ABGELAUFEN

[Lebensberatung] Ab wann ist ein Kauf Kauf?

Hallo Alle!
Ich habe eine interessante Situation.

Letzte Woche in einem Elektroladen für eine großere Summe eine Bestellung abgegeben.
Bedingungen:
- wird geliefert, sobald verfügbar. Muss also bestellt werden.
- komplette Zahlung bei Lieferung
- in die Hand gedrückt wurde mir die Auftragsbestätigung mit den ganzen Daten

Diese Woche Montag wurde das Bestellte geliefert. Und von mir bei der Übergabe komplett bezahlt. Als Quittung habe ich erhalten die Rechnung mit dem Vermerk der Barzahlung.

Jetzt kommts
-------------------
Diese Woche läuft bei diesem Laden eine Aktion: für xxx kaufen, x zurück als Gutschein zurückerhalten. Also bin ich zum Laden und wollte den Gutschein. Leider nichts bekommen mit der Begründung: der Kauf war letzte Woche.

Meine Argumentation:
Montag geliefert, gleich bezahlt. Auf der Rechnung steht: "Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die gelieferte Ware unser Eigentum". Also, die Ware ist am Montag in mein Eigentum gewandert. Bei Garantie/Gewährleistung wird auch ab Montag gezählt. Ganz klarer Kauf am Montag und nicht letzte Woche bei der Auftragsabgabe. Außerdem (nach meiner Auffassung) ist der Auftrag nicht rechtlich bindend, sodass der Laden diesen einfach nichts ausführen könnte, wenn er dass wollte.

Wann ist der Kauf den entstanden? Letzte Woche oder bei Lieferung und Zahlung am Montag?
Es geht um den 200€-Gutschein.

Vielen Dank.

19 Kommentare

Der Kaufvertrag ist letzte Woche geschlossen worden. Davon zu unterscheiden ist im deutschen Recht das Verfügungsgeschäft, also hier die Eigentumsübertragung am Montag.

Ich würde mich darauf berufen, dass dieser Vermerk auf der Quittung sinnlos wäre, wenn er sich auf die letzte Woche bezöge. Schließlich hast du erst am Montag mit Erhalt der Quitting davon erfahren.

Keine Rechtsberatung. Viel Glück

Ich tippe ja mal recht simpel, dass das Datum der Rechnung zählt. Alles andere waren doch vorher nur Angebote, oder? Aber ich bin da sicher nicht so firm wie viele der Hobbyjuristen hier

Neu kaufen und den neu gekauften Artikel mit dem Beleg von Montag zurückgeben geht nicht?

Wie MrKrabs schon sagt, muss man differenzieren. Kaufvertrag wurde auf jeden Fall letzte Woche geschlossen.

Du kannst ja auch bei eBay was kaufen, eine Woche später zahlen und dann insgesamt 2 Wochen später die Ware erhalten. Der Kaufvertrag wurde aber dann 2 Wochen vor Lieferung geschlossen.

13ls05

Neu kaufen und den neu gekauften Artikel mit dem Beleg von Montag zurückgeben geht nicht?


Es gibt kein Rückgabe- oder Widerrufsrecht im lokalen Geschäft, das wäre alles Kulanz.

Ich weiß nur, daß man öfter bei z.B. Möbelhäusern liest, daß solche Angebote sich nicht auf schon bestellte Ware bezieht.

Der Kaufvertrag ist im BGB unter § 433ff zu finden und kommt durch 2 ÜBEREINSTIMMENDE WILLENSERKLÄRUNGEN (§145ff BGB) zustande. Denke der "Knackpunkt" ist hier wann die beiden WE abgegeben wurden d. h. mit Bestellung und Auftragsannahme

Der Zeitpunkt der Lieferung bzw. der Zahlung spielt dabei keine Rolle.

ERGO: Wenn es jetzt teuerer geworden wäre, hättest du ja auch nicht mehr bezahlt, oder?

Letzte Woche Kaufvertrag mit allen Rechten und

PFLICHTEN:

-> Verkäufer: Lieferung der Ware und Übereignung

-> Käufer: Zahlung des Kaufpreises)

Montag = PflichtERFÜLLUNG.

Und die AGB des Händlers hast du dir wahrscheinlich gar nicht angesehen, oder?

Scann mal den beleg ein...was steht denn drauf?! Rechnungs-/ Lieferdatum...

Natürlich mit Lieferung. Deshalb müssen auch alle, die diese Woche etwas bestellen was nächste Woche geliefert wird, den Gutschein zurückgeben...

Mal eine Zwischenfrage:
Was ist eigentlich, wenn das Geschäft das Gerät nicht zum Anschauen da hat, gibt es dann kein Sonderrecht für die Rückgabe?

Nochmals