Laufschuhberatung

16
eingestellt am 19. Jul 2017
Moin, bin Newbie in Sachen Joggen. Evtl. gibt es hier Vollblut Sportler die mir Tipps in Sachen Laufschuhe geben können. Ich habe mir über Amazon Asics Gel Cumulus 18 in der Größe 44,5 für 50€ geschoßen. Ich trage normal Größe 44. Die Schuhe passen soweit auch ganz prima, besonders links. Im rechten Schuh ist der große Zeh aber klein wenig eingeengt. In Größe 45, getragen im Kaufhof sind mir die Cumulus aber schon fast ein wenig zu groß. Damit wäre der Cumulus 18 für die Zukunft weniger die erste Wahl. In Sachen Asics schwebt mir dann noch der Gel-Glorify bzw Nimbus vor. Wobei der Nimbus wohl eher für schwerere Leute ausgelegt wäre..
Laufen tue ich momentan noch auf der Straße. Vorbeugend der Gelenke wegen aber, habe ich vorgenommen demnächst nur noch auf der Laufbahn zu joggen.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Deals und alles schön und gut, aber ich empfehle - wenn du einen richtig passenden Schuh willst - im Fachhandel eine Laufanalyse durchführen zu lassen. Es kommt bei Laufschuhen nämlich nicht auf das Aussehen oder den Preis an, sondern darauf, dass du bei ggf. instabilen Sprunggelenksverhältnissen oder Fußfehlstellungen dementsprechend vom Schuh unterstützt und ausgeglichen wirst. Und entweder bist Du mit der Beratung im Laden dann auch so zufrieden und zahlst die paar Euro mehr, oder du kaufst dir danach den entsprechend passenden Schuh doch online... Laufanalyse macht jeder bessere Sportladen inzwischen, wenn sie es richtig machen sollten se dir auf dem Bildschirm dann deinen gefilmten Laufstil anzeigen und direkt mit Winkelabweichungen etc. im Video belegen, warum du welche Stabilisierung brauchst. Und glaub mir, es ist das Geld wert, bevor du deinen Muskel-/Bandapparat unnötig falsch belastet und dann Schmerzen und keinen Spaß hast
Bearbeitet von: "kfhd" 19. Jul 2017
Mitglied seit 2010, seitdem einen lauwarmen Deal 2012 und einen eiskalten Deal 2015 eingestellt und dazu insgesamt 158(!) Lebensberatungsanfragen gestellt... daher meine Frage: bist du hier überhaupt im richtigen Forum?
16 Kommentare
Schöner Aufsatz - und was willst Du wissen?
Bei mir ist auch ein Fuß eine halbe nr größer, da musst Du halt einen Kompromiss eingehen.
Lieber größer kaufen, da die Füße noch anschwellen oder hast du sie abends/nach dem Sport anprobiert?

Einfach eine dickere Socke (oder eine mehr) über den kleineren Fuß

Für sowas sollte man eigentlich mal ne Laufanalyse machen lassen
zu eng geht gar nicht. die ständige Bewegung endet beim blutigen Zeh, Bluterguss unterm Zehennagel usw.
Zumal der Fuß beim Laufen anschwillt bzw je nach Temperatur sowieso etwas voluminöser ist
Sorry, aber die Schuhe sind es dann halt nicht für Dich.
Deals und alles schön und gut, aber ich empfehle - wenn du einen richtig passenden Schuh willst - im Fachhandel eine Laufanalyse durchführen zu lassen. Es kommt bei Laufschuhen nämlich nicht auf das Aussehen oder den Preis an, sondern darauf, dass du bei ggf. instabilen Sprunggelenksverhältnissen oder Fußfehlstellungen dementsprechend vom Schuh unterstützt und ausgeglichen wirst. Und entweder bist Du mit der Beratung im Laden dann auch so zufrieden und zahlst die paar Euro mehr, oder du kaufst dir danach den entsprechend passenden Schuh doch online... Laufanalyse macht jeder bessere Sportladen inzwischen, wenn sie es richtig machen sollten se dir auf dem Bildschirm dann deinen gefilmten Laufstil anzeigen und direkt mit Winkelabweichungen etc. im Video belegen, warum du welche Stabilisierung brauchst. Und glaub mir, es ist das Geld wert, bevor du deinen Muskel-/Bandapparat unnötig falsch belastet und dann Schmerzen und keinen Spaß hast
Bearbeitet von: "kfhd" 19. Jul 2017
Mitglied seit 2010, seitdem einen lauwarmen Deal 2012 und einen eiskalten Deal 2015 eingestellt und dazu insgesamt 158(!) Lebensberatungsanfragen gestellt... daher meine Frage: bist du hier überhaupt im richtigen Forum?
Zero1219. Jul 2017

Mitglied seit 2010, seitdem einen lauwarmen Deal 2012 und einen eiskalten …Mitglied seit 2010, seitdem einen lauwarmen Deal 2012 und einen eiskalten Deal 2015 eingestellt und dazu insgesamt 158(!) Lebensberatungsanfragen gestellt... daher meine Frage: bist du hier überhaupt im richtigen Forum?





Mydiverses.de kennt man doch


Würde zum Bsp. zu Runners Point gehen und dann auch dort kaufen

blog.runnerspoint.com/lau…on/




Wo wir hier das Thema sowieso haben. Ich muss Einlagen tragen, da mein Sprunggelenk aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen einen Knacks weg hat.
Wenn man jetzt diese Laufanalyse macht, braucht man dann für die Sportschuhe trotzdem Einlagen?

Die Krankenkasse rückt ja nur zwei pro Jahr raus. Und ich habe keine Lust die immer zu wechseln
Zero1219. Jul 2017

Mitglied seit 2010, seitdem einen lauwarmen Deal 2012 und einen eiskalten …Mitglied seit 2010, seitdem einen lauwarmen Deal 2012 und einen eiskalten Deal 2015 eingestellt und dazu insgesamt 158(!) Lebensberatungsanfragen gestellt... daher meine Frage: bist du hier überhaupt im richtigen Forum?



Und sein eiskalter Deal war in Wirklichkeit auch ne Frage
Wenn du nicht zu der Gruppe "schwerere Leute" gehörst oder sonst wie gelenktechnisch vorgeschädigt bist, wird dir der Lauf 1-3x die Woche bis je 10km auch nicht die Gelenke zerballern.
okolyta19. Jul 2017

Mydiverses.de kennt man doch Würde zum Bsp. zu Runners Point gehen und …Mydiverses.de kennt man doch Würde zum Bsp. zu Runners Point gehen und dann auch dort kaufenhttp://blog.runnerspoint.com/laufanalyse-2-0-laufschuhberatung-in-einer-neuen-dimension/Wo wir hier das Thema sowieso haben. Ich muss Einlagen tragen, da mein Sprunggelenk aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen einen Knacks weg hat. Wenn man jetzt diese Laufanalyse macht, braucht man dann für die Sportschuhe trotzdem Einlagen?Die Krankenkasse rückt ja nur zwei pro Jahr raus. Und ich habe keine Lust die immer zu wechseln


Kommt auf die Schädigung deines Sprunggelenks an würde ich mal behaupten. Ich hab die üblichen Fehlstellungen (Platt-Spreiz-Senk-SchlagMichTot-Füße). Bei mir reicht jetzt der perfekte Schuh, den ich durch die Laufanalyse (Video + Druckplatten) gefunden habe. War allerdings nicht einfach, weil ich einen Stabilschuh in 2E also breit brauche. Es ist jetzt ein New Balance M860 V7 geworden. Bei dem Schuh trage ich keine Einlagen.

Mein erster Kauf war allerdings auch ein Fehlkauf. Hatte mir die selben Schuh wie der TE gekauft. Natürlich trotz "Beratung" aber halt ohne Analyse der völlig falsche Schuh.
Meine Erfahrung. Asics sind generell eher schmaler geschnitten. Die breiten Ausführungen sind schwer in den üblichen Läden zu finden. New Balance ist da etwas besser aufgestellt. Brooks glaube ich auch. Bei Nike ist das über die personalisierten Schuhe teilweise möglich. Allerdings empfehle ich dir echt eine Laufanalyse. Du wirst es definitivnicht bereuen.
Shifty184819. Jul 2017

Kommt auf die Schädigung deines Sprunggelenks an würde ich mal behaupten. I …Kommt auf die Schädigung deines Sprunggelenks an würde ich mal behaupten. Ich hab die üblichen Fehlstellungen (Platt-Spreiz-Senk-SchlagMichTot-Füße). Bei mir reicht jetzt der perfekte Schuh, den ich durch die Laufanalyse (Video + Druckplatten) gefunden habe. War allerdings nicht einfach, weil ich einen Stabilschuh in 2E also breit brauche. Es ist jetzt ein New Balance M860 V7 geworden. Bei dem Schuh trage ich keine Einlagen.Mein erster Kauf war allerdings auch ein Fehlkauf. Hatte mir die selben Schuh wie der TE gekauft. Natürlich trotz "Beratung" aber halt ohne Analyse der völlig falsche Schuh.


Super, danke für die info. Ja so einen Fuß habe ich auch
okolyta19. Jul 2017

Mydiverses.de kennt man doch Würde zum Bsp. zu Runners Point gehen und …Mydiverses.de kennt man doch Würde zum Bsp. zu Runners Point gehen und dann auch dort kaufenhttp://blog.runnerspoint.com/laufanalyse-2-0-laufschuhberatung-in-einer-neuen-dimension/Wo wir hier das Thema sowieso haben. Ich muss Einlagen tragen, da mein Sprunggelenk aus irgendwelchen unerfindlichen Gründen einen Knacks weg hat. Wenn man jetzt diese Laufanalyse macht, braucht man dann für die Sportschuhe trotzdem Einlagen?Die Krankenkasse rückt ja nur zwei pro Jahr raus. Und ich habe keine Lust die immer zu wechseln


Noch was. Meine Erfahrung ist, dass das Problem bei Einlagen meist ist, dass du die Dämpfungseigenschaften der Schuhe halt einschränkst. Daher ist das immer abhängig von der Art der Fehlstellungen bzw. Erkrankungen.
Für 1-2 mal pro Woche 1 Stunde laufen würde ich die Einlagen rauslassen; falls Einlagen nötig, dann extra (lange) Sporteinlagen und die natürlich auch zum Schuhkauf mitbringen. Für die richtigen Schuhe dann unbedingt Laufband-Analyse im Fachgeschäft, Marke ist dann tatsächlich egal.
Zwei Tipps: Beratung in einem richtigen Laufladen, nicht sowas wie Intersport, sondern am besten einen, der von Läufern betrieben wird.
Dort kosten Schuhe auch nicht viel mehr als im Internet.
Und der zweite:
Laif in Dr Natur, nicht auf der Laufbahn. Kannst du später für Intervall Training Mal machen, oder wenn du nur einen Kilometer laufen willst. Aber sonst ist das meeeega langweilig
wie viel km läufst du?
Wenn du dir und deinen Füßen etwas gutes tun willst, gehe in ein Fachgeschäft! Dort machste eine Laufbandanalyse und dann bekommste dein Schuh, der zu deinen Füßen passt. Ich selbst habe Asics Gel Kayanos, da ich etwas nach innen knicke.
Hier wird dir niemand etwas empfehlen können, da du dafür ausLaufband musst
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler