Laptop-Mischling gesucht!

20
eingestellt am 28. Jun
Hallo!

Vielleicht könnt ihr mir etwas empfehlen, da ich mich absolut nicht auskenne. Ich suche einen Laptop, den ich einerseits für das Studium nutzen kann, andererseits soll er ältere und/oder nicht allzu anspruchsvolle Spiele schaffen.
Er soll teilweise meinen Haupt-Laptop ersetzen, also Prozessor und RAM sollten nicht furchtbar sein. Preis ist erstmal irrelevant, da ich mir einen Überblick verschaffen möchte.
Er darf bitte nicht zu groß sein (14 Zoll ist für mich schon Max.)

Danke schonmal für die Hilfe!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

20 Kommentare
Extra angemeldet?

Gehts noch genauer?
Preisobergrenze?
Welche Spiele solls können?
Welches Studium?
Solitär im Theologiestudium? Deviltech oder Alienware über 1000,- wäre pauschal meine Empfehlung.
Bearbeitet von: "Aushilfsmafiosi" 28. Jun
Aushilfsmafiosi28.06.2020 20:13

Solitär im Theologiestudium? Alienware über 1000,- wäre pauschal meine Em …Solitär im Theologiestudium? Alienware über 1000,- wäre pauschal meine Empfehlung.


Ja, du hast es erfasst. Ich glaub ich hol mir dafür doch lieber einen Tower und schnall ihn mir auf den Rücken, um zur Uni zu kommen.
Jimmy_Bondi28.06.2020 20:10

Extra angemeldet?Gehts noch genauer?Preisobergrenze?Welche Spiele solls …Extra angemeldet?Gehts noch genauer?Preisobergrenze?Welche Spiele solls können?Welches Studium?


Japp, extra angemeldet. Was brauchst du denn von mir an Info?
Preisobergrenze liegt wohl bei 800€ - schon absolute Schmerzgrenze und darf gerne günstiger. Wichtig ist, dass er kleiner und leichter ist.
Einfache Spiele wie stardew valley oder ganz altes Zeug, wie Heroes of might and magic III, glaube das braucht ja nicht viel.
Ich muss 2726281 Tabs offen haben können, so eine Person bin ich.
Bei deiner Eingangsfrage (Preis irrelevant) hätte ich zuerst ein Lenovo Thinkpad Txxx/T14 empfohlen.
Aber 800€ ist da natürlich zu wenig für. Also ist der Preis doch nicht so irrelevant.
Computer_Jay28.06.2020 20:34

Bei deiner Eingangsfrage (Preis irrelevant) hätte ich zuerst ein Lenovo …Bei deiner Eingangsfrage (Preis irrelevant) hätte ich zuerst ein Lenovo Thinkpad Txxx/T14 empfohlen. Aber 800€ ist da natürlich zu wenig für. Also ist der Preis doch nicht so irrelevant.


Ich werd mir deine Empfehlung ansehen. Ich möchte ja schon einen Überblick darüber, was Leute für meine Situation als sinnvoll erachten. Wieso das ThinkPad? Was macht es so "besonders" und auch... teuer für meine Verhältnisse
Es ist zuverlässig und robust und hat wine Garantiezeit die der des durchschnittlichen Bachelor-Studiums entspricht
Computer_Jay28.06.2020 20:45

Es ist zuverlässig und robust und hat wine Garantiezeit die der des …Es ist zuverlässig und robust und hat wine Garantiezeit die der des durchschnittlichen Bachelor-Studiums entspricht


Okay danke! Ist aber dann doch zu teuer, hab grad gesehen, was das kostet
Ultimate_Onion28.06.2020 22:49

Okay danke! Ist aber dann doch zu teuer, hab grad gesehen, was das kostet …Okay danke! Ist aber dann doch zu teuer, hab grad gesehen, was das kostet


Moin. Einfach ein Modell deiner Wahl mit Ryzen 4500u nehmen. Bei Geizhals in den Filtereinstellungen ab 499 Euro zu haben. Die integrierte Vega-Grafikeinheit des Prozessors reicht für deine Ansprüche locker flockig. Würde dir zusätzlich einen 50+ kWh Akku empfehlen.
Für 800€ ist die Auswahl nicht so groß wenn man 16 GB Speicher will (was ich empfehle) und einen Ryzen 4500 (was ich ebenfalls für empfehlenswert halte).
Würde da zu dem tendieren:


geizhals.de/230…256
Hauptlaptop? Was hat der dann noch für Aufgaben?
Warum kein Ideapd 5 14“?
Ryzen 4500U
16 GB Ram
Voll Alu
IPS 100% sRGB 300 nits display
512 GB TLC Samsung Pcie 3.0 4x
beleuchtete Tastatur
95Watt USB-C Lader
Wifi 6

680€ bei Lenovo mit WECARE10

Den Deal dazu einfach suchen.
Danke erstmal an alle für eure hilfreichen Antworten!
Meine Frage wäre: warum 16GB Ram?
Wie ich sehe ist das meiste hier 14" - ist alles was kleiner ist "Schrott" oder würde es meinen Anforderungen nicht genügen? Ich hatte das Gefühl, dass die nicht so super hoch wären
Ultimate_Onion29.06.2020 10:22

Danke erstmal an alle für eure hilfreichen Antworten!Meine Frage wäre: w …Danke erstmal an alle für eure hilfreichen Antworten!Meine Frage wäre: warum 16GB Ram?Wie ich sehe ist das meiste hier 14" - ist alles was kleiner ist "Schrott" oder würde es meinen Anforderungen nicht genügen? Ich hatte das Gefühl, dass die nicht so super hoch wären


Alles was kleiner ist, ist teurer weil es aufwendiger ist die gleiche Hardware in Kompakteres Gehäuse zu packen.
Und 16GB weil du es ja sicher einige Jahre nutzen willst und bei vielen (günstigen/kleinen) Laptops heutzutage aufrüsten nur schwer möglich ist.
Computer_Jay29.06.2020 10:42

Alles was kleiner ist, ist teurer weil es aufwendiger ist die gleiche …Alles was kleiner ist, ist teurer weil es aufwendiger ist die gleiche Hardware in Kompakteres Gehäuse zu packen. Und 16GB weil du es ja sicher einige Jahre nutzen willst und bei vielen (günstigen/kleinen) Laptops heutzutage aufrüsten nur schwer möglich ist.


Hast du denn einen kleinen Laptop mit vergleichbarer Hardware, den du empfehlen würdest als Vergleich? Ich würde mir gern den Preis ansehen
Aktuell gibt es mit der CPU nicht wirklich Auswahl in kleiner als 14 Zoll. 14 Zoll hast du einfach riesige Auswahl weil das auch so die typische Business-Größe ist. Das wird allgemein als gut zu transportieren angesehen.
Bei deutlich mehr Budget hätte ich dir ein X13 empfohlen (http://geizhals.de/2309057).
So wird’s halt das S540 (http://geizhals.de/2195016) welches halt eine langsamere CPU hat. Wenn du noch paar Monate warten kannst (2-3) wird die Auswahl sicher wieder etwas größer
Vielleicht mal grundsätzlich auf den Prüfstand stellen, ob das Gedaddel sein muss bzw. evtl. auch mit einer Intel HD-Grafik tut. Dann würden sich nämlich mit der ThinkPad X2?0-Serie als Gebrauchtgerät vom Händler ganz andere Möglichkeiten auftun. Bei dem genannten Budget dürfte ein X270 drin sein.
nafspa1229.06.2020 13:10

Vielleicht mal grundsätzlich auf den Prüfstand stellen, ob das Gedaddel s …Vielleicht mal grundsätzlich auf den Prüfstand stellen, ob das Gedaddel sein muss bzw. evtl. auch mit einer Intel HD-Grafik tut. Dann würden sich nämlich mit der ThinkPad X2?0-Serie als Gebrauchtgerät vom Händler ganz andere Möglichkeiten auftun. Bei dem genannten Budget dürfte ein X270 drin sein.


Ist dann halt gebraucht. Wo das Risiko eines defektes halt (je nach Vorbesitzer) höher ist. Aber grundsätzlich bin ich auch der Meinung dass gebrauchte Thinkpads auch eine gute Anschaffung sind.
Computer_Jay29.06.2020 14:52

Ist dann halt gebraucht. Wo das Risiko eines defektes halt (je nach …Ist dann halt gebraucht. Wo das Risiko eines defektes halt (je nach Vorbesitzer) höher ist. Aber grundsätzlich bin ich auch der Meinung dass gebrauchte Thinkpads auch eine gute Anschaffung sind.


Wenn das Gerät beim Kauf tut, ist davon auszugehen (deshalb vom Händler mit Rückgabemöglichkeit), dass es das noch viele Jahre tut. Voraussichtlich länger, als die meisten Consumergeräte. Ich hab durchweg gute Erfahrungen mit gebrauchten ThinkPads gemacht (X60, X220, T440s), die jeweils nur aussortiert wurden, weil sie mir zu langsam geworden waren. Sollte doch mal etwas sein, kann man auf einen großen Ersatzteilmarkt zurückgreifen und mit den verfügbaren Hardware Maintenance Manuals ist die Selbstreparatur kein Problem.
Also gebrauchte Geräte möchte ich mir nicht anschaffen, da ich keine Ahnung hab was vorher damit war. Kann man Paranoia nennen, ist es sicher auch. Aber reparieren werde ich es auch nicht können, sollte etwas damit sein.
Ich kann durchaus noch etwas warten und dann mal sehen. Aber erstmal vielen lieben Dank an alle, die sich die Mühe gemacht und Zeit genommen haben mir zu helfen!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler