Krankenversicherung ab dem 25. Lebensjahr [Student]

17
eingestellt am 23. Feb 2012
Hi,
vor kurzem musste ich leider erfahren, dass ich ab dem 25. Lebensjahr nicht mehr familienversichert bin. Ich muss mich ab da an selbst versichern. Ich bin Student, beziehe kein BAföG und habe nur ein minimales Einkommen neben dem Studiengeld, welches ich von den Eltern bekomme.
Da so eine gesetzliche Versicherung um die 65€ kostet war ich ganz schön überrascht (im negativem Sinne, das sollte klar sein) und weiß gar nicht, wie ich das Geld aufbringen soll.

Nun meine Fragen an euch:
1) Gibt es eine Möglichkeit, die Familienversicherung weiterhin zu nutzen?
2) Kann man das "System" irgendwie umgehen, außer sich nicht zu versichern? Zum Bleistift: Anträge, die man stellen kann?!
3) Welche Versicherung könnt ihr mir empfehlen? Mit welchen seid ihr zufrieden?

Ich habe schon das World Wide Web genutzt um Informationen zu sammeln, aber etwas sehr nützliches habe ich bisher nicht gefunden.
Ich wäre euch für jeden Rat und jeder Hilfestellung sehr dankbar.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare

Heiraten und beim Ehepartne kostenlos mitversichert sein!

17 Kommentare

Ich habe schon das World Wide Web genutzt um Informationen zu sammeln, … Ich habe schon das World Wide Web genutzt um Informationen zu sammeln, aber etwas sehr nützliches habe ich bisher nicht gefunden.


Hast du die folgende Seite gefunden? Ich finde, da steht ALLES Wissenswerte drin.

studis-online.de/Stu…php

1) Gibt es eine Möglichkeit, die Familienversicherung weiterhin zu nutzen?


Ich rate einfach mal: Nein. Die Krankenkasse hat deine Daten, wenn du über das Alter drüber bist, kommt automatisch der Brief, das du rausfällst.

2) Kann man das "System" irgendwie umgehen, außer sich nicht zu … 2) Kann man das "System" irgendwie umgehen, außer sich nicht zu versichern? Zum Bleistift: Anträge, die man stellen kann?!


Schwierig. Das einzige, was mir einfällt. Du musst irgendwo als "Bedürftig" gemeldet sein. Also Hartz4, Bafög, Wohngeld etc beziehen. Dann gibt es vielleicht irgendwelche Sozialtarife.
Beliebt ist/war auch die Künstlersozialkasse, aber da kommt man natürlich nur rein, wenn man "Künstler" ist. Nicht versichern geht übrigens nicht. Du kannst dich zwar abmelden und keine Beiträge mehr zahlen, das wird aber spätestens beim ersten Arztbesuch teuer, und außerdem darfst du alles Nachzahlen, wenn du irgendwann mal wieder in eine Krankenkasse willst.

3) Welche Versicherung könnt ihr mir empfehlen? Mit welchen seid ihr … 3) Welche Versicherung könnt ihr mir empfehlen? Mit welchen seid ihr zufrieden?


Da es den Einheitstarif gibt, ist es relativ egal. Es gibt so ein paar Spezialkassen die Homöpathie und so Schlonz anerkennen oder bei nichtbesuch eines Arztes bischen was zurückzahlen. Ich bin bei der Techniker, war bis jetzt problemlos (aber ich bin auch selten richtig krank).

Alternativen: Bafög beantragen; wenn deine Eltern zu viel verdienen, die anhauen, ansonsten wirst du wohl arbeiten gehen müssen...

1) Gibt es eine Möglichkeit, die Familienversicherung weiterhin zu … 1) Gibt es eine Möglichkeit, die Familienversicherung weiterhin zu nutzen?

Die Möglichkeit der Familienversicherung verlängert sich über das 25. Le … Die Möglichkeit der Familienversicherung verlängert sich über das 25. Lebensjahr hinaus um die Zeit des Wehr- oder Ersatzdienstes.


Zivis und Bundis sind länger versichert, aber auch nur um die Dauer des Wehr- oder Zivildienstes.

Link

Hallo,m

"problem" kenne bzw. habe ich auch und jeder normale Arbeitnehmer im Zuge seiner Lohnabrechnung ebenso. Irgendwann ist halt gut mit Mutti... nee spaß! Bin bei der Bahn BKK das ganze kostet übrigens bei allen 77,90€ da noch weitere Dinge fällig werden...
Letztlich ist es wohl oder übel ein "Muss" und du kommst nicht drumrum... aber okay man studiert ja nicht ewig und zur Not halt die Family anhauen...

Heiraten und beim Ehepartne kostenlos mitversichert sein!

immer wieder interessant, dass das einigen so spontan auffällt, viele laufen wohl mit geschlossenen augen durchs leben. aber mal ehrlich trinkste einfach mal etwas weniger und kaufst weniger nutella dealz dann passt das auch wieder

Wenn die Krankenversicherung ausläuft, dann wird es der Uni gemeldet und die sagt dann Tschau. Also würde ich mir hier irgendwas einfallen lassen.
Vielleicht bekommst du ja Wohngeld o.ä. Würde mich hier mal informieren.

Nagut, dann klingt das so, als gebe es keine Alternative. Ich habe mir das auch schon gedacht. Aber nochmal nachfragen schadet bekanntlich nicht
@ OE: die Seite ist auch gut, aber ich bin davon ausgegangen, dass jemand noch mehr Informationen hat, wie es anders möglich ist.

65€ ist ganz schön günstig. Freu dich solange du noch so günstig weg kommst. Wie schon gesagt wurde, Zivi o.ä. wird noch drangehängt an die 25 Jahre. Ansonsten gilt ganz klar: Du hast die Pflicht versichert zu sein.

Was funktionieren könnte ist das du dir einen 401 Euro job zulegst. Dann musst du nämlich für den einen Euro Sozialversicherungsbeiträge bezahlen. Und damit landest du in der KV für Angestellte, und zahlst keine Studiebeiträge. Das funktioniert zumindest bei alles Studis über 31 Jahren, dann fällt auch die StidiKV weg. Ohne die StudiKV wirds schnell richtig teuer.

Also ich wuerde dir raten einen Job zu suchen, in der Gleitzone, da bist du versichert und hast noch mehr Geld in der Tasche.

Da so eine gesetzliche Versicherung um die 65€ kostet war ich ganz schön ü … Da so eine gesetzliche Versicherung um die 65€ kostet war ich ganz schön überrascht (im negativem Sinne, das sollte klar sein)


Ich zahl (allein an AN-Anteil) ein mehrfaches... Von sowas kannst Du im späteren Leben nur träumen...

Hihi...65€ wäre nett...stell dich drauf ein, dass es später (je nach Einkommen) das 4-fache, 5-fache oder was auch immer sein wird :-)

Ja, das ist mir bewusst. Gearbeitet habe ich vor dem Studium auch schon

Und btw nochmal es sind 77,90^^ halbwissenparty?!

FWB

Was funktionieren könnte ist das du dir einen 401 Euro job zulegst. Dann … Was funktionieren könnte ist das du dir einen 401 Euro job zulegst. Dann musst du nämlich für den einen Euro Sozialversicherungsbeiträge bezahlen. Und damit landest du in der KV für Angestellte, und zahlst keine Studiebeiträge. Das funktioniert zumindest bei alles Studis über 31 Jahren, dann fällt auch die StidiKV weg. Ohne die StudiKV wirds schnell richtig teuer.




ich bin sogar krankenversichert unter 400 euro, da arbeitgeber auch krankenversicherung zahlt für 55 oder 102 euro im monat

1) Ja. wenn du verheiratet bist.
2) Nein. Kannst dich ja nicht einfach jünger machen.
3) Einheitstarif. Lächerlich. Nur in der Theorie. Die Kassen unterscheiden sich enorm in den Zusätzen/weiteren Serviceleistungen. Ich empfehle die BKK Mobil Oil. Wenn du geworben werden willst--> PN an mich.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler