Laptop für den Schwiegervater (500€)

Moin,

Mein Schwiegervater sucht nach nem Laptop für Zuhause. Er hätte am liebsten 17". Der Computer muss nicht für Spiele geeignet sein, Photoshop muss aber laufen.

Ich denke da an einen i5 bzw A8 Prozessor mit 4-8 GB RAM und 500 GB HDD.

Er ist mit Technik schonmal überfordert, weswegen ich denke, dass Win8 nicht nötig ist. Kein OS wäre auch ok.

Die Verarbeitung ist wichtig. Preis sollte bis 500€ sein. FullHD wäre super, ist aber wohl in der Preiskategorie nicht zu finden.

Vielen dank für Vorschläge

11 Kommentare

Ein i5 wäre für deinen Schwiegervater etwas gutmütig, denke ich. Selbst ein i3 ist schon mehr als ausreichend...
Lenovo Ideapad

Wenn doch mehr Leistung gebraucht wird:
HP Pavilion

Der Flaschenhals ist wie bei vielen Laptops eh die 5400rpm HDD... Da sollte also ne SSD rein und selbst ein Laptop mit nem Pentium CPU läuft 1a!

Robin112

Ein i5 wäre für deinen Schwiegervater etwas gutmütig, denke ich. Selbst ein i3 ist schon mehr als ausreichend...Lenovo IdeapadWenn doch mehr Leistung gebraucht wird:HP PavilionDer Flaschenhals ist wie bei vielen Laptops eh die 5400rpm HDD... Da sollte also ne SSD rein und selbst ein Laptop mit nem Pentium CPU läuft 1a!



Wie stellt sich das Teil denn an, wenn man Photoshop installiert. Er will halt nicht am falschen Ende sparen, und wenn man ständig Ruckler hat, machts halt auch keinen spass.

belphegorix

Wie stellt sich das Teil denn an, wenn man Photoshop installiert. Er will halt nicht am falschen Ende sparen, und wenn man ständig Ruckler hat, machts halt auch keinen spass.



Ich würde auf jeden Fall eine SSD einbauen.
Kommt halt immer drauf an, was genau mit Photoshop gemacht wird.
Hast du dir mal die Systemvoraussetzungen eurer Version angeschaut?

Robin112

Ein i5 wäre für deinen Schwiegervater etwas gutmütig, denke ich. Selbst ein i3 ist schon mehr als ausreichend...Lenovo IdeapadWenn doch mehr Leistung gebraucht wird:HP PavilionDer Flaschenhals ist wie bei vielen Laptops eh die 5400rpm HDD... Da sollte also ne SSD rein und selbst ein Laptop mit nem Pentium CPU läuft 1a!



Als wäre eine SSD nötig um mit Photoshop zu arbeiten...
Wie hat das nur funktioniert als es noch keine SSD gab???
Klar bringt ne SSD ne Menge aber der Preis steigt dadurch eben auch nicht unerheblich.
SSD nachrüsten kann er später auch noch.

DA_HP

Als wäre eine SSD nötig um mit Photoshop zu arbeiten...



Das hat keiner gesagt... Man darf sich nur nicht wundern, wenn ein Notebook mit einer 5400rpm HDD langsam ist...

DA_HP

Klar bringt ne SSD ne Menge aber der Preis steigt dadurch eben auch nicht unerheblich.



Jenachdem, wieviele Daten gespeichert werden müssen, sollte eine 60GB SSD ausreichend sein. Auch 120GB SSDs gibts schon für 70€.

SSD werden im allgemeinen für normale User überschätzt. Zumal die Lebensdauer ja auch nicht gerade State of the Art ist.

Wenn die Verarbeitung würde ich zu einem HP Probook greifen.
Das sind keine Consumer-Geräte sondern Business-Geräre, dafür etwas teurer.

HP Proboko

Der Preis ist hannebüchen. Aber im Fachhandel sollten noch Geräte erhältlich sein. Oder im HP Shop.
Preislich sollte ca. 600,-- machbar sein.

flippy1966

SSD werden im allgemeinen für normale User überschätzt. Zumal die Lebensdauer ja auch nicht gerade State of the Art ist.



Dank Wear leveling hält sich das jedoch in Grenzen. Der eindeutige Vorteil bei SSDs im Notebook ist jedoch, dass man keinen Headcrash o.ä. riskiert, wenn das Gerät mal fällt, da keine Festplatte mit beweglichen teilen verbaut ist. Und allein die Geschwindikeit beim Hoch- und herunterfahren ist deutlich verbessert!

Ein aktuelles NB mit WIN8 oder WIN8.1 bootet in ca. 20 Sekunden so what.

MB sollte nicht herunterfallen:D ; was einen Headcrash anbelangt hast du recht, wobei die guten Platten mit ensprechendem Shock-Protect schon einiges wegstecken.

flippy1966

Ein aktuelles NB mit WIN8 oder WIN8.1 bootet in ca. 20 Sekunden so what.


Das liegt zum Teil aber auch am "Hyprid-Boot", der mit Win8 eingeführt wurde... Bei win7 sieht es dann schon wieder anders aus.

flippy1966

MB sollte nicht herunterfallen:D ; was einen Headcrash anbelangt hast du recht, wobei die guten Platten mit ensprechendem Shock-Protect schon einiges wegstecken.



Aber die guten HDDs kosten dann auch wieder etwas mehr... Und wenn man nicht wirklich eine hohe Kapazität benötigt, kann man somit gleich zur SSD greifen X)

Wenn du das richtige NB kaufst stimmt da nur bedingt.

HDD´s halten "problemlos" 1 Jahrzehnt.

Bei SSD gibt es da noch keine Erfahrungswerte. Ich finde aber die Anzahl der technischen Ausfälle, die in den einschlägigen Foren geschildert werden als recht zahlreich.

Muss jeder, wer auch sonst, für sich entscheiden.

flippy1966

Wenn du das richtige NB kaufst stimmt da nur bedingt.


Stimmt... Jenachdem welches Budget man hat.

flippy1966

Muss jeder, wer auch sonst, für sich entscheiden.


Genau, ohne jetzt SSHDs und mSATA SSDs anzusprechen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [SUCHE] Verfügbare Apple Watch 2 Rose Gold 38mm // Finderlohn 25€ Amazon-GS618
    2. Smartphone für Schwiegereltern gesucht22
    3. [SUCHE] Hatchimals45
    4. Suche DKB Werber33

    Weitere Diskussionen