Komplette Küche evtl zusammenstellen

Hallo,

bin auf der Suche nach einer Küche bzw einer Seite, die Küchen relativ günstig anbietet. Auch interessant wären Seiten, auf denen man sich vielleicht günstig was zusammenstellen könnte.

Vielleicht hat ja jemand erst in letzter Zeit was ähnliches gefunden.

Bin für jeden Tipp dankbar!

EDIT:
Die Küche soll für eine kleine Wohnung sein, also nichts monströses, aber doch einheitlich und komplett. Also eher was für den kleineren Geldbeutel.
Breite der Zeile ist eigentlich egal, normal ist doch so 70-80 cm oder?

Habe mich in einem größeren Möbelhaus umgesehen und dort gab es Komplette Küchen als Ausstellungsstücke so zwischen 1500-2500 €
Sollte auch in dem Budget liegen ODER BILLIGER sind schließlich auf mydealz :P
/EDITENDE

Grüße

11 Kommentare

Wie breit soll die Zeile werden und wie hoch ist dein Budget? Mit E-Geräte?

Hab letztens noch nen bericht im tv gesehen wonach man bei moebeldiscountern inkl ikea keinen preisvorteil ggueber kleinen geschaeften mit guter individueller beratung hat. Waere ja ne ueberlegung wert sich mal in sonem geschaeft beraten zu lassen und evtl danach nochmal zu vergleichen. Von der qualitaet mal ganz abgesehen.

Bei solchen Standardküchen waren die lokalen Anbieter tlw. deutlich günstiger als die großen Ketten. Roller war mit 50% Rabatt noch 4000 Euro teurer als der lokale Händler.

Also wir haben unsere Traumküche in 6 verschiedenen Geschäften zusammenstellen lassen. Preis war von 12000 Euro bis 18000 Euro. U-Form 3,6*2,8*2,2 Meter.
Schluck, schluck haben wir gemacht und uns günstige Alternativen überlegt.
Wir haben die Möbel hier gekauft:

ebay.de/itm…5ba

Ist nun nur ein Beispiel für die Auswahl die die haben. Möbel waren ein absolutes Schnäppchen und qualitativ jedem dieser oben genannten "Fertigküchen" überlegen. Warum? Weil wir uns für Echtholzfronten entschieden haben. Keine Kanten die abgehen (erlebt mit Alno bei Schwesterchen), tolle Optik und ja, durch die Form sieht es wirklich edel aus. Wir haben Front 1 - Country.
Die Elektrogeräte haben wir uns bei diversen Onlineshops zusammengesucht und die Arbeitsplatte haben wir im Baumarkt unseres Vertrauens (Obi) mit sämtlichen Bohrungen und Löchern für Spüle, Wasserhahn und co anfertigen lassen.

Letztendlich ist die Küche besser geworden als uns in verschiedenen Küchenfachgeschäften und Möbelhäusern angeboten wurde und wurde mit Elektrogeräten der Sonderklasse ausgestattet (Induktion, Pyrolyse, "Ami"-Kühlschrank) und bezahlt haben wir nur nicht mal die Hälfte (insgesamt ca. 5500 Euro).



Mcgusto

Wie breit soll die Zeile werden und wie hoch ist dein Budget? Mit E-Geräte?



Die Küche soll für eine kleine Wohnung sein, also nichts monströses, aber doch einheitlich und komplett. Also eher was für den kleineren Geldbeutel.
Breite der Zeile ist eigentlich egal, normal ist doch so 70-80 cm oder?

Habe mich in einem größeren Möbelhaus umgesehen und dort gab es Komplette Küchen als Ausstellungsstücke so zwischen 1500-2500 €
Sollte auch in dem Budget liegen.

Gerade das gleiche Problem...das "Zusammenstellen" kostet extrem viel lieber Küche im Angebot( Komplettpaket) nehmen und den Rest, den man nicht benötigt, wegwerfen...klingt komisch aber man kommt günstiger...oder Ikea, recht teuer, aber sehr wertstabil, zum Wiederverkauf top

Also Roller würde ich auch abraten - waren im Gesamtpaket viel teuerer als der "kleine lokale Fach(discounter)"

Was du mit kalkulieren solltest ist z. B.

- Lieferung
- Montage
- Elektrogeräte (meistens No-Name, Energieeffizienz, Funktionen)
- Spühlmaschine würde ich extern holen (wird je nachdem auch kostenlos mit angeschlossen - sofern NEU und mitgeplant!)
- Finanzierung (oft gibt es 12 Monate für 0 Prozent - warum also das Geld nicht erst auf dem Tagesgeldkonto noch ein wenig arbeiten lassen...

Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir sagen das die Rabatte von 50% absolut "normal" sind und das NIEMAND den Preis der UVP zahlen würde. Das sind fast immer Ankerpreise um einen günstigen Preis zu suggerieren.
Vergleiche z. B. mal XXXL Lutz und Mömax - oft sehr ähnliche Ware, weil wohl gleicher Lieferant dahinter steckt!

Für eine Mietwohnung würde ich primär auf den Preis achten - je nachdem wie lange du drinnen wohnen willst. Die Elektrogeräte wie z. B. Spühlmaschine kann man ja mitnehmen und die Küche an den Nachmieter günstig abtreten falls möglich.
Was IMHO eher weniger geeignet ist sind die "Bausätze" z. B. aus dem Baumarkt (oft schon für 199€ ohne Geräte).
Hier ist die Qualität meistens eher schlecht und man muss wirklich ALLES selbst zusammenbauen!

Je nach Ausstattung kannst du für 2000€ inkl. Ceran, Kühlschrank, Spühlmaschine, Lieferung und Aufbau - also quasi ALLES gut zurecht kommen und das sogar mit einer 0Prozent-Finanzierung.

Wenn du selbst abholst und aufbaust kannst du sicher nochmal ca. 300€+ sparen!

Wenn du handwerklich geschickt bist und auch entsprechende Transportmöglichkeiten hast, dann schau dir mal die lokalen Kleinanzeigen oder Ebay durch - hier kannst mit sehr wenig Budget echte Schnapper machen. Natürlich meistens nur gegen Abbau und du mußt die Arbeitsplatte etc. anpassen. Dafür gehen die teilweise sogar mit Elektrogeräten (gebraucht) für zum Teil grad mal unter 100€ raus - je nachdem. Du brauchst halt u. U. etwas Geduld und mußt evtl. Kompromisse im Design in Kauf nehmen...

Also ich kann ikea empfehlen.. Einfach mal an den Planer setzten und testen.. Ich hab für meine Küche mit Extras ca 2k bezahlt, beim Planer hat sie gesagt dass sie nicht unter 5k raus kommt. Und du kannst alles gleich mitnehmen. Auch der Aufbau ist ziemlich simpel..

Kann auch nur Ikea empfehlen. Habe dort unsere Küche zusammengestellt und musste nur 1/3 von dem Zahlen, was in anderen Möbelhäusern für wesentlich schlechtere Qualität verlangt wurde.
Zudem gibt Ikea 5 Jahre Garantie was ich so in keinem anderen Möbelhaus gesehen habe.
Der Zusammenbau ist auch leicht. Habe die halbe Küche mit meinem Schweizer Taschenmesser zusammengebaut
Wenn man möchte, kann man sich jemanden von Ikea nach Hause bestellen (70€) der die Küche vermisst. Wenn man dann mehr als 1000€ ausgibt bekommt man die 70€ gutgeschrieben.
Bei der Planung wurde ich bei Ikea auch sehr gut unterstützt...
Elektrogeräte wie z.B. Ofen und Herdplatte habe ich auch von Ikea und nutze diese täglich. Auch hier spreche ich meine Empfehlung aus, weil das PL-Verhältnis einfach stimmt.
Ein weiterer Vorteil der Ikea-Küchen ist: Wenn sie einem optisch nicht mehr gefällt, kannst man einfach die Fronten wechseln und hat eine "neue" Küche


Du solltest dir genau überlegen, was du wirklich haben willst..
Die meisten lokalen Möbelhäuser haben auch eine günstigere Abteilung, indem du oftmals eine Küche inkl. E-Geräte für 1000 Euro bekommst. Diese E-Geräte sind zwar nicht die besten, aber für den Anfang reichen sie vollkommen aus.

Ikea kann ich aber auch empfehlen- ist nicht unbedingt die günstigste Wahl, aber wenn du mal umziehen solltest in eine größere Wohnung kannst schnell noch was nachbekommen. bei den meisten anderen Möbelherstellern wird das Sortiment regelmässig gewechselt- dann gibt es die Front nicht mehr oder den Griff..

Wichtig ist, sich beim Küchenkauf nicht von den Beratern was schönes einreden zu lassen- hingehen, Budget festlegen und dann sagen, was du haben willst.. Uns wollten viele dann noch Unterschränke mit Schubladen andrehen usw. In dem Laden, wo wir dann gekauft haben, haben wir dann erfahren, dass mein bei einem Schubladenschrank pro Schublade 100 Euro mehr rechnen muss.. dementsprechend haben wir uns dann schnell gegen die Schubladen entschieden.. ebenso sieht es aus, wenn man einen extra breiten Schrank zb. haben möchte..
Wenn man den Verkäufern aber sofort auf ein Budget festlegt und klar dabei bleibt, kommen sie mit utopischen Sachen, wo sie selbst wissen, dass es nicht ins Budget passt gar nicht erst an..

Ich würde Möbel allerdings immer nur im Geschäft, oder mit vorheriger Besichtigung kaufen.

Klar kann man Glück haben, aber an einem Bild kann man die Verarbeitung nicht erkennen, ebenso wenig, die wirkliche Farbe. Da kann man dann auch schonmal pech haben und der Ton ist viel dunkler, als man gedacht hat, weil der Bildschirm heller eingestellt war.. oder andersrum..

70-80cm Breite?

Unrealistisch.
Herd + Kühlschrank + Spüle + Arbeitsfläche

..oder meinst du die Tiefe? Die ist normalerweise 60cm.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Such Operatoren bei mydealz?45
    2. Krokojagd 201693207
    3. Warnung vor dem eBay-Preisversprechen55
    4. Post NL Paketlieferung schief gelaufen33

    Weitere Diskussionen