Kreditkarte Number26 oder andere Mastercard f. Student

Hallo Community,

da ich demnächst mein Auslandssemester in den USA antreten werde wollte ich mich vorher schon ein mal um das Thema Kreditkarte kümmern. Auf der suche nach einer Mastercard bin ich auf die Number26-Karte aufmerksam geworden. Das ganze ist ja eine Prepaid-Kreditkarte, was meiner ersten Einschätzung nach gar nicht schlecht ist, da ich bereits eine VISA-Karte besitze.
Jetzt meine Frage: Hat jemand mit der Karte Erfahrungen oder evtl noch Tipps für einen anderen Anbieter?

Zu meiner Person:
-Student
-besitze bereits eine vollwertige Visa-Kreditkarte
-benötige die Mastercard, falls es (Akzeptanz-)Probleme mit der VISA gibt
-die Karte sollte keine Gebühren kosten
-falls es möglich wäre, ist eine Auslandsversicherung natürlich ganz nett
-Cashback benötige ich nicht unbedingt, wenn es aber etwas interessantes gäbe, bin ich natürlich nicht abgeneigt. Gleiches bzgl. Rabatte beim tanken/reisen, wobei tanken interessanter wäre

Falls also jemand etwas empfehlen kann, gerne her damit

Danke schonmal im Vorraus

orPoG

16 Kommentare

Falls du eine SSN beantragen kannst, würde ich zu einer amerikanischen Debit-Card raten (eine "echte" Kreditkarte bekommst du ohne Credit History kaum, in der Akzeptanz macht das aber keinen Unterschied; für die wenigen Fälle, in denen eine echte CC nötig ist, z.B. beim Anmieten eines Fahrzeugs, kannst du die deutsche VISA nehmen).

Zwei Kreditkarten schaden nicht, es können aber auch zwei vom gleichen Typ sein. Dass nur MasterCard oder nur VISA akzeptiert wird, kommt in der Praxis nicht vor.

Wenn deine Hauptkarte das noch nicht kann, würde ich zu einer Karte raten, mit der du kostenlos Geld abheben kannst.

Admin

Die Karte ist unser meinung nach super und vor allem im Ausland super, da es keine Fremdwährungsgebühr gibt. Hier nochmal zum Vergleich:
mydealz.de/dea…093

MySam

Falls du eine SSN beantragen kannst, würde ich zu einer amerikanischen Debit-Card raten (eine "echte" Kreditkarte bekommst du ohne Credit History kaum, in der Akzeptanz macht das aber keinen Unterschied; für die wenigen Fälle, in denen eine echte CC nötig ist, z.B. beim Anmieten eines Fahrzeugs, kannst du die deutsche VISA nehmen). Zwei Kreditkarten schaden nicht, es können aber auch zwei vom gleichen Typ sein. Dass nur MasterCard oder nur VISA akzeptiert wird, kommt in der Praxis nicht vor. Wenn deine Hauptkarte das noch nicht kann, würde ich zu einer Karte raten, mit der du kostenlos Geld abheben kannst.


Was ist denn SSN? :P

Ich habe die Barclaycard, mit der man kostenlos an Geld kommt.
Leider ist es so, dass man an meiner favorisierten Uni ausschließlich mit Mastercard zahlen kann. Und wenn ich mir ja eh eine zweite anschaffe, kann es ja nicht schaden eine andere als VISA zu nehmen denke ich.

Also ich kann die Advanzia Gebührenfrei MasterCard empfehlen. Ggf. ist das Limit am Anfang beschränkt, dafür steigt es recht schnell (je nach Bonität deinerseits). Es gibt eigentlich nur einen Haken: die Rechnung wird nicht vom Konto abgebucht, sondern muss manuell überwiesen werden. Das kostet mich monatlich ca. 3 Minuten und ist verschmerzbar

mastercard.gebuhrenfrei.com/ind…php

Es gibt auch noch einen KwK-Bonus, der mit Qipu genutzt werden kann. Bei Interesse PN.

Ich kann Kalixa für das Ausland empfehlen (Kalixa.com).
Kostet zwar einmalig 9,95 EUR, hat dafür aber auch einen NFC Chip, was viele Prepaid-Karten sonst nicht haben. War in London z.B. Recht praktisch, weil man da eigentlich überall per NFC zahlen kann.

Meine persönliche Meinung:

*Number26 ist ganz gut, hat NFC und kostenlose Abhebungen. Zudem kein Schufa
*Advanzia MasterCard ist okay.Kein NFC,Zahlung im Laden i.d.R. mit Unterschrift, keine Auslandsgebühren für unbare Zahlungen, aber hohe Zinsen für Abhebungen. Da kommt es sicherlich auf die persönliche Präferenz an.
* Kalixa imho nicht empfehlenswert, da 10€ einmalig, zwar mit NFC, aber da ist number26 doch von der Preis-Leistung besser


Allerdings kommt jetzt der große Haken: Viel Geldautomaten in den USA verlangen Gebühren für's Abheben. Deshalb würde ich persönlich eher:
*DKB Girokonto mit Visa (Credit, Abrechnung monatlich), kostenlos Abheben, Gebühr für's unbare Zahlungen, Erstattung der direkten Kundenentgelte
oder
*Consorsbank GIrokonto mit Visa (Debit, Abrechnung sofort), kostenloses Abheben, Gebühr für unbare Zahlung, keine Erstattung der direkten Kundenentgelte, dafür Global ATM Alliance und somit kostenlos Abheben bei der Bank of America.

Kommt sicherlich auch darauf an, ob du eher mit Karte zahlst (dann ist number26 sicherlich ausreichend, da du ja schon eine Kreditkarte hast) oder eher mit Bargeld (dann eher DKB oder consorsbank)

aber Mietwagen is nicht. Hatte mal probehalber in Kanada versucht bei Herz. No Chance obwohl ca 8K auf Konto waren.

DKB > all für die USA. Dann lieber mit Bargeld bezahlen statt mit Karte.

Da Number26 zu wirecard gehört würde ich einen großen Abstand nehmen. Die behalten Geld gerne mal 5 Wochen ein

Danke schon mal für die vielen Tipps Das muss ich mir wohl noch mal etwas ausführlicher durch den Kopf gehen lassen.

Energiekugel

Da Number26 zu wirecard gehört würde ich einen großen Abstand nehmen. Die behalten Geld gerne mal 5 Wochen ein


Wie ist das zu verstehen? Ich lade doch Guthaben auf die Karte und verbrauche das dann beim Bezahlen mit dieser. Wo sollten die dann das Geld einbehalten?

Energiekugel

Da Number26 zu wirecard gehört würde ich einen großen Abstand nehmen. Die behalten Geld gerne mal 5 Wochen ein



Wenn du mal was stonierst dauert es 5 Wochen bis zu das Geld wieder zur Verfügung hast

Energiekugel

Wenn du mal was stonierst dauert es 5 Wochen bis zu das Geld wieder zur Verfügung hast


Okay, danke für den Tipp

Hi Schau dir mal die Seite an > http//ww…se/
Da in den USA fast immer ATM gebühren anfallen (3-5 USD) bist du mit der comdirect besser beraten, die übernehmen die Kosten - N26 nicht

MalliKK

Hi Schau dir mal die Seite an > http://www.girokonto.one/kreditkarte-fuer-usa-reise/ Da in den USA fast immer ATM gebühren anfallen (3-5 USD) bist du mit der comdirect besser beraten, die übernehmen die Kosten - N26 nicht


Auf der von dir verlinkten Seite wird aber bei der comdirect geschrieben: "+ weltweit kostenlos Bargeld abheben" und bei der Number26: "+ Kostenlos im Ausland abheben" --> wo ist da bitte der Unterschied? Verstehe nicht, warum man zwei verschiedene Formulierungen dafür verwendet. Des weiteren hilft mir die comdirect nicht wirklich weiter, da ich ja schon eine Visa-Card habe

Aber danke schon mal für den Tipp

MalliKK

Hi Schau dir mal die Seite an > http://www.girokonto.one/kreditkarte-fuer-usa-reise/ Da in den USA fast immer ATM gebühren anfallen (3-5 USD) bist du mit der comdirect besser beraten, die übernehmen die Kosten - N26 nicht



Number26 erstattet die atm Gebühren nicht; comdirect/dkb hingegen schon

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 201696217
    2. Warnung vor dem eBay-Preisversprechen88
    3. Post NL Paketlieferung schief gelaufen56
    4. TV Kaufempfehlung610

    Weitere Diskussionen