Kreditkartenbetrug?

Hallo,


Ich habe meine Karte schon sehr viele Jahre und jetzt wurde wohl erstmalig Betrug betrieben.

Es sind jetzt innerhalb von ein paar Tagen 4 Buchungen mit je knapp unter 10€ getätigt worden.

Als Buchung taucht nur folgendes auf HOSTELBOOKERS COM LONDON

Ich war die letzte Zeit weder im Ausland noch war ich je in England.

Karte wurde eben gesperrt und ich muss noch eine Anzeige machen und dann noch zur Bank.

Erstatten die einen die Kosten?

Und was ich nicht verstehe, die brauchen doch immer den secure Code oder? Dieser sollte auch nicht zu erraten sein, da es ein paar Sonderzeichen sind und auch keinen Sinn ergibt.

Also müssten sie diesen doch auch Quasi abgefangen haben oder?

Achja meine Karte habe ich hier bei mir und in der letzten Zeit auch nicht häufig benutzt.


Vielleicht ist einem ja dasselbe passiert.

Danke

10 Kommentare

Les mal die AGBs der Bank.Die Banken haben vor 2 oder 3 Jahren die AGBs (flächendeckend) zu ungunsten der Kunden geändert. Allgemein würde ich sagen dass eine Kreditkarte bist zu 100,- € Haftungsschaden zu deinen Lasten geht.

Es gibt leider immer noch genügend Verfahren, für die gar kein Code nötig ist. Siehe Amazon, die brauchen nichtmals den 3-stelligen Code von der Rückseite.

PS: Rechner mal auf Spyware überprüft?

Kleinanzeige?!

Verfasser

Thisismydeal

Les mal die AGBs der Bank.Die Banken haben vor 2 oder 3 Jahren die AGBs (flächendeckend) zu ungunsten der Kunden geändert. Allgemein würde ich sagen dass eine Kreditkarte bist zu 100,- € Haftungsschaden zu deinen Lasten geht.



Haftung bei missbräuchlicher Nutzung der Kreditkarte
Beruht eine nicht autorisierte Kartenzahlung auf der Nutzung einer verloren gegangenen oder gestohlenen oder sonst missbräuchlich
verwendeten Kreditkarte oder der PIN so haftet der Karteninhaber grundsätzlich nicht. Wenn der Karteninhaber jedoch
in betrügerischer Absicht gehandelt hat oder vorsätzlich oder grob fahrlässig seine Sorgfaltspflichten gem. Ziff. 7 – insbesondere
die Pflicht zur Geheimhaltung der PIN und zur unverzüglichen Sperrmeldung bei Missbrauch oder Missbrauchsverdacht
– verletzt hat, ist er der Bank zum Ersatz des gesamten daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Für Schäden nach
der Sperranzeige oder die entstanden sind, weil die Bank keine jederzeitige Sperrmöglichkeit angeboten hat, haftet der Karteninhaber
nur, wenn er in betrügerischer Absicht gehandelt hat.

Haftung der Bank bei nicht erfolgter oder fehlerhafter Ausführung einer autorisierten Kartenzahlung
Im Falle einer nicht erfolgten oder fehlerhaften Ausführung einer autorisierten Kartenzahlung kann der Karteninhaber von der
Bank die unverzügliche und ungekürzte Erstattung des Zahlungsbetrages einschließlich etwaiger Entgelte und Zinsen verlangen.

Wurde der Zahlungsbetrag einem Konto belastet, bringt die Bank dieses wieder auf den Stand, auf dem es sich ohne die nicht
erfolgte oder fehlerhafte Kartenzahlung befunden hätte.



Sollte ich also eigentlich gute Chancen haben.

FyInfo

Es gibt leider immer noch genügend Verfahren, für die gar kein Code nötig ist. Siehe Amazon, die brauchen nichtmals den 3-stelligen Code von der Rückseite.



Stimmt du hast Recht Hab ich gar nicht so dran gedacht.

FyInfo

PS: Rechner mal auf Spyware überprüft?



Nutz für Kreditkarte usw. nur meinen Mac, selten mal mein Handy.
Muss ich mal scannen.
Geräte richte ich dann morgen mal neu ein.

Kaito

Kleinanzeige?!



Verklickt ist ja gut ^^

Hatte ich auch schon mit ner angeblichen Zahlung bei Amazon, nutze die Kk nur online zum bezahlen

Da scheint jemand an deine Kreditkartendaten gekommen zu sein. Eventuell über irgendwelche Firmen bei denen du mal bezahlt hast. Das kann natürlich passieren und ich würde mir da mal keine Gedanken machen. Neue Karte mit Kontostsnd vor Mißbrauch und gut ist.

Hast Du bei denen schonmal was gebucht und dabei evtl. unbewusst irgendwelche Reiseversicherungen abgeschlossen, die sich automatisch verlängern?

Verfasser

Zaphie

Hast Du bei denen schonmal was gebucht und dabei evtl. unbewusst irgendwelche Reiseversicherungen abgeschlossen, die sich automatisch verlängern?



Nein noch nie da was gebucht.

Und vier mal direkt hintereinander einzelne Beträge?


Naja Anzeige wurde eben gemacht. Montag geh ich zur Bank und gut is

Verfasser

Nachher muss ich noch ein Formular bei der Bank ausfüllen, jetzt wurde aber schon 20€ für eine neue Karte berechnet.

Laut AGB

Entgelte und Auslagen
Für besondere Leistungen, wie z.B. die Ausstellung einer Ersatzkarte oder Ersatz-PIN, die Zusendung von Rechnungs- und Belegkopien
(sofern dies auf einem Verschulden des Karteninhabers beruht oder von ihm veranlasst wurde) sowie für die Nutzung
des Bargeldservices und den Auslandseinsatz, sind in der Regel gesonderte Entgelte zu zahlen. Die vom Karteninhaber geschuldeten
Entgelte und Auslagen ergeben sich aus dem jeweils aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank.

Im Preisaushang finde ich aber gar keine Gebühr für eine Ersatzkarte:
sparda-bank-hamburg.de/pdf…pdf

Ich habe die Karte ja auch nur sperren lassen, zuschicken wollten Sie mir die. Mir wurden auch keine Gebühren hierfür genannt.

Es war ja nicht meine Schuld, die Karte ist noch bei mir, also sehe ich es eigentlich nicht ein, dafür eine Gebühr zu zahlen.
Wenn ich sie verloren hätte, ja dann wäre es was anderes finde ich.



Auf finanztip.de/kre…ug/ steht z.B.

Zusätzlich zu den Kosten für die Haftung berechnen Ihnen Banken oft Gebühren für die Erstellung einer Ersatzkarte. Seien Sie sich bewusst, dass die Gesetzeslage das eigentlich nicht zulässt und bestehen Sie auf eine kostenlose Ersatzkarte.



Weiß jemand wie es eventuell genau aussieht?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [AMD Ryzen] erster Leak veröffentlicht:59
    2. Keine Schlagwort-Benachrichtigungen?45
    3. Suche: GRÜNEN(!) mittelklasse Androiden1116
    4. be quiet Dark Rock Pro 3 Klappern44

    Weitere Diskussionen