Laptop gesucht - jemand gute Tipps?

13
eingestellt am 26. Nov 2017
Hallo Zusammen,

ich bin momentan auf der Suche nach einem Laptop. Da ich aber relativ wenig Ahnung in diesem Bezug habe und ich nicht weiß, was gut und was schlecht ist, bin ich auf eure Hilfe angewiesen.

Momentan habe ich den P6613 von Medion den ich mir vor paar Jahren zugelegt habe. Bislang war ich relativ zufrieden damit, jedoch würde ich gerne aufrüsten, um ohne Probleme mit AutoCAD etc. arbeiten zu können.

Ich benötige den Laptop für die Universität (Word, AutoCAD, Excel etc.) und es wäre mega, wenn man auf diesen auch einige Games zocken könnte, ohne dass dieser ständig abstürzt.

Hat jemand gute Erfahrungen bzw. gute Tipps? Vielleicht habt ihr auch ein gutes Angebot für mich aus dem Warehouse oder Sonstiges. Wäre euch dankbar!
Zusätzliche Info
Diverses
13 Kommentare
Die Frage ist eher, was wilst du / kannst du ausgeben dafür?
Bearbeitet von: "meingottwalther" 26. Nov 2017
Je günstiger desto besser. Aber bis 400 Euro wäre drin denke ich.
400€ für AutoCAD Anwendung (wenn du vernünftig arbeiten willst) ist leider ziemlich wenig - Willst du denn nur 2D oder auch 3D Grafiken erstellen?
XDubstin26. Nov 2017

400€ für AutoCAD Anwendung (wenn du vernünftig arbeiten willst) ist leider …400€ für AutoCAD Anwendung (wenn du vernünftig arbeiten willst) ist leider ziemlich wenig - Willst du denn nur 2D oder auch 3D Grafiken erstellen?


Eigentlich vorerst für das Studium nur 2D. Aber im späteren Studiumsverlauf sicherlich auch 3D.

Aber kenne kaum einen Studenten der mit dieser Anwendung keine Probleme hat
Generell würde ich raten für CAD Anwendungen ein Notebook mit Quadro Grafikkarte und Intel E Prozessor anzuschaffen, die übersteigen dein Budget aber bei weitem. Als Beispiel wäre der Lenovo P51 zu nennen, der kostet (für Studenten) aber ab 2000€.

Solltest du aber wirklich nicht bereit sein, viel mehr zu zahlen, würd ich zumindest einen i7 Prozessor und auf jeden Fall eine dedizierte Grafikkarte im Notebook empfehlen.

Beispiel:
m.notebooksbilliger.de/stu…ssd



Für 400€ kannst du höchstens nach einem gebrauchten Notebook schauen, gibt oft günstige Notebooks aus der Lenovo W-Serie aus Leasingverträgen.
Lenovo ThinkPad W530 i7 2,9Ghz 4Gb 320Gb 2GB Nvidia 15,6 1900x1080 2447-A12-B | eBay r.ebay.com/kEFak9

Das habe ich mal rausgesucht, ich würde dann aber noch empfehlen, den Rechner auf 16 GB RAM aufzurüsten und eine SSD einzubauen, das kann man aber auch später noch machen
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
Es wäre natürlich auch eine Alternative AutoCAD im PC Pool der Uni zu nutzen. Falls es finanziell wirklich einen so großen Unterschied macht, dann würde ich es in Kauf nehmen öfter in der Uni zu sein.

Ich wusste, dass AutoCAD nicht auf jeden Rechner einwandfrei läuft, aber nicht, dass man hierfür soviel mehr zahlen muss.

Hättet ihr denn andere Alternativen, wenn AutoCAD kein Muss ist? Ein solider Laptop auf den man evtl. ab und an mal ein Spiel spielen kann und sich nicht direkt durch Abstürze und 100dB bemerkbar macht. Meiner hört sich schon wenn ich Firefox öffne wie ein startendes Flugzeug an.
Wenn es dir nur um Spiele mit niedrigen Anforderungen geht (Wäre gut wenn du ein paar Beispiele nennst) und nur surfen willst, ist generell ein Chromebook zu empfehlen, vorrausgesetzt du brauchst kein Windows.
Also Windows-fähig sollte das Gerät auf alle Fälle sein. Wäre auch nicht schlimm, wenn kein Betriebssystem drauf wäre, ich könnte es problemlos von der Uni beziehen.

Als Games kämen mir Wolfenstein ll und Fortnite in den Kopf.
Ok, bei den Games kommt man um eine gute dedizierte GPU eigentlich garnicht drum, und dann wären wir wieder bei deutlich über 400€...

comtech.de/len…;52

Der wurde hier ja heute geposted, das wäre dann schon das Minimum was ich investieren würde.

Damit sollten dann auch CAD Anwendung (ansatzweise) möglich sein, also eigtl. ein perfekter Allrounder dann

Die Geräuschemission sieht auch top aus (das hattest du ja angesprochen, dass bei deinem jetztigen Modell der Lüfter schon beim starten von Firefox hochdreht): 42.6 dB maximal.

Hier ein Testbericht zu dem Gerät (zwar mit ner GTX 1050, aber da tut sich kaum ein Unterschied).
notebookcheck.com/Tes…tml
Okay, das übersteigt meine Vorstellung bei weiten. Aber anscheinend kommt man mit den 400 Euro echt nicht hin.

Ich danke euch erstmal für eure Meinung und Tipps! Falls ihr ein gutes Schnäppchen entdeckt, könnt ihr mir natürlich schreiben.
Was haltet ihr von diesem hier?

mydealz.de/dea…top

Zwar über meinem Budget, aber denke mal, dass ich 800 Euro ausgeben kann. Aber das wäre die absolute Schmerzgrenze
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler