Gruppen

    Kostenlose Ware dank chaotischem Retouren-Management

    Hallo,

    eigentlich retourniere ich ja selten Ware. In den letzten zwei Jahren habe ich bei insgesamt weit über 100 Online-Bestellungen (MyDealz kostet mich echt Geld ;-) genau 5x etwas retourniert (und davon zweimal noch wegen Fehler der Händler). Die Retoure bei Amazon lief ohne Probleme, die können Logistik. Die anderen vier waren aber irgendwie so lustig, dass ich mal kurz schreibe, was da passiert ist.

    Beginnen will ich aber nicht mit einer Retoure, sondern mit einer Doppellieferung:
    Bei einem kleineren Shop hatte ich ein paar DVDs bestellt. Die Ware kam gleich doppelt an. Also habe ich den Shop per Mail darauf hingewiesen und die doppelte Sendung zurück geschickt. Ich bin ja nett. Und was macht der Laden? Schickt mir die Doppellieferung erneut zu. Und genau das gleiche ist bei einer zweiten Bestellung ein paar Tage später dann wieder passiert. Da ist man mal freundlich und will den netten kleinen Online-Shop nicht bescheißen - aber wenn einem die Ware so aufgedrängt wird...

    Aber jetzt zu den Retouren:
    Auf Platz 4:
    Socken bei einem Restpostenhändler bestellt. Zweimal falsche Größe geliefert. Nach einem etwas nervigen Mailwechsel habe ich einen Paypal-Konflikt eröffnet. Und das Geld kurz darauf zurück bekommen. Zusätzlich kamen zwei Wochen später dann auch noch die Socken in der richtigen Größe an...

    Auf Platz 3:
    Bei einem großen deutschen Händler mehrere Artikel bestellt. Bis auf einen kamen alle ein paar Tage später an. Der letzte Artikel wäre nicht mehr rechtzeitig gekommen, daher habe ich dann meinen Widerruf erklärt. Mit etwas Verzögerung kam dann die Rückzahlung über Paypal. Netterweise gleich über den Gesamtbetrag, so dass die ersten Artikel geschenkt waren...

    Auf Platz 2:
    Bürostuhl bei Rakuten bestellt. Stuhl wurde geliefert, allerdings hat der Händler den Versand auf Rakuten nicht hinterlegt. Da ich meinen alten Stuhl dann doch noch reparieren konnte, habe ich meinen Widerruf erklärt. Rakuten hat die Kohle sofort erstattet, da ja dort der Status "nicht versandt" vermerkt war. Ich habe den Händler dann extra nochmal angeschrieben und um einen Retourenschein gebeten. Keine Antwort...

    Und die unumstrittene Nummer 1:
    Kaffeemaschine (leider keinen Vollautomaten, sondern eine billige ;-) im Saturn-Outlet bei Ebay bestellt. Auch hier habe ich die alte Maschine doch noch reparieren können. Widerruf erklärt, Retourenschein vom Saturn-Markt bekommen. Ware zurückgeschickt, Geld zurück bekommen. Eine Woche später bringt der Paketbote mir erneut die bereits zurückgesandte Kaffeemaschine (die jetzt im Keller ihr Leben fristet, bis meine alte endgültig den Geist aufgibt),

    Hattet ihr auch schon mal einen ähnlichen Fall?

    Beste Kommentare

    bei einem sehr großen deutschen online händler zwei mini aquarien (nano cubes) bestellt. beide gefielen nicht aus diversen gründen, beide wollte ich retournieren. antwort des händlers bei meinem widerruf: "nehmen wir nicht zurück, entsorgen sie die aquarien bitte in ihrem hausmüll, hier haben sie ihr geld zurück". beide aquarien nagelneu und ovp und das bei einem warenwert von 200 euro. geschenkt bekommen. die spinnen doch^^

    44 Kommentare

    Also ich habe in den letzten 4 Jahren weit über 1000 Bestellungen gemacht (muss aber dazu sagen, dass ich viel für Freunde und Familie bestelle, natürlich auch viel für mich) und habe noch nie einen derartigen Fall gehabt.

    Meine Retouren waren aber auch höchstens <=5. Ich informiere mich immer vorher über Artikel und hasse es diese zu retounieren.

    Merker für mich: Mehr retounieren, so kommt an Freebies :-)

    Ein richtiger Mydealzer. Daumen hoch. (Keine Ironie)

    Ja, hatte ich auch schon einiges von, das ist glaub ich normal geworden in dem Wahnsinn heute.

    Lustigerweise gerade gestern abend eine Retouren Gutschrift von Amazon über 40 Euro bekommen für eine Bestellung aus 2013, die ich nie retourniert hatte (kein Witz) oO

    Ich würde sowas ja hier nicht posten. Abgesehen von der myDealZschen, nicht vorhandenen Moral.

    bei einem sehr großen deutschen online händler zwei mini aquarien (nano cubes) bestellt. beide gefielen nicht aus diversen gründen, beide wollte ich retournieren. antwort des händlers bei meinem widerruf: "nehmen wir nicht zurück, entsorgen sie die aquarien bitte in ihrem hausmüll, hier haben sie ihr geld zurück". beide aquarien nagelneu und ovp und das bei einem warenwert von 200 euro. geschenkt bekommen. die spinnen doch^^

    Habe mal meinen DB-Killer verloren (einige Wochen nach Kauf eines neuen Endschalldämpfers). Habe daraufhin Kontakt zu Tante Louis gesucht. Der DB-Killer war zu dem Zeitpunkt nicht zu haben. Habe also die halbe Saison gewartet. Und dann trudelten plötzlich nach und nach DB-Killer ein. Jetzt habe ich 3 Stück und keine Angst einen zu verlieren. (Achja Kulanz)

    Freut mich sehr zu lesen, dass keine Retoure aus dem Mydealzerischen "gefiel mir nicht" zurück ging.


    Schwallinsall1

    Ich würde sowas ja hier nicht posten. Abgesehen von der myDealZschen, nicht vorhandenen Moral.

    "Ich habe den Händler dann extra nochmal angeschrieben und um einen Retourenschein gebeten. Keine Antwort..."

    Michalala

    Freut mich sehr zu lesen, dass keine Retoure aus dem Mydealzerischen "gefiel mir nicht" zurück ging.



    warum denn das? das ist doch mein sehr gutes recht wie ich finde.

    Michalala

    Freut mich sehr zu lesen, dass keine Retoure aus dem Mydealzerischen "gefiel mir nicht" zurück ging.



    Niemand muss jedes gesetzlich verbriefte Recht gut finden - und vor allem geht es mir natürlich gegen den Missbrauch dieses Rechts.

    Michalala

    Freut mich sehr zu lesen, dass keine Retoure aus dem Mydealzerischen "gefiel mir nicht" zurück ging.



    es ist also missbrauch von recht wenn ich ab und an einen artikel retourniere der mir nicht gefällt? sorry, aber was ein quatsch. die (doppel)moralpolizei ist anscheinend auch schon da.

    Ging mir auch schon öfter so. Das größte was ich mal reklamiert habe war ein Badschrank von Pelipal, da dieser einen Lackfehler im Sichtbereich aufwies. Ohne zicken wurde mir ein neuer zugeschickt und der alte steht jetzt bei meinen Eltern als Schrank für Waschpulver und co im Keller. Die Spedition hatte kein Interesse daran diesen wieder mitzunehmen. Billig war das Teil nicht.

    Habe Socken für 10€ bei Amazon gekauft und wollte sie zurücksenden. Am Ende des Retourenprozesses kam gleich ne Meldung, dass ich die Ware behalten soll und keinen Retourenschein kriege.
    Keine Ahnung ob die das bei jedem machen, war meine erste Retoure seit 2000€ Umsatz

    brewmaster

    es ist also missbrauch von recht wenn ich ab und an einen artikel retourniere der mir nicht gefällt? sorry, aber was ein quatsch. die (doppel)moralpolizei ist anscheinend auch schon da.


    Du kannst meine Sätze gerne so oft missinterpretieren wie es Dir Spaß macht, die Fälle auf die sie sich beziehen kommen regelmäßig zur Sprache und bei Mydealz regelmäßig zum Vorschein.

    foxriver

    Habe Socken für 10€ bei Amazon gekauft und wollte sie zurücksenden. Am Ende des Retourenprozesses kam gleich ne Meldung, dass ich die Ware behalten soll und keinen Retourenschein kriege. Keine Ahnung ob die das bei jedem machen, war meine erste Retoure seit 2000€ Umsatz



    das ist für Kleinkramprodukte bei AMazon Standard, es gibt hier auch ein paar uralte Threads zu dem Thema.

    Die "unumstrittene Nummer 1:" hatte ich auch schon mal genau so und zwar mit einer Lampe und bei Amazon. Sonst passiert es ab und zu mal, dass ein Buch mal von Amazon.com alleine und ohne Tracking-Nummer verschickt wird. Einen Monat später ist es manchmal noch nicht da. Also wird der Service angeschrieben, der es erneut versendet. Dann bekomme ich meist das Buch doppelt.
    Ein Mal vor 5 Jahren hatte ich bei Amazon.com eine DVD-Box bestellt und ein Handtuch bekommen. Die internen Links bei denen waren wohl falsch. Legte ich die DVD-Box in den Warenkorb (der Fehler war reproduzierbar), lag ein Handtuch drinnen. Ich hatte das bei der ersten Bestellung nicht gesehen. Also hatte ich mich, nachdem da Handtuch kam, beim Kundenservice beschwert und auch noch die DVD-Box bekommen. Also im Endeffekt ein großes Handtuch gratis zur DVD-Box.

    Mir hat Amazon mal eine Waschmaschine geschenkt. Ganz normal bestellt und geliefert bekommen. War Anfang 2014. Bis zum heutigen Tage haben sie die gut 600 € nicht abgebucht.

    Ansonsten kenn ich es bei Amazon auch mit den Büchern. Da ist denen teilweise der Aufwand zu hoch beim zurückschicken. Durfte ich schon oft behalten.

    Was ich ab und zu schon beobachtet habe, beim Einkauf von Kleidung:

    Wollte eine Jacke für ~200€ kaufen, also direkt mal 3 Größen zur Anprobe bestellt. Eine hat gepasst, die restlichen beiden gingen zurück. Die 10% Qipu für die Bestellung gingen aber komplett durch, also in dem Fall 40€ geschenkt bekommen...

    Habe mal ein paar Schuhe bei Hoodboyz gekauft (90% Rabat), da kam die Lieferung auch zweimal. Hab sie auch angeschrieben aber es kam 2 Monate nichts. Dann auf einmal ne total pampige Mail das sie meine Nachtricht bekommen haben und ich die Ware auf eigenen Kosten zurück schicken soll oder ich sollte das Geld innerhalb von 7 Tage überweisen. Ehrlichkeit wird nicht immer belohnt... ^^

    Ein Arbeitskollege hatte auch mal Glück. Es gab vor paar Jahren ne 3 für 2 Xbox 360 Spiele Aktion im Real. Das eine Spiel war nicht auf Lager und er sollte es ne Woche abholen. Aufn Abholschein stand aber nur "... bla.... Xbox 360 bezahlt". Ne Woche später hat er dann die Konsole bekommen... 2 Spiele und ne Konsole für 50€

    Hab mal einen Babyschlitten aus Plastik bei Amazon bestellt, wo die Zugschnur fehlte. Gab das bemängelt und anstatt der Zugschnur noch 2 Schlitten zugeschickt bekommen. Die steckten ineinander, hab ich erst bemerkt, nachdem nun gleich zwei Zugschnuren dabei waren.

    Bei Amazon bescheid gesagt und zwei zurückgeschickt. Auch wenns Amazon ist, ich bin bei sowas ehrlich

    Bei Mr.Spex Kontaklinsen plus Reinigungsflüssigkeit bestellt, Kauf dann doch wiederrufen obwohl ware schon bei mir, Geld zurück Ware durfte ich behalten.

    Habe mal bei einem großen deutschen Schuh und Bekleidungsshop. 1 Hemd aus einer Bestellung (insgesamt 3 Hemden) retourniert. Zurücküberwiesen wurde dann die gesamte Bestellung. Nach einer Mail meinerseits an den Support hat sich seitdem nichts mehr getan...

    foxriver

    Habe Socken für 10€ bei Amazon gekauft und wollte sie zurücksenden. Am Ende des Retourenprozesses kam gleich ne Meldung, dass ich die Ware behalten soll und keinen Retourenschein kriege. Keine Ahnung ob die das bei jedem machen, war meine erste Retoure seit 2000€ Umsatz



    Das ist mir bei einem geringwertigen Artikel auch schon passiert. Dort wird wohl abgewogen ob eine Retoure wohl teurer wäre als das Teil einfach zu verschenken.
    In Abwägung zum Bestellvolumen...

    dann ich auch mal
    1. Amazon klein teil zurück gesendet bei der gleichen bestellung was aber auch eine 2 TB WD fetplatte
    beides gutgeschreiben bekommen (die WD fnktioniert immer noch)

    2. 47 Grill Weber grill im online shop bestellt wollte ihn zurücksenden rücksende aufkleber bekommen drauf gewartet das er abgeholt wird ! wurde er aber nicht Gutschrift trotzdem erhalten !

    3. 2 artikel online bei lego bestellt 78,- 32 -- € wollte den 32,-- € artikel zurück schicken . Lego schreibt mir das ich den Artikel behalten kann und die gutschrift trotzdem bekomme

    Hab bei Promarkt mal einen Milchaufschäumer und Kaffee bestellt.
    Stattdessen kam eine Harry Potter DVD und anderer Kram, das Zeug hab ich komplett zurückgeschickt und nach einer eidesstattlichen Erklärung haben sie mir dann mein Zeugs zu gestellt. So weit so gut (und richtig), das lief alles flott innerhalb einer Woche ab.
    Vier Monate später bekomme ich dann eine Bestätigung, dass ich den Milchaufschäumer und den Kaffee zurückgeschickt habe und dass Promarkt mir das Geld jetzt zurück überweist.
    Hab dort angerufen und gesagt, dass ich das nicht zurückgeschickt habe.
    Antwort vom Mitarbieter: "Doch, so ist das hier vermerkt, das passt schon so."
    Auch gut

    Shefe

    Habe mal meinen DB-Killer verloren (einige Wochen nach Kauf eines neuen Endschalldämpfers). ... Habe also die halbe Saison gewartet.


    Na klar, "DB-Killer verloren"

    ich habe auch mal aus einer Klamottenbestellung mit mehreren Teilen einen Artikel wegen Defekt zurückgeschickt (ging nach Frankreich, europaweiter Händler) und um Umtausch gebeten. Auch mit Support Kontakt gehabt bzgl Übernahme der Retour-Kosten, Paket-Beleg gescannt und zugeschickt.
    Neuen Artikel zugeschickt bekommen + Erstattung über den gesamten Bestellbetrag (anstelle der Erstattung der Paketkosten). Einige Wochen später bekam ich sogar noch die Paketkosten ersetzt. Kurios.

    Man könnte es auch so nennen:

    Kostenlose Ware dank Betrug

    Wenn ich z. B. einen PayPal Fall eröffne, dann Geld zurückbekomme aber nicht melde dass ich mittlerweile oder später Ware erhalten habe, ist das für mich Betrug...

    1 wiedergutmachungs Gutschein bei online Blumenhädler im Wert von 20€ bekommen. Hinterher für 90 € bestellt, weil der soviel wert war...

    Mein Platz 1.

    Kurz vor Weihnachten, Dezember 2012. Hohen Geldbetrag an einem fremden Geldautomaten mit Kreditkarte abheben hat fehlgeschlagen. Geld wurde aber von der Karte abgebucht, obwohl der Automat eine Fehlermeldung ausgegeben hat und die Karte daraufhin wieder ausgespuckt hat. Mitte Januar 2013 war das Geld immer noch nicht zurück gebucht worden und da hab ich die Bank angerufen und gefragt was da los ist. Am selben Tag wurde mir der Betrag wieder gut geschrieben. 2 Wochen später kam auf einmal nochmal...wie es scheint eine automatische Gutschrift vom gleichem Betrag. Bis heute wurde noch nix zurück verlangt oder zurück gebucht

    Das ganze habe ich ein Jahr später nochmal versucht zu reproduzieren...hat leider nicht geklappt X)

    Ich sollte noch erwähnen das ich an dem Tag richtig sauer war, da nun mein Limit aufgebraucht war und ich an dem Abend kein Geld mehr abheben konnte ^^

    Avatar

    GelöschterUser57388

    Durfte 2 mal Kleinkram behalten weil Rücksendung für den Verkäufer bzw. Amazon (a-z Garantie) zu aufwendig gewesen wäre. Das wars.

    Verfasser

    Bernare

    Man könnte es auch so nennen: Kostenlose Ware dank Betrug Wenn ich z. B. einen PayPal Fall eröffne, dann Geld zurückbekomme aber nicht melde dass ich mittlerweile oder später Ware erhalten habe, ist das für mich Betrug...


    Oha. Ein moralinsaurer Keine-Ahnung-Haber.
    Niemand muss sich melden, wenn er unverlangt Ware zugeschickt bekommt. Betrug bedarf einer Täuschungsabsicht. Die lag hier in keinem der Fälle vor. Im Gegenteil, teilweise wurde versucht, die Angelegenheit zu klären - was durch Verschulden des Shops aber nicht gelang.

    Bernare

    Man könnte es auch so nennen: Kostenlose Ware dank Betrug Wenn ich z. B. einen PayPal Fall eröffne, dann Geld zurückbekomme aber nicht melde dass ich mittlerweile oder später Ware erhalten habe, ist das für mich Betrug...



    Natürlich muss man sich melden, wenn man unverlangt Ware zugeschickt bekommt. Behauptungen, dass dies anders ist, helfen da auch nicht. Nur weil der Händler vergisst die Ware zurück zu fordern oder versehentlich neue Ware rausschickt, darf man sie noch lange nicht behalten.

    Bei ernsthaften Klärungsversuchen hat man meistens Glück, aber diese sind schwerer nachzuweisen als die Unterschlagung.

    Der Händler kann auch lange Zeit später noch eine Rechnung schicken. Dann kann man sich aussuchen ob man diese bezahlt oder lieber wegen Betruges verknackt wird. Genau darum handelt es sich nämlich wenn man doppelt gelieferte Sachen unterschlägt.

    Bernare

    Man könnte es auch so nennen: Kostenlose Ware dank Betrug Wenn ich z. B. einen PayPal Fall eröffne, dann Geld zurückbekomme aber nicht melde dass ich mittlerweile oder später Ware erhalten habe, ist das für mich Betrug...



    Gefällt dir der Begriff Unterschlagung dann besser?

    Angenommen dir überweist ein Fremder einfach so 100,- € auf dein Konto, darfst du dann auch einfach darüber verfügen?

    Vor Jahren habe ich einen ISDN-Anschluss über einen großen Elektrohändler bei Arcor beauftragt und gleich das vergünstigte ISDN-Telefon für 1€ dazu mitgenommen (Marktpreis 149€) - dann 2 Wochen später ein freundlicher Brief von Arcor, dass das gewünschte Produkt trotz Vorab-Prüfung doch nicht geschaltet werden kann. Dazu gab es einen 20€ Aral Tankgutschein als Entschuldigung. Der Händler wollte das Telefon nicht zurückhaben (war sogar im Laden dafür) und Arcor auch nicht - jeder sagte der andere wäre zuständig. Also das Telefon benutzt und irgendwann ein update der Firmware gemacht, da neue Funktionen verfügbar waren. Dabei hat sich das Teil selbst getötet, da ein Fehler in der Firmware vorhanden war - aus Kulanz vom Hersteller dann das Nachfolgemodell (Marktpreis 229€) bekommen...

    Verfasser

    Bernare

    Man könnte es auch so nennen: Kostenlose Ware dank Betrug Wenn ich z. B. einen PayPal Fall eröffne, dann Geld zurückbekomme aber nicht melde dass ich mittlerweile oder später Ware erhalten habe, ist das für mich Betrug...


    Auch durch mehrfache Behauptungen wird die Aussage nicht richtig. Bitte zeige mir das Gesetz, dass man sich melden muss.
    §241a BGB regelt dies. Wenn der Empfänger erkennen kann, dass ein Irrtum des Versender vorliegt (wie es ja im genannten Fall ist), hat der Versender gemäß Abs. (2) eventuell Ansprüche auf Rückversand oder Schadenersatz. Den muss er aber selbst geltend machen, der Empfänger ist in keiner Weise verpflichtet, ihn darauf aufmerksam zu machen.

    Und jetzt liest du noch http://de.wikipedia.org/wiki/Unbestellte_Lieferung_(Deutschland)#Folgen . Falls du an deiner Ansicht festhältst, belege sie bitte auch.




    Bernare

    Man könnte es auch so nennen: Kostenlose Ware dank Betrug Wenn ich z. B. einen PayPal Fall eröffne, dann Geld zurückbekomme aber nicht melde dass ich mittlerweile oder später Ware erhalten habe, ist das für mich Betrug...



    In den meisten Fällen hier ist §241a BGB nicht anwendbar. Eine doppelte Lieferung ist keine unbestellte Leistung.

    Mir wurde mal ein 3€~ teurer Akku von einem China-Shop geliefert. Dabei habe ich nur einen 1€ Adapter bestellt. 200% Wertzunahme

    Verfasser

    CrocoDoc

    In den meisten Fällen hier ist §241a BGB nicht anwendbar. Eine doppelte Lieferung ist keine unbestellte Leistung.



    Dann nenne mir einen Paragraphen, der deiner falschen Meinung nach anwendbar ist.

    Natürlich ist eine doppelte Lieferung eine unbestellte Leistung. Einmal bestellt, widerrufen, zurückgeschickt, dann trotzdem nochmal geliefert. Was bitte an der zweiten Lieferung war dann bestellt?


    Ist mir bisher "nur" einmal passiert. Eine Festplatte bei einem Ebay-Käufer (Händler) bestellt und zwei verschiedene erhalten. Die, die ich ursprünglich bestellt hatte, war dazu auch noch defekt. Also diese dann zurückgeschickt und vorher darauf hingewiesen, dass eine Festplatte zu viel geliefert wurde. Keine Reaktion, außer einer automatischen Antwort, ich solle die defekte Festplatte zurückschicken. Ok, gesagt, getan ... Daraufhin bekam ich mein komplettes Geld wieder.

    Als ich denen schrieb, dass das nicht korrekt sei, bekam ich gar keine Antwort mehr. Dieser Händler ist inzwischen nicht mehr bei Ebay und vermutlich insolvent. Ich weiß gar nicht wieso

    1) Router über Amazon bei nem Händler gekauft, kurze Zeit später storniert, wurde trotzdem verschickt.
    2) Online-Apotheke: ein Artikel war nicht lieferbar, alle anderen wurden versendet. Erstattung über die ganze Bestellung bekommen.

    Beides mal einfach nichts gemacht, in der Hoffnung, dass die Händler es nicht bemerken.

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Fifa 18 wo schon erhältlich?46
      2. Amiibo Sammelthread [Angebote, Verfügbarkeit]48690
      3. Vorankündigung: Neue Samsung Aktion ab 10.08.: Bis zu 120 € Cashback auf Ta…59113
      4. [Sammelthread] Steam Giveaways Links28923

      Weitere Diskussionen