Konto Online kündigen?

19
eingestellt am 24. Jul
Hey, es gibt ja seit Oktober 2016 ein Gesetz, dass jeder Online geschlossene Vertrag auch Online kündbar sein muss.
faz.net/akt…tml
verbraucherzentrale.de/akt…132
ing.de/ueb…en/
Ausgenommen hiervon sind Arbeits- und Mietverträge.
Doch, wie sieht es bei Bankkonten, Depots und ähnlichen aus?

Bei den Comdirect, Commerzbank, ING und co. Deals fand ich das Kündigen immer lästig. Die nächste Poststelle/Postkasten ist relativ weit weg und Porto muss man dann auch bezahlen (unfreie Briefe kommen bei mir immer zurück).

Sind Banken von dem Gesetz auch ausgenommen?

P.s. Witzig, dass die ING einen Artikel über das Gesetz geschrieben hat (siehe Oben) und dann in den Kommentaren schreibt "Wir akzeptieren Kündigungen nur per Post".
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
inkognito24.07.2019 18:00

Das ist doch eigentlich egal oder willst du die Bank jetzt verklagen, weil …Das ist doch eigentlich egal oder willst du die Bank jetzt verklagen, weil die deine Kündigung per Email nicht akzeptiert?Ehrlich man kann sich auch Probleme machen wo keine sind.Ich kann jede Bank verstehen, die Kündigungen nur per Post akzeptiert.E-Mails kann man leicht fälschen, manipulieren Unterschriften per Fax können auch einfach von einem Blatt kopiert sein etc. etc


Ich finde diese Praxis einfach unfair. Es gibt das Gesetz ja nicht ohne Grund. Wenn ein Anbieter alles Online anbietet, Kontoeröffnung und Führung, dann soll er doch bitteschön auch meine Kündigung online akzeptieren.
Die Kündigung könnte man doch auch im Online Portal ermöglichen und dann per TAN bestätigen. Das wäre genauso sicher wie jede andere Transaktion...

Verklagen natürlich nicht, aber eine Beschwerde bei der BaFin wäre möglich, sofern Banken von dem Gesetz eben nicht ausgeschlossen sind.
19 Kommentare
Im Zweifel einfach per Online-Fax mit Sendebericht kündigen.
Kündige doch einfach per Mail, wirst dann schon merken ob es akzeptiert wird. Ggf., wenn keine Antwort per Mail oder Post kommt, telefonisch nachfragen.
Einfach machen. Wenn es ihnen nicht passt werden sie sich schon melden.
DA_HP24.07.2019 17:47

Kündige doch einfach per Mail, wirst dann schon merken ob es akzeptiert …Kündige doch einfach per Mail, wirst dann schon merken ob es akzeptiert wird. Ggf., wenn keine Antwort per Mail oder Post kommt, telefonisch nachfragen.


Garcia24.07.2019 17:50

Einfach machen. Wenn es ihnen nicht passt werden sie sich schon melden.




Kündigung per Mail wurde abgelehnt. Am Telefon wurde mir dann gesagt, Kündigung ist nur per Post möglich.

Sind Banken und ähnliches von dem Gesetz ausgenommen oder wird hier einfach dem Kunden das Kündigen erschwert?
Ich meine, das Abschließen geht problemlos, aber beim Kündigen wollen die dann plötzlich Post.
Bearbeitet von: "Lonser" 24. Jul
Lonser24.07.2019 17:54

Kündigung per Mail wurde abgelehnt. Am Telefon wurde mir dann gesagt, …Kündigung per Mail wurde abgelehnt. Am Telefon wurde mir dann gesagt, Kündigung ist nur per Post möglich. Sind Banken und ähnliches von dem Gesetz ausgenommen oder wird hier einfach dem Kunden das Kündigen erschwert? Ich meine, das Abschließen geht problemlos, aber beim Kündigen wollen die dann plötzlich Post.



Das ist doch eigentlich egal oder willst du die Bank jetzt verklagen, weil die deine Kündigung per Email nicht akzeptiert?

Ehrlich man kann sich auch Probleme machen wo keine sind.

