Kostenlose KK ohne Fremdwährungsgebühr

Hey ho,

gibt es aktuell eine kostenlose KK ohne Fremdwährungsgebühr? Studentenkarten gehen auch...
Bargeldgebühr ist mir egal, wichtig wäre nur, dass Zahlungen bei englischen/amerikanischen Shops günstig sind. Ansonsten scheint wohl DKB mit 1,75% am besten zu sein.

Advanzia und Santandar 1Plus sind ausgenommen (wegen versteckter Kosten und bei der anderen werde ich nicht genommen).

Danke!

Beliebteste Kommentare

Admin

Die DKB bleibt mMn weiterhin die beste Karte. Wenn das nicht mit den 700€ Geldeingang klappt, dann muss man sich auch erst Ende 2017 dazu Gedanken machen, denn es gibt ja eine 1 jährige Übergangsfrist:
dkb.de/inf…bt/

Wenn es trotzdem nicht die DKB sein soll, gäbe es noch:
n26.com‌ <- Gebührenstruktur wechselt leider relativ oft, könnte also vielleicht bald auch Gebühren haben
revolut.com‌ <- Prepaid Kreditkarte (Achtung, keine Bank, also nicht zuviel dort bunkern ^^)

28 Kommentare

DKB hat für "Aktivkunden" keine Fremdwährungsgebühr ab Dezember.

Bearbeitet von einem Moderator "." 27. Oktober

besterwosgibtvor 4 m

DKB hat für "Aktivkunden" keine Fremdwährungsgebühr ab Dezember.


Da werde ich aber leider nicht drunter fallen...

Admin

Die DKB bleibt mMn weiterhin die beste Karte. Wenn das nicht mit den 700€ Geldeingang klappt, dann muss man sich auch erst Ende 2017 dazu Gedanken machen, denn es gibt ja eine 1 jährige Übergangsfrist:
dkb.de/inf…bt/

Wenn es trotzdem nicht die DKB sein soll, gäbe es noch:
n26.com‌ <- Gebührenstruktur wechselt leider relativ oft, könnte also vielleicht bald auch Gebühren haben
revolut.com‌ <- Prepaid Kreditkarte (Achtung, keine Bank, also nicht zuviel dort bunkern ^^)

admin

Die DKB bleibt mMn weiterhin die beste Karte. Wenn das nicht mit den 700€ Geldeingang klappt, dann muss man sich auch erst Ende 2017 dazu Gedanken machen, denn es gibt ja eine 1 jährige Übergangsfrist:https://www.dkb.de/info/das-konto-das-besser-bleibt/ Wenn es trotzdem nicht die DKB sein soll, gäbe es noch:https://n26.com <- Gebührenstruktur wechselt leider relativ oft, könnte also vielleicht bald auch Gebühren habenhttps://revolut.com <- Prepaid Kreditkarte (Achtung, keine Bank, also nicht zuviel dort bunkern ^^)



​Bei Revolut gibt es eine versteckte Gebühr am Wochenende. Bei USD und GBP 0,5% und bei allen anderen 1,5%. An allen anderen Tagen ist die Karte aber zu empfehlen.

adminvor 15 m

Die DKB bleibt mMn weiterhin die beste Karte. Wenn das nicht mit den 700€ Geldeingang klappt, dann muss man sich auch erst Ende 2017 dazu Gedanken machen, denn es gibt ja eine 1 jährige Übergangsfrist:https://www.dkb.de/info/das-konto-das-besser-bleibt/Wenn es trotzdem nicht die DKB sein soll, gäbe es noch:https://n26.com <- Gebührenstruktur wechselt leider relativ oft, könnte also vielleicht bald auch Gebühren habenhttps://revolut.com <- Prepaid Kreditkarte (Achtung, keine Bank, also nicht zuviel dort bunkern ^^)


DKB und Revolut habe ich und sehr zu empfehlen. n26 auch. Katastrophe. Die werden demnächst einen Schufa Eintrag einstellen und die Karte funktioniert oftmals nicht. Auch die Zwangsapp und das Konto ansich funktionieren oft nicht.

ulfilein007vor 53 s

​Bei Revolut gibt es eine versteckte Gebühr am Wochenende. Bei USD und GBP 0,5% und bei allen anderen 1,5%. An allen anderen Tagen ist die Karte aber zu empfehlen.


Was? Wäre mir neu. Wie meinst du das?

adminvor 27 m

https://n26.com &lt;- Gebührenstruktur wechselt leider relativ oft, könnte also vielleicht bald auch Gebühren haben


Geld abheben im Ausland ist kostenlos und in DE 3x im Monat? Zwar komisch, aber voll okay.
Ich finde nur leider gar nichts was es kostet, wenn ich den USA bin und dort mit KK bezahle...
El_Patovor 11 m

Was? Wäre mir neu. Wie meinst du das?



"At the weekend (Friday 00:00 - Sunday 23:59) we apply a small mark up on the spot rate as the Forex markets are closed. We take the rate from Friday 00:00 and apply a 0.5% mark up on major currencies and 1.0% on other currencies to protect the company from potential losses due to a large fluctuation in the rate. For illiquid currencies like Russian Ruble and Thai Baht, there is 1.5% mark up on weekend." (revolut.com/faq)


Noch eine Frage:
Verwenden alle KK-Unternehmen die gleichen Wechselkurse? Ansonsten müsste man da ja auch drauf achten...

ulfilein007vor 14 m

​Bei Revolut gibt es eine versteckte Gebühr am Wochenende. Bei USD und GBP 0,5% und bei allen anderen 1,5%. An allen anderen Tagen ist die Karte aber zu empfehlen.


Das stimmt so nicht. Weil es keine aktuellen Kurse am Wochenende gibt, "fixt" Revolut die Kurse auf den Kurs des Freitags. Dafür nehmen sie 0,5% "Versicherung" für alle großen Währungen, 1% für den Rest und 1,5% für die ganzen stark schwankenden Währungen. Damit verliert mal reovlut, wenn der Kurs stärker geschwankt hat und mal gewinnen sie etwas. Meiner Meinung nach die fairste Lösung. Bei allen anderen Anbietern kennt man einfach nicht den Wechselkurs.
"At the weekend (Friday 00:00 – Sunday 23:59) we apply a small mark up on the spot rate as the Forex markets are closed. We take the rate from Friday 00:00 and apply a 0.5% mark up on major currencies and 1.0% on other currencies to protect the company from potential losses due to a large fluctuation in the rate. For illiquid currencies like Russian Ruble and Thai Baht, there is 1.5% mark up on weekend."

Nur der Vollständigkeit halber, ab 6000 Euro PRO MONAT! (nicht ingesamt) kommen 0,5% drauf.
Using Revolut to spend, transfer and exchange in a foreign currency is free for the first £5,000 / €6,000 / $6,000 (or equivalent) per calendar month. A 0.5% fee will apply to any further cross-currency transactions performed during the same calendar month.

Ich nutze widerwillig die N26, nachdem Kalixa dichtgemacht und Santander mich abgelehnt hat. Widerwillig, weil sie mir zu modern sind (App-Zwang, duzen, ...) und es zu häufig Änderungen gibt (Gebühren, Karte, IBAN, ...).

hqsvor 7 m

Ich nutze widerwillig die N26, nachdem Kalixa dichtgemacht und Santander mich abgelehnt hat. Widerwillig, weil sie mir zu modern sind (App-Zwang, duzen, ...) und es zu häufig Änderungen gibt (Gebühren, Karte, IBAN, ...).


Und bei aktivierung der neuen Karte ein Schufa Eintrag...

El_Patovor 2 m

Und bei aktivierung der neuen Karte ein Schufa Eintrag...



Echt? Das habe ich gar nicht mitgekriegt. Ich dachte es bleibt bei der Schufa-Abfrage...

hqsvor 13 m

Ich nutze widerwillig die N26, nachdem Kalixa dichtgemacht und Santander mich abgelehnt hat. Widerwillig, weil sie mir zu modern sind (App-Zwang, duzen, ...) und es zu häufig Änderungen gibt (Gebühren, Karte, IBAN, ...).


Was kostet es denn da, wenn ich mit einer Fremdwährung bezahle?
Bearbeitet von: "Gatos" 16. Oktober

Gatos

Was kostet es denn da, wenn ich mit einer Fremdwährung bezahle?



Es entstehen bei N26 keine Gebühren.

adminvor 3 h, 30 m

https://n26.com &lt;- Gebührenstruktur wechselt leider relativ oft, könnte also vielleicht bald auch Gebühren haben


Das finde ich schon ein bisschen übertrieben. Das einzige was sich bisher geändert hat, war die Anzahl kostenloser Abhebungen am Automaten, weil es zu viele Leute übertrieben haben und N26 dafür jedes Mal 2€ abdrücken musste.

Ich glaube kaum, dass sich in naher Zukunft etwas an den Fremdwährungsgebühren ändern wird, weil N26 dadurch ja keine Kosten entstehen.

Nervig ist mMn. nur der Hipster-Anstrich von App und Unternehmen und der anstehende Wechsel der Bankdaten, vor allem für Leute die das Konto als Hauptkonto nutzen.

hqsvor 2 h, 16 m

Echt? Das habe ich gar nicht mitgekriegt. Ich dachte es bleibt bei der Schufa-Abfrage...


Das wird auch nicht kommuniziert. Kannst beim Support nachfragen. Sie sagen dir das dann. Das Datum des Eintrages ist dann auch die Umstellung und nicht die Eröffnung. Dadurch sinkt die Schufa da neue Einträge immer kacke sind. Darüber sind die meisten sauer und kündigen nun.

kann man bei der DKB Bank kurz 700€ im Montag überweisen uns gleich wieder abziehen, damit es als aktiv Konto gilt ?

Kann is jetzt nichts negatives über Advanzia berichten..welche versteckten Kosten meinst Du? Man muss halt nur seine Rechnung selbst überweisen..

DKB und Advanzia - beste Kombi

Jep, die DKB Cisa-Card ist ganz ok. Die "700-Euro" Geldeingang sind, per Dauerauftrag angewiesen, keine große Hürde. Der Geldeingang (nicht Gehaltseingang!!) wird seitens der DKB vierteljährlich überprüft und somit auch der "Aktiv-Kunden-Status". Die "Fremdwährungsgebühr" wird normal berechnet und für "Aktiv-Kunden" im Folgemonat erstattet.

Bin seit Jahren mit der Karte voll zufrieden. Einzig die manchmal trägen Buchungszeiten sind nicht zeitgemäß.

Quaschivor 11 h, 12 m

kann man bei der DKB Bank kurz 700€ im Montag überweisen uns gleich wieder abziehen, damit es als aktiv Konto gilt ?



müsste funktionieren. In der FAQ (https://www.dkb.de/info/das-konto-das-besser-bleibt/) gibt nur folgenden Angabe:

"Es ist kein Problem, wenn sich der monatliche Geldeingang aus mehreren Beträgen zusammensetzt. Wichtig ist nur, dass die Summe der Eingänge im Monat insgesamt mindestens 700 Euro ergibt. Sind Sie z. B. Student, kann sich der Geldeingang auch aus BAföG und einem Nebenjob oder einer Überweisung der Eltern ergeben."

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Amazon Tool - Preisalarm GESUCHT812
    2. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?56
    3. [Suche] guten Austauschakku fürs LG G4 (Anker Alternativen)33
    4. Seid wann müssen Kommentare freigeschaltet werden?1726

    Weitere Diskussionen