Konto für Neugebornes

46
eingestellt am 29. Jul
Hallöchen liebe myDealz-Gemeinschaft!

Bin seit 2 Wochen stolzer Papa einer Tochter :-)
Bei den vielen Geschenken die wir hierzu bekommen haben, war unter anderem auch Geld dabei und das soll natürlich meiner Tochter selber zu Gute kommen.
Daher die Frage: Gibt es Angebote für die Eröffnung eines Kontos für Kinder, sprich die z.B. mit Startbonus und/oder gutem Zins verbunden sind?

Vielen Dank vorab!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Investier es lieber in Aktien oder in paar McDonald's Menüs und verkauf die Gläser.

PS: Glückwunsch.
46 Kommentare
Investier es lieber in Aktien oder in paar McDonald's Menüs und verkauf die Gläser.

PS: Glückwunsch.
Johannness_Johann29.07.2019 17:48

Investier es lieber in Aktien oder in paar McDonald's Menüs und verkauf …Investier es lieber in Aktien oder in paar McDonald's Menüs und verkauf die Gläser. PS: Glückwunsch.


Auch für Aktien braucht er erstmal ein Konto.
Kauf ihr Bitcoin. Alles Gute btw.
tib29.07.2019 17:52

Auch für Aktien braucht er erstmal ein Konto.


Dann sind die "Bonis" aber sekundär.
Bearbeitet von: "El_Rykero" 29. Jul
gdm4129.07.2019 17:53

Kauf ihr Bitcoin. Alles Gute btw.


Das wäre das schlechteste, was du machen kannst.
Wir haben bei der Sparkasse ein Junior-Sparbuch, wo das Geld bspw. von Geburtstagen drauf kommt.
Bei Comdirect haben die Kids ein Junior-Depot, wo wir jeden Monat ETF-Anteile für sie kaufen. Das ist dann eher langfristig.
Haben bei uns bei der örtlichen Bank (BB Bank) ein Konto eröffnet und dazu nen Depot bei der dws was ich mit VL mal angefangen hatte. Seitdem das fertig ist spar ich da mit nem Sparplan an so dass er davon profitiert.

Ansonsten ist denk ich comdirect das idealste mit nem guten Fond
Herzlichen Glückwunsch!

Aktives Investieren (wie bereits mit Aktien vorgeschlagen) oder ETF-Sparpläne sind da am sinnvollsten. Ansonsten gibts was bei der Commerzbank mit Startbonus HIPP Sparbuch mit 20€. Da aber nur Prämie abgreifen und dann bitte weg damit Wenn du Hamburger bist, gibts bei der Haspa das Mäuse Konto. Ansonsten bleibt nicht viel.

Investiere lieber. Davon hat deine Tochter später am meisten
Legt kein Konto an sondern hau die Kohle raus. Wohneigentum kaufen. Davon profitieren auch die Kinder am meisten.
Bearbeitet von: "Nearie" 29. Jul
Glückwunsch, ich habe vor kurzem auch für meinen Neffen etwas angelegt. Comdirect Depot, Geschäftsanteile bei der VR 🏦 für 3%, Tagesgeld bei der Edeka-Bank für 0,6%
Bearbeitet von: "Braveheart21" 29. Jul
Meine hat zur Geburt ein Tagesgeldkonto bekommen dort kommt alles drauf was sie geschenkt bekommt.

Und zum 5. Geburtstag hab ich einen etf Sparplan mit monatlich 50€ angelegt.
Nearie29.07.2019 18:09

Legt kein Konto an sondern hau die Kohle raus. Wohneigentum kaufen. Davon …Legt kein Konto an sondern hau die Kohle raus. Wohneigentum kaufen. Davon profitieren auch die Kinder am meisten.


Haben wir auch gemacht, allerdings muss die erst abbezahlt werden, was zum Glück in 23 Monaten soweit ist.

Und mit viel Glück bekommen wir mal eine kleine Wohnung überschrieben.

Aber meist hat das Kind erst was wenn die Eltern nicht mehr sind.und damit sie für die erste Wohnung / Führerschein / Auto Geld hat muss man schon etwas anlegen
Es geht doch hoffentlich nicht darum alle Neukunden-Angebote abzufischen oder?
Pseudo ist "onkelFISCH", daher die Frage.
Ist ja alles lieb gemeint, aber wirtschaftlich sinnvoll ist das nicht.
Das Geld verliert an Wert während es auf den Führerschein oder sonstwas wartet.
Besser man verwendet das Geld für z.B. die Tilgung des Immokredites und nimmt sich Zeit für das Kind.
Mike19XX29.07.2019 18:26

Es geht doch hoffentlich nicht darum alle Neukunden-Angebote abzufischen …Es geht doch hoffentlich nicht darum alle Neukunden-Angebote abzufischen oder? Pseudo ist "onkelFISCH", daher die Frage.


22452065-01P0f.jpg
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 29. Jul
Nearie29.07.2019 18:09

Legt kein Konto an sondern hau die Kohle raus. Wohneigentum kaufen. Davon …Legt kein Konto an sondern hau die Kohle raus. Wohneigentum kaufen. Davon profitieren auch die Kinder am meisten.


Tatsächlich ist das eine sehr gute Idee, wenn man sich eine derartige Investition zutraut bzw. leisten kann. Fürs Studium wäre sicherlich eine eigene Wohnung ebenfalls von Vorteil.
Ich versaufe das Geld meiner unehelichen Kinder
SoCool29.07.2019 18:50

Ich versaufe das Geld meiner unehelichen Kinder


Naja, besser als Heroin
Wie schon mehrfach genannt: ETF Sparpläne.
Die Dividenden kannst du dann voll oder Anteilig an dein Kind als Taschengeld ausschütten wenn es alt genug ist.
Immer mit dem Hinweis: „wenn du es wieder anlegst, dann gibt es nächstes Mal mehr“
Früh übt sich!
Bearbeitet von: "OoO" 29. Jul
dani.chii29.07.2019 18:08

Herzlichen Glückwunsch! Aktives Investieren (wie bereits mit Aktien …Herzlichen Glückwunsch! Aktives Investieren (wie bereits mit Aktien vorgeschlagen) oder ETF-Sparpläne sind da am sinnvollsten. Ansonsten gibts was bei der Commerzbank mit Startbonus HIPP Sparbuch mit 20€. Da aber nur Prämie abgreifen und dann bitte weg damit Wenn du Hamburger bist, gibts bei der Haspa das Mäuse Konto. Ansonsten bleibt nicht viel.Investiere lieber. Davon hat deine Tochter später am meisten


Das klingt so, als wenn Aktien oder ETFs eine sichere Anlage wären...
Nicht falsch verstehen, aktuell gibt es vermutlich kaum sinnvolle Alternativen, aber es sollte einem schon bewusst sein, dass das Geld auch weg sein kann.
Bearbeitet von: "Zweitaccount" 29. Jul
Erst einmal Danke für die Glückwünsche!

In großen Rahmen in Immobilien investieren kommt erst einmal nicht in Frage, haben selber erst vor 2 Jahren ein Haus gekauft und renoviert und letztes Jahr geheiratet..
Das mit dem ETF muss ich mir erst einmal einlesen, bin da nicht im Thema, hört sich allerdings sehr gut an, vor allem weil sich hier die meisten wohl einig sind.
Grundsätzlich dachte ich ja erst einmal an ein Konto als Grundlage, dann gehts weiter mit ETF

Danke an die Community!
Zweitaccount29.07.2019 19:26

Das klingt so, als wenn Aktien oder ETFs eine sichere Anlage wären... …Das klingt so, als wenn Aktien oder ETFs eine sichere Anlage wären... Nicht falsch verstehen, aktuell gibt es vermutlich kaum sinnvolle Alternativen, aber es sollte einem schon bewusst sein, dass das Geld auch weg sein kann.


Wenn bspw. der Vanguard All World auf Null fällt, dann spielt Geld vermutlich keine wesentliche Rolle mehr. Zombieapokalypse oder so.
onkelFISCH29.07.2019 19:28

Erst einmal Danke für die Glückwünsche! In großen Rahmen in Immobilien i …Erst einmal Danke für die Glückwünsche! In großen Rahmen in Immobilien investieren kommt erst einmal nicht in Frage, haben selber erst vor 2 Jahren ein Haus gekauft und renoviert und letztes Jahr geheiratet.. Das mit dem ETF muss ich mir erst einmal einlesen, bin da nicht im Thema, hört sich allerdings sehr gut an, vor allem weil sich hier die meisten wohl einig sind. Grundsätzlich dachte ich ja erst einmal an ein Konto als Grundlage, dann gehts weiter mit ETF Danke an die Community!


Worüber reden wir denn?
Für 200€ im Jahr lohnt der Aufwand doch kaum
OoO29.07.2019 19:50

Wenn bspw. der Vanguard All World auf Null fällt, dann spielt Geld …Wenn bspw. der Vanguard All World auf Null fällt, dann spielt Geld vermutlich keine wesentliche Rolle mehr. Zombieapokalypse oder so.


Das hast du vermutlich Recht... Reicht aber auch, wenn 30% weg sind, v.a. wenn man das Geld gerade braucht. In dem Fall vielleicht für einen Führerschein oder die erste Wohneinrichtung.

Ich will ja nur etwas sensibilisieren, weil ETFs aktuell so gehyped werden und man das (zugegeben geringe) Restrisiko vielleicht doch unterschätzt.
Zweitaccount29.07.2019 20:17

Das hast du vermutlich Recht... Reicht aber auch, wenn 30% weg sind, v.a. …Das hast du vermutlich Recht... Reicht aber auch, wenn 30% weg sind, v.a. wenn man das Geld gerade braucht. In dem Fall vielleicht für einen Führerschein oder die erste Wohneinrichtung. Ich will ja nur etwas sensibilisieren, weil ETFs aktuell so gehyped werden und man das (zugegeben geringe) Restrisiko vielleicht doch unterschätzt.


Anlagen in Aktien werden nicht gerade jetzt erst gehyped... das Kind hat nur ein günstigeres Gerüst und einen neuen Namen bekommen. Durch ETFs wird es einfach mehr Massen kompatibel.
onkelFISCH29.07.2019 19:28

Erst einmal Danke für die Glückwünsche! In großen Rahmen in Immobilien i …Erst einmal Danke für die Glückwünsche! In großen Rahmen in Immobilien investieren kommt erst einmal nicht in Frage, haben selber erst vor 2 Jahren ein Haus gekauft und renoviert und letztes Jahr geheiratet.. Das mit dem ETF muss ich mir erst einmal einlesen, bin da nicht im Thema, hört sich allerdings sehr gut an, vor allem weil sich hier die meisten wohl einig sind. Grundsätzlich dachte ich ja erst einmal an ein Konto als Grundlage, dann gehts weiter mit ETF Danke an die Community!


Nein, brauchst du nicht. Du kannst als Referenzkonto auch dein eigenes nehmen. Habe vor 4 Wochen ein Junior Depot bei der Comdirect abgeschlossen. Die monatliche Sparrate geht direkt von meinem Konto. Beim Depot ist noch ein Verrechnungskonto dabei. Dort kannst du Geld überweisen um außerhalb von Sparplänen Etf oder Aktien zu kaufen.
Letzten Monat gab es als Prämie noch zwei Lego Bausteinboxen dazu Bis der kurze alt genug für Lego ist hab ich wenigstens noch was davon
Ich bin krank.. hab mich grade gefragt wieso braucht sein Neugeborenes ein Amazon Konto? Was hat das für einen Vorteil?..
inkognito29.07.2019 20:21

Anlagen in Aktien werden nicht gerade jetzt erst gehyped... das Kind hat …Anlagen in Aktien werden nicht gerade jetzt erst gehyped... das Kind hat nur ein günstigeres Gerüst und einen neuen Namen bekommen. Durch ETFs wird es einfach mehr Massen kompatibel.


Ich weiß nicht was du mir damit sagen willst?
onkelFISCH29.07.2019 19:28

Erst einmal Danke für die Glückwünsche! In großen Rahmen in Immobilien i …Erst einmal Danke für die Glückwünsche! In großen Rahmen in Immobilien investieren kommt erst einmal nicht in Frage, haben selber erst vor 2 Jahren ein Haus gekauft und renoviert und letztes Jahr geheiratet.. Das mit dem ETF muss ich mir erst einmal einlesen, bin da nicht im Thema, hört sich allerdings sehr gut an, vor allem weil sich hier die meisten wohl einig sind. Grundsätzlich dachte ich ja erst einmal an ein Konto als Grundlage, dann gehts weiter mit ETF Danke an die Community!


Kleine Empfehlung für einen ETF Sparplan
ebase.com/dep…ds/

  • Kein Depotführungsentgelt für Neukunden unter 18 Jahren
  • Sparpläne schon ab 10 Euro
  • Auswahl aus über 7.100 Fonds und ETFs (Exchange Traded Funds)
  • Online-Depotführung
  • Sparpläne können individuell angepasst, ausgesetzt oder gestoppt werden
  • Sparraten im monatlichen, viertel-, halb- oder jährlichen Intervall

Das Gute ist, Du zahlst 0,20% aber ohne Mindestbetrag, wo hingegen man bei anderen Anbietern teilweise mind. 1,50 € pro Ausführung zahlt, damit werden auch kleine Sparraten interessant.
Zweitaccount29.07.2019 20:28

Ich weiß nicht was du mir damit sagen willst?


Dass Anlagen in Aktien (als langfristige Anlage) nicht erst seit der Neuzeit empfohlen werden.

Langfristig = > 10 Jahre!
Unser Kleiner hat ein DKB Konto (der macht noch in die Windeln und hat schon ne eigene Kreditkarte!!!) und einen ETF Sparplan für einen der MSCI Worlds.

Einfach laufen lassen (also genau wie der Kleinel ...).

Das Einrichten war übrigens aufwändig, ich glaub 15 Seiten mussten meine Frau und ich ausfüllen.
Bearbeitet von: "DerFreddi" 29. Jul
inkognito29.07.2019 20:31

Dass Anlagen in Aktien (als langfristige Anlage) nicht erst seit der …Dass Anlagen in Aktien (als langfristige Anlage) nicht erst seit der Neuzeit empfohlen werden.Langfristig = > 10 Jahre!


Ich hab doch auch nix anderes behauptet? Ich stehe gerade auf dem Schlauch. Ist aber auch nicht wichtig...
by the way, 33 Kommentare in kurzer Zeit in dieser Rubrik...scheint ein Thema zu sein was wohl mehrere interessiert.
Vielleicht kann ja mal jemand was größeres raus basteln. :-)
DerFreddi29.07.2019 20:37

Unser Kleiner hat ein DKB Konto (der macht noch in die Windeln und hat …Unser Kleiner hat ein DKB Konto (der macht noch in die Windeln und hat schon ne eigene Kreditkarte!!!) und einen ETF Sparplan für einen der MSCI Worlds.Einfach laufen lassen (also genau wie der Kleinel ...).Das Einrichten war übrigens aufwändig, ich glaub 15 Seiten mussten meine Frau und ich ausfüllen.



DKB von der Wiege bis zur Bahre
Glückwunsch!
Habe für meinen beiden kleinen auch ein DKB U18 Konto und U18 Depot mit ETF eingerichtet.
Ist übersichtlich und sie haben direkt später eine ordentliche Bank an ihrer Seite.
onkelFISCH29.07.2019 19:28

Erst einmal Danke für die Glückwünsche! In großen Rahmen in Immobilien i …Erst einmal Danke für die Glückwünsche! In großen Rahmen in Immobilien investieren kommt erst einmal nicht in Frage, haben selber erst vor 2 Jahren ein Haus gekauft und renoviert und letztes Jahr geheiratet.. Das mit dem ETF muss ich mir erst einmal einlesen, bin da nicht im Thema, hört sich allerdings sehr gut an, vor allem weil sich hier die meisten wohl einig sind. Grundsätzlich dachte ich ja erst einmal an ein Konto als Grundlage, dann gehts weiter mit ETF Danke an die Community!


Ja, wenn du nicht nur momentan, sondern kontinuierlich und langfristig was für dein Kind anlegen möchtest, dann nimm die durchschnittlich zu erwartenden 6 bis 7 Prozent am Aktienmarkt über einen ETF mit. Da verstrickst du dich einerseits nicht in Einzelrisiken und die Langfristigkeit sorgt dafür, daß zum Beispiel Volljährigkeit oder darüber zwischenzeitliche Tiefen- und Höhenflüge sich gegenseitig ausgeglichen haben werden.
Braveheart2129.07.2019 18:16

Glückwunsch, ich habe vor kurzem auch für meinen Neffen etwas angelegt. C …Glückwunsch, ich habe vor kurzem auch für meinen Neffen etwas angelegt. Comdirect Depot, Geschäftsanteile bei der VR 🏦 für 3%, Tagesgeld bei der Edeka-Bank für 0,6%


Glückwunsch..unsere Kurze kam letztes Jahr auf die Welt und ich habe be8 der InG ein Konto auf ihren Namen eröffnet und spare nun 50€ monatlich für sie an mit einem ETF..war für mich das sinnvollste..damit soll dann später Führerschein und kleines Auto besorgt werden..
alexalex29.07.2019 18:04

Wir haben bei der Sparkasse ein Junior-Sparbuch, wo das Geld bspw. von …Wir haben bei der Sparkasse ein Junior-Sparbuch, wo das Geld bspw. von Geburtstagen drauf kommt.Bei Comdirect haben die Kids ein Junior-Depot, wo wir jeden Monat ETF-Anteile für sie kaufen. Das ist dann eher langfristig.



Und was willst du mit dem Sparbuch? Am 18. Geburtstag mal so richtig heulen?

Kleines Depot und nen ETF-Sparplan und ggf. mit Geschenken noch was drauf legen... mach ich auch... entwickelt sich ganz gut... und die Kids lernen auch das niemand einem die Arbeit (der Auseinandersetzung) abnimmt
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen