Laptop ab 17" mit 3,5" Hdd Platz und SSD ab i7

19
eingestellt am 4. Jan
Guten Morgen,
Suche aktuell noch ein Gerät welches eine Standard Festplatte aufnehmen kann in 3,5Zoll Plus SSD für zwei OS.
Am besten ab i7 der letzten Generation und vernünftiger Grafikkarte.
4x RAM wären auch praktisch um auf 32 oder 64 GB auf zu rüsten.
Soll einfach stabil und sauber laufen.
Ansonsten wären Thunderbolt sowie USB 3 ganz praktisch und ein internes BD Laufwerk.
Nutze aktuell einen Asus x91 der dies noch bietet, aber der ist jetzt auch schon 8Jahre alt und aufs maximum aufgebaut.
Will dann eine 12TB Platte rein setzen, da ich aktuell noch 8TB drin habe.
Schaue viele Filme unterwegs und auch die Musiksammlung muss immer dabei sein.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

19 Kommentare
Ich bin mir relativ sicher, dass es quasi unmöglich ist, einen aktuellen Laptop mit Platz für 3,5“ Laufwerke zu finden.

Da musst du entweder eine externe Lösung finden, oder dich mit 5TB, die 2,5“ HDDs maximal bieten, zufrieden geben.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 4. Jan
Uiuiui das sind viele Ansprüche.
Wenn du bei Geizhals so konfigurierst, siehst du selbst an welchen Punkten es scheitert.
iXoDeZz04.01.2020 11:48

Ich bin mir relativ sicher, dass es quasi unmöglich ist, einen aktuellen …Ich bin mir relativ sicher, dass es quasi unmöglich ist, einen aktuellen Laptop mit Platz für 3,5“ Laufwerke zu finden.Da musst du entweder eine externe Lösung finden, oder dich mit 5TB, die 2,5“ HDDs maximal bieten, zufrieden geben.



Mir wäre ebenfalls kein halbwegs aktuelles Modell bekannt, dass Platz für 3,5" Laufwerke bietet.

Selbst bei den 2,5" HDDs sollte man beachten, dass die Exemplare mit 5TB derzeit glaube ich alle 15mm hoch sind. In Notebooks passen oft aber nur HDDs mit maximal 9,5mm Höhe, so dass man da noch weiter eingeschränkt ist und dann bei "nur" 2TB landet. Da wird es mit der Zeit aber sicher mehr geben. SSDs mit mehr als 2TB im passenden Formfaktor gibt es aber schon einige, nur entsprechend teuer (4TB ab ~ 435€).

Gibt natürlich weiterhin einen kleines Angebot an Notebooks mit direkt 2x 2,5" Einbauplatz, in der Regel dann von Clevo wo du dann auch passende potente Prozessoren und Grafikkarte verbaut sind bzw. werden können (teilweise ja dann Desktop-Prozessoren).
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 4. Jan
SamanthaSchnuppi04.01.2020 12:15

Mir wäre ebenfalls kein halbwegs aktuelles Modell bekannt, dass Platz für 3 …Mir wäre ebenfalls kein halbwegs aktuelles Modell bekannt, dass Platz für 3,5" Laufwerke bietet. Selbst bei den 2,5" HDDs sollte man beachten, dass die Exemplare mit 5TB derzeit glaube ich alle 15mm hoch sind. In Notebooks passen oft aber nur HDDs mit maximal 9,5mm Höhe, so dass man da noch weiter eingeschränkt ist und dann bei "nur" 2TB landet. Da wird es mit der Zeit aber sicher mehr geben. SSDs mit mehr als 2TB im passenden Formfaktor gibt es aber schon einige, nur entsprechend teuer (4TB ab ~ 435€).Gibt natürlich weiterhin einen kleines Angebot an Notebooks mit direkt 2x 2,5" Einbauplatz, in der Regel dann von Clevo wo du dann auch passende potente Prozessoren und Grafikkarte verbaut sind bzw. werden können (teilweise ja dann Desktop-Prozessoren).


Mitr ist auch keine aktuelle Möglichkeit mit mehr als 2TB bekannt, brauchst du denn wirklich 12TB immer bei dir, oder ist eine NAS z.b. keine Lösung ? (12TB sollten ja sowieso irgendwie redundant gespeichert sein...)
Bearbeitet von: "DerPapierkorb" 4. Jan
Mit 3,5" Festplatte?

Damit verdoppelt sich ja Gewicht und Größe. Kenne nicht mal einen Lappi mit 3,5" Festplatte
Bei manchen Fragestellungen frage ich mich echt ob es ein Troll ist der so etwas fragt
Wie gesagt, aktuell habe ich solch ein Gerät aber soll nun langsam mal ersetzt werden.
Nas und Externe Geräte fallen aus, da ich die Menge Mobil nutze.
Und ja der aktuelle X91 ist 18" und wiegt ordentlich.
Bin Mobiler Dj und habe gerne alles in einem Gerät.
Computer_Jay04.01.2020 12:49

Bei manchen Fragestellungen frage ich mich echt ob es ein Troll ist der so …Bei manchen Fragestellungen frage ich mich echt ob es ein Troll ist der so etwas fragt


notebookinfo.de/pro…92/

Ja es gab Laptops, welche solche Werte geliefert haben.

Aktuell ist eine Evo mit 1 TB und eine WD mit 8GB verbaut, zusätzlich habe ich auf 2X8B RAM aufgerüstet.

Das hat nichts mit trollen zu tun.
Wie oben bereits erkennbar. Es gibt sowas aktuell nicht mehr. Selbst 18" Notebooks sind (inzwischen noch mehr) absolute Superexoten, die aktuell verfügbaren Modelle haben alle aber keinen 3,5" Steckplatz mehr.

Du kannst deinen Speicherbedarf daher bei einem neuen Gerät nur durch die entsprechende Anzahl an 2,5" Festplatten und SSDs im 2,5" Format bzw. auch als M.2-Modelle realisieren. Wenn man etwas guckt, sollten auf jeden Fall 2x 2,5" und 2-3x M.2 drin sein.

Sonst noch ein Hinweis, bei DDR4-SO-DIMM sind 16GB Module durchaus möglich, so dass selbst bei 2 Steckplätzen 32GB kein Problem sind. Es gibt aber auch 32GB Module, so dass ggf. sogar 2 RAM-Steckplätze für deinen Bedarf reichen könnten.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 4. Jan
SamanthaSchnuppi04.01.2020 15:01

Wie oben bereits erkennbar. Es gibt sowas aktuell nicht mehr. Selbst 18" …Wie oben bereits erkennbar. Es gibt sowas aktuell nicht mehr. Selbst 18" Notebooks sind (inzwischen noch mehr) absolute Superexoten, die aktuell verfügbaren Modelle haben alle aber keinen 3,5" Steckplatz mehr. Du kannst deinen Speicherbedarf daher bei einem neuen Gerät nur durch die entsprechende Anzahl an 2,5" Festplatten und SSDs im 2,5" Format bzw. auch als M.2-Modelle realisieren. Wenn man etwas guckt, sollten auf jeden Fall 2x 2,5" und 2-3x M.2 drin sein.Sonst noch ein Hinweis, bei DDR4-SO-DIMM sind 16GB Module durchaus möglich, so dass selbst bei 2 Steckplätzen 32GB kein Problem sind. Es gibt aber auch 32GB Module, so dass ggf. sogar 2 RAM-Steckplätze für deinen Bedarf reichen könnten.


Sowas habe ich schon geahnt, das wird dann also doch teurer als erwartet, und dann noch so viele einzel Partitionen. Wobei die Geräte dann meistens kein Laufwerk haben zum BD abspielen. Schade. Aber 4x 4TB sind ja auch schon mal ausreichend, nur kosten dann auch locker allein 1600€ plus passendem Rechner sind es mal eben 4 Scheine mindestens.

Werde dann wohl in den alten investieren und warten was kommt.
Die Frage ist halt wirklich, ob die Daten auf dem Laptop benötigt werden. Oder ob eine externe zb nas Lösung auch möglich ist.

Eine ordentliche externe Festplatte ist ja auch „mobil“ da der Laptop ja eh auf nem Tisch oder ähnlichem steht
Bearbeitet von: "QukI" 4. Jan
HardyHardwic-4b202.7170904.01.2020 17:14

Sowas habe ich schon geahnt, das wird dann also doch teurer als erwartet, …Sowas habe ich schon geahnt, das wird dann also doch teurer als erwartet, und dann noch so viele einzel Partitionen. Wobei die Geräte dann meistens kein Laufwerk haben zum BD abspielen. Schade. Aber 4x 4TB sind ja auch schon mal ausreichend, nur kosten dann auch locker allein 1600€ plus passendem Rechner sind es mal eben 4 Scheine mindestens.Werde dann wohl in den alten investieren und warten was kommt.


Ja, deine Wünsche sind wohl einfach recht "exotisch", so dass es da kaum passendes gibt. Gerade der hohe Speicherbedarf ist aktuell halt mit den kleinen Laufwerken eben schwer zu realisieren und wenn richtig teuer.

Optische Laufwerke (ob nun DVD-Brenner [könnte man sonst ja auch gegen ein Blu-Ray-Modell tauschen] oder gar Blu-Ray-Laufwerk) gibt es ingesamt aber auch immer weniger.

Im Zweifel kannst du sonst halt auch mal gucken ob du vielleicht mit einem jüngeren Gebrauchten Modell glücklich wirst oder deinen Speicherbedarf nur langsam entsprechend der technischen Entwicklung steigerst und vielleicht erst eine knapp 8TB SSD für knapp 800€ nimmst, deine 1TB SSD weiter nutzt und noch 1x 2TB M.2-SSD verbaust und bist dann "nur" knapp 1.000€ los für neuen Speicher und hast insgesamt schon 11TB.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 4. Jan
SamanthaSchnuppi04.01.2020 18:07

Ja, deine Wünsche sind wohl einfach recht "exotisch", so dass es da kaum …Ja, deine Wünsche sind wohl einfach recht "exotisch", so dass es da kaum passendes gibt. Gerade der hohe Speicherbedarf ist aktuell halt mit den kleinen Laufwerken eben schwer zu realisieren und wenn richtig teuer.Optische Laufwerke (ob nun DVD-Brenner [könnte man sonst ja auch gegen ein Blu-Ray-Modell tauschen] oder gar Blu-Ray-Laufwerk) gibt es ingesamt aber auch immer weniger.Im Zweifel kannst du sonst halt auch mal gucken ob du vielleicht mit einem jüngeren Gebrauchten Modell glücklich wirst oder deinen Speicherbedarf nur langsam entsprechend der technischen Entwicklung steigerst und vielleicht erst eine knapp 8TB SSD für knapp 800€ nimmst, deine 1TB SSD weiter nutzt und noch 1x 2TB M.2-SSD verbaust und bist dann "nur" knapp 1.000€ los für neuen Speicher und hast insgesamt schon 11TB.


Denke auch so wird es laufen,
Werde also nach ner Externen im Angebot hier ausschau halten und die dann tauschen mit der aktuellen. So habe ich gleich ein Backup.
Dazu noch eine bezahlbare SSD rein Pflanzen und abwarten.
HardyHardwic-4b202.7170904.01.2020 18:26

Denke auch so wird es laufen,Werde also nach ner Externen im Angebot hier …Denke auch so wird es laufen,Werde also nach ner Externen im Angebot hier ausschau halten und die dann tauschen mit der aktuellen. So habe ich gleich ein Backup.Dazu noch eine bezahlbare SSD rein Pflanzen und abwarten.



Nur mal so ein Beispielmodell, was du dir anschauen könntest wären die Thinkpad P70 und P71 (nicht wundern bei den hohen Gebrauchtpreisen), da gibt es einen Wechselsteckplatz (Ultrabay) wo du entweder ein optisches Laufwerk oder aber ein 2,5" Laufwerk reinstecken kannst, da könntest du da im Zweifel dann noch extra Laufwerke mitnehmen wenn das für dich in Frage kommt. Ging jeweils auch 2x 2,5" Laufwerk und 2x M.2 (beim P70 aber nur 1x SATA & 1x PCIe; beim P71 sind beide PCIe).

Bei ebay sonst eben gebrauchte Clevo-Modelle, aktuell z.B. gibt es ein z.B. ein Modell von nem Händler mit 2x 2,5" HDD und 2x M.2 und 4 RAM Steckplätzen und schnellem Desktop i7 aus der 4.Generation - aber eben auch da ohne optisches Laufwerk, kann mir schon vorstellen, dass man das benötigt wenn Oma noch ihre CD rüberreicht.

Bei den Modellen mit 2x PCIe NVMe kann man in der Regel auch ein RAID 0 (nur mal ein Beispiel oder hier etwas "günstiger" - beide aber ohne optisches Laufwerk) konfigurieren und hat damit nur "ein" Laufwerk - die Nachteile beim Defekt eines Laufwerks sollte man sich vorher aber auch anschauen.
Bearbeitet von: "SamanthaSchnuppi" 4. Jan
QukI04.01.2020 17:50

Die Frage ist halt wirklich, ob die Daten auf dem Laptop benötigt werden. …Die Frage ist halt wirklich, ob die Daten auf dem Laptop benötigt werden. Oder ob eine externe zb nas Lösung auch möglich ist.Eine ordentliche externe Festplatte ist ja auch „mobil“ da der Laptop ja eh auf nem Tisch oder ähnlichem steht


Als Dj hat man nie viel Platz, zudem sind alle externen Steckverbindungen eine Fehlerquelle. Als Backup habe ich bereits eine 4TB Platte extern im Mixercase.

In Zeiten von Flac, wird Speicher wieder rar, stelle aktuell meine Datenbank nach und nach von Mp3 um.

Und als Allround Dj reichen nun mal nicht nur 100 Titel aus. Heut zu Tage erwarten die Gäste das man am besten alles vor Ort hat. Auch im Funkloch daher fällt streamen ebenfalls aus.
HardyHardwic-4b202.7170904.01.2020 18:44

Als Dj hat man nie viel Platz, zudem sind alle externen Steckverbindungen …Als Dj hat man nie viel Platz, zudem sind alle externen Steckverbindungen eine Fehlerquelle. Als Backup habe ich bereits eine 4TB Platte extern im Mixercase.In Zeiten von Flac, wird Speicher wieder rar, stelle aktuell meine Datenbank nach und nach von Mp3 um.Und als Allround Dj reichen nun mal nicht nur 100 Titel aus. Heut zu Tage erwarten die Gäste das man am besten alles vor Ort hat. Auch im Funkloch daher fällt streamen ebenfalls aus.


Kann mir das schon gut vorstellen. Mittendrin kommt der Wunsch : ich will x y... das ist voll Nische das Lied....
auch wenn es Boll blöd klingt im ersten Moment hätte ich noch eine Idee.sie ist speziell das gebe ich zu.
Wie wäre es mit einem einfacheren 2 bay nas zum mitnehmen.10/15 m lan Kabel. Arbeiten mit vm!
Durch das ist man Platz technisch etwas lockerer. Vm für perfekte lan Einstellungen

Oder halt n Skript für die Einstellungen. Vom ist nicht nötig bzw. nur für das getrennte arbeiten etc
Bearbeitet von: "QukI" 4. Jan
Ich habe jetzt meine persönliche CD-Sammlung, die >500 CDs mit rund 8000 Stücken enthält, in FLAC auf Festplatte kopiert und komme auf ca. 500 Gigabyte. Mal ganz ehrlich - wie viel Musik musst Du denn im Saal haben? Wenn Du Angst vor Diebstahl externer Datenträger hast, würde ich vielleicht ein externes Archiv noch im Kofferraum lagern, wenn Du so garnicht vor der Party abschätzen kannst, welche Musikstücke Du brauchst.
4TB gehen intern z. B. in ein Notebook, bei mir wären das dann ca. 64.000 Titel, wenn ich meine Rate umrechne. Das sollte auch den anspruchsvollsten Gast zufrieden stellen. Und kaufen muss man die Musik ja auch erstmal.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 5. Jan
Aushilfsmafiosi05.01.2020 08:11

Ich habe jetzt meine persönliche CD-Sammlung, die >500 CDs mit rund 8000 …Ich habe jetzt meine persönliche CD-Sammlung, die >500 CDs mit rund 8000 Stücken enthält, in FLAC auf Festplatte kopiert und komme auf ca. 500 Gigabyte. Mal ganz ehrlich - wie viel Musik musst Du denn im Saal haben? Wenn Du Angst vor Diebstahl externer Datenträger hast, würde ich vielleicht ein externes Archiv noch im Kofferraum lagern, wenn Du so garnicht vor der Party abschätzen kannst, welche Musikstücke Du brauchst.4TB gehen intern z. B. in ein Notebook, bei mir wären das dann ca. 64.000 Titel, wenn ich meine Rate umrechne. Das sollte auch den anspruchsvollsten Gast zufrieden stellen. Und kaufen muss man die Musik ja auch erstmal.



Mache das nun über 20 Jahren und habe bereits früh angefangen ALLE CDs zu digitalisieren.
Aber glaube mit der Zeit sind es bestimmt über 2000Tonträger geworden, wohl eher gegen 5000 und
da sind noch nicht die Downloads mit gezählt. Gehe auch davon aus das rund 30% doppelte Titel sind und
dann noch massig Schrott, wo man einfach ins Klo gegriffen hat und auf der Tanzfläche alles unbrauchbar war.
Aber dann kommt doch eines Tages Mr. X und wünscht sich Titel Y und ich kann zeigen das er da ist.

Seit dem es Streaming gibt ist es echt schwer geworden, eigentlich seit dem Speicher nichts mehr kostet im Vergleich zum CD Koffer.
Früher bin ich zu einer Party mit 4 bis 5 Koffern vorher auf das Publikum vorbereitet gefahren, da waren jeweils 200CDs drin.
Heute packt man den Laptop aus und legt los, wobei sogar das vielleicht bald geschichte ist und ein MediaMixer einzug hält.

Nicht desto trotz schaue ich dann im Hotel noch gern ein zwei Filme und die am liebsten in UHD besser noch 4K,
das soll dann nicht noch nen extra Rechner werden nur dafür.

Die Lesitung soll der Rechner nur bringen, damit er nicht doch mal in die Knie geht, sollte die Musik-Datenbank gescannt, werden und plötzlich beim auflegen noch Antivirus anspringen, während man nebenbei gerade auf Last FM Ähnliche Künstler sucht. Zum zocken habe ich ne Xbox X am 65" zu hängen, das macht am Rechner keinen Spaß mehr.
Ja, Dubletten und irgendwelche Re-Recordings, die keiner hören will, sind ganz schön häufig in größeren Sammlungen. Wie verhinderst Du, zur falschen Version eines Songs zu greifen?
Ich kann nicht so ganz nachvollziehen, warum Du noch eine umfangreiche Filmsammlung in UHD / 4K auf dem Rechner mit herumschleppen musst. Ist es zur Zerstreuung nach der Show, würde ich dafür echt eine externe Festplatte nehmen.
Virenscan -> Windows Defender, ist ausreichend und ressourcenschonend. Das Scannen der Musikdatenbank im Hintergrund sollte sich durch entsprechende Konfiguration verhindern lassen. Da Du ja kein Echtzeit-Mastering mit zig unkomprimierten HighRes-Kanälen betreibst, sollte die Mediasoftware / Playersoftware vergleichsweise kaum CPU- und RAM-Ressourcen benötigen. Eine vernünftige 4TB SSD liegt bereits unter 1000,- und 2 Stück im Gerät sollten doch allemal ausreichen? Optisches Laufwerk würde ich dann extern anbinden, wenn es benötigt wird. Bei etlichen 10.000 Titeln im Rechner kommt es doch sicherlich nicht allzuoft vor, dass Du es während der Show brauchst, oder?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler