine rolle, die Mehrleistung beträgt, zwischen 0 bis 3 FPS, wenn man überhaupt das glück hat, da mal FPS raus zu bekommen, den die Spiele Reagieren mehr auf die Leistung Pro Takt als auf die reinen GHz.

    Also nimm mam besten den i5-6600, der reicht dicke:
    geizhals.de/int…tml
    Motherboard ist bei Skylake schwer, aber da du nur zocken willst reichen die H170.
    geizhals.de/asr…=de
    CPU Kühler, da nicht übertaktet wird den:
    geizhals.de/ekl…tml
    alternativ wenn du es noch Leiser haben willst
    geizhals.de/ekl…tml
    RAM am besten 16GB, so hast du für die nächsten 10-15 Jahre ruhe ^^
    wenn schon 2x8 oder 4x4, da musst du wissen, 4x4 ist bei einem Garantiefall etwas angenehmer.
    2x8:
    geizhals.de/g-s…=de
    geizhals.de/kin…tml
    4x4
    geizhals.de/kin…=de
    geizhals.de/g-s…=de
    Netzteil reicht ein 500W, außer du willst SLI oder CF betreiben, was ich nicht glaube...
    die Hungrigste Karte ist derzeit die Fury X mit etwa 420W~ im Gesamtsystem, da musst du wissen ob dir 500W reichen, ansonsten nimm 600W...
    geizhals.de/be-…tml
    geizhals.de/be-…tml

    HDD und SSD können so bleiben, eine 500GB SSD ist too much, da du auf der SSD nur Win, paar wichtige Programme drauf machst, Spiele nur wenn diese auch davon Profitieren so wie Fallout 4, Total War, XCOM2 etc. ansonsten fallen die Preise zu Stark um jetzt schon auf große SSD's zu setzen.
    geizhals.de/sea…tml
    geizhals.de/sam…tml

    Wenn du das Blu-Ray Laufwerk brauchst auch ok:
    geizhals.de/lg-…tml

    Gehäuse:
    der P100 ist der Leiseste, hat die beste Kühlung und hat super viel Platz:
    geizhals.de/ant…tml
    alternativ:
    Thermaltake Suppressor F51
    geizhals.de/the…tml
    Fractal Design Define R5
    geizhals.de/fra…tml
    Nanoxia Deep Silence 5 Rv B
    geizhals.de/nan…tml
    (gibt es auch in weiß)
    den Be Quiet kann man auch nehmen, finde ich Persönlich aber überteuert für die recht solala Leistung:
    geizhals.de/be-…tml
    (gibt es in unzähligen Farben)

    Grafikkarte, hmmm, wenn du lange was von der Grafikkarte haben willst, viel VRAM nehmen, dann die R9 390 oder R9 390X
    Sapphire 390 mit 2,6 Sone
    geizhals.de/sap…=de
    Sapphire R9 390X mit 3,6 Sone
    geizhals.de/sap…=de
    Sapphire R9 Fury mit 1,6 Sone:
    geizhals.de/sap…=de
    (Bedenke 4GB VRAM sind nicht viel auch wenn es HBM VRAM ist)

    Da Nvidia weniger VRAM hat, halten diese nicht so lange, da dir schneller die VRAM ausgehen werden, als die Leistung begrenzen wird, aber wenn du zu Nvidia greifen willst dann die 970 und 980:
    Asus mit 0,7 Sone.
    geizhals.de/asu…tml
    MSI mit 1,6 Sone:
    geizhals.de/msi…tml
    EVGA mit 2,1 Sone.
    geizhals.de/evg…tml

    Bei allen Grafikkarten kannst du durch MSI Afterburner die Lüfter Steuern und so nach regulieren, das sie Leiser werden sollen, bei AMD Karten kannst du dann noch viel Undervolten ohne Leistungsverlust, bei Nvidia auch, aber nicht annähert so viel.

    Bei Spiele bleiben die Grafikkarten das wichtigste, die sind der Limitierende Faktor.

    Viel RAM macht nur für Simulationen Sinn, da Du dann komplett in-core rechnen kannst

    1 x Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
    1 x Intel Core i5-6600K, 4x 3.50GHz, boxed ohne Kühler (BX80662I56600K)
    1 x Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-17-17-35 (CMK16GX4M2B3000C15)
    1 x EVGA GeForce GTX 980 Ti Superclocked ACX 2.0+, 6GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (06G-P4-4993-KR)
    1 x ASRock Fatal1ty Z170 Gaming K4 (90-MXGYX0-A0UAYZ)
    1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726)
    1 x be quiet! Silent Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG006)
    1 x be quiet! Pure Power L8-CM 630W ATX 2.31 (L8-CM-630W/BN182)

    Sind laut geizhals 1500€, wenn man natürlich alles bei einem Shop kauft vielleicht noch 50€ mehr, bei 1500€ gibt es glaube ich bei HardwareVersand aber auch nochmal 20€ Rabatt oder sowas.

    Sind nur Beispiel Produkte, aber ich würde defintiv bei 1500€ schauen das ich die 980Ti einbauen.

    K Prozessor, ist nur ein paar Euro teurer als der non-K also finde ich lohnt sich das auch.

    Motherboardhersteller tendiere ich sozeit immer zu MSI, Asrock, Gigabyte. Was mich beim Motherboard immer interessiert ist welcher Ethernet Chipsatz drauf ist. Fahre mit dem alten Killer Ethernet Chipsatz seit 2 Jahren sehr gut, nette Einstellungen speziell für Gamer(Drosselung von Programmen, Priorisierungen usw). Ebenso nen optischen Audio Ausgang, falls sowas interessant ist, bin mir aber nicht ganz sicher ob das nun Standard ist für die 170er Chipsätze.
    Achso und 3 Jahre Garantie, aber ich hatte in meiner kompletten Lebenszeit nun kein Motherboard das kaputt ging.

    Grafikkarte liest du dir am besten nen kurzen Test durch und entscheidest was dich am meisten interessiert. Meist sind die Kühlungen der ausschlaggebende Punkt. Grafikkarten mit etwas mehr Mhz kann man meist ignorieren, die Leistung merkt man eh nicht.

    Verfasser

    Wahnsinn, vielen Dank für die ausführlichen Tipps!
    Ich nehm mir heut Abend mal Zeit und stelle mir eine Konfiguration zusammen.

    500-650W Netzteil reicht auch bei weitem aus selbst wenn du mal eine zweite GraKa dazu packen willst.

    Prozessor würde ich auch zu einem i5 Raten auch eine Generation davor ist ausreichend.

    Mainboard sollt du mal genau schauen was du brauchst? Oftmals reichen 2 RAM-bänke wobei 4 hier wirklich nicht schaden.
    PCIe-Slots(GraKa-Slots). Werden dir als Casual Gamer einer Reichen. Da SLI wirklich selten Sinn macht außer du legst wert auf 4K Gaming wobei du dann allerdings auch beim Monitor auf Hz und Reaktionszeit achten musst sonst hast du Schwarzbilder beim Zocken ;). Des weiteren I/O Panel (Anschlüsse auf der Rückseite mehr Kostet mehr) und SoundChip.
    Willst du Viel USB E-Sata etc. wird es wieder Teurer. Willst du Guten Sound beim Zocken und auf dem TeamSpeak/Skype kommst du nicht um ein guten Sound-Chip wobei eine Externe Soundkarte hier die bessere Wahl ist und meist der Preis sich nichts gibt in der Summe oftmals nichts.

    Grafikkarte hier geht die Meinungen sehr weit auseinander der eine Sagt AMD der andere Nvidia.
    Ich für mein Teil bin ein Fan von Nvidia habe aber auch schon oft AMD gehabt.
    Und auch hier Stimmt nicht immer Viel ist besser oder Viel ist mehr. Sondern es kommt auf die Speicheranbindung an die Speicherart und die SpeicherChip-Struktur ;)..

    Momentan sehe ich ganz klar die 980 als das was für deine Bedürfnisse am besten geeignet wäre. AMD hat zwar mehr Speicher wird aber in aller Regel auf Dauer hinterher hinken. Wenn es für die nächsten 3 Jahre ohne Probleme jedes Game in Ultra sein soll dann die 980Ti.


    Kurz gesagt.
    I5- Aktuelle Genration oder die davor
    980 oder 980Ti (wobei diese wohl gemerkt 700€ kostet)
    550-650W Nezteil reicht völlig aus.
    Mainboard (Die eigenen Bedürfnisse abwiegen dort spart man schnell mal 70€)
    Ram würde ich Sogar sagen 8-16GB (Allerdings 8 als Einzelriegel für ein Upgrade bei 2 RAM-Bänken).

    Ich zocke momentan auf meiner Übergangs ****

    i5 3550
    650W be quit
    8GB Ram
    R9 270X (wobei hier die 970 rein kommt)
    35€ Mainboard
    Billiges Gehäuse
    Und SSD
    Preis 485€

    Battlefront auf High in FullHD und da ruckelt nichts mit der 970 wird dann auf High gezockt.
    4K sind für mich völlig uninteressant allein schon wegen den Kosten für ein Monitor.

    Ich bin auch gerade auf der Suche nach einem neuen System!

    Ich habe für mich
    i7 6700k,
    Asus Maximus VIII Ranger,
    Samsung Evo 850 500gb,
    Kingston Hyper X 2x8gb,
    EKL Alpenföhn Brocken 2,
    be quiet Straight Power 500w CM,
    Fractal Design Define R5,
    LG GH24 DVD Brenner

    ins Auge gefasst. Preis für alles liegt bei ca. 1030€, je nach Preisschwankung. Jetzt werden einige sagen, oh da fehlt aber noch die Grafikkarte. Das stimmt. Für mich ist allerdings die in der CPU eingebaute CPU vorerst schnell genug (aktuell habe ich eine geforce 460M im Laptop). Ich warte damit noch auf die neue Grafikkartengeneration, weil die einen ernormen Sprung verspricht. Wenn du so lang warten kannst, kann ich nur empfehlen so lange zu warten und ggf die Onchip GPU oder ggf deine alte Graka weiter zu nutzen und auch zu warten!

    mfg Bullblast

    Verfasser



    *threadexhumier*
    Keine Ahnung, ob das noch jemand liest, aber nach 5 Monaten fleißig sparen habe ich jetzt endlich folgendes Setup zusammen:
    Prozessor\x09i5 6600K boxed ohne Kühler
    Mainboard\x09MSI Z170A Gaming Pro Carbon
    GK\x09ZOTAC GeForce GTX 980Ti AMP Omega Edition 6 GB
    RAM\x0916GB (2x8) DDR4-3000 Corsair Vengeance LPX
    Netzteil\x09be quiet! Straight Power 10-CM 600W ATX 2.4 (E10-CM-600W/BN235)
    HDD\x09Seagate Barracuda 7200 2000GB, SATA 6Gb/s ST2000DM001
    SSD\x09Transcend SSD340 Alu 256GB 2,5" SATA 6Gb/s
    Gehäuse\x09Thermaltake Suppressor f51
    Kühler\x09Alpenföhn Brocken 2 PCGH
    Gehäuselüfter\x09Corsair CO-9050016-BLED Air Series AF120-LED Quiet Edition 120mm
    Monitor\x09Asus PB279Q 4K
    Headset\x09HyperX Cloud Gaming

    Restlos alles aus MyDealz Deals (z.B. Rakuten EM Rabatt, Amazon Prime Day, Digitalo Gutscheine, usw.).
    Und ich habe tatsächlich erstmals in meine Lebe einen Rechner selbst zusammengeschraubt. *stolzsei*
    Den i5 auf 4100 übertaktet (geht da noch mehr?) und die RAM auf 3000 gebracht.
    GraKa heute im PrimeDay abgestaubt, mal schauen, was die morgen so bringt.
    Restlos begeistert bin ich völlig unabhängig von fps oder GHzen vom Gehäuse. So durchdacht, großzügig und einfach zu handhaben, ein Traum! Danke für den Tipp.

    Und dabei wollte ich doch eigentlich nur eine Möhre, um endlich X-Com 2 spielen zu können...

    Danke an euch für die guten Tipps und an die ganze Community für all die Deals!

    Eieiei, das Wichtigste fast vergessen: Die komplette Zusammenstellung hat so wie hier aufgeführt 1.600 € gekostet, also tatsächlich wie irgendwann mal angedacht 1.500 € +10%...

    Bearbeitet von: "GrabsterMcSave" 12. Jul 2016

    GrabsterMcSave


    Glückwunsch ^^

    So schwer ist es auch nicht mehr ein Rechner zusammen zu Bauen

    Ja das Gehäuse ist verdammt Genial, es gehört auch zu den besten, auch wenn es noch besser geht, aber da Zahlt man dann auch mehr als das Doppelte.

    Übertakten ist immer Zufallsbedingt und kommt auf den Chip drauf an den man erwischt, du kannst es aber Versuchen, nur darauf achten das er nicht zu heiß wird(64 Grad ist max. bei der CPU und sollte nicht überschritten werden), das einzige was passieren kann, das du ein Bluescreen kassierst, oder abstürze, dann weißt du das es nicht stabil läuft und gehst wieder runter mit dem Takt, aber es sollten eigentlich Locker 4,5 bis 4,7 GHz drin sein, nur die Core Voltage nicht zu Hoch machen, es sollte unter 1,4 sein, meist reicht 1,3 völlig aus, falls doch nicht dann 1,35 oder 1,37 nehmen.

    ansonsten danach ein Stresstest 15-30min machen mit Cinebench und oder intel extreme tuning utility, man könnte auch Prime95 nehmen, aber das zieht so an der Leistung, das es nicht dafür geeignet ist.

    läuft alles ohne murren, kannst du weiter Hoch Takten, oder du weiß, ok das System läuft stabil, ich lass es so

    und für das was du da bekommen hast geht der Preis ja auch noch

    so einige Jahrelang wirst du auch was von dem System haben... Dann mal viel Spaß damit ^^
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Amiibo Sammelthread [Angebote, Verfügbarkeit]47653
      2. Sehe keine Smileys (mydealz app)22
      3. Achtung, Rabobank kündigt Konten fristlos bei Cashbacküberweisungen von Fir…1791033
      4. [Lebenshilfe Unitymedia]87

      Weitere Diskussionen