Kündigung des Kabel/Fernsehanbieters

Hallo Leute ich habe mal eine Frage zur Kündigung des Fernsehanbieters, in kürze werde ich umziehen und beziehe mein TV Programm bei primacom (nur Fernsehen kein Internet). Kann ich bei einem Umzug einfach kündigen oder bin ich wie beim Internet an eine Mindestvertragslaufszeit gebunden? In der neuen Wohnung kann mir Primacom kein Fernsehprogramm mehr bieten weil es im Gebiet von KabelDeutschland liegt.

Ich habe zwar schon das Internet durchforstet aber bisher nur Themen gefunden die TV und Internet zusammen sehen.

kurz zusammen gefasst

-Umzug steht an
-am neuen Standort kann mir mein jetziger TV Anbieter kein Fernsehen mehr bieten
-geht nur um das Fernsehangebot (kein Internet)
-besteht eine Kündigungsfrist oder reicht das zum Monatsende zu kündigen
-Fernsehkosten werden nicht über die Nebenkosten geregelt

11 Kommentare

schau einfach in deinen Vertrag. oder such wen der ihn dir vorliest

Ich bin nicht sicher, aber wenn die dort die Leistung nicht erbringen, solltest du kündigen können. Macht ja sonst keinen Sinn.

du hast sonderkündigungsrecht bei umzug in ein gebiet, wo dich der anbieter nicht bedienen kann!
das gleiche gilt für internet. selsbt wenn die verträge eine mindesvertragslaufzeit aufweisen, beseteht sonderkündigungsrecht!

zu spät

W153

du hast sonderkündigungsrecht bei umzug in ein gebiet, wo dich der anbieter nicht bedienen kann!das gleiche gilt für internet. selsbt wenn die verträge eine mindesvertragslaufzeit aufweisen, beseteht sonderkündigungsrecht!



danke
ich hatte mich nur gewundert weil in letzter Zeit Internetanbieter damit argumentieren das es eine einseitige verursachte Änderung ist die eine Nichterbringung nach sich zieht

W153

du hast sonderkündigungsrecht bei umzug in ein gebiet, wo dich der anbieter nicht bedienen kann! das gleiche gilt für internet. selsbt wenn die verträge eine mindesvertragslaufzeit aufweisen, beseteht sonderkündigungsrecht!



höre ich zum ersten mal.
habe mindestens 20 mal gehört, dass der anbieter (inet, telefon, kabel-TV) einem dafür nichts kann und mitspielen muss, ob er will oder nicht

einseitig verursachte änderung ist es zwar, aber umziehen tut man ja nicht so oft und manchmal wg. unerwarteten änderungen im leben...schon eher höhere gewalt als reine willkür^^

focus.de/imm…tml

Dies dürfte auch bei Kabelfernsehen anzuwenden sein.

Trotz sonder-Kündigungsrecht haben Anbieter nach dem neuen TKG aber wohl die Möglichkeit bis zu 3 Monatsbeiträge einzubehalten ( war bei mir und NetCologne der Fall). Würde Ich mit Primacom absprechen wie die das Handeln und dann ggf. Früher die Kündigung hinsenden

"5.3 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. Der Kunde
hat insbesondere im Fall der Kündigung seiner Wohnung das Recht, den
Vertrag fristlos zum Datum seines Auszugs zu kündigen, sofern die neue
Wohnung nicht durch die Gesellschaft versorgt werden kann. Voraussetzung
für die Kündigung ist der Nachweis des Auszugs in eine Wohnung außerhalb des Versorgungsgebietes der Gesellschaft durch Vorlage geeigneter Dokumente (wie z.B. Meldebestätigung oder Vorlage des neuen Mietvertrages).
Die Gesellschaft ist insbesondere dann zur außerordentlichen Kündigung
berechtigt, wenn die Gestattung zur Versorgung der Wohnung ausläuft oder
gekündigt wird."

Quelle: primacom.de/dow…pdf

Komisch nur, dass von den 3 Monaten nix drin steht. Weiß von vielen Kabelanbietern, dass man mind. 3 Monate vorher kündigen muss. Ich hatte das verpasst und musste dann 3 Monate weiterzahlen.

wenn du den normalen kabelanschluss hast dann kannste zum naechsten monat kuendigen. falls sonderdinger sind dann einfach anrufen. ging bei mir bei prinaverarsche problemlos

btw ich bin nichtmal umgezogen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)97840
    2. HAUPTSTADTKOFFER: Gültiger Gutschein wird nicht angenommen45
    3. Krokojagd 2016104262
    4. Kroko Deal Jagd abschalten?1429

    Weitere Diskussionen