krass: Amazon -Gutschein in Wert von 150 euro für 260 euro bei Ebay ??? WTF?

ebay.de/itm…99d

Es ist nicht neu, dass Amazon-Gutscheine über den Wert bei Ebay verkauft werden, vor allem wenn paypal als Zahlungsart angeboten wird, wie in diesem Fall.Es geht dabei in der Regel um Betrug: der Käufer zahlt per paypal, bekommt den Gutschein, und meldet danach nicht-Erhalt oder einen nicht-autorisierten Kontozugriff.

Allerdings, ist hier Differenz zwischen dem Gutschein-Wert und Ebay-Preis besonders krass.

Preis treiben 3 User hoch, zwei davon entweder neu, oder ohne Bewertungen, also eher fake-accounts.

19 Kommentare

Redaktion

Das nennt man dann wohl "Spaßbieten".

Ein gewöhnlicher "Spaßbieter" hat in der Regal keine böse Absichten, sondern zahlt einfach nicht, wenn ihm der Endpreis doch zu hoch zu sein scheint. Wer aber mit fake-accounts den Preis absichtlich hoch treibt, macht es wohl nicht nur zum Spaß, sondern möchte möglicherweise dem Verkäufer schädigen: der Verkäufer bleibt auf den höhen Ebay-Gebühren sitzen.

Vielleicht, möchte ein Mitbewerber, der ebenfalls amazon-Gutscheine verkauft, diesen Angebot unattraktiv machen?

che_che

Das nennt man dann wohl "Spaßbieten".

Redaktion

Kann natürlich auch sein, wobei der Account mit 80 % (43 Bewertungen, davon 2 negativ und 1 neutral) eh schon "im Arsch" ist.

vielleicht, es ist die Rache eines unzufriedenen Käufers, der Glasvitrine für 1 Euro nicht bekommen und einen negativen Kommentar hinterlassen hat: "Achtung, liefert nicht!! Rückt die Artikel nach versteigerung nicht raus!!!!!"

che_che

Kann natürlich auch sein, wobei der Account mit 80 % (43 Bewertungen, davon 2 negativ und 1 neutral) eh schon "im Arsch" ist.

Findet man öfter, wenn Paypal angeboten wird. Es wir mit Paypal bezahlt und das Geld nachdem man den Amazon Gutschein bekommen hat wieder zurückgeholt.

Redaktion

DerPlaner47

Findet man öfter, wenn Paypal angeboten wird. Es wir mit Paypal bezahlt und das Geld nachdem man den Amazon Gutschein bekommen hat wieder zurückgeholt.



Ja, hat ja agahan auch schon angemerkt. Ist es denn aber nicht so, dass paypal den Käuferschutz bei Gutscheinen gar nicht anbietet?

Da bin ich überfragt. Nutze Paypal eigentlich nicht um solche Dinge abzuwickeln

che_che

Ja, hat ja agahan auch schon angemerkt. Ist es denn aber nicht so, dass paypal den Käuferschutz bei Gutscheinen gar nicht anbietet?



Kann auch ein geklauter Paypalaccount sein.
Käuferschutz müssen die gar nicht anbieten, er kann auch einfach sagen, dass er den Kauf nicht gemacht hat und dann Geld zurückholen.

DerPlaner47

Findet man öfter, wenn Paypal angeboten wird. Es wir mit Paypal bezahlt und das Geld nachdem man den Amazon Gutschein bekommen hat wieder zurückgeholt.

3.3 Die folgenden Artikel sind nicht durch den PayPal-Käuferschutz abgesichert:Immaterielle Güter, Dienstleistungen, Cash-Transaktionen (nur USA), Geschenkgutscheine, Flugtickets, Softwarelizenzen, Downloads und weitere nicht physische Güter sowie SonderanfertigungenFahrzeuge mit einem Motor, beispielsweise Autos, Motorräder, Boote und FlugzeugeArtikel, die nicht versandt werdenIndustrielle Maschinen, die in der verarbeitenden Industrie verwendet werden



Da wird kein Geld zurückgeholt. Der Account wird als gehackt gemeldet. Dann geht das Geld automatisch zurück. Ist mir einmal passiert.

Amboss78 war schneller.

DerPlaner47

Findet man öfter, wenn Paypal angeboten wird. Es wir mit Paypal bezahlt und das Geld nachdem man den Amazon Gutschein bekommen hat wieder zurückgeholt.



Hab mir nen Jahr Spotify geholt und Paypal hat das auch geregelt

Amboss78

Da wird kein Geld zurückgeholt. Der Account wird als gehackt gemeldet. Dann geht das Geld automatisch zurück. Ist mir einmal passiert.


Und das ist dir passiert? Dem ober Gutschein-Polizisten? X)

Hast nicht gerafft, dass das Trolling auf allerhöchstem Niveau war ? Ich fand es lustig :-)
PSN Guthaben Code wurde gescammed. Account angeblich gehackt und Code war eingelöst.

Amboss78

Da wird kein Geld zurückgeholt. Der Account wird als gehackt gemeldet. Dann geht das Geld automatisch zurück. Ist mir einmal passiert.

Amboss78

Da wird kein Geld zurückgeholt. Der Account wird als gehackt gemeldet. Dann geht das Geld automatisch zurück. Ist mir einmal passiert.



Natürlich ist mir klar dass das getrolle war. Und ich fands ja auch lustig. Daher nochmal die Andeutung. Wäre es nicht witzig gewesen hätte ich mich an dich garnicht mehr erinnert

Hier das gleiche Spielchen

QNO

Hier das gleiche Spielchen



Und in der Bieterübersicht tauchen "zufälligerweise" die gleichen (kryptischen) Namen auf... o***2(0) und x***r (52). oO

che_che

Das nennt man dann wohl "Spaßbieten".

Als Verkäufer kann man sich die Gebühren einfach von ebay erstatten lassen, wenn der Käufer nicht zahlt. Insbesondere bei Überweisung hat ebay ja keine Möglichkeit zu prüfen ob wirklich gezahlt wurde.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. IKEA 10% Geschenkkarten-Aktion auch 2016?68
    2. Erfahrung mit "gebrauchten" Office-Lizenzschlüsseln11
    3. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung2857
    4. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?1416

    Weitere Diskussionen