Kündigung DSL Vertrag 1&1 wegen Umzug

Guten Tag liebe Mydealzer.

Ich frage hier, da ich der Community sehr vertraue.

Mein Problem kurz geschildert:

Ich ziehe zum ersten 1.8 um und habe derzeit einen 1&1 Vertrag mit einer Leistung von 50.000 kbits im Up, 10.000 im Downstream und Telefonflat für 29,95 Euro im Monat.

Da an meinem neuen Standort nur eine maximale Bandbreite von 16.000 kbits verfügbar ist, nutzte ich mein Sonderkündigungsrecht , welches vorerst aber nicht aktzeptiert wurde.

Ich solle im 1 & 1 Kundencenter einen Umzug beantragen, und dort wird dann über ein eventuelles Sonderkündigungsrecht entschieden.

Nun gut, getan.
Allerdings kann ich in besagtem Kundencenter nur einen Vertrag für 16.000 kbits a 39,98 Euro im Monat abschließen + 59,95 Bearbeitungsgebühr. Zusätzlich muss ich um dies zu beantragen, folgendes ankreuzen :

"Ja, ich möchte mein Vertragsverhältnis mit 1&1 für 24 Monate fortsetzen und bitte um Stornierung
meiner eingetragenen Kündigung. Gleichzeitig bestätige ich hiermit meinen Wechsel zum ausgewählten Tarif."



Wie gehe ich nun weiter vor ? Meiner Meinung nach ist mein Sonderkündigungsrecht vorhanden, da der Vertragsrahmen nicht erfüllt werden kann.
Und diesen Umzug möchte ich natürlich nicht beantragen, da ich sie sonst für 39,98 im Monat weiterhin 24 Monate an der Backe habe, was mir viel zu teuer ist.


Ich freue mich über jede Hilfe, bin leider ne Kündigungsniete.

Mit freundlichen Grüßen

Crusa

23 Kommentare

Meine letzte Mail sah folgendermaßen aus :

"Ergänzend zu meiner vorherigen Mail möchte ich noch einmal auf das Telekommunikationsgesetz aufmerksam machen.

"Grundsätzlich gilt für das Thema DSL Kündigung beim DSL Umzug: Steht ein Wechsel des Wohnorts an, zieht der DSL Anschluss mit um. Nach Inkrafttreten des neuen Telekommunikationsgesetzes im Mai 2012 gilt jedoch: Kann der Provider am neuen Wohnort kein entsprechendes Komplettpaket schalten, greift das DSL Sonderkündigungsrecht. Sollte also der Check der DSL Verfügbarkeit am neuen Wohnsitz negativ ausfallen, kann der bisherige Vertrag ohne Sonderzahlungen gekündigt werden.

Aber auch wenn der DSL Anbieter in der Lage ist, am neuen Wohnort einen Internetanschluss bereitzustellen, kann eine Sonderkündigung gerechtfertigt sein. Dies ist der Fall, wenn der neue Anschluss nicht die gleiche Leistung erbringt, wie der bisher genutzte, z.B. wenn statt 16 Mbit/s nur noch 6 Mbit/ an Bandbreite zur Verfügung stehen."


Ich setze ihnen hiermit eine zweiwöchige Frist, bis Samstag, den 27.6.2015, meine Kündigung zu akzeptieren und meine vorzeitige Kündigung mit Enddatum zu bestätigen.


Mit freundlichen Grüßen
------ "

Umzug schriftlich mitteilen mit der Bitte um Bereitstellung der gleichen Leistung nach § 46, Absatz 8 TKG (gerne auch mit Hinweis darauf, dass sich die Vertragslaufzeit dadurch NICHT verlängert), entweder schaffen sie es im vorgegebenen Zeitrahmen oder Kündigung. Die genauen Rahmenbedingungen: dejure.org/ges…tml.

Hey... einigebVerständisfragen:
Wie lange läuft der Vertrag noch?

Wenn weniger als drei Monate: Wusstest Du schon vor Beginn der 3-Monatsfrist das Du umziehst?
Wenn ja, warum hast Du dann nicht vorsorglich gekündigt?

Ansonsten sehe ich keine Chancen für Dich da raus zu kommen... im Kleingedruckten steht ja auch "bis zu ..."
Das mit dem Neubeginn der Laufzeit ist leider usus bei ziemlich jedem Anbieter.

Ein Bekannter hat bei unitymedia einen Vertrag abgeschlossen obwohl sein alter Vodafone noch 7-8 Monate lief - er konnte unitymedia komplett in der Zeit für umme nutzen (auch TV) - vielleicht findest Du ja sowas in der Art...

Viel Glück

mariob

Umzug schriftlich mitteilen mit der Bitte um Bereitstellung der gleichen Leistung nach § 46, Absatz 8 TKG (gerne auch mit Hinweis darauf, dass sich die Vertragslaufzeit dadurch NICHT verlängert), entweder schaffen sie es im vorgegebenen Zeitrahmen oder Kündigung. Die genauen Rahmenbedingungen: http://dejure.org/gesetze/TKG/46.html.



Alles klar, habe gerade solch eine Mail zusätzlich noch rausgesendet.

Bitte jedoch die Vertragsbedingungen genau beachten. Mit gleicher Leistung ist nicht unbedingt gemeint, was am alten Standort möglich war, sondern was vertraglich geschuldet ist, d.h. im Zweifelsfall was als Mindestleistung bzw. als Leistungsspektrum verabredet ist.

Als kleiner Tipp falls du aus dem Vertrag trotz Umzug nicht rauskommen solltest:
Erkundige dich bei der Konkurrenz ob die dich freikaufen wenn du zu denen wechselst, aus eigener Erfahrung kann ich von Kabel Deutschland berichten, die kaufen dich allerdings nur raus wenn dein Vertrag noch maximal 8 Monate (oder maximal 6, sorry ich weiß es nicht mehr genau) läuft-

mmp

Als kleiner Tipp falls du aus dem Vertrag trotz Umzug nicht rauskommen solltest: Erkundige dich bei der Konkurrenz ob die dich freikaufen wenn du zu denen wechselst, aus eigener Erfahrung kann ich von Kabel Deutschland berichten, die kaufen dich allerdings nur raus wenn dein Vertrag noch maximal 8 Monate (oder maximal 6, sorry ich weiß es nicht mehr genau) läuft-



Freikaufen? In wie fern ist das zu verstehen?

Kein VDSL verfügbar = Kein Vertrag

crusaderab

Freikaufen? In wie fern ist das zu verstehen?



Die übernehmen dann für die Zeit, die dein Vertrag noch laufen würde, die Kosten und du zahlst nur ganz normal die Kosten für den neuen Vertrag, beispielsweise bei Kabel Deutschland

Sehr interessanter Fall! Könnte mich bald auch betreffen, da ich auch VDSL habe und evtl. bald umziehen werde. Habe mir auch gedanken darüber gemacht welche Optionen man hätte, wenn am neuen Wohnort kein VDSL verfügbar ist. Eine rechtlich ziemlich komplizierte Sache.

crusaderab

Freikaufen? In wie fern ist das zu verstehen?



Okay, klingt ja interessant. Ist auf jeden Fall eine gute Alternative, wenn 1und1 streikt ( was zu erwarten ist )

Frevegas

Sehr interessanter Fall! Könnte mich bald auch betreffen, da ich auch VDSL habe und evtl. bald umziehen werde. Habe mir auch gedanken darüber gemacht welche Optionen man hätte, wenn am neuen Wohnort kein VDSL verfügbar ist. Eine rechtlich ziemlich komplizierte Sache.



Ja, leider schon. Wünsche dir jetzt schon viel Erfolg

mindestens xxx Bandbreite bedeutet, dass mehr als die Hälfte erreicht werden muss.
Bedeutet bei dir mindestens 25.000 er Leitung an der neuen Adresse.

Ich würde erstmal online den Umzug beantragen. Der online Verfügbarkeitscheck ist nicht verbindlich.
Dann würde ich mich schlau machen, ob Kündigungen per E-Mail überhaupt akzeptiert werden.
Alles was Du irgendwo vor Ort abschließt, kannst Du nicht rückgängig machen.

Also, Umzug bei 1und1 im Kundencenter beantragen und gucken, was für eine Leitung möglich ist. Dann entsprechend handeln.

homersimpson1

mindestens xxx Bandbreite bedeutet, dass mehr als die Hälfte erreicht werden muss. Bedeutet bei dir mindestens 25.000 er Leitung an der neuen Adresse. Ich würde erstmal online den Umzug beantragen. Der online Verfügbarkeitscheck ist nicht verbindlich. Dann würde ich mich schlau machen, ob Kündigungen per E-Mail überhaupt akzeptiert werden. Alles was Du irgendwo vor Ort abschließt, kannst Du nicht rückgängig machen. Also, Umzug bei 1und1 im Kundencenter beantragen und gucken, was für eine Leitung möglich ist. Dann entsprechend handeln.



Hab das wichtigste per Fax gemacht (Erste Kündigung als Einschreiben)

Das Ding ist ja , bei der Umzugsbeantragung, dass ich meine Kündigung wiederrufe und zustimme, erneut 24 Monate einen Vertrag mit 1&1 zu machen mit einer 16.000 er Leitung.

Das will ich nicht, und für mich ist dieser Weg keine Option, da 1und1 im Nachhinein sonst behaupten kann, dass ich mit dem Tarifwechsel einverstanden war.

Falls es wen interessiert, nach stetigem Email, Anruf und Facebook Kontakt ist die Sonderkündigung nun durch

crusaderab

Falls es wen interessiert, nach stetigem Email, Anruf und Facebook Kontakt ist die Sonderkündigung nun durch


Das freut mich! Was hat sie letztendlich dazu bewegt dir das zu bewilligen? Scheint, als müsste 1&1 erst ziemlich überzeugt werden... ^^

crusaderab

Falls es wen interessiert, nach stetigem Email, Anruf und Facebook Kontakt ist die Sonderkündigung nun durch



Nach dem Sie den Emailkontakt eingestellt haben, hab ich täglich auf ihre Facebookseite geschrieben und diverse anderer Beschwerden beigepflichtet. Zudem einen Anwaltstermin für Mittwoch angesetzt und dieses ebenfalls über die Page mitgeteilt.

Schlussendlich kam dann heute auch der Anruf, mit dem Hinweis dass ich mich ja über Facebook gemeldet hätte.

Nach welchem Zeitraum endet der Vertrag jetzt? Ich habe gelesen, dass diese Sonderkündigung 3 Monate nach Umzug wirksam wird.

fly

Nach welchem Zeitraum endet der Vertrag jetzt? Ich habe gelesen, dass diese Sonderkündigung 3 Monate nach Umzug wirksam wird.



Zum 13.06, als ich die Kündigung bentragt habe. Am Ende des Monats ist die Leitung hier dicht, und für die restliche Laufzeit von 1 1/2 Monaten zahle ich eine Einmalrechnung für die Kosten, die der Vertrag bis dahin normalerweise noch Kosten würde ( 44,95 Euro)

homersimpson1

mindestens xxx Bandbreite bedeutet, dass mehr als die Hälfte erreicht werden muss. Bedeutet bei dir mindestens 25.000 er Leitung an der neuen Adresse.


Laut AGB stimmt dies nicht:

1&1 DSL 50.000er Pakete beinhalten einen DSL-Internet-Zugang mit einer Bandbreite von mindestens 16.700 kBit/s bis zu 51.300 kBit/s (Download) und mindestens 1.600 kBit/s bis zu 10.000 kBit/s (Upload).



Quelle

Sollten Sie dir aber nur eine 16000er anbieten, sind m.M.n. die 16700 NICHT erfüllt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?44
    2. Defektes Macbook bei ebay Verkaufen | Wie in der Artikelbeschreibung schrei…1922
    3. O2 Vertrag/Verlängerung 19,99€/Monat; 40GB! LTE(50MBit/s); Flat Fest- und M…44
    4. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327

    Weitere Diskussionen