Kündigungserfahrungen freenetmobile ebay-Angebote

Ich denke den meisten hier sind die callmobile / klarmobil / debitel-light Angebote sehr gut bekannt.

Seit Anfang bis Mitte des Jahres gibt es nun auch die freenetmobile Angebote mit einer Laufzeit von 3 Monaten (früher auch 4 Monate).

Seinerzeit haben die Angebote für Diskussionsstoff gesorgt, da nicht wirklich klar war, welche Kündigungsfrist gilt. Laut AGB eigentlich 1 Monat, laut Auskunft des Kundendienstes 14 Tage, allerdings zum Monatsende und nicht zum Vertragsende.

Alte Angebotsthreads zum Thema verlinke ich im ersten Kommentar.

Da ja sicher einige diese Angebote seinerzeit abgeschlossen und auch gekündigt haben, würden mich jetzt Erfahrungsberichte zur Kündigung interessieren.

Hat die Kündigung reibungslos funktioniert? Durfte der Gutschein behalten werden? Wurde noch ein anteiliger Betrag in Rechnung gestellt bzw. hat sicher Vertrag evtl. verlängert (falls ja: 1 Monat oder 3 Monate)?

15 Kommentare

Hi, ich habe bei diesen Deals bereits 4 mal mitgemacht und immer meine Gutscheine bekommen und auch mit der Kündigung nie Probleme gehabt. Ein paar Sachen musst du aber beachten:

1. Wie in dem Angebot der ebay-Händler steht, darfst du den Vertrag erst nach 2 Monaten und einen Tag kündigen, um die Prämie behalten zu dürfen.
Wann genau dein Vertrag begonnen hat, kannst du deinem Online-Vertrag entnehmen...
2. Lass dich nicht durch die "normalen" AGB´s von klarmobil bzgl. der Kündigungsfrist verwirren. Es gibt für dieses Angebot Sonder-AGB´s aus denen die Kündigungsfrist von 14 Tage hervorgeht, diese kannst du dir auch per PDF downloaden, wenn du das Angebot abschliesst.
3. Ich hatte damals vor meinen ersten Deal den Support angeschrieben und mir die besonderen Kündigungsbedingungen für dieses Angebot nochmal schriftlich bestätigen lassen.
4. Kündigung am besten immer per Fax (z.B. wenn Aboalarm Gratisfaxe anbietet ansonsten epost, e.t.c. oder auf Arbeit wenn erlaubt!!!!) hatte aber auch schon einmal per E-Mail gekündigt und dieses ging auch problemlos durch...aber mit nem Fax bist du immer auf der sicheren Seite.
5. Zuletzt nicht ganz unwichtig: Wenn du noch keinen Schufaeintrag von klarmobil hast, bekommst defintiv einen. Was das bedeutet kannst du im www nachlesen, sicher ist, dass dein Score leicht runter geht...
6. Es gibt zu der Schufa-Geschichte auch was positives, du bekommst nicht für jeden Vertrag vom klarmobil/freenet-Konzern einen neuen Eintrag, sondern insgesamt nur einen einzigen. Ich habe z.B. momentan 2 freenet-Verträge und einen klarmobil und habe auch nur einen Eintrag...
Hoffe ich konnte dir etwas helfen und habe dich nicht noch mehr verwirrt...
LG




Klarmobil ignoriert gerne eine Nummer, wenn zwei gleichzeitig gekündigt werden; schon zweimal vorgekommen, dass die die Kündigung für nur eine Nummer bestätigt wurde. Dann einfach nochmal die ignorierte Nummer kündigen.

Ich mache das immer per Fax: kostenlos, schnell, effizient


0815Hamster

mit der Kündigung nie Probleme gehabt


Danke für deinen ausführlichen Bericht. Mit den üblichen Angeboten (callmobile/debitel light/ klarmobil) habe ich schon reichlich Erfahrungen gesammelt und von klarmobil daher auch schon einen lieben Gruß in der Schufa.
Wenn die Kündigung bei den freenet Tarifen problemlos mit 14tägiger Frist klappt, werde ich mal eines der Angebote abschließen.

huschhusch

Klarmobil ignoriert gerne eine Nummer, wenn zwei gleichzeitig gekündigt werden Ich mache das immer per Fax: kostenlos, schnell, effizient


Danke für den Hinweis, darauf werde ich achten. Mit den normalen Karten von klarmobil hatte ich bisher allerdings keine Probleme.

Seitdem ich cospace über mydealz entdeckt habe, verschicke ich so gut wie alle Kündigungen etc. auch nur noch per Fax. Besonders sinnvoll ist vor allem der Sendebericht, mit dem man sogar nachweisen kann welches Dokument zugestellt wurde. Das ist besser als jedes Einschreiben.

Und für kostenpflichtige Faxnummern gibt es ja quasi dauerhaft Aboalarm Gutscheine.

Ich hab soweit das Prinzip verstanden, will mich nur noch mal mit einem Beispiel vergewissern.

Also ich habe einen Vertrag der am 15.09. und einen der am 16.09. angefangen hat.
Den der am 15.09. angefangen hat kann ich, nach Berücksichtigung der Kündigungsklausel, am 17.11. kündigen.
Den Vertrag der allerdings am 16.09. abgeschlossen wurde kann ich erst am 18.12, kündigen weil sonst kein Vertragsverhältnis von einer Mindestdauer von 2 Monaten gegeben ist.

Sollte man schreiben, dass man zum Monatsende hin kündigt oder die Kündigung schon vorher raus schicken und auf die Kündigungsfrist von 14 Tagen vor Monatsende verweisen?

- Vertragsbeginn: 16.09.2014 (das Datum auf dem Brief gilt als Vertragsbeginn)

- Ende der Mindestlaufzeit von 3 Monaten: 15.12.2014

- Kündigung nicht früher als nach 2 Monaten, also ab: 15.11.2014

- Kündigungsfrist von 14 Tagen, also Eingang bei Klarmobil spätestens am: 01.12.2014

Damit hat man ein "Fenster" von etwas 2 Wochen, um zu kündigen


Yass93

Ich hab soweit das Prinzip verstanden, will mich nur noch mal mit einem Beispiel vergewissern. Also ich habe einen Vertrag der am 15.09. und einen der am 16.09. angefangen hat. Den der am 15.09. angefangen hat kann ich, nach Berücksichtigung der Kündigungsklausel, am 17.11. kündigen. Den Vertrag der allerdings am 16.09. abgeschlossen wurde kann ich erst am 18.12, kündigen weil sonst kein Vertragsverhältnis von einer Mindestdauer von 2 Monaten gegeben ist. Sollte man schreiben, dass man zum Monatsende hin kündigt oder die Kündigung schon vorher raus schicken und auf die Kündigungsfrist von 14 Tagen vor Monatsende verweisen?


Danke für die Klarstellung @huschhusch

Yass93

Ich hab soweit das Prinzip verstanden, will mich nur noch mal mit einem Beispiel vergewissern. Also ich habe einen Vertrag der am 15.09. und einen der am 16.09. angefangen hat. Den der am 15.09. angefangen hat kann ich, nach Berücksichtigung der Kündigungsklausel, am 17.11. kündigen. Den Vertrag der allerdings am 16.09. abgeschlossen wurde kann ich erst am 18.12, kündigen weil sonst kein Vertragsverhältnis von einer Mindestdauer von 2 Monaten gegeben ist. Sollte man schreiben, dass man zum Monatsende hin kündigt oder die Kündigung schon vorher raus schicken und auf die Kündigungsfrist von 14 Tagen vor Monatsende verweisen?


gut erklärt

Also ich hatte 2 Karten, deren Laufzeit am 9.9. begonnen hat. Habe dann heute (10.11., also 2 Monate + 1 Tag) bei der Hotline angerufden (040 - 34 8585 330, Festnetz) und konnte dort problemlos und ohne Diskussion kündigen. Die Kündigung wird dann exakt wirksam zum 9.12. (aka nach den 3 Monaten Mindestvertragslaufzeit). Das hat man mir so am Telefon bestätigt und direkt auch noch mal per E-Mail; jeweils eine Mail pro Karte. Karten solle ich dann am 9.12. umweltgerecht entsorgen.

Einzig die Warteschleife der Hotline war etwas lang (ca. 10 Minuten) und beim ersten Anruf wurde ich auch direkt erstmal automatisiert abgewiesen ("keine Plätze frei"), aber die meisten von uns haben ja 'ne Festnetzflat.

Hoffe das hilft.


Bei mir ging es per Fax (epost) an die 040348585309 geklappt. Alles Problemlos.

Ich habe gerade meine ersten beiden klarmobil Verträge gekündigt und bin etwas verwundert über das Anschreiben...

Hallo Herr XXX, mit großem Bedauern haben wir den Eingang Ihrer Kündigung zur Kenntnis genommen. Selbstverständlich respektieren wir Ihren Wunsch nach Auflösung Ihres Vertragsverhältnisses. Gemäß den geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen endet Ihr Vertrag frühestens am 29.01.2015. Bitte rufen Sie uns umgehend unter der kostenfreien Nummer 0800 537 8510 an, um die Kündigung zu bestätigen. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 20:00 Uhr sowie Samstag in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr. Beachten Sie bitte: Sie haben unter dieser Hotline auch jetzt noch die Möglichkeit, Ihren Vertrag bei uns zu verlängern und sich günstige Tarife zu sichern. Wir bitten Sie um Verständnis, dass auch nach diesem Kündigungsdatum Leistungs- und Verbindungsgebühren abgerechnet werden können, die uns vom Netzbetreiber nachträglich übermittelt werden. Sofern Sie uns ein SEPA-Mandat erteilt haben, erlischt dieses erst nach Abbuchung der letzten Rechnung.



Ist es rechtens dieses Telefonat "einzufordern"? Im Prinzip ist die Kündigung ja schon bestätigt. Gehts da jetzt um Belaberung/Rückwerbeversuch? Ich habe eigentlich gar keinen Bock mich mit denen abzulabern. Vor allem bin ich etwas verwundert darüber, dass mir die Grundgebühr Anteilig für 1-2 Tage berechnet wurde, obwohl ich rechtzeitig gekündigt habe (pro Karte knapp 40 Cent). Ist das vorher auch schon so gewesen??

Ich habe direkt bei der kostenlosen Nummer (0800 537 8510) angerufen ohne vorher per FAX oder E-Mail zu kündigen. Beim ersten mal war ich sehr lange in der Warteschleife, bis dann das Gespräch beendet wurde weil alle im Gespräch sind. Beim zweiten Anruf etwas später hats dann geklappt. Nachdem sie meine Nummer eingegeben hat und das Gespräch nochmal wiederholt und aufgezeichnet wurde war die Kündigung zum 31.1.2015 durch. Man bekommt zwar eine E-Mail Bestätigung wo wieder drin steht, dass man anrufen soll (wie im Beitrag vor mir beschrieben), aber am Telefon wurde mir gesagt, dass ich das nicht mehr machen muss weil ich ja gerade dort angerufen habe.

Noch ein Update von meiner Seite aus:

Die Kündigung meiner freenetmobile-Karten (3 Monate Mindestlaufzeit) hat problemlos funktioniert. Die Kündigungsfrist beträgt tatsächlich nur 14 Tage, auch wenn die AGB hier eigentlich etwas anderes aussagen (wie eingangs erwähnt).

Ich habe direkt nach Ablauf der 2-monatigen "Sperrfrist" per Fax gekündigt und hatte wenige Stunden später die Kündigungsbestätigung mit Nennung des Beendigungszeitpunktes in meinem E-Mail Postfach.

Die Karten wurden zum genannten Datum ordnungsgemäß deaktiviert und es erfolgte auch keine Nachberechnung von Gebühren. Da einige darüber berichteten, dass die Kündigungen nur zum Monatsende möglich sind und nicht zum Vertragsende - das kann ich nicht bestätigen.

Noch als Hinweis:

In meinen Kündigungsbestätigungen (freenetmobile, klarmobil) war ebenfalls der Hinweis bzgl. telefonischer Bestätigung der Kündigung über die Hotline enthalten.
Ich habe bisher bei keiner Karte dieses Telefonat geführt und die Kündigungen wurden trotzdem zum genannten Zeitpunkt wirksam.

Also bei Callmobile und Debitel Light kann man ja easy im Online-Zugangsbereich kündigen.
Bei Klarmobil und Freenetmobile gibts diesen Service anscheinend nicht im Zugangsbereich wenn man sich mit seiner Rufnummer einloggt.

Frage:

Bei Callmobile und Debitel Light konnte ich easy 1 Monat nach meiner Kündigung wieder bei Ebay 2 neue Simkarten kaufen und hab zum 2. Mal wieder von jedem die Prämie bekommen. Ist das bei Klarmobil und Freenetmobile auch so easy? Einfach 1 Monat nach Kündigung wieder neue Simkarten kaufen? Wobei bei den Freenetmobile Simkarten geht die Mindestvertragslaufzeit ja 4 Monate, also danach erst wieder.

Hier stehen Infos zum aktuellen Rechtsurteil bezogen auf das Verlangen einer telefonischen Kündigungsbestätigung:
aboalarm.de/blo…ig/

Man hat also lediglich nachzuweisen, dass man fristgerecht gekündigt hat, z.B. in Form eines Faxsendeberichtes. Eine Telefonanruf, um die Kündigung zu bestätigen ist keineswegs notwendig.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 2016143433
    2. Vodafone fuer psn nutzbar ??915
    3. Simkarten über Ebay mit Amazon Gutschein68
    4. Suche SCHWAB Deal um Gutschein einzulösen66

    Weitere Diskussionen