Laura von Mydealz

6
eingestellt am 23. Jan
Dass meist weibliche Vornamen genutzt werden, um die Betreffzeilen von Werbenewslettern interessanter zu machen ist nichts Neues, aber dass selbst mydealz sich inzwischen auf dieses Niveau herabbegibt ist gelinde gesagt nur noch peinlich. Was erhofft man sich dadurch? Wer soll bitte auf so einen Dreck reinfallen? Ich bezweifle, dass sich eine Laura persönlich für mich Zeit genommen hat und einen Newsletter zusammengestellt hat. Dementsprechend ist es auch absolut unnötig so etwas in die Betreffzeile zu schreiben. Hat der / die neue Social-Media-Marketing-Leiter/in gemeint, man müsse unbedingt irgendeiner stupiden Werbetaktik folgen, die man irgendwo aufgeschnappt hat?

Das Format des Newsletters ist im Übrigen ganz gut.
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Admin
Ich bin mal so frei, mache hier zu und verweise auf:
mydealz.de/dis…235

P.S. Du kannst ja mal unsern Whatsapp Newsletter abonnieren, dann hörst Du ab und zu auch mal Laura und Memo. - whatsapp.mydealz.de
Bearbeitet von: "admin" 23. Jan
Verfasser
quellcode23. Jan

Wer ist wohl realer? Die Laura von Mydealz oder die Marie von Rakuten?


Lisa von foodora und Sabrina von Lieferheld.
6 Kommentare
Aber die kann doch Laura heißen. Und ist ja kein persönlicher Newsletter sondern allgemein. Das ist auch an der Form erkennbar
Das ist doch schon seit Jahren so und jetzt stört dich das?
Admin
Ich bin mal so frei, mache hier zu und verweise auf:
mydealz.de/dis…235

P.S. Du kannst ja mal unsern Whatsapp Newsletter abonnieren, dann hörst Du ab und zu auch mal Laura und Memo. - whatsapp.mydealz.de
Bearbeitet von: "admin" 23. Jan
Wer ist wohl realer? Die Laura von Mydealz oder die Marie von Rakuten?
Verfasser
quellcode23. Jan

Wer ist wohl realer? Die Laura von Mydealz oder die Marie von Rakuten?


Lisa von foodora und Sabrina von Lieferheld.

Die Kommentare unter diesem Beitrag wurden deaktiviert.

Top Diskussionen

Top-Händler