Gruppen
    ABGELAUFEN

    KWK Betrug MyDealz Nutzer...

    Hi,
    Wie der Titel schon sagt: ich habe mir ein Konto bei der dkb eröffnet - und wurde von einem mydealz Nutzer geworben, der seine prämie bekommen hat - nun meldet er/sie sich nicht mehr bei mir, um wie zuvor abgemacht, die Prämie zu teilen- kann man da noch etwas machen, vermutlich nicht, richtig?
    Danke 🙏

    Beste Kommentare

    162195819-1495899824.jpg

    14107003-b9fZh.jpg

    14107322-QnEvf.jpg

    14107322-sw7FZ.jpg
    Bearbeitet von: "DSik" 27. Mai

    jottliebvor 7 m

    Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. …Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. Und das ist sicher nicht der Fall...


    Wie kommst du auf dieses schmale Brett?
    60 Kommentare

    Wann hat er die Prämie bekommen? gestern? Und du hast ihn heute viermal angeschrieben? Oder hat er die Prämie schon ein paar Wochen?
    Bearbeitet von: "HomerJ.Simpson" 27. Mai

    Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. Und das ist sicher nicht der Fall...

    162195819-1495899824.jpg

    jottliebvor 7 m

    Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. …Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. Und das ist sicher nicht der Fall...


    Wie kommst du auf dieses schmale Brett?

    jottliebvor 15 m

    Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. …Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. Und das ist sicher nicht der Fall...


    Naja rein theoretisch haben die beiden ja wohl über das Nachrichtensystem vereinbart, dass er die Hälfte von der Prämie bekommt. Daher ist ihm schon ein finanzieller Schaden in Höhe von der 1/2-Prämie entstanden...

    Verfasser

    jottliebvor 15 m

    Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. …Damit dies ein "Betrug" ist, muss dir ein finanzieller Schaden entstehen. Und das ist sicher nicht der Fall...

    Klar, in diesem Sinne kein "betrug", aber fair sieht anders aus, da sind wir uns wohl einig

    Verfasser

    HomerJ.Simpsonvor 16 m

    Wann hat er die Prämie bekommen? gestern? Und du hast ihn heute viermal …Wann hat er die Prämie bekommen? gestern? Und du hast ihn heute viermal angeschrieben? Oder hat er die Prämie schon ein paar Wochen?

    Vor knapp zwei Wochen, sie hat den Erhalt der Prämie bestätigt, nur antwortet nun auf mehrfache Anfrage nicht mehr

    aVoVvor 2 m

    Vor knapp zwei Wochen, sie hat den Erhalt der Prämie bestätigt, nur a …Vor knapp zwei Wochen, sie hat den Erhalt der Prämie bestätigt, nur antwortet nun auf mehrfache Anfrage nicht mehr



    Sie?
    Oh je, das ist ja gleich noch peinlicher

    xmetalvor 18 m

    Wie kommst du auf dieses schmale Brett?


    § 263 StGB und entsprechende Erläuterungen dazu.


    14107003-b9fZh.jpg

    MalteFSvor 15 m

    [Bild]

    ​naja , ob das Gericht überhaupt den Paragraphen so zu seinen Gunsten auslegt ist fraglich. Aussage gegen Aussage. Theorie ≠ Praxis

    krabevor 5 m

    ​naja , ob das Gericht überhaupt den Paragraphen so zu seinen Gunsten au …​naja , ob das Gericht überhaupt den Paragraphen so zu seinen Gunsten auslegt ist fraglich. Aussage gegen Aussage. Theorie ≠ Praxis



    Wieso? Wenn das schriftlich ausgemacht wurde und belegbar ist, sollte es kein Problem geben. Aber der Streitwert wäre vermutlich sowieso viel zu gering.

    Das Problem ist eher, wenn man sowas ausmacht, aber nur auf Vertrauensbasis mit einem Username kommuniziert. Da hätte ich mir dann schon eher mal den richtigen Namen und Kontakt geben lassen, wenn es um höhere Prämien geht.
    Bearbeitet von: "Tobias" 27. Mai

    Die Nicht- oder vieleicht auch Späterfüllung eines gemeinsamen Vertrages ist nicht gleich Betrug. Da könnte sich jeder säumige Mobilfunkzahler ja als Betrüger vorm Strafgericht wiederfinden. Ihr habt einen Vertrag miteinander, also ist das Zivil- und nicht Strafrecht. Anders wäre es nur, wenn man einer von beiden von vornherein die Vertragserfüllung nicht beabsichtigt hätte. Dafür spricht aber nichts.
    Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 27. Mai

    War es denn ein aktiver User? Da würde ich auf jeden Fall mal einen Admin anschreiben und fragen, ob das zu einer Sperrung führen kann.

    Tja, bei so einer seite wie mydealz, wo es eigentlich nur menschen sind die was umsonst abknöpfen wollen, würde ich bestimmt keinen Werber suchen.

    Alles schnorrer hier (ausser mir (highfive))

    14107194-nkSPj.jpg

    Ab an den Pranger!!!

    Richovor 28 m

    [Bild]


    14107281-de9L5.jpg

    14107281-EXpJQ.jpg

    14107281-S6iMz.jpg

    War sie denn seit dem online? Vielleicht ist sie in Urlaub. Wenn sie dich betrügen wollte, hätte sie sich doch gar nicht mehr melden brauchen oder nur den Eingang der Prämie verneinen können.

    14107322-QnEvf.jpg

    14107322-sw7FZ.jpg
    Bearbeitet von: "DSik" 27. Mai

    jottliebvor 1 h, 45 m

    § 263 StGB und entsprechende Erläuterungen dazu.


    Und das ist hier ja gegeben. Also ist es Betrug!

    Turaluraluraluvor 1 h, 19 m

    Die Nicht- oder vieleicht auch Späterfüllung eines gemeinsamen Vertrages i …Die Nicht- oder vieleicht auch Späterfüllung eines gemeinsamen Vertrages ist nicht gleich Betrug. Da könnte sich jeder säumige Mobilfunkzahler ja als Betrüger vorm Strafgericht wiederfinden. Ihr habt einen Vertrag miteinander, also ist das Zivil- und nicht Strafrecht. Anders wäre es nur, wenn man einer von beiden von vornherein die Vertragserfüllung nicht beabsichtigt hätte. Dafür spricht aber nichts.


    Naja, wenn fest stehen würde und nachweisbar wäre, den Mobilfunkvertrag abgeschlossen zu haben, in dem Wissen oder der Absicht, dass ich gar nicht bezahlen kann oder will, dann wäre das auch Betrug.

    Der MyDealz-Userservice wurde aktiviert und ein irrer freundlicher Mitarbeiter aus den Kellern
    des MyDealz-Asylum wurde freigelassen ist nun unterwegs die Sache vor Ort zu klären.
    Also keine Panik - ist bald erledigt!

    14107473-jiFEI.jpg
    Bearbeitet von: "ErnieVanDeAprilbimmels" 27. Mai

    Was sagt denn ihr MyDealz Profil? Vertrauenswürdig?
    Wie lang angemeldet und wie viele Deals und Kommentare?

    sag uns doch ihren Namen

    ~edit~

    Wohl selbst gefunden, beginnt ihr Name mit box ?
    Bearbeitet von: "CrackJohn1981" 27. Mai

    CrackJohn1981vor 11 m

    sag uns doch ihren Namen ~edit~ Wohl selbst gefunden, beginnt …sag uns doch ihren Namen ~edit~ Wohl selbst gefunden, beginnt ihr Name mit box ?



    Meinst du nicht eine Onvista-Bank-Werbung? Für boxanova lege ich meine Hand ins Feuer.

    CrackJohn1981vor 20 m

    sag uns doch ihren Namen ~edit~ Wohl selbst gefunden, beginnt …sag uns doch ihren Namen ~edit~ Wohl selbst gefunden, beginnt ihr Name mit box ?


    Wenn ja, dann ist das mit der Doppelnull natürlich SEHR vertrauenswürdig

    777vor 26 m

    Was sagt denn ihr MyDealz Profil? Vertrauenswürdig?Wie lang angemeldet und …Was sagt denn ihr MyDealz Profil? Vertrauenswürdig?Wie lang angemeldet und wie viele Deals und Kommentare?


    Und was genau sagt sowas über den User aus????

    So ein Schwachsinn immer!!! Als wenn ein Profil mit 1000 Deals und 10000 Kommentaren vertrauenswürdig ist.

    Wer war das denn? LINK?

    marcokirsch83vor 1 h, 29 m

    Und das ist hier ja gegeben. Also ist es Betrug!


    Und das ist der Grund warum Juristen in Deutschland viele Jahre studieren.
    Es ist eben nicht so einfach - gingen wir davon aus dass die Beschuldigte getäuscht hat um einen Irrtum zu unterhalten, so fehlt es noch an der Vermögensverfügung und einem daraus resultierenden Vermögensschaden (Stichwort: ungeschriebene Tatbestandvoraussetungen). Selbst wenn wir über Umwege die Verfügung bejahen, so lässt sich der juristisch-ökonomische Vermögensbegriff hier nur bedingt anwenden.
    Zudem gewinnt der Threadersteller nichts durch einen Strafprozess - es wäre nur die Grundlage für eine Zivilkammer-Entscheidung vorm AG.
    Das ganze ist genau wie bereits erwähnt ganz normal im Vertragsrecht anzusiedeln.
    Frist setzen, mahnen etc.pp. bis hin zu Titel und Gerichtsvollzieher.

    [deleted]
    Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug

    marcokirsch83vor 2 h, 22 m

    Und das ist hier ja gegeben. Also ist es Betrug!


    Nein, hier wird IMHO kein Vermögen vermindert.

    Tobiasvor 3 h, 51 m

    War es denn ein aktiver User? Da würde ich auf jeden Fall mal einen Admin …War es denn ein aktiver User? Da würde ich auf jeden Fall mal einen Admin anschreiben und fragen, ob das zu einer Sperrung führen kann.


    uuh account sperrung harte Bestrafung. in 2min hat man einen neuen account.

    aVoVvor 5 h, 1 m

    Vor knapp zwei Wochen, sie hat den Erhalt der Prämie bestätigt, nur a …Vor knapp zwei Wochen, sie hat den Erhalt der Prämie bestätigt, nur antwortet nun auf mehrfache Anfrage nicht mehr



    Vielleicht in Urlaub oder im Krankenhaus (oder im Knast)...?

    Verfasser

    Thema erledigt! :-)

    sherlockyackvor 2 h, 27 m

    Und was genau sagt sowas über den User aus???? So ein Schwachsinn immer!!! …Und was genau sagt sowas über den User aus???? So ein Schwachsinn immer!!! Als wenn ein Profil mit 1000 Deals und 10000 Kommentaren vertrauenswürdig ist.


    Das er/sie n Ruf zu verlieren hat, anders als einer mit fast nix der/die nie wirklich aktiv hier ist.
    Und ja mit jemand mit 1000 Deals und 10000 Kommentaren würd ich eher sowas abziehen. Mit jemand mit gar nichts nie und nimmer.

    aVoVvor 29 m

    Thema erledigt! :-)


    sherlockyackvor 2 h, 50 m

    Und was genau sagt sowas über den User aus???? So ein Schwachsinn immer!!! …Und was genau sagt sowas über den User aus???? So ein Schwachsinn immer!!! Als wenn ein Profil mit 1000 Deals und 10000 Kommentaren vertrauenswürdig ist.


    Natürlich ist es das. Das willst du doch nicht ernsthaft anzweifeln oO
    Bearbeitet von: "dschamboumping" 27. Mai

    Wenn es der Nutzer mit Box war, hast du genau den richtigen genommen. 0 Deals, 0 Diskussionen

    jottliebvor 3 h, 15 m

    Nein, hier wird IMHO kein Vermögen vermindert.


    Hm, es ist doch so, ich belüge dich. Ich erzähle dir, dass ich dir die Hälfte der Provision abgebe, die ich für dich bekomme.
    Ich erzähle dir das in der Absicht, in Wirklichkeit überhaupt nichts an dich abzugeben.
    Du, in dem Glauben erledigst die Kontoeröffnung, die du vielleicht nie durchgeführt hättest, wenn du gewusst hättest, dass ich dir nichts geben will.
    Somit habe ich mir dadurch einen finanziellen Vorteil verschafft, in dem ich dich bewusst angelogen habe.
    Also wenn das kein Betrug ist, dann weiß ich auch nicht...
    Bearbeitet von: "marcokirsch83" 28. Mai
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Über die Zeit gepflegte Sammeldeals12
      2. Wo ETFs günstig verkaufen?710
      3. bester TV als pc monitor (40"? max 600 euro)55
      4. [Info] Xiaomi Mi Robot Cleaner 2 angekündigt1215

      Weitere Diskussionen