eingestellt am 14. Feb 2017
Update : Nach Lesen aller Kommentare revidiere ich meine Meinung dahingehend, dass sich die Postbank mit ihren absolut verkrusteten Abläufen in erster Linie selber im Weg steht (somit kann man da von keiner Masche in Richtung des Kunden sprechen , und schikanieren tun sie sich vor allen Dingen damit selber)


Vorab : Die von mir verwendeten Begriffe Masche und Schikane geben meine persönlichen Empfindungen wieder.

Ich wollte hier über eine neue Masche der Postbank berichten , die offensichtlich durch Schikane erreichen möchte, dass wir von einer Kündigung unseres nunmehr gebührenpflichtigen Kontos doch noch absehen.Die von meinem Frauchen und mir unterschriebene Kündigung wurde abgelehnt , weil - passt auf - eine der beiden Unterschriften nicht genügend Ähnlichkeit mit der hinterlegten Unterschriftenprobe ausweist.
Wir sollen erneut Postident machen, d.h. wir müssen beide noch einmal zusammen zur Post gehen, und dort eine neue Unterschriftenprobe abgeben, damit die Kündigung anerkannt wird.
In meinen Augen die pure Schikane !
So etwas habe ich noch nie erlebt.
Wir werden das jetzt durchziehen, aber dann sehen die mich garantiert nie wieder.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen

40 Kommentare