Ich kann jede Bank verstehen, die Kündigungen nur per Post akzeptiert.

E-Mails kann man leicht fälschen, manipulieren Unterschriften per Fax können auch einfach von einem Blatt kopiert sein etc. etc
Lonser24.07.2019 17:54

Kündigung per Mail wurde abgelehnt. Am Telefon wurde mir dann gesagt, …Kündigung per Mail wurde abgelehnt. Am Telefon wurde mir dann gesagt, Kündigung ist nur per Post möglich. Sind Banken und ähnliches von dem Gesetz ausgenommen oder wird hier einfach dem Kunden das Kündigen erschwert? Ich meine, das Abschließen geht problemlos, aber beim Kündigen wollen die dann plötzlich Post.


Dass weiß ich nicht. Aber so oder so weißt du jetzt, dass du es per Post machen musst.
Kündigung bei der comdirect via Mail ist ohne Probleme möglich. Brief mit Unterschrift als PDF.
inkognito24.07.2019 18:00

Das ist doch eigentlich egal oder willst du die Bank jetzt verklagen, weil …Das ist doch eigentlich egal oder willst du die Bank jetzt verklagen, weil die deine Kündigung per Email nicht akzeptiert?Ehrlich man kann sich auch Probleme machen wo keine sind.Ich kann jede Bank verstehen, die Kündigungen nur per Post akzeptiert.E-Mails kann man leicht fälschen, manipulieren Unterschriften per Fax können auch einfach von einem Blatt kopiert sein etc. etc


Ich finde diese Praxis einfach unfair. Es gibt das Gesetz ja nicht ohne Grund. Wenn ein Anbieter alles Online anbietet, Kontoeröffnung und Führung, dann soll er doch bitteschön auch meine Kündigung online akzeptieren.
Die Kündigung könnte man doch auch im Online Portal ermöglichen und dann per TAN bestätigen. Das wäre genauso sicher wie jede andere Transaktion...

Verklagen natürlich nicht, aber eine Beschwerde bei der BaFin wäre möglich, sofern Banken von dem Gesetz eben nicht ausgeschlossen sind.
Vyk24.07.2019 18:04

Kündigung bei der comdirect via Mail ist ohne Probleme möglich. Brief mit U …Kündigung bei der comdirect via Mail ist ohne Probleme möglich. Brief mit Unterschrift als PDF.



Also offiziell verlangen die auch Kündigung per Post, aber wenn es bei denen aus Kulanz auch per Email geht, ist das natürlich schon mal lobenswert.
Lonser24.07.2019 18:19

Ich finde diese Praxis einfach unfair. Es gibt das Gesetz ja nicht ohne …Ich finde diese Praxis einfach unfair. Es gibt das Gesetz ja nicht ohne Grund. Wenn ein Anbieter alles Online anbietet, Kontoeröffnung und Führung, dann soll er doch bitteschön auch meine Kündigung online akzeptieren. Die Kündigung könnte man doch auch im Online Portal ermöglichen und dann per TAN bestätigen. Das wäre genauso sicher wie jede andere Transaktion...Verklagen natürlich nicht, aber eine Beschwerde bei der BaFin wäre möglich, sofern Banken von dem Gesetz eben nicht ausgeschlossen sind.


Dafür dass du im Grunde zu faul bist zum nächsten Briefkasten zu gehen steckst du ganz viel Energie in so einen Kleinkram, das hat eher was von Kindergarten.

Wobei es dir wohl eher darum geht das Porto zu sparen, alleine der Umstand, dass du dich wunderst dass Briefe die unfrei verschickt werden zurück kommen spricht Bände.

Ich bezahle auch einfach freiwillig für andere das Porto ohne zu wissen was die mir schicken.

Die BAFIN kümmert sich um wichtige Sachen als dir 0,80 € Porto zu sparen.
Hab ich damals mit der Norisbank auch durchgemacht. Nach meiner E-Mail kam 2-3 x ein Brief nach Hause, dass sie die Kündigung aus verschiedenen Gründen nicht per E-Mail schließen können.

Mein Hinweis wäre, dass Konto muss auf 0 stehen. Du kannst keine Überweisung eines Restbetrages per E-Mail fordern. Danach ging die Kündigung problemlos mit einem Hinweis auf das Gesetz durch.

ich finde Kündigungen per E-Mail richtig und wichtig. Ich bin unter der Woche quer durch Deutschland unterwegs und habe keine Lust extra einen Drucker und eine Postfiliale zu suchen, wenn man sonst wirklich alles per E-Mail erledigen kann
inkognito24.07.2019 18:24

Dafür dass du im Grunde zu faul bist zum nächsten Briefkasten zu gehen s …Dafür dass du im Grunde zu faul bist zum nächsten Briefkasten zu gehen steckst du ganz viel Energie in so einen Kleinkram, das hat eher was von Kindergarten.Wobei es dir wohl eher darum geht das Porto zu sparen, alleine der Umstand, dass du dich wunderst dass Briefe die unfrei verschickt werden zurück kommen spricht Bände.Ich bezahle auch einfach freiwillig für andere das Porto ohne zu wissen was die mir schicken.Die BAFIN kümmert sich um wichtige Sachen als dir 0,80 € Porto zu sparen.


Die Comdirect hat mir sogar am Telefon gesagt, dass ich den Brief unfrei verschicken soll, als ich wegen dem Porto fragte.
Große Unternehmen haben da Abmachungen mit der Post.
Hat halt leider nicht funktioniert.

Klar, ist es blöd, sich über solche Kleinigkeiten zu ärgern, aber es geht mir da irgendwie auch ums Prinzip. Wer alles Online anbietet, der soll doch auch bitte die Kündigung Online akzeptieren. Genau das war doch die Idee hinter dem Gesetz. Man darf es dem Kunden nicht einfach machen bei der Eröffnung und dann plötzlich einen unterschriebenen Brief bei Kündigung verlangen. Ein paar Klicks im Online Banking, verbunden mit einer Tan, sollten dafür ausreichen. Oder eben per Email, das ausgefüllte und unterschriebene Formular.

Ich will da auch keinen riesen Aufstand wegen machen (Stichwort "Kindergarten"). Es stört mich einfach nur, weil genau wegen dieser Praxis das Gesetz verabschiedet.

Ob die BaFin dafür zuständig ist, weiß ich nicht. Das Gesetz ist nun mal da und irgendwer sollte doch auf die Einhaltung achten.
Lonser24.07.2019 18:41

Die Comdirect hat mir sogar am Telefon gesagt, dass ich den Brief unfrei …Die Comdirect hat mir sogar am Telefon gesagt, dass ich den Brief unfrei verschicken soll, als ich wegen dem Porto fragte.Große Unternehmen haben da Abmachungen mit der Post.Hat halt leider nicht funktioniert. Klar, ist es blöd, sich über solche Kleinigkeiten zu ärgern, aber es geht mir da irgendwie auch ums Prinzip. Wer alles Online anbietet, der soll doch auch bitte die Kündigung Online akzeptieren. Genau das war doch die Idee hinter dem Gesetz. Man darf es dem Kunden nicht einfach machen bei der Eröffnung und dann plötzlich einen unterschriebenen Brief bei Kündigung verlangen. Ein paar Klicks im Online Banking, verbunden mit einer Tan, sollten dafür ausreichen. Oder eben per Email, das ausgefüllte und unterschriebene Formular.Ich will da auch keinen riesen Aufstand wegen machen (Stichwort "Kindergarten"). Es stört mich einfach nur, weil genau wegen dieser Praxis das Gesetz verabschiedet.Ob die BaFin dafür zuständig ist, weiß ich nicht. Das Gesetz ist nun mal da und irgendwer sollte doch auf die Einhaltung achten.


Na dann viel Spaß bzw. Erfolg dabei, du machst dich als Kunde damit sehr beliebt bei den Unternehmen.

Wunder dich dann nur nicht, wenn du dann als Kunde später wenn du den Anbieter vielleicht Mal benötigst nicht mehr willkommen bist.

Wer bei so Kleinigkeiten schon Probleme bereitet, da kann man sich das weiter dann als Firma Ausmalen.
Als ob die meisten nicht ohnehin dreimal die Woche für diverse amazon Bestellungen in die Postfiliale oder zur Packstation rennen würden....
Bei Comdirect geht es auf jeden Fall online.

"Sehr geehrter Herr XXX,

wir bedauern, dass Sie comdirect verlassen möchten.

Bei comdirect ist eine Kündigung auch per E-Mail möglich. Senden Sie uns diese zu Ihrer eigenen Sicherheit aus dem Persönlichen Bereich Ihrer Kontoverbindung. Klicken Sie hierfür nach dem Login auf Hilfe & Service > Kontakt > Kontaktformular. Wählen Sie anschließend das Thema "Kontoverwaltung" und das Unterthema "Allgemeine Informationen/Kontonutzung". Danach finden Sie unten den Button "Zum Kontaktformular". Alternativ senden Sie Ihren Auftrag formlos mit Ihrer Originalunterschrift an folgende Postanschrift:

comdirect bank AG
25449 Quickborn

Guthaben überweisen Sie vorher auf eine andere Bankverbindung. Sollte das Konto einen Sollsaldo ausweisen, gleichen Sie diesen bitte aus. Bitte vernichten Sie vorhandene Karten oder senden Sie uns diese zurück.

Können wir etwas tun, damit Sie Ihren Entschluss noch einmal überdenken? Herr XXX, lassen Sie es uns bitte wissen. Unsere Kundenbetreuer stehen Ihnen rund um die Uhr gerne zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag.

Mit freundlichen Grüßen aus Quickborn"
hqs25.07.2019 00:42

Bei Comdirect geht es auf jeden Fall online."Sehr geehrter Herr XXX,wir …Bei Comdirect geht es auf jeden Fall online."Sehr geehrter Herr XXX,wir bedauern, dass Sie comdirect verlassen möchten.Bei comdirect ist eine Kündigung auch per E-Mail möglich. Senden Sie uns diese zu Ihrer eigenen Sicherheit aus dem Persönlichen Bereich Ihrer Kontoverbindung. Klicken Sie hierfür nach dem Login auf Hilfe & Service > Kontakt > Kontaktformular. Wählen Sie anschließend das Thema "Kontoverwaltung" und das Unterthema "Allgemeine Informationen/Kontonutzung". Danach finden Sie unten den Button "Zum Kontaktformular". Alternativ senden Sie Ihren Auftrag formlos mit Ihrer Originalunterschrift an folgende Postanschrift:comdirect bank AG 25449 Quickborn Guthaben überweisen Sie vorher auf eine andere Bankverbindung. Sollte das Konto einen Sollsaldo ausweisen, gleichen Sie diesen bitte aus. Bitte vernichten Sie vorhandene Karten oder senden Sie uns diese zurück.Können wir etwas tun, damit Sie Ihren Entschluss noch einmal überdenken? Herr XXX, lassen Sie es uns bitte wissen. Unsere Kundenbetreuer stehen Ihnen rund um die Uhr gerne zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag.Mit freundlichen Grüßen aus Quickborn"


Danke, gut zu wissen
inkognito24.07.2019 18:24

Dafür dass du im Grunde zu faul bist zum nächsten Briefkasten zu gehen s …Dafür dass du im Grunde zu faul bist zum nächsten Briefkasten zu gehen steckst du ganz viel Energie in so einen Kleinkram, das hat eher was von Kindergarten.


Gut, dass nicht jeder so denkt. Hintergrund des Gesetzes ist, dass es nicht schwieriger sein soll zu kündigen, als den Vertrag abzuschließen. Was doch sicherlich eine gute Sache ist. Für mich bedeutet ein Brief durchaus einen höheren Aufwand, und dann kündige ich eben vielleicht nicht. Mit sowas kalkulieren natürlich auch die Anbieter, erst recht wenn sie damit dann noch durchkommen.

An den Ersteller: Die Verbraucherzentrale hat unter deinem Link ein Formular, wo du schwarze Schafe melden kannst.
Comdirect erhöht ab 14.09. die Gebühren für die Bargeld-Einzahlung (ab 3x/Jahr) kostet es dann 2,90 Euro. Somit 1 Euro teurer als bisher.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen