Kondenstrockner oder wärmepumpentrockner

25
eingestellt am 9. Mai
Hallo Leute,

Ich bin gerade am überlegen ob sich noch ein kondenstrockner lohnt oder eher mehr investiert und einen wärmepumpentrockner kaufe. Wollte ca 300-400 Euro dafür ausgeben. Kann mir da jemand was empfehlen ? Und mir vllt den Unterschied erklären? Danke im Voraus.
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

25 Kommentare
Vor ein paar Jahren, stand ich auch vor dieser Frage. Damals hatte sogut wie alle Wärmepumpentrockner ein Problem, dass die Flussen im Geräteinnere es verstopften.

Deshalb kaufte ich einen Kondenstrockner. K.A. ob die heutigen Geräte immer noch diese Schwachstelle haben.
Wir haben seit 7 Jahren einen Bauknecht Kondenstrockner und das Teil funktioniert noch wie am ersten Tag Hat damals auch ca 400€ gekostet.
Wenn du ein Loch machen kannst oder ein Fenster hast, nehme den Kondenstrockner. Wenn du ihn flexibel aufstellen möchtest, nehme den Wärmepumpentrockner. Wir haben einen Privileg Wärmepumpentrockner, diesen haben wir gewählt weil es fünf Jahre Garantie und unsere obligatorischen 15 Prozent bei otto gab. Somit haben wir den Trockner für knapp 410 bekommen.

Zu deiner Frage mit dem Unterschied:

UNTERSCHIED
Bearbeitet von: "thomasd0405" 9. Mai
Ich würde den kondenstrockner nehmen. Unser whirlpool Gerät hat erst kürzlich nach 15 Jahren den Dienst quittiert
Eindeutig Wärmepumpe.
Der Stromverbrauch ist so viel geringer, dass sich der Aufpreis in 1-2 Jahren amortisiert.
hier gibts auch noch eine Förderung für Wärmepumentrocker
hier kann man sich noch bis zu 100€ Zuschuß holen
foerderung-waeschetrockner.de/
thomasd040509.05.2019 20:18

Wenn du ein Loch machen kannst oder ein Fenster hast, nehme den …Wenn du ein Loch machen kannst oder ein Fenster hast, nehme den Kondenstrockner. Wenn du ihn flexibel aufstellen möchtest, nehme den Wärmepumpentrockner. Wir haben einen Privileg Wärmepumpentrockner, diesen haben wir gewählt weil es fünf Jahre Garantie und unsere obligatorischen 15 Prozent bei otto gab. Somit haben wir den Trockner für knapp 410 bekommen.Zu deiner Frage mit dem Unterschied:UNTERSCHIED


Haben auch einen Privileg Wärmepumpentrockner bei Otto vor ca. 5 Jahren gekauft. Es gab damals eine kostenlose Gerantieverlängerung auf 4 Jahre. Mussten innerhalb der 4 Jahre zwei mal die Garantie (waren Verschleißteile) in Anspruch nehmen.

Mein Fazit nach fast 5 Jahren:
Wenn Wärmepumpe dann nur mit Garantieverlängerung und Pflege ist alles. Reinige was das Zeug hält dann hast du auch lange Freude an dem Trockner
Bearbeitet von: "Gol43r" 9. Mai
thomasd040509.05.2019 20:18

Wenn du ein Loch machen kannst oder ein Fenster hast, nehme den …Wenn du ein Loch machen kannst oder ein Fenster hast, nehme den Kondenstrockner. Wenn du ihn flexibel aufstellen möchtest, nehme den Wärmepumpentrockner. Wir haben einen Privileg Wärmepumpentrockner, diesen haben wir gewählt weil es fünf Jahre Garantie und unsere obligatorischen 15 Prozent bei otto gab. Somit haben wir den Trockner für knapp 410 bekommen.Zu deiner Frage mit dem Unterschied:UNTERSCHIED


Kondenstrockner ist doch kein Abluft Trockner, bei Abluft hat man ein Schlauch den man raus hängen muss, oder irre ich mich da ?
Meine.Freiheit09.05.2019 22:02

Kondenstrockner ist doch kein Abluft Trockner, bei Abluft hat man ein …Kondenstrockner ist doch kein Abluft Trockner, bei Abluft hat man ein Schlauch den man raus hängen muss, oder irre ich mich da ?


Nein, du hast tatsächlich recht.
Mein Rat bliebe aber der gleiche.
Seit 4 Jahren Wärmepumpe, keine Probleme bisher. Allerdings musste ich feststellen dass der Trocknungsvorgang beim neueren Wärmepumpen-Gerät länger dauert als bei dem Kondenstrockner den wir vorher hatten und manchmal scheint mir mehr Restfeuchtigkeit in der Wäsche zu sein. Aber ich vermute mal, das hat auch mit der EEK zu tun
Bei häufiger Nutzung würde ich aus Energiegründen einen Wärmepumpentrockner kaufen. Ich kenne nur Geräte mit einem Flusen und Staubsieb, das man regelmäßig, also nach jeder Benutzung säubern sollte.

Wenn das Teil nur wenig genutzt werden soll, dann evtl. ein Kondenstrockner, da günstiger. Jedoch riecht die Wäsche bei vielen Geräten laut Bewertungen sehr streng.
yps109.05.2019 20:33

hier gibts auch noch eine Förderung für Wärmepumentrockerhier kann man si …hier gibts auch noch eine Förderung für Wärmepumentrockerhier kann man sich noch bis zu 100€ Zuschuß holenfoerderung-waeschetrockner.de/


Wenn man bereit ist hunderte Euro Aufpreis für Miele auszugeben...

Das ist keine Förderung sondern eine indirekte Subvention für Miele.
Bearbeitet von: "Angelpimper" 9. Mai
Wärmepumpentrockner, da insgesamt günstiger als Kondenstrockner.
Haben uns auf Grund des Stromverbrauchs für wärmepumpe entschieden. Aber „nur“ A++ anstelle A+++, da es ewig dauert den Preissprung reinzuholen (hatte auch Stiftung Warentest vorgerechnet / empfohlen)
katzenmiau09.05.2019 23:34

Wärmepumpentrockner, da insgesamt günstiger als Kondenstrockner.


Wenn man das pauschal sagt: Blödsinn.
Bei intensiver Nutzung mag sich das amortisieren - wenn das Gerät lange hält. Bei gelegentlicher Nutzung ist ein WPT teurer. Der TE hat ja nicht gesagt, ob der Trockner einmal pro Monat, oder einmal täglich läuft...
ABC5610.05.2019 00:04

Wenn man das pauschal sagt: Blödsinn. Bei intensiver Nutzung mag sich das …Wenn man das pauschal sagt: Blödsinn. Bei intensiver Nutzung mag sich das amortisieren - wenn das Gerät lange hält. Bei gelegentlicher Nutzung ist ein WPT teurer. Der TE hat ja nicht gesagt, ob der Trockner einmal pro Monat, oder einmal täglich läuft...


Das muss man natürlich berücksichtigen, ja. Da Wärmepumpentrockner inzwischen spottbillig sind und der Strompreis steigt dürfte kaum noch ein Fall übrig bleiben bei dem der Wärmepumpentrockner nicht günstiger ist als der Kondenstrockner.
20€ Wäscheständer
Seit wir einen WP-Trockner haben, wird das Bad nicht mehr zur Sauna wie vorher mit dem Kondenstrockner.
Ein siginifikant geringerer Stromverbrauch ist mir aber nicht aufgefallen (bezogen auf den Haushaltsverbrauch).
Ich hab mir vor 2 Jahren, als dieser nasse Sommer war und man draußen nicht trocknen könnte, einen Ablufttrockner gekauft. Ja, echt! Das Teil läuft maximal 20 Mal im Jahr, deshalb brauchte ich nicht mehr. Das Teil war spottbillig und ist angeblich unkaputtbar. Mit dieser geringen Nutzung hätte sich alles andere im Leben nicht amortisiert.
katzenmiau10.05.2019 00:18

Das muss man natürlich berücksichtigen, ja. Da Wärmepumpentrockner in …Das muss man natürlich berücksichtigen, ja. Da Wärmepumpentrockner inzwischen spottbillig sind und der Strompreis steigt dürfte kaum noch ein Fall übrig bleiben bei dem der Wärmepumpentrockner nicht günstiger ist als der Kondenstrockner.


Naja, was verstehst du denn unter spottbillig?
seyt10.05.2019 09:26

Naja, was verstehst du denn unter spottbillig?


Das Wort benutze ich, weil die Preise für A+++ Geräte von "Markenherstellern" in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen sind.

Im gleichen Zeitraum sind auch die Probleme mit den Geräten zurückgegangen.

Z. B. den Siemens iQ700 WT47W5W0 sehe ich als sehr günstig an für das was er leistet.
Bearbeitet von: "katzenmiau" 10. Mai
wir haben als 4-Köpfige Familie einen Wärmepumpentrockner wegen des geringeren Stromverbrauches. Läuft bei uns aber auch 1x die Woche.
Hier die Modelle die Bezahlbar sind, und gut im Test waren:
idealo.de/pre…tml
idealo.de/pre…tml
idealo.de/pre…tml
idealo.de/pre…tml

Bei A++ Stromverbrauch 4 Köpfige Familie á 10 Jahre = 300-310€
Bei A+++ Stromverbrauch 4 Köpfige Familie á 10 Jahre 230-240€


Carbyne09.05.2019 20:04

Vor ein paar Jahren, stand ich auch vor dieser Frage. Damals hatte sogut …Vor ein paar Jahren, stand ich auch vor dieser Frage. Damals hatte sogut wie alle Wärmepumpentrockner ein Problem, dass die Flussen im Geräteinnere es verstopften.Deshalb kaufte ich einen Kondenstrockner. K.A. ob die heutigen Geräte immer noch diese Schwachstelle haben.


Reinigen ist das A und O, wer das nicht Regelmäßig macht Riskiert sowieso ein Brand.

DA_HP09.05.2019 22:49

Seit 4 Jahren Wärmepumpe, keine Probleme bisher. Allerdings musste ich …Seit 4 Jahren Wärmepumpe, keine Probleme bisher. Allerdings musste ich feststellen dass der Trocknungsvorgang beim neueren Wärmepumpen-Gerät länger dauert als bei dem Kondenstrockner den wir vorher hatten und manchmal scheint mir mehr Restfeuchtigkeit in der Wäsche zu sein. Aber ich vermute mal, das hat auch mit der EEK zu tun



Wenn ich mir die Test angucke von Stiftung Warentest gibt es da wie auch bei Waschmaschinen schon Unterschiede was die Trockenleistung anbelangt.
Bearbeitet von: "Evilgod" 10. Mai
Evilgod10.05.2019 13:23

Reinigen ist das A und O, wer das nicht Regelmäßig macht Riskiert sowieso e …Reinigen ist das A und O, wer das nicht Regelmäßig macht Riskiert sowieso ein Brand.


Bei der von mir genannten Fehlerquelle, ging es soweit ich mich erinnere darum, das Flusen im Wasser blieben und im inneren ein Sieb verstopften. Wo man als Endverbraucher ohne Werkzeug gar nicht ran kommen würde. Es ging nicht um die beiden in der Tür und Türöffnung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen