Krankmeldung zur Krankenversicherung schicken?

29
eingestellt am 6. Jul
Hallo zusammen,

ich lieg mal wieder platt mit einer Erkältung und bin seit Donnerstag krank geschrieben... Ich hab mich gefragt ob ich die Durchschrift für die Krankenversicherung jedes Mal hinschicken muss oder ob ich im mydealz style mir den Umschlag und Briefmarke sparen kann?
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Ist bei Angestellten, gesetzlich Versicherten nur notwendig, wenn die Krankheit länger als 6 Wochen dauert.
Einfach hier als Foto-Anhang hochladen reicht aus.
myDealz Diverses wird von den Krankenkassen anerkannt.
29 Kommentare
Kann man das bei Deiner Krankenkasse nicht als Bild hochladen?
Ist bei Angestellten, gesetzlich Versicherten nur notwendig, wenn die Krankheit länger als 6 Wochen dauert.
Sailor19816. Jul

Kann man das bei Deiner Krankenkasse nicht als Bild hochladen?


Weiß ich gar nicht, muss ich mich mal schlau machen...
Bei der TK gibt es eine App dafür. Einfach ein Foto machen und auf Senden klicken. Das war's !
Guten Tag, hier ist ihre persönliche Krankenkasse... Selbst da Mal anrufen ist keine Option? Hast ja Zeit momentan... gute Besserung!
Krank.

JS

Edit : Nein, Du musst den gelben Zettel ( zweiter Durchschlag ) essen. Ansonsten schickt das Dein Arzt auch gern an eine Adresse Deiner Wahl sofern Du unter 18 Jahren bist .
Bearbeitet von: "JohnSilver" 6. Jul
therealpinkvor 14 m

Ist bei Angestellten, gesetzlich Versicherten nur notwendig, wenn die …Ist bei Angestellten, gesetzlich Versicherten nur notwendig, wenn die Krankheit länger als 6 Wochen dauert.


Alles klar, Thema erledigt
schmidti111vor 8 m

Guten Tag, hier ist ihre persönliche Krankenkasse... Selbst da Mal …Guten Tag, hier ist ihre persönliche Krankenkasse... Selbst da Mal anrufen ist keine Option? Hast ja Zeit momentan... gute Besserung!


Option schon, aber zur Zeit keine Stimme
JohnSilvervor 5 m

Krank.JSEdit : Nein, Du musst den gelben Zettel ( zweiter Durchschlag ) …Krank.JSEdit : Nein, Du musst den gelben Zettel ( zweiter Durchschlag ) essen. Ansonsten schickt das Dein Arzt auch gern an eine Adresse Deiner Wahl sofern Du unter 18 Jahren bist .


Sehr hiflreich, haha
Du mußt unverzüglich das für die GKV vorgesehene Exemplar an die GKV übermitteln. Obliegenheit ggü. deiner GKV.
Sonst gefährdest du bei Krankeitszeiten über 6 Wochen hinaus deinen Anspruch auf Krankengeld.
Heutzutage entweder per App, wenn deine GKV das anbietet oder über deren Internetauftritt, wenn du dich registriert hast (Scankopie oder Foto).
Unbedingt auf Bestätigung der GKV achten und diese sicher speichern bzw. ausdrucken.
Du kannst und darfst natürlich auch die gute, alte Schneckenpost bemühen.
Kostet Porto und Umschlag und Adreßaufkleber und du solltest zumindest Einschreiben Einwurf wählen.
Einfach hier als Foto-Anhang hochladen reicht aus.
myDealz Diverses wird von den Krankenkassen anerkannt.
JurTech1vor 17 m

Du mußt unverzüglich das für die GKV vorgesehene Exemplar an die GKV üb …Du mußt unverzüglich das für die GKV vorgesehene Exemplar an die GKV übermitteln. Obliegenheit ggü. deiner GKV.Sonst gefährdest du bei Krankeitszeiten über 6 Wochen hinaus deinen Anspruch auf Krankengeld.Heutzutage entweder per App, wenn deine GKV das anbietet oder über deren Internetauftritt, wenn du dich registriert hast (Scankopie oder Foto).Unbedingt auf Bestätigung der GKV achten und diese sicher speichern bzw. ausdrucken.Du kannst und darfst natürlich auch die gute, alte Schneckenpost bemühen.Kostet Porto und Umschlag und Adreßaufkleber und du solltest zumindest Einschreiben Einwurf wählen.


Genau, oder du lässt es einfach. Bei ner Erkältung kann man das Risiko schon mal eingehen ;). Schneckenpost, dachte nicht das ich das 2018 nochmal lesen werde.
hansdampf334vor 20 m

Genau, oder du lässt es einfach. Bei ner Erkältung kann man das Risiko s …Genau, oder du lässt es einfach. Bei ner Erkältung kann man das Risiko schon mal eingehen ;). Schneckenpost, dachte nicht das ich das 2018 nochmal lesen werde.


Wenn es denn nur eine Erkältung ist. Manch‘ Sommergrippetoter hat als einfach Erkälteter angefangen und wurde schnellstens befördert.
Ansonsten ist der TE sowieso in spätestens 14 Tagen wieder fit.
Man kann es per Scan auch als E-Mail der Krankenkasse zukommen lassen. Wichtig wird der Durchschlag nur, wenn man so lange fehlt, dass die Krankenkasse Krankengeld bezahlen muss. Wenn du also im Koma liegst etc....Dann sollte der Durchschlag immer spätestens eine Woche nach Krankschreibung hingeschickt werden. Bei einem Schnupfen wirst du bestimmt keine 6 Wochen krankgeschrieben.
Bearbeitet von: "Drizzt" 6. Jul
Puking_Clownvor 1 h, 20 m

Alles klar, Thema erledigt


Das ist falsch und ein Freund hat deswegen kein Krankengeld bekommen.
Brichst du dir zb noch den Fuß und bist deshalb weiter krank geschrieben, brauchst die Kasse die aktuelle AU. Das ist bei fortlaufenden Krankheiten so, auch wenn sich die Diagnose ändert.
Würde ich immer hin schicken.
Passieren kann immer was.
Bearbeitet von: "flofree" 6. Jul
flofreevor 1 h, 27 m

Das ist falsch und ein Freund hat deswegen kein Krankengeld bekommen. …Das ist falsch und ein Freund hat deswegen kein Krankengeld bekommen. Brichst du dir zb noch den Fuß und bist deshalb weiter krank geschrieben, brauchst die Kasse die aktuelle AU. Das ist bei fortlaufenden Krankheiten so, auch wenn sich die Diagnose ändert. Würde ich immer hin schicken.Passieren kann immer was.


Das ist nicht ganz zutreffend. Länger als 6 Wochen wegen DERSELBEN Erkrankung. Eine waschechte Grippe, die irrtümlich am Anfang als einfache Erkältung diagnostiziert wurde, mag noch als dieselbe Erkrankung gelten.
Ein gebrochener Fuß oder eine sich plötzlich ergebende OP, ist von einer Erkältung soweit weg, daß erneut die 6 Wochen wegen des Bruchs ausgelöst werden, selbst wenn sich das mit der Erkältung überschneidet. Richtig ist, daß die GKV das unterscheiden können muß und es daher ungünstig ist, wen nicht unverzüglich - das ist bei den heutigen, technischen Möglichkeiten keine Woche mehr - die AU‘n lückenlos vorliegen. Nur der Vollständigkeit halber. Keine Kritik.
flofreevor 1 h, 28 m

Das ist falsch und ein Freund hat deswegen kein Krankengeld bekommen. …Das ist falsch und ein Freund hat deswegen kein Krankengeld bekommen. Brichst du dir zb noch den Fuß und bist deshalb weiter krank geschrieben, brauchst die Kasse die aktuelle AU. Das ist bei fortlaufenden Krankheiten so, auch wenn sich die Diagnose ändert. Würde ich immer hin schicken.Passieren kann immer was.



Bei ner normalen Erkältung reicht dennoch einfach Aufheben und im Falle des Falles nachreichen.
Da wegen jeder Magenverstimmung die Dinger hin schicken ist einfach für die Fische.
JurTech1vor 8 m

Das ist nicht ganz zutreffend. Länger als 6 Wochen wegen DERSELBEN …Das ist nicht ganz zutreffend. Länger als 6 Wochen wegen DERSELBEN Erkrankung. Eine waschechte Grippe, die irrtümlich am Anfang als einfache Erkältung diagnostiziert wurde, mag noch als dieselbe Erkrankung gelten. Ein gebrochener Fuß oder eine sich plötzlich ergebende OP, ist von einer Erkältung soweit weg, daß erneut die 6 Wochen wegen des Bruchs ausgelöst werden, selbst wenn sich das mit der Erkältung überschneidet. Richtig ist, daß die GKV das unterscheiden können muß und es daher ungünstig ist, wen nicht unverzüglich - das ist bei den heutigen, technischen Möglichkeiten keine Woche mehr - die AU‘n lückenlos vorliegen. Nur der Vollständigkeit halber. Keine Kritik.


Ich arbeite in der Branche und es ist nicht egal. 2 Wochen Grippe und 4 Wochen gebrochener Fuß und man ist im Krankengeld wenn man dazwischen nicht einen Tag arbeiten war.
Es beginnt lediglich für den gebrochenen Fuß ab Eintritt eine neue Blockfrist
flofreevor 23 m

Ich arbeite in der Branche und es ist nicht egal. 2 Wochen Grippe und 4 …Ich arbeite in der Branche und es ist nicht egal. 2 Wochen Grippe und 4 Wochen gebrochener Fuß und man ist im Krankengeld wenn man dazwischen nicht einen Tag arbeiten war. Es beginnt lediglich für den gebrochenen Fuß ab Eintritt eine neue Blockfrist


Wenn du beispielsweise die öffentlich abrufbaren Angaben der TK zugrunde legst, verhält es sich anders.
Die GKV verweist - wie in praxi auch - immer auf den Vorrang der Lohnfortzahlungspflicht des AG.
Es muß eben gerade nicht „ein Tag Arbeit“ zwischendrin sein, wenn die AU wegen der ersten Krankheit beendet war, steht dem AN erneut 6 Wochen Entgeltfortzahlung zu, auch wenn er seine Arbeit nicht wieder aufgenommen hat.
Du meinst den Fall, daß sich Erkrankungen überlappen.
Dann bleibt es bei den 1x 6 Wochen Entgeltfortzahlung, auch wenn es nicht dieselbe Erkrankung ist.

Es liegt auf der Hand, wie einfach sich das in die eine oder die andere Richtung gestalten läßt.
Ich würde mal deinen (Haus)arzt fragen, ob die die nicht an die Krankenkasse schicken.
Wenn nicht, dann auf jeden Fall wenn du insgesamt mehr als 5 Wochen innerhalb von 12 Monaten krankgeschrieben warst, sonst kann es nicht nur Probleme beim Krankengeld geben, sondern auch bei der Lohnfortzahlung.
Kai_servor 26 m

Ich würde mal deinen (Haus)arzt fragen, ob die die nicht an die …Ich würde mal deinen (Haus)arzt fragen, ob die die nicht an die Krankenkasse schicken. Wenn nicht, dann auf jeden Fall wenn du insgesamt mehr als 5 Wochen innerhalb von 12 Monaten krankgeschrieben warst, sonst kann es nicht nur Probleme beim Krankengeld geben, sondern auch bei der Lohnfortzahlung.


Der Doc schickt nichts. Das muß der Betroffene selbst erledigen ggü. AG und (G)KV.
Stimmt nicht. Mein Hausarzt macht das und auch alle vorigen Hausärzte haben das auch gemacht.

Ggü. Arbeitgeber muss man das immer selber machen.
Kriegsgefangenenpost in dein Stichwort.

Ansonsten pass auf! Wenn du den Brief zur Post bringst, könnte das schon als Betrug durch gehen, denn wer krank ist, kann nicht zur Post gehen....

bei der ikk classic kann man das auch im online panel hochladen.
Bei der Techniker kann man das online hochladen. Mein Arbeitgeber will auch kein Original mehr, dem reicht ein Foto/Scan per Mail.

ergo: Einfac fragen.
Mein Hausarzt schickt die selber zu meiner Krankenkasse. Ich bekomme nur für den Arbeitgeber und mein Exemplar.
hopp3l6. Jul

Bei der TK gibt es eine App dafür. Einfach ein Foto machen und auf Senden …Bei der TK gibt es eine App dafür. Einfach ein Foto machen und auf Senden klicken. Das war's !


Bei der TK können teilnehmende Ärzte die Krankmeldung mittlerweile auch direkt an die Krankenkasse übermitteln.
Eine weitere Mydealz-Möglichkeit wäre, sie einfach bei irgendeiner Krankenkasse in den Briefkasten zu werfen, die in Deiner Nähe ist.
Behörden und Körperschaften müssen sich (vereinfacht gesagt) die Post gegenseitig zuschicken. Ist lange her, aber ich meine, dass es unter Amtshilfe fällt.
Selbst wenn sie es irgendwann an Dich zurück schicken, ist ein Stempel drauf, der zur Fristwahrung im Zweifel reicht.
Im Endeffekt macht aber ein Einsenden (über welchen Weg auch immer - Foto per Mail geht häufig auch) auf jeden Fall Sinn. Denn es gibt auch Arbeitgeber, die an AUs zweifeln und die Kasse danach fragen. Kann immer nen Rattenschwanz nach sich ziehen, wenn dann nichts vorlegt (mal den Teufel an die Wand gemalt).
HouseMD7. Jul

Kriegsgefangenenpost in dein Stichwort.Ansonsten pass auf! Wenn du den …Kriegsgefangenenpost in dein Stichwort.Ansonsten pass auf! Wenn du den Brief zur Post bringst, könnte das schon als Betrug durch gehen, denn wer krank ist, kann nicht zur Post gehen....



Nö, man kann alles machen, was der Genesung nicht im Wege steht und sollte sogar alles tun, was der Genesung förderlich ist. Dazu kann auch ein Spaziergang an der frischen Luft gehören.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler