Kurzfristige Beschäftigung und Lohnsteuer

Moin, kennt jemand vllt. einen Brutto-Netto-Rechner, der die Spezifikationen der kurzfristigen Beschäftigung (nicht geringfügigen Beschäftigung!) berücksichtigt? Ich suche schon einige Zeit danach, allerdings sind die alle Brutto-Netto-Rechner nur auf normale Arbeitsverhältnisse ausgelegt.
Bei der kB muss man keine Beiträge zur Sozialversicherung bezahlen, allerdings wird der Lohn normal besteuert. Ich würde gerne ausrechnen wie viel Steuern (Lohn, Soli, Kirche) ich abführen muss.

Bevor einer fragt: Ja, ich war bereits beim Finanzamt. Leider waren die zuständigen Sachbearbeiter überfordert.

12 Kommentare

ALso ich hab zwischen Abi und Zivildienst mal kurzfristig beschäftigt gearbeitet und das wurde auch im Vertrag so vermerkt. Dadurch, dass ich unter dem Steuerfreibetrag von 8xxx€ im Jahr geblieben bin in dem einen Monat habe ich alles als Nettolohn ausgezahlt bekommen und musste keinerlei Abgaben zahlen.

Edit: Gerade nochmal auf den Vertrag geschaut. Ich konnte darauf direkt eintragen, wie viel Lohnsteuer-Freibetrag ich für das Jahr habe und dann wurde nichts abgezogen.

Bearbeitet von: "mmmax" 17. September

Wähle im Steuerrechner einfach privatversichert aus. Dann kannst du einfach 0€ als KV usw. eintragen.

mmmax

ALso ich hab zwischen Abi und Zivildienst mal kurzfristig beschäftigt gearbeitet und das wurde auch im Vertrag so vermerkt. Dadurch, dass ich unter dem Steuerfreibetrag von 8xxx€ im Jahr geblieben bin in dem einen Monat habe ich alles als Nettolohn ausgezahlt bekommen und musste keinerlei Abgaben zahlen.



Perfekt, danke, darum geht es mir. Der Vertrag ist auf 3 Monate (Semesterferien) beschränkt und die restlichen Voraussetzungen liegen vor.
Ich werde auch unter dem Steuerfreibetrag liegen, sodass ich definitiv effektiv keine Steuern zahlen müssten. Die Frage ist nur, ob ich bereits jetzt alles netto auf die Hand bekomme, oder ob ich erst nach der Steuererklärung die gezahlten Steuern zurückerhalte.

goliard

Wähle im Steuerrechner einfach privatversichert aus. Dann kannst du einfach 0€ als KV usw. eintragen.



Das habe ich auch schon versucht. Allerdings fallen dann höhere Steuern an. Bsp: 1500€ gehalt, Stkl.1, 0 Kinder, privatversichert = 122,57€ Steuern. Dagegen gesetzlich versichert = 94,30€ Steuern.
Bearbeitet von: "Michael777" 17. September

Du bekommst es nach der Steuererklärung nächstes Jahr zurück. Mehrfach selbst erlebt.

Michael777

[quote=mmmax]Perfekt, danke, darum geht es mir. Der Vertrag ist auf 3 Monate (Semesterferien) beschränkt und die restlichen Voraussetzungen liegen vor. Ich werde auch unter dem Steuerfreibetrag liegen, sodass ich definitiv effektiv keine Steuern zahlen müssten. Die Frage ist nur, ob ich bereits jetzt alles netto auf die Hand bekomme, oder ob ich erst nach der Steuererklärung die gezahlten Steuern zurückerhalte.



Ich habe schon trotz gleichen Beschäftigungsverhältnissen die verschiedensten Varianten erlebt. Mal zahlte ich die Monate die Lohnsteuer um sie nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses auf der Schlussabrechnung wieder erstattet zu bekommen, mal fing das Unternehmen nach ein paar Monaten an, Lohnsteuer zu erheben weil sie die Vermutung anstellten, dass ich über den Freibetrag kommen würde wenn ich weiter so viel im Monat verdiene (um es ebenfalls auf der Schlussabrechnung dann zurückzuerstatten) und mal wurde mir die Lohnsteuer einfach berechnet sodass ich sie nur durch eine Steuererklärung zurück erhalten hätte können.

Also meiner Erfahrung nach kannst du das nur bei den Zuständigen vor Ort in Erfahrung bringen. Richtig ist natürlich, dass du sie unter den Umständen nicht zahlen musst bzw. sie zurückfordern kannst.

Hm dann hätte ich vielleicht doch mal versuchen sollen, den Freibetrag anzugeben..Hat bei mir bisher nämlich nie geklappt und hab es daher aufgegeben

Danke für eure Tipps. Ich werde kommende Woche mal bei der Buchhaltung anrufen und fragen wie sie das machen. Ich hoffe sehr, dass sie das mit dem Freibetrag automatisch machen, schließlich musste ich dort angeben wie viel ich dieses Jahr verdient habe, welche Steuerklasse ich habe etc.

machst du ein praktikum im zuge deines studiums?

lustigHH

machst du ein praktikum im zuge deines studiums?



Ich habe bereits mehrere gemacht. Nun stand ich vor der Wahl: Noch ein Praktikum (500€ brutto im Monat) oder eine Stelle als Werkstudent (mehr als das vierfache der Praktikantenvergütung). Da Lustige daran ist, dass die Praktikanten größtenteils die selben Aufgaben erledigen, wie ich. Ich rechne jedoch nach Stunden ab, während die Praktikanten sich mit lächerlichen 500€ Vergnügen müssen.

Ich habe eben mal bei meiner Abrechnung von den letzten Semesterferien nachgeschaut. Du musst das so machen wie es goilard oben geschrieben hat in den Rechner eintippen (privatversichert und den Rest auf nicht gesetzlich versichert). Der Steuerabzug ist dann wie du gesagt hast höher, aber das stimmt soweit. Steuer gibt es dann nächstes Jahr wieder zurück. War auch kurzfristig beschäftigt für 9 Wochen, 60 Arbeitstage ist glaube ich das Limit.

Hasenkrake

Du bekommst es nach der Steuererklärung nächstes Jahr zurück. Mehrfach selbst erlebt.


Die Steuer natürtlich schon, aber keine Sozialabgaben!

Hasenkrake

Du bekommst es nach der Steuererklärung nächstes Jahr zurück. Mehrfach selbst erlebt.



Es gibt keine Sozialabgaben, da die kB sozialversicherungsfrei ist.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Begrüßt bitte unsere beiden neuen Moderatoren4663
    2. Gut & Günstig Schoko-Weihnachtsmänner mit krebsverdächtigen Mineralölen ver…44
    3. Amazon Echo Dot22
    4. Probleme mit dem Kontowechselservice bei der Postbank1012

    Weitere Diskussionen