Lästiger Stopover oder willkommene Gelegenheit eine neue Stadt zu erkunden?

Redaktion 22
eingestellt am 5. Jul 2017
Moin Moin,

die letzten Tage ist wirklich viel passiert und ich bin einfach überwältigt wie gut meine Deals doch bei vielen von euch ankommen!


1019013-Ci3An.jpg
Bei diesem Thema werden sich die Geister scheiden und zwar geht es darum ob ein Stopover von mehr als 24 Stunden für euch lästig ist oder sagst du eher, dass es vielleicht eine gute Möglichkeit ist eine neue Stadt zu erkunden?

Meine persönliche Philosophie ist: Wenn ich die Chance dazu habe, einen Stopover einzubauen, dann nutze ich diese auch. Auch z.B. wie ihr bei meinem Deals gesehen haben, ist der Hauptflug teilweise ab einem anderen Europäischen Land, ich suche euch die passenden Zubringer dafür raus und mache ein gesamt Paket daraus. (Wie ihr seht, alles keine Zauberei ). Nun ist aber manchmal so, dass zwischen der Ankunft des Zubringer Fluges und dem Abflug von dem Hauptflug mehrere Stunden oder Tage liegen. So, was ich dabei denke: "Geil! 2 Städte - Länder, zum Preis von einem! Ab ins Hotel Sache weggebracht und schon geht das erkunden los, 2 -3 Tage und dann ab in den Flieger zum Hauptreiseziel

Oder kommt es auf die Länge des Stopovers an, denn wenn man zu wenig Zeit hat kommt man garnicht richtig an (ich kenne das Gefühl sehr gut, ich brauche auch meist 2 - 3 Tage) oder könnt ihr direkt auf das neue Land Umschalten?

Wie seht ihr das? Ist es eher lästig, da ihr einfach in euren "Haupturlaub" wollt oder stimmt mir da auch jemand mit meiner Philosophie zu?

Freue mich auf eine angeregte Diskussion!
Zusätzliche Info
Diverses
22 Kommentare
In manchen Städten lassen sich die Stopover-Übernachtungen günstig realisieren, und in anderen gar nicht
Bearbeitet von: "Michalala" 5. Jul 2017
Verfasser Redaktion
Michalala5. Jul 2017

In manchen Städten lassen sich die Stopover-Übernachtungen günstig re …In manchen Städten lassen sich die Stopover-Übernachtungen günstig realisieren, und in anderen gar nicht


Stimmt! Wenn man einen günstigen Backpacker Trip in Thailand machen will und dann 3 Tage in Oslo verbringen muss, macht das kein Sinn! Aber wenn man über ein Osteuropäisches fliegt, könnten dort günstige Preis realisiert werden.
Michalala5. Jul 2017

In manchen Städten lassen sich die Stopover-Übernachtungen günstig re …In manchen Städten lassen sich die Stopover-Übernachtungen günstig realisieren, und in anderen gar nicht




Richtig ... aber da, wo sie sich günstig realisieren lassen, sollte man sich die Stadt ruhig anschauen (falls man sie noch nicht kennt oder es sich eben immer lohnt wie z.B. Singapur).

Nur auf´m Flughafen rumhängen ist nicht so mein Ding.
Bearbeitet von: "HaiOPai" 5. Jul 2017
Stopover in London ist z.B. super sinnlos, da es wirklich nur schlechte, teure Hotels gibt. Das sieht in anderne Ländern jedoch ganz anders aus, da ist es eher ein Topover - z.B. Madrid, Budapest etc..
Mehrtägige Stopover hab ich noch nie gemacht, aber ansonsten lässt sich das schon vernünftig nutzen.
Beispiele (selbst genutzt):
FRA-Buenos Aires: ca. 8 Std. in Sao Paulo. Morgens angekommen, erstmal zum Mercado schön Frühstücken, einmal durch die Stadt schlendern und Nachmittags weiter!
FRA-Quito: ca. 6-8 Std. in Atlanta. Die Bahnverbindung zur Lennox Square Mall ist ganz gut
FRA-Lima: eine Nacht in Madrid. Da ist natürlich nur bedingt Sightseeing möglich in so einer kurzen Zeit, aber wenn man Madrid schon kennt ist es nett einfach nochmal 1-2 Ecken zu besuchen die einem gefallen haben und gut Essen zu gehen

Die Stopover hatten sich zugegebenerweise aus den sehr günstigen Flugpreisen ergeben (alle <500€). Außerdem war die Reisedauer 2-3 Wochen, da kommt es auf den einen Tag nicht unbedingt drauf an!
Bearbeitet von: "test0r" 5. Jul 2017
In der Regel nerven Stopover.
Ausnahmen bestätigen die Regel.
Wirkliche Stopover hat man eigentlich ja nur, wenn man Richtung Asien fliegt.
Ich hatte bisher 2 x das Vergnügen in Doha meinen Aufenthalt zu verbringen als ich nach Thailand geflogen bin.
Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, da einen längeren Stop einzulegen, da es tatsächlich nur ein notwendiger Zwischenstop ist und für mich echt nur zum Beine vertreten gedacht ist.
Ich hätte absolut keine Lust irgendwas auszupacken oder irgendwo einzuchecken, dann würde ich die Stadt oder das Land lieber seperat erkunden.
Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, für mich wäre es aber nichts. Ich möchte mich lieber voll und ganz auf das Ziel konzentrieren und einlassen, dass ich primär besuche.

Achja, und Daumen hoch für deine Deals, bitte gerne mehr davon!
Du hast bei einem Stopover immer das Gepäckproblem. In 99% musst Du das beim Stopover übernehmen wenn Du den Transitbereich verläßt. Aus Sicherheitsgründen findet man kaum noch Gepäckaufbewahrungsmöglichkeiten. Auch hinderlich ist die Lage der meisten Flughäfen. Wenn man da erst ewig fährt bis in die Stadt bzw teure Transfers nutzen muss relativiert sich das auch.
Admin
Ich fliege fast aussschließlich vom Ausland - London, Amsterdam, etc. - solange es günstiger ist, steige ich gerne einmal mehr um. Liegt aber auch dadran, dass ich in Berlin lebe und damit so oder so meistens umsteigen muss Dann gucke ich mir lieber vorher nochmal ne andere Stadt an. Beim Rückflug buche ich dann "direkten" Anschluss, beim Hinflug (auch schon allein aus Sicherheitsgründen - Verspätung, etc.) gucke ich mir gerne nochmal 1-2 Tage ne andere Statt an.

Die "normalen" Stopover dagegen nerven mich eigentlich eher, weil es nicht genug Zeit ist.
Ich bin mittlerweile an dem Punkt angelangt, dass mir meine wenigen Urlaubstage viel zu kostbar sind um sie z.B. für einen langen Stopover zu verplempern.
Hat man bei dir vergessen, dich als Redakteur zu markieren?
Verfasser Redaktion
jamann5. Jul 2017

Hat man bei dir vergessen, dich als Redakteur zu markieren?


Ne, ich bin nur ein User genauso wie du, ich habe einfach Spaß daran
Verfasser Redaktion
bastiian5. Jul 2017

Wirkliche Stopover hat man eigentlich ja nur, wenn man Richtung Asien …Wirkliche Stopover hat man eigentlich ja nur, wenn man Richtung Asien fliegt.Ich hatte bisher 2 x das Vergnügen in Doha meinen Aufenthalt zu verbringen als ich nach Thailand geflogen bin.Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, da einen längeren Stop einzulegen, da es tatsächlich nur ein notwendiger Zwischenstop ist und für mich echt nur zum Beine vertreten gedacht ist.Ich hätte absolut keine Lust irgendwas auszupacken oder irgendwo einzuchecken, dann würde ich die Stadt oder das Land lieber seperat erkunden.Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, für mich wäre es aber nichts. Ich möchte mich lieber voll und ganz auf das Ziel konzentrieren und einlassen, dass ich primär besuche.Achja, und Daumen hoch für deine Deals, bitte gerne mehr davon!


Das stimmt, meist kann man Direkt Flüge nach Nordamerika für ein Bruchteil mehr kaufen als mit Zwischen Stop in Oslo, London, Island etc.

Würden für dich überhaupt Verbindungen mit Abflug in einem anderen Land in Frage kommen?
Verfasser Redaktion
kmf675. Jul 2017

Du hast bei einem Stopover immer das Gepäckproblem. In 99% musst Du das …Du hast bei einem Stopover immer das Gepäckproblem. In 99% musst Du das beim Stopover übernehmen wenn Du den Transitbereich verläßt. Aus Sicherheitsgründen findet man kaum noch Gepäckaufbewahrungsmöglichkeiten. Auch hinderlich ist die Lage der meisten Flughäfen. Wenn man da erst ewig fährt bis in die Stadt bzw teure Transfers nutzen muss relativiert sich das auch.


Ja da hast du Recht, leider liegen viele Flughäfen weit außerhalb der Städte und die Preise für die Tickets zu Stadt und wieder zurück sind manchmal wirklich "frech".

Wie würde es aussehen wenn du in einer kleinen Stadt zwischen landen würdest, wo du keinen langen Weg bis in die Stadt hättest?
Ein Stopover, um günstig irgendwohin zu kommen, macht doch nur Sinn, wenn man die Stadt eh besuchen will. Ansonsten ist der Stopover völlig sinnfrei. Genau wie Flüge aus dem Ausland zu buchen, nur weil ich dann z.B. 50 € spare. Letztlich interessiert mich nicht, ob ich Geld, sondern (Gesamtreise-) Zeit spare. Das ist doch der entscheidende Faktor, den viele außen vor lassen. Das Geld Sparen wird mit Lebenszeit bezahlt.

Wenn ich z.B. in Düsseldorf wohne und nach Miami fliegen will, macht es wenig Sinn von Amsterdam oder Frankfurt zu fliegen, nur um 50 € zu sparen, selbst wenn bei der Ersparnis die Anreise nach Frankfurt oder Amsterdam eingerechnet ist. Die Fahrt zu einem der Flughäfen kostet mich etwa zwei Stunden, die ich beim Flug von Düsseldorf schon in der Luft sein könnte.

Ich habe die Tage noch irgendwo gelesen, dass einer von London nach Newcastle über Mallorca oder so geflogen ist, weil dieser Flug günstiger war, als mit dem Zug zu fahren.
Verfasser Redaktion
danny1235. Jul 2017

Ein Stopover, um günstig irgendwohin zu kommen, macht doch nur Sinn, wenn …Ein Stopover, um günstig irgendwohin zu kommen, macht doch nur Sinn, wenn man die Stadt eh besuchen will. Ansonsten ist der Stopover völlig sinnfrei. Genau wie Flüge aus dem Ausland zu buchen, nur weil ich dann z.B. 50 € spare. Letztlich interessiert mich nicht, ob ich Geld, sondern (Gesamtreise-) Zeit spare. Das ist doch der entscheidende Faktor, den viele außen vor lassen. Das Geld Sparen wird mit Lebenszeit bezahlt.Wenn ich z.B. in Düsseldorf wohne und nach Miami fliegen will, macht es wenig Sinn von Amsterdam oder Frankfurt zu fliegen, nur um 50 € zu sparen, selbst wenn bei der Ersparnis die Anreise nach Frankfurt oder Amsterdam eingerechnet ist. Die Fahrt zu einem der Flughäfen kostet mich etwa zwei Stunden, die ich beim Flug von Düsseldorf schon in der Luft sein könnte.Ich habe die Tage noch irgendwo gelesen, dass einer von London nach Newcastle über Mallorca oder so geflogen ist, weil dieser Flug günstiger war, als mit dem Zug zu fahren.


Das kann ich verstehen und das mit dem Briten habe ich auch mitbekommen - er wollte den Bahngesellschaften zeigen das ihre Preise überteuert sind - ich würde das mal in zwei Mottos unterscheiden: Das Ziel ist das Ziel oder Der Weg ist das Ziel. Wie schon oben beschrieben lebe ich eher in Richtung des zweiten Mottos.

Mit der Zeit ist aber ein Argument das ich nicht anfechten kann oder möchte, denn da hast du vollkommen Recht das es unser wertvollstes Gut ist.
Ich hasse Stopovers, aber von Hamburg kann man Sie leider nicht vermeiden. Selbst den Zubringer Flug (getrennt) buchen habe ich noch nie gemacht, das mist mir zu Riskant.
Verfasser Redaktion
rouven825. Jul 2017

Ich hasse Stopovers, aber von Hamburg kann man Sie leider nicht vermeiden. …Ich hasse Stopovers, aber von Hamburg kann man Sie leider nicht vermeiden. Selbst den Zubringer Flug (getrennt) buchen habe ich noch nie gemacht, das mist mir zu Riskant.


Wieso ist dir das zu Riskant?


der_Seebaer5. Jul 2017

Wieso ist dir das zu Riskant?


solltest Du den "Haupt"Flug verpassen weil der Zubringer verspätet ist oder ausgefallen ist, hast Du Pech. Wenn du die Flüge zusammenbuchst, muss die Airline dir einen Ersatzflug geben ggf Entschädigung / Übernachtung und Verpflegung. Außerdem: Wenn man den Zubringer selbst bucht, kann man nicht im Tranistbereich bleiben und muss das Gepäck erstmal wieder aufnehmen und einchecken und hat möglicherweise für den Zubringer andere Gewichtsfreigrenzen für das Gepäck (da keine Langstrecke).
Das ist mir alles zu stressig. Und selbst bei zusammengebuchten Flügen und bis zum Ziel eingechecktem Gepäck braucht man je nach Flughafen schon ein paar Stunden Zeit. Da ist mir mein Urlaub zu schade.

Bearbeitet von: "derOlfi" 5. Jul 2017
der_Seebaer5. Jul 2017

Wieso ist dir das zu Riskant?



Vielleicht, weil er mit Lufthansa fliegen möchte ...
Verfasser Redaktion
rouven825. Jul 2017

solltest Du den "Haupt"Flug verpassen weil der Zubringern verspätet ist …solltest Du den "Haupt"Flug verpassen weil der Zubringern verspätet ist oder ausgefallen ist, hast Du pech. Wenn du die Flüge zusammenbuchst, muss die Airline dir einen Ersatzflug geben ggf Entschädigung / Übernachtung und Verpflegung. Außerdem: Wenn man den Zubringer selbst bucht, kann man nicht im Tranistbereich bleiben und muss das Gepäck erstmal wieder aufnehmen und einchecken und hat möglicherweise für den Zubringer andere Gewichtsfreigrenzen für das Gepack (da keine Langstrecke).


Das stimmt! Aber wovon ich rede ist ein Stopover von sage ich mal 2 Nächten. Also kein Stress bei den Flügen mit den Flugzeiten. Wenn ich keinen "passenden" Zubringer finde, dann fliege ich evtl 1 oder 2 Tage vorher und habe dann die Zeit mir die entsprechende Stadt anzuschauen.
@der_Seebaer
"die letzten Tage ist wirklich viel passiert und ich bin einfach überwältigt wie gut meine Deals doch bei vielen von euch ankommen!"




Deine Deals oder eher Copy&Paste von fly4free?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler