Kostenlose Alternative zu DVB-T2 ???

Hallo,

wir nutzen im Moment DVB-T Fernsehen. Nun soll nächstes Jahr DVB-T2 Fernsehen kommen. Wir bräuchten alles neue Receiver, mehrere Außenantennen und müssten auch noch zusätzlich Geld dafür bezahlen. Was für Alternativen habe ich?
Kann ich über Satellit alle Sender kostenlos empfangen? Wenn ja, kann diese über die alten Kabel vom Kabelfernsehen verteilen und bleibt es auch in naher Zukunft kostenlos? Gibt es sonst eine Möglichkeit über z.b. den Amazon TV Stick kostenlos Fernsehen zu streamen?
Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!!

Gruß Mario

Beliebteste Kommentare

Warum braucht es neue Antennen?

25 Kommentare

Mit DVB-T kenne ich mich nicht so aus, aber die PRO7 und RTL-Gruppe hat sich erst vor kurzem mit dem Kartellamt geeinigt, dass sie noch bis 2022 ihr Programm in SD per Satellit ausstrahlen... soviel dazu.

Auf dem Fire TV Stick geht Zattoo und Magine, dort gibt es aber nur die ÖR kostenlos.

Warum braucht es neue Antennen?

Bräuchte man wirklich neue Antennen?!

th3_bu11vor 2 m

Bräuchte man wirklich neue Antennen?!



Eigentlich nicht und wenn, dann hat es nichts mit dem Wechsel DVB-T --> DVB-T2 zu tun.

Gutgut, bin nämlich auch am überlegen mal demnächst umzustellen.

Schau dir das hier mal an: Zwar nicht komplett kostenlos, aber nur 5€ im Monat und dafür Komfortfunktionen:

golem.de/new…tml

Die Technik ist für mich auch die Zukunft - bald wird es alles nur noch über Glasfaser/Vectoring geben, so wie es beim Telefon heute auch schon der Fall ist.

Timber06vor 12 m

Schau dir das hier mal an: Zwar nicht komplett kostenlos, aber nur 5€ im Monat und dafür Komfortfunktionen: http://www.golem.de/news/waipu-tv-im-hands-on-das-richtig-flexible-internetfernsehen-1609-123522.htmlDie Technik ist für mich auch die Zukunft - bald wird es alles nur noch über Glasfaser/Vectoring geben, so wie es beim Telefon heute auch schon der Fall ist.


Brauch er aber auch für jeden Fernsehr nen Chromecast.

Timber06vor 17 m

Schau dir das hier mal an: Zwar nicht komplett kostenlos, aber nur 5€ im Monat und dafür Komfortfunktionen: http://www.golem.de/news/waipu-tv-im-hands-on-das-richtig-flexible-internetfernsehen-1609-123522.htmlDie Technik ist für mich auch die Zukunft - bald wird es alles nur noch über Glasfaser/Vectoring geben, so wie es beim Telefon heute auch schon der Fall ist.



die evtl. 40 € für Chromecast hast vergessen. Außerdem auch so 5 € (nichtmal HD) zuviel. Man zahlt schon die GEZ und die Privaten finanzieren sich über Werbung, also wozu nochmal extra was bezahlten? Bei 5 € bzw. 15 € wenn es in HD sein soll kann man auch gleich zu Amazon Prime oder Netflix greifen

mariob

Warum braucht es neue Antennen?



​Wir brauchen in unserer Gegend Außenantenne, da Zimmerantenne wie bei DVB-t hier nicht ausreichend sind...

mariob

Eigentlich nicht und wenn, dann hat es nichts mit dem Wechsel DVB-T --> DVB-T2 zu tun.



​Doch da je nach Gebiet Außenantennen benötigt werden, auch wenn dies bei normalem DVB-T nicht der Fall war

Viogvor 44 m

die evtl. 40 € für Chromecast hast vergessen. Außerdem auch so 5 € (nichtmal HD) zuviel. Man zahlt schon die GEZ und die Privaten finanzieren sich über Werbung, also wozu nochmal extra was bezahlten? Bei 5 € bzw. 15 € wenn es in HD sein soll kann man auch gleich zu Amazon Prime oder Netflix greifen



3G4Gvor 49 m

Brauch er aber auch für jeden Fernsehr nen Chromecast.


Bitte richtig lesen: Ist noch dieses Jahr auch für alle anderen Streaming-Geräte verfügbar. Und wenn ich es richtig verstanden habe besitzt er ja schon einen Fire-TV-Stick. Amazon Prime ersetzt für viele Leute auch nicht das klassische Fernsehen, das ist kein Argument. Wer Dschungelcamp, Richterin Barbara Salesch (läuft das überhaupt noch?) und wie sie alle heißen schauen will wird mit VoD nicht glücklich.

frigge123vor 28 m

​Doch da je nach Gebiet Außenantennen benötigt werden, auch wenn dies bei normalem DVB-T nicht der Fall war



Um welchen (Sender-)Standort geht es denn respektive. Das ist das erste, was ich höre. Ich war bisher eigentlich davon ausgegangen das DVB-T2 im Zweifel sogar robuster ist.

Oh bitte ARD/ZDF sollen auch endlich nur noch in verschlüsselter Form angeboten werden ! Dann brauche ich nur noch für das kleine GEZ Paket (Radio) zu bezahlen Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal einen von deren Sender an hatte.

Egal ob man nun zu DVB-T2 wechselt oder zu irgendeinen Streamanbieter, die Umstiegskosten kommen so oder so.

DVB-T2 soll was kosten?

Mal abgesehen davon das DVB-T2 HD Bereits seit Mai 2016 schon für ein paar wenige Programme gibt, wie ZDF HD, das erste HD usw. und erst ab März 2017 ein weiterer Programme folgen sollen. Du kannst es also bereits schon Testen ob du DVB-T2 HD Empfangen kannst.

Eigentlich kannst du alles so lassen bei dir, eine DVB-T Antenne kann auch DVB-T2 empfangen, es reicht ein DVB-T2 HD Fähigen Fernseher zu haben, der Tuner übernimmt dann die Entschlüsselung durch den (HEVC)H.265 Codec und man brauch den Anschluss am TV, mittlerweile haben eigentlich alle Kabel und Satellit, nur Antenne Fehlt teilweise.

Durch das Grüne DVB-T2 HD Logo erkennt man Fernseher daran, das sie es können.

Der H.265 Codec ist so oder so wichtig für UHD, ohne kann man z.B. gar nicht erst UHD bei Amazon, oder Netflix gucken.

Die Auslobung nur von DVB-T2 reicht übrigens nicht, das Funktioniert nur im Ausland, wir brauchen in Deutschland unabdingbar den H.265 Codec dazu, daher heißt es bei uns auch DVB-T2 HD.


Slowmanvor 1 h, 47 m

Oh bitte ARD/ZDF sollen auch endlich nur noch in verschlüsselter Form angeboten werden ! Dann brauche ich nur noch für das kleine GEZ Paket (Radio) zu bezahlen Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal einen von deren Sender an hatte.Egal ob man nun zu DVB-T2 wechselt oder zu irgendeinen Streamanbieter, die Umstiegskosten kommen so oder so.


mal abgesehen davon das es keine Pakete mehr gibt, man Zahlt, so oder so 17,50€ im Monat, es geht nicht mehr nach der Anzahl der Endgeräte, ob du also nun 1 Radio hast, oder 200 Fernsehr und 100 Radios hast, es kommt alles auf das selbe hinaus.


katasenvor 1 h, 40 m

DVB-T2 soll was kosten?


Öffentlich Rechtliche sind Kostenlos... die Privaten Kosten natürlich, dies kann man mit einer Freenet Ci+ Karte dann empfangen, da sind 3 Monate Kostenlos dabei, dannach 69€ Jährlich.
Bearbeitet von: "Evilgod" 9. Oktober

katasen

DVB-T2 soll was kosten?



​ja die privaten Sender

Viog

die evtl. 40 € für Chromecast hast vergessen. Außerdem auch so 5 € (nichtmal HD) zuviel. Man zahlt schon die GEZ und die Privaten finanzieren sich über Werbung, also wozu nochmal extra was bezahlten? Bei 5 € bzw. 15 € wenn es in HD sein soll kann man auch gleich zu Amazon Prime oder Netflix greifen

3G4G

Brauch er aber auch für jeden Fernsehr nen Chromecast.



​Jamit Chromecast oder Fire TV Stick waren halt Ideen um den monatlichen Kosten aus dem Weg zu gehen. Aber auch hier muss man ja monatlich zahlen. Vorteil man muss nicht pro Fernseher zahlen sondern zahlt bei Zattoo für gleichzeitiges Streaming von bis zu 3 Geräten aber hat halt dann auch keine HD Qualität.

Kostenloses Fernsehen geht wohl nur noch bis 2022 über Satellit

frigge123

Kostenloses Fernsehen geht wohl nur noch bis 2022 über Satellit



​Investition würde sich für 5 Jahre ja lohnen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Uraltvertrag bei welchem Anbieter kündigen?910
    2. Krokojagd 201656108
    3. IKEA Adventskalender1314
    4. JTC Genesis Ultra HD TV - Thread (alle Größen) -Jay-Tech UHd2121201

    Weitere Diskussionen