Laptop Frage : HP Gaming Pavilion / Lenovo Legion Y540

17
eingestellt am 10. Jul
Hallo MyDealzer,

ich werde jetzt mit meinem Studium anfangen und bräuchte dafür einen Laptop.

Also ich möchte mich kurz halten:

alternate.de/HP/…340

HP Gaming Pavilion für 1,200 €

oder

Lenovo Y540 mit den exakt gleichen Stats für 1,100 €

der HP schaut schöner aus und hat (denke ich) eine längere Akkulaufzeit.

Was aber für mich ausschlaggebend ist, ist die Qualität und das kann ich leider nirgends testen..

Hat jemand Erfahrung mit den 2 Marken?

LG Mario
Zusätzliche Info
Sonstiges
17 Kommentare
Vorweg erstmal: Wenn du nicht zwingend ein "Gaming" Notebook (ist immer meh im Vergleich zu einem Desktop-PC) fürs Studium brauchst (irgendwelche CAD-Anwendungen), such was leichtes und günstiges. Sehe jeden Tag wie sich Leute in der Uni mit ihren Ziegelstein-Notebooks abmühen.

Ich hatte nur einmal ein HP-Gerät und das war totale Grütze. Daher würde ich lieber den von Lenovo nehmen. Hast du schon nach Tests geschaut? Davon würde ich es abhängig machen..

P.S.:
Natürlich kannst du die Qualität testen. Bestellen, vorsichtig auspacken. Stichwort 14 Tage Widerrufsrecht.
Weswegen willst Du Dir fürs Studium einen Gaming Laptop kaufen?

Daddeln kann ich ja verstehen. Aber da nimmst Du lieber einen normalen Rechner mit und kaufst Dir fürs Studium ein iPad mit Stuft o.Ä.
Das ist fürs Mitschreiben viel sinnvoller als ein klobiges Notebook, das Du sowieso nicht mit den Hörsaal schleppst. Es ist laut, groß und passt nicht aufs Pult.

Zur Qualität: Da nehmen sich Lenovo und HP nicht viel - sind beides Consumer Gaming Geräte im mittleren Preisegment.

Nachtrag: Schau Dir die Baureihen einfach bei notebookcheck.de an. Genau Deine Varienate wurde bestimmt nicht getestet. Aber vermutlich eine andere Konfiguration.
Bearbeitet von: "darthkeiler" 10. Jul
2. Nachtrag: Wenn es wirklich ein Notebook sein soll dann was ganz anderes:

Dell G5 15 Gaming Laptop
dell.com/de-…521

Deutlich besser ausgestattet, qualitativ hochwertiger und mit dem Code BLACK14 momentan für rund 1200,- zu bekommen.
Bearbeitet von: "darthkeiler" 10. Jul
FoxyJackal10.07.2019 16:59

Vorweg erstmal: Wenn du nicht zwingend ein "Gaming" Notebook (ist immer …Vorweg erstmal: Wenn du nicht zwingend ein "Gaming" Notebook (ist immer meh im Vergleich zu einem Desktop-PC) fürs Studium brauchst (irgendwelche CAD-Anwendungen), such was leichtes und günstiges. Sehe jeden Tag wie sich Leute in der Uni mit ihren Ziegelstein-Notebooks abmühen.Ich hatte nur einmal ein HP-Gerät und das war totale Grütze. Daher würde ich lieber den von Lenovo nehmen. Hast du schon nach Tests geschaut? Davon würde ich es abhängig machen..P.S.:Natürlich kannst du die Qualität testen. Bestellen, vorsichtig auspacken. Stichwort 14 Tage Widerrufsrecht.


Nein das möchte ich auch nicht deswegen denke ich, dass so Laptops bis 2,5 Kilo (?) noch in Ordnung sind.
Danke dir für den Hinweis ich glaube ich werde mit dem Gewicht noch weiter runterfahren...

darthkeiler10.07.2019 17:01

Weswegen willst Du Dir fürs Studium einen Gaming Laptop kaufen?Daddeln …Weswegen willst Du Dir fürs Studium einen Gaming Laptop kaufen?Daddeln kann ich ja verstehen. Aber da nimmst Du lieber einen normalen Rechner mit und kaufst Dir fürs Studium ein iPad mit Stuft o.Ä.Das ist fürs Mitschreiben viel sinnvoller als ein klobiges Notebook, das Du sowieso nicht mit den Hörsaal schleppst. Es ist laut, groß und passt nicht aufs Pult. Zur Qualität: Da nehmen sich Lenovo und HP nicht viel - sind beides Consumer Gaming Geräte im mittleren Preisegment.Nachtrag: Schau Dir die Baureihen einfach bei www.notebookcheck.de an. Genau Deine Varienate wurde bestimmt nicht getestet. Aber vermutlich eine andere Konfiguration.



Naja, wenn ich mir schon mal nen Lappi gönne, möchte ich auch die Fähigkeit haben, die Spiele auch auf dem Laptop zu zocken.

Den G5 hab ich mir angeschaut, bekomme aber Gänsehaut wenn ich 128 GB SSD lese.

Kann man das denn selber aufstocken?

Wie ist das grundsätzlich mit den Laptops, wo kann ich nachlesen welche inwiefern nachrüstbar sind.

Unter 500GB SSD kommt eig nicht in Frage. Viele Laptops scheiden da aber aus, deswegen wär das mit dem Nachrüsten ziemlich nett.
Festplatten kannst du eigentlich bei jedem Notebook austauschen. Im Regelfall auch den RAM. Einfach mal googlen oder auf YouTube schauen. Bist ja nicht der erste der so eine Frage stellt
Erstes Suchergebnis: youtube.com/wat…Qe0
Wenn Du mit einem Schraubenzieher umgehen kannst vollkommen unproblematisch. Garantie erlischt dadurch auch nicht.
Und Dell ist wirklich so gut? Zwecks Qualität, Lüfter usw..?
mario.kurbasa10.07.2019 17:51

Nein das möchte ich auch nicht deswegen denke ich, dass so Laptops bis 2,5 …Nein das möchte ich auch nicht deswegen denke ich, dass so Laptops bis 2,5 Kilo (?) noch in Ordnung sind.Danke dir für den Hinweis ich glaube ich werde mit dem Gewicht noch weiter runterfahren...Naja, wenn ich mir schon mal nen Lappi gönne, möchte ich auch die Fähigkeit haben, die Spiele auch auf dem Laptop zu zocken.Den G5 hab ich mir angeschaut, bekomme aber Gänsehaut wenn ich 128 GB SSD lese.Kann man das denn selber aufstocken?Wie ist das grundsätzlich mit den Laptops, wo kann ich nachlesen welche inwiefern nachrüstbar sind.Unter 500GB SSD kommt eig nicht in Frage. Viele Laptops scheiden da aber aus, deswegen wär das mit dem Nachrüsten ziemlich nett.



2,5kg ist unfassbar viel fürn Uni-Notebook. Trag das mal jeden Tag. Mein Thinkpad wiegt 1,1kg. Das ist n Traum.
Bearbeitet von: "FoxyJackal" 10. Jul
mario.kurbasa10.07.2019 18:04

Und Dell ist wirklich so gut? Zwecks Qualität, Lüfter usw..?


Entweder ein Lenovo Thinkpad (nicht zu verwechseln mit der Y-Serie) als Arbeitstier oder ein Dell.
Qualitätiv gibts meiner Meinung nach nix besseres.

Schau Dir die Tests bei notebookcheck.com an. Da sind der Dell, Lenovo und auch der HP sehr ausführlich getestet (eventuell in anderer Konfiguration).

Aber ich stimme da @FoxyJackal voll und ganz zu. Du wirst den Laptop vielleicht in den ersten 4 Wochen schleppen und dann nicht mehr. Also plane schonmal ein iPad Pro oder 2019 ein.
Bearbeitet von: "darthkeiler" 10. Jul
darthkeiler10.07.2019 18:12

Entweder ein Lenovo Thinkpad als Arbeitstier oder ein Dell.Qualitätiv …Entweder ein Lenovo Thinkpad als Arbeitstier oder ein Dell.Qualitätiv gibts meiner Meinung nach nix besseres.Schau Dir die Tests bei notebookcheck.com an. Da sind der Dell, Lenovo und auch der HP sehr ausführlich getestet (eventuell in anderer Konfiguration).Aber ich stimme da @FoxyJackal voll und ganz zu. Du wirst den Laptop vielleicht in den ersten 4 Wochen schleppen und dann nicht mehr. Also plane schonmal ein iPad Pro oder 2019 ein.



Da würde ich zustimmen. Dell und Lenovo haben beide gute Geräte. Habe ein Thinkpad L380 (E-Serie geht wohl auch Fit) mit i5 und 8GB Ram. Lüfter ist so gut wie immer aus, Akkulaufzeit top, wiegt fast nix. Zocken tu ich darauf einfach 0, von daher alles top. iPads auch denkbar, aber ich würde die geniale (!) Tastatur vom Thinkpad hart vermissen. Dell hat bessere Displays, dafür aber schlechtere Tastaturen imho.
Vorschlag gutes günstiges Notebook für die Uni: geizhals.de/2007997 (Auch günstigere möglich)

Und für daheim ein Desktop zum gamen: mydealz.de/dea…367
Bearbeitet von: "Cross85" 10. Jul
Danke dir ! Einen Gaming-PC habe ich schon.

Beim Laptop möchte ich halt lieber viel Geld ausgeben dafür qualitativ, vom Gewicht sowie Lauststärke das beste haben.

Was mich ein wenig stört, ist dass die ganzen Ultrabooks und die leichten Laptops alle keinen Nummernblock haben.... ich glaube schon dass es mich stören wird da ich Wirtschaftsinformatik studiere?
Nummernblock würde ich nicht als Kriterium bei der Auswahl nehmen, da es bei Ultrabooks nicht üblich ist.

Einen Nummernblock nimmt man als Extra Gerät zb:
22259331-98jrF.jpg
Nummernblöcke sind wirklich sehr unüblich, außer bei so Monsterkisten. Sowas will niemand schleppen.
FoxyJackal10.07.2019 19:14

Nummernblöcke sind wirklich sehr unüblich, außer bei so Monsterkisten. So …Nummernblöcke sind wirklich sehr unüblich, außer bei so Monsterkisten. Sowas will niemand schleppen.


Habe jetzt die Prestige Line von MSI gefunden.

10h Akkuzeit, 1,19kilo schwer und mit i7 sowie 512 GB SSD für 1,100€ finde ich auch hammer
mario.kurbasa10.07.2019 19:35

Habe jetzt die Prestige Line von MSI gefunden.10h Akkuzeit, 1,19kilo …Habe jetzt die Prestige Line von MSI gefunden.10h Akkuzeit, 1,19kilo schwer und mit i7 sowie 512 GB SSD für 1,100€ finde ich auch hammer



Klingt doch gut. i7 wirst du aber wohl kaum im Studium brauchen. Und Zocken ohne Graka wohl eher meh. Aber wie gesagt Laptops sind eh meh zum zocken
1,19 Kilo und ei
FoxyJackal10.07.2019 19:52

Klingt doch gut. i7 wirst du aber wohl kaum im Studium brauchen. Und …Klingt doch gut. i7 wirst du aber wohl kaum im Studium brauchen. Und Zocken ohne Graka wohl eher meh. Aber wie gesagt Laptops sind eh meh zum zocken


Nun ja der MSI hat auch ne GTX 1050 Max-Q 4 GB... damit kann man leichte Spiele schaffen und das bei 1,19 kilo finde ich wirklich überzeugend. Glaube der wirds ! Danke dir und auch den anderen :-) !!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen