Lebenberatung: Ebay

Hallo,
ich habe bei Ebay per Sofortkauf oder Preisvorschlag einen Artikel eingestelltt für 200€. Es wurde ein Preisvorschlag gemacht für 190€, den ich heute angenommen haben. Jetzt bekam ich eine Nachricht von dem Käufer: "Hab woanders schon gekauft!"

Wie ist da die rechtliche Lage, alles was ich dazu über Google gefunden habe ich schon ein paar Jahre her.
Ich höffe ihr könnt mir helfen!

Beliebteste Kommentare

loman

sowas (also dass der käufer quasi nicht zahlt) passiert meiner persönlichen erfahrung nach bei ca. 2-3 von 10 fällen. wenn du mit paypal konform gehst und dir die 1,9% + 0,35€ cent gebühren lieber sind, als die nerven für "nichtzahler": man kann einstellen, dass man den artikel nur kaufen kann, wenn man gleich mit paypal zahlt. wenn es bei der angebotserstellung nicht als option zur verfügung steht / nicht angezeigt wird, musst du dir das fenster einstellen per option. ich mache es so seit ca. 1-2 jahren -> erspart mir ziemlich viele nerven und ich verkaufe entspoannter



Regel 1 des MyDealz Lebensberatung Clubs: Biete nie Paypal als Verkäufer an.

32 Kommentare

Mach einfach den Kauf rückgängig und spar dir den Streß... Kriegst dann die Gebühren zurück bzw. kannst den Artikel ohne zusätzliche Kosten neu einstellen.


Eigentlich ist er einen verbindlichen Kaufvertrag eingegangen. Bei Abgabe des Preisvorschlages steht auch ausdrücklich dabei, dass der Kaufvertrag bindend ist, wenn der Verkäufer ihn akzeptiert.

Du kannst also zumindest bei eBay einen Fall wegen nicht erfolgter Zahlung eröffnen. Fraglich ist aber dennoch, ob der Käufer daraufhin überweist. Ansonsten musst du eben juristisch dagegen vorgehen, wobei da die Frage ist, ob es sich wegen 200€ lohnt. Du kannst den Artikel ja nochmal einstellen. Die Verkaufsprovision bekommst du von eBay ja erstattet, wenn du den Fall eröffnest und er innerhalb von (ich glaube) 4 Tagen nicht zahlt.

Dann storniere halt den Kauf und gut ist.
Wenn jetzt schon Probleme auftauchen, dann sei doch froh.

genau...Kaufvertrag zustandegekommen. Frag ihn mal, wieso er woanders gekauft hat. Was für ein Depp.

Willkommen bei eBay und der Welt der Trolle!

Spar dir den Stress einfach, auch wenn es ärgerlich ist!

Ich würde einen Fall eröffnen, vielleicht zahlt er ja danach

sowas (also dass der käufer quasi nicht zahlt) passiert meiner persönlichen erfahrung nach bei ca. 2-3 von 10 fällen. wenn du mit paypal konform gehst und dir die 1,9% + 0,35€ cent gebühren lieber sind, als die nerven für "nichtzahler":

man kann einstellen, dass man den artikel nur kaufen kann, wenn man gleich mit paypal zahlt. wenn es bei der angebotserstellung nicht als option zur verfügung steht / nicht angezeigt wird, musst du dir das fenster einstellen per option. ich mache es so seit ca. 1-2 jahren -> erspart mir ziemlich viele nerven und ich verkaufe entspoannter

loman

sowas (also dass der käufer quasi nicht zahlt) passiert meiner persönlichen erfahrung nach bei ca. 2-3 von 10 fällen. wenn du mit paypal konform gehst und dir die 1,9% + 0,35€ cent gebühren lieber sind, als die nerven für "nichtzahler": man kann einstellen, dass man den artikel nur kaufen kann, wenn man gleich mit paypal zahlt. wenn es bei der angebotserstellung nicht als option zur verfügung steht / nicht angezeigt wird, musst du dir das fenster einstellen per option. ich mache es so seit ca. 1-2 jahren -> erspart mir ziemlich viele nerven und ich verkaufe entspoannter



Regel 1 des MyDealz Lebensberatung Clubs: Biete nie Paypal als Verkäufer an.

Ich kenn den Mist nur von Ebay Kleinanzeigen. Erst wird man sich einig, dann kommt das Geld nicht und auf einmal hört man entweder nix mehr oder es heisst, ich hab woanders gekauft...

Man sollte den Kaufvertrag mit diesen Idioten einfach mal gerichtlich durchdrücken... hab auch grad wieder so einen gehabt, Adresse schon durchgegeben und er überweiss per Paypal am Abend und dann kam 2 Tage nix...

Nicht jedes Fass aufmachen. Stornieren, fertig, Nerven gespart.

Also wie oben erwähnt ist ein Kaufvertrag zustande gekommen.
Ich rate dir:
Schreib den Käufer an, dass du einer Klage absiehst, wenn du 20 Euro Bearbeitungsgebühr bekommst. Fair or not?

loman

sowas (also dass der käufer quasi nicht zahlt) passiert meiner persönlichen erfahrung nach bei ca. 2-3 von 10 fällen. wenn du mit paypal konform gehst und dir die 1,9% + 0,35€ cent gebühren lieber sind, als die nerven für "nichtzahler": man kann einstellen, dass man den artikel nur kaufen kann, wenn man gleich mit paypal zahlt. wenn es bei der angebotserstellung nicht als option zur verfügung steht / nicht angezeigt wird, musst du dir das fenster einstellen per option. ich mache es so seit ca. 1-2 jahren -> erspart mir ziemlich viele nerven und ich verkaufe entspoannter



Danke sehr interessante Info, aber geht das auch mit Preisvorschlag oder nur per Sofortkaufen?

Ich hasse diese dämlichen Voll... die nicht kapieren das ein Preisvorschlag ein
bindendes Kaufangebot ist welches man als Verkäufer nur annehmen muß damit dieser zustande kommt.
Es gibt leider zu viele Trottel bei ebay die das niemals kapieren werden.
Falls du ne Rechtschutz hast und es dich nichts kostet, könnte man den "Käufer" einen netten Brief schicken lassen.
Ansonsten Kauf Rückgängig machen, sonst hast du nur Stress mit diesen sch... verf.... Volli... die
einfach mal so "überall" einen Preisvorschlag machen um zu sehen ob irgendeiner angenommen wird.

loman

sowas (also dass der käufer quasi nicht zahlt) passiert meiner persönlichen erfahrung nach bei ca. 2-3 von 10 fällen. wenn du mit paypal konform gehst und dir die 1,9% + 0,35€ cent gebühren lieber sind, als die nerven für "nichtzahler": man kann einstellen, dass man den artikel nur kaufen kann, wenn man gleich mit paypal zahlt. wenn es bei der angebotserstellung nicht als option zur verfügung steht / nicht angezeigt wird, musst du dir das fenster einstellen per option. ich mache es so seit ca. 1-2 jahren -> erspart mir ziemlich viele nerven und ich verkaufe entspoannter



meiner meinung nach ist die warscheinlichkeit um einiges höher, dass der käufer nicht zahlt, als das du mit käufer in verbindung mit paypal mal probleme hast. bei ca. 100-130 verkauften artikeln, hatte ich noch nie probleme mit paypal+ebay+käufer. im gegensatz zu nichtzahlern-> passiert bei 2-3 von 10 fällen ungefähr bei mir.

letzteres kommt aber auch stark auf die kategorie an, in der man verkauft - denke ich.

loman

sowas (also dass der käufer quasi nicht zahlt) passiert meiner persönlichen erfahrung nach bei ca. 2-3 von 10 fällen. wenn du mit paypal konform gehst und dir die 1,9% + 0,35€ cent gebühren lieber sind, als die nerven für "nichtzahler": man kann einstellen, dass man den artikel nur kaufen kann, wenn man gleich mit paypal zahlt. wenn es bei der angebotserstellung nicht als option zur verfügung steht / nicht angezeigt wird, musst du dir das fenster einstellen per option. ich mache es so seit ca. 1-2 jahren -> erspart mir ziemlich viele nerven und ich verkaufe entspoannter




bei preisvorschlag weiß ich das nicht ganz genau. am besten mal googlen oder einfach mal probieren

JohnnyBonjourno

Regel 1 des MyDealz Lebensberatung Clubs: Biete nie Paypal als Verkäufer an.


hab ich noch nie verstanden, diese empfehlung hier andauernd..mit paypal: noch nie ein problem und alle zahlen..bei " banküberweisern" meint jeder dritte ( wie loman schon sagt) am ende nicht zahlen zu müssen..ich diskutiere mit denen gar nicht mehr..nach ner woche kein zahlungseingang einen fall aufmachen, dami die wenigstens einen eintrag wegen nicht bezahltem artikel bekommen und dann halt die gebühren zurück bekommen. also meine regel nr 1 : als verkäufer niemals kein paypal anbieten

JohnnyBonjourno

Regel 1 des MyDealz Lebensberatung Clubs: Biete nie Paypal als Verkäufer an.



mit einem fall aufmachen bei nichtzahlen + eintrag fürs nichtzahlen bei den käufern:

ich hol mir auch immer die gebühren zurück, aber meistens als "einigung", sodass der käufer eben keinen eintrag bzw. keine probleme bekommt. ich weiß, da kommt man den käufern eigentlich übertrieben entegegen. aber ich hab da einfach immer bange, dass die rache-bewerten - da ist mir mein konto mit >100 pos. bewertungen zu lieb.

bekommst du bei solch vorgehen, keine schlechte bewertung von den käufern??

die antworten ja oft gar nicht, wenn man nett fragt ob die auktion abgebrochen werden soll oder da noch eine zahlung kommt..seit einiger zeit mache ich das nicht mehr und eröffne einen fall..negative bewertungen fab es bisher noch nicht dafür..kann man überhaupt als käufer noch bewerten, wenn der fall dann abgeschlossen ist? als verkäufer jedenfalls nicht..

hm... kaufe ein "s" ^^

Rein rechtlich dürfte hier § 145ff BGB greifen d. h. ER gibt zuerst ein Angebot ab und du nimmst an. Soweit ich weiß steht das auch bei Ebay exakt so drinnen, das Preisvorschläge bindend sind.

Würde ihm dies mit entsprechendem Hinweis auf die rechtliche Lage mal schreiben und gleichzeitig anbieten - um weiteres wie Meldung an Ebay und ggf. RS zu vermeiden gegen eine Stornierungsgebühr in Höhe von 5 € (Aufwandspauschale) - ihn aus dem KV zu entlassen.

Alternativ kann man natürlich auch "nur" eine Fall öffnen und sich die Kommunikation sparen, aber es schadet einem nicht wenn man solchen Personen auch mal zeigt, dass wir nicht im Wilden Westen leben, sondern jeder sich an die geschlossenen Verträge zu halten hat.

JustMy2Cents...

loman

mit einem fall aufmachen bei nichtzahlen + eintrag fürs nichtzahlen bei den käufern: ich hol mir auch immer die gebühren zurück, aber meistens als "einigung", sodass der käufer eben keinen eintrag bzw. keine probleme bekommt. ich weiß, da kommt man den käufern eigentlich übertrieben entegegen. aber ich hab da einfach immer bange, dass die rache-bewerten - da ist mir mein konto mit >100 pos. bewertungen zu lieb. bekommst du bei solch vorgehen, keine schlechte bewertung von den käufern??



Das ist kein Problem, da der Käufer keine Bewertung bei einem offenen Fall abgeben kann. Sobald der Fall dann geschlossen ist sind von beiden Seiten keine Bewertungen mehr möglich.

Ich mache es meist so, dass ich bei Nichtbezahlung direkt bevor ich den Fall schließe dem Spaß-Bieter noch einen bösen Kommentar als Bewertung reindrücke (auch wenn ich als Verkäufer nur positiv bewerten kann ärgert es die Betroffenen vielleicht). Der Käufer bekommt dann einen negativen Eintrag; dieser ist zwar unsichtbar, aber viele Verkäufer (auch ich natürlich) haben Gebote von Usern mit negativen Einträgen gesperrt ;-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. HAUPTSTADTKOFFER: Gültiger Gutschein wird nicht angenommen56
    2. MD Kopie?1723
    3. Warnung vor dem eBay-Preisversprechen1424
    4. Kaufberatung zu 55 Zoll TV (Samsung, LG, Philips, Panasonic, etc.)77

    Weitere Diskussionen