LAPTOP für das angewandte Informatik Studium

22
eingestellt am 10. Aug
Ich suche für mein vorstehendes angewandte Informatik Studium einen Laptop.

Meine Schmerzgrenze ist bei 800€
Der Laptop sollte mindestens:
- einen i5 Prozessor haben
- minimum 256 GB SSD
- minimum 8 GB Arbeitsspeicher
- mattes Display
- nicht schwieriger als 1,6 KG
-GEOFORCE Grafikkarte wäre gut, aber sollte für programmieren usw. nicht notwendig sein.

Ich suche verlegen seit Tagen nach einem perfekten Laptop für das Budget.

Die Thinkpads locken mich sehr an, jedoch soll die E und L Reihe laut Rezensionen nicht stabil genug sein. Für 700-800€ sollte man wohl eine viel bessere Alternative finden!

Die T Reihe soll wohl sehr gut sein, jedoch ist sie mir zu teuer. 999€ günstigstes Angebot auf Campuspoint.

Ich habe mir sehr viele Laptops angeschaut, mal sind die Lüfter zu laut, mal sind die Laptops nicht robust genug und und und..
Ich würde mich über eure Vorschläge freuen und hoffe, dass ich ein Laptop finde was perfekt für mein Studium und auch für zu Hause meinen e-commerce Aktivitäten gerecht ist.

Danke für eure Antworten im voraus !
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
@team Wir brauchen dringend eine neue Kategorie: "Laptop/ Tablet fürs Studium gesucht"
22 Kommentare
Was machst du denn für E-Commerce Aktivitäten? Für ein bisschen surfen reicht jeder Laptop. Und um ein bisschen PDF zu lesen und kleine Programme schreiben auch, oder was machst du im Studium besonderes?
Bearbeitet von: "DeltaAC" 10. Aug
Wie wäre es mit einem Matebook 14? Mit Ryzen 2500U hast du genug CPU und GPU Performance, die restliche Ausstattung und Verarbeitung ist ebenfalls sehr gut.
nicht schwieriger als 1,6 kg das wird wohl schwierig

jetzt aber mal ernsthaft - ich persönlich würde mich mal mit Kommilitonen aus höheren Semestern zu Beginn des Studiums unterhalten und dann abklären, welche Maschine wirklich gebraucht wird
Brauchst du (mehrere) VMs auf dem Laptop? Dann sind 8GB Ram sehr knapp. Gibt es keine Empfehlung von der Uni?
@team Wir brauchen dringend eine neue Kategorie: "Laptop/ Tablet fürs Studium gesucht"
Kauf dir ein gebrauchtes Thinkpad. Zum Beispiel ein x230. Ich benutze ihn täglich und habe noch eine Samsung SSD und Arbeitspeicher nachgerüstet. Total Easy. Kostenpunkt insgesamt ca. 250€. Bis auf die Displaygröße ist das ein optimaler Laptop, den ich auch für mein Wirtschaftsinformatikstudium verwende.
MotherTrucker10.08.2019 09:56

@team Wir brauchen dringend eine neue Kategorie: "Laptop/ Tablet fürs …@team Wir brauchen dringend eine neue Kategorie: "Laptop/ Tablet fürs Studium gesucht"


Ich gebe das mal an die zuständigen Leute weiter
dani.chii10.08.2019 10:03

Ich gebe das mal an die zuständigen Leute weiter



Guter Mann
Hab selbst die E Serie. Das Gehäuse ist mMn völlig ok. Hatte beim ersten E490 Pech mit dem extrem dunklen Display. Bei dem jetzt gebraucht gekauften 580er ist es völlig in Ordnung.
War absoluter Top Zustand, i5-8250, 16GB und 256+120GB SSD für ~400. Garantie ließ sich über Lenovo sogar für unter 50€ noch verlängern. Mit ein bisschen Glück findet man da echt gute Angebote.
ykhan10.08.2019 10:03

Kauf dir ein gebrauchtes Thinkpad. Zum Beispiel ein x230. Ich benutze ihn …Kauf dir ein gebrauchtes Thinkpad. Zum Beispiel ein x230. Ich benutze ihn täglich und habe noch eine Samsung SSD und Arbeitspeicher nachgerüstet. Total Easy. Kostenpunkt insgesamt ca. 250€. Bis auf die Displaygröße ist das ein optimaler Laptop, den ich auch für mein Wirtschaftsinformatikstudium verwende.


Bin da bei dir, falls gaming gewünscht wird (legt ja scheinbar die Graka nahe?) gibt's auch dafür entsprechende Modelle. Finde es recht angenehm auf der X-Serie zu schreiben und für unterwegs ausreichend, zum programmieren dann eh über Monitor(e) aber da würde auch kein 14, 15 oder 17" wesentlich besser abschneiden.

Finde die Einschränkung i5 unzureichend, ein U Prozessor gegenüber einem H sind einfach Welten. Würde mich da lieber noch mal schlau machen bei anderen Studenten und falls man noch nicht studiert entweder noch mit dem Kauf warten (dann braucht man in Woche 1 auch noch nicht zwingend ein passendes Gerät) oder mal bei der Fachschaft nachfragen.

Mittlerweile sind selbst die x250 mit IPS Display, SSD und 9 Zellen Akkus für unter 300€ zu haben als Leasing Rückläufer in der Bucht, selbst wenn man da noch einen neuen Akku braucht sind die Kosten noch mehr als Überschaubar. Gibt es zT sogar gleich mit Dock, passt
MotherTrucker10.08.2019 09:56

@team Wir brauchen dringend eine neue Kategorie: "Laptop/ Tablet fürs …@team Wir brauchen dringend eine neue Kategorie: "Laptop/ Tablet fürs Studium gesucht"


Fürs angewandte Studium. Soviel Zeit muss sein.
Eisthomas10.08.2019 11:50

Kommentar gelöscht


Vergiss nicht, dass er verlegen gesucht hat...
Tut mir leid für meine Grammatikfehler, es war 5 Uhr morgens und ich war müde natürlich meinte ich anstelle von schwieriger schwerer*. Leider gibt es keine Empfehlung von der Uni. Also ich werde natürlich mit dem Laptop programmieren, aber nebenbei noch z.B in Ruhe ohne, dass der Laptop überlastet wird ein Youtube Video gucken. Außerdem sollte es in der Lage sein Spiele wie Fortnite ohne Probleme zu starten.

Ich hatte an ein gebrauchtes Thinkpad 480 gedacht und eins für 800€ gefunden. Was haltet ihr davon?
Mali6610.08.2019 14:45

Tut mir leid für meine Grammatikfehler, es war 5 Uhr morgens und ich war …Tut mir leid für meine Grammatikfehler, es war 5 Uhr morgens und ich war müde natürlich meinte ich anstelle von schwieriger schwerer*. Leider gibt es keine Empfehlung von der Uni. Also ich werde natürlich mit dem Laptop programmieren, aber nebenbei noch z.B in Ruhe ohne, dass der Laptop überlastet wird ein Youtube Video gucken. Außerdem sollte es in der Lage sein Spiele wie Fortnite ohne Probleme zu starten. Ich hatte an ein gebrauchtes Thinkpad 480 gedacht und eins für 800€ gefunden. Was haltet ihr davon?



Wie hier schon geraten wurde, würde ich erstmal prüfen was du denn an Hardware brauchst. Du scheinst ja von PCs garkeine Ahnung zu haben... ohne Anforderungsprofil ist es ziemlich sicher das es ein Fehlkauf wird.
mydealz.de/dea…309

Sowas?
Genug Speicher, sehr viel CPU Performance, gpu performance ist auch nicht schlecht und IPS für 686 Euro.
Den kleineren kompakteren 14 Zöller gibts für einen 10er mehr.
Mit den 16GB Ram bist du außerdem zukunftssicher.

Allerdings:

mydealz.de/com…816
Also meine persönliche Empfehlung wäre ein Laptop komplett ohne Grafikkarte etc. weil du dadurch nur mehr Gewicht bekommst und schlechtere Akkulaufzeit. Außerdem eher einen kleineren Laptop, sprich z.B. 14 Zoll, der auch auf die Tische im Hörsaal passt. Ansonsten würde ich für Zocken und ähnliches daheim einen Tower aufstellen. Da könnte man dann auch über Remote Desktop anspruchsvollere Programme laufen lassen, wenn nötig.
Die tolle Mydealz Community zeigt sich mal wieder von der besten Seite.

Nur weil Leute keine Ahnung von Hardware haben, heißt es nicht, dass sie nicht da studieren können was sie wollen. Als ich mein Informatik Studium angefangen habe, gab es genug Leute, die 0 Ahnung von Notebooks/Hardware hatten. Die meisten haben sich die billigsten Teile gekauft, die vollkommen gereicht haben, ja selbst zum programmieren. Keine Ahnung was die Leute hier für Vorstellungen haben, meist sind Informatikstudiengänge so aufgebaut, das selbst Leute ohne Informatik Kenntnisse, innerhalb von einem (halben) Jahr auf fundierte Grundkenntisse kommen und von da aus sich selber weiter bilden.
Und was bringen einem großartig Kenntnissen von der Hardware? Bei uns arbeiten ca. 80 Leute, wovon etwa die Hälfte Programmierer sind und die meisten davon, wissen nicht mal was in ihren Notebooks verbaut ist.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, halte Abstand von Notebooks mit Grafikkarten. Lenkt nur ab, wenn man die Option zum zocken hat.
Ich selber hab mein Studium mit einem Asus Zenbook U305 überstanden. Nicht zu groß und nicht zu klein und eine Akkulaufzeit von ca 7 Stunden hinbekommen, vor allem für Rechereche/Lern/Schreibaufgaben ist das Teil perfekt geeignet. Programmieraufgaben habe ich (wenn ich musste) ohne Probleme auf dem Teil hinbekommen. Versuchte aber meist zu Hause auf nem Desktop zu arbeiten, da mehrere und große Bildschirme auf Dauer angenehmer sind.

Akkulaufzeit/Größe/Gewicht/Performance waren so meine wichtigsten Punkte.
Zur Hardware, meine Empfehlung:

- über einen i5 würde ich nicht gehen, die meisten Studiaufgaben erledigt auch ein i3. (Ja auch ein U Modell reicht fürs Studium)
- Bei mir haben 8GB völlig gereicht, sollte der Aufpreis nicht zu hoch sein, würde ich auch zu 16 greifen
- Tu dir selber einen gefallen und such ein Notebook raus mit min 6 Stunden Akkulaufzeit (wirst dir selber danken :D)
- Keine Grafikkarte
Spacket11.08.2019 14:59

Die tolle Mydealz Community zeigt sich mal wieder von der besten Seite. …Die tolle Mydealz Community zeigt sich mal wieder von der besten Seite. Nur weil Leute keine Ahnung von Hardware haben, heißt es nicht, dass sie nicht da studieren können was sie wollen. Als ich mein Informatik Studium angefangen habe, gab es genug Leute, die 0 Ahnung von Notebooks/Hardware hatten. Die meisten haben sich die billigsten Teile gekauft, die vollkommen gereicht haben, ja selbst zum programmieren. Keine Ahnung was die Leute hier für Vorstellungen haben, meist sind Informatikstudiengänge so aufgebaut, das selbst Leute ohne Informatik Kenntnisse, innerhalb von einem (halben) Jahr auf fundierte Grundkenntisse kommen und von da aus sich selber weiter bilden. Und was bringen einem großartig Kenntnissen von der Hardware? Bei uns arbeiten ca. 80 Leute, wovon etwa die Hälfte Programmierer sind und die meisten davon, wissen nicht mal was in ihren Notebooks verbaut ist. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, halte Abstand von Notebooks mit Grafikkarten. Lenkt nur ab, wenn man die Option zum zocken hat. Ich selber hab mein Studium mit einem Asus Zenbook U305 überstanden. Nicht zu groß und nicht zu klein und eine Akkulaufzeit von ca 7 Stunden hinbekommen, vor allem für Rechereche/Lern/Schreibaufgaben ist das Teil perfekt geeignet. Programmieraufgaben habe ich (wenn ich musste) ohne Probleme auf dem Teil hinbekommen. Versuchte aber meist zu Hause auf nem Desktop zu arbeiten, da mehrere und große Bildschirme auf Dauer angenehmer sind.Akkulaufzeit/Größe/Gewicht/Performance waren so meine wichtigsten Punkte.Zur Hardware, meine Empfehlung: - über einen i5 würde ich nicht gehen, die meisten Studiaufgaben erledigt auch ein i3. (Ja auch ein U Modell reicht fürs Studium)- Bei mir haben 8GB völlig gereicht, sollte der Aufpreis nicht zu hoch sein, würde ich auch zu 16 greifen- Tu dir selber einen gefallen und such ein Notebook raus mit min 6 Stunden Akkulaufzeit (wirst dir selber danken :D) - Keine Grafikkarte


Es geht nicht darum, keine Ahnung zu haben, sondern darum auch ein bissche Eigenitiative zu zeigen. Es wird ständig nach "Laptop für die Uni", und diesmal gerade GESTERN "Laptop für Informatik Studium" gefragt.
DrRo11.08.2019 15:08

Es geht nicht darum, keine Ahnung zu haben, sondern darum auch ein bissche …Es geht nicht darum, keine Ahnung zu haben, sondern darum auch ein bissche Eigenitiative zu zeigen. Es wird ständig nach "Laptop für die Uni", und diesmal gerade GESTERN "Laptop für Informatik Studium" gefragt.


Dir vielleicht nicht aber bei einigen hier ist es eher "Keine Ahnung von Hardware = zu blöd zum studieren". Bei Mydealz darf man nur perfekt sein, sonst wirst du zur Lachnummer :D. Eigeninitiative hat er ja schon bewiesen, hat doch selbst recherchiert und auf Probleme hingewiesen. Jetzt fragt er nach Tipps und Erfahrungswerten. Hätte sowas eher nicht bei Mydealz angefragt, sondern bei PCGH/Computerbase und Co.
Spacket11.08.2019 15:14

Dir vielleicht nicht aber bei einigen hier ist es eher "Keine Ahnung von …Dir vielleicht nicht aber bei einigen hier ist es eher "Keine Ahnung von Hardware = zu blöd zum studieren". Bei Mydealz darf man nur perfekt sein, sonst wirst du zur Lachnummer :D. Eigeninitiative hat er ja schon bewiesen, hat doch selbst recherchiert und auf Probleme hingewiesen. Jetzt fragt er nach Tipps und Erfahrungswerten. Hätte sowas eher nicht bei Mydealz angefragt, sondern bei PCGH/Computerbase und Co.


Ja, du hast Recht. In diesem Fall war es vielleicht zu viel (meinerseits).
Bearbeitet von: "DrRo" 11. Aug
Ich studiere zwar kein Informatik, aber diejenigen hier bei uns, die es tun laufen meistens mit Thinkpads der T Serie rum.
Ich selbst hatte das t460 und war lange Zeit zufrieden damit. Besonders aufgrund des fürs arbeiten sehr angenehmen Displays (FHD) und der Akkulaufzeit von sicher 12-15 Stunden.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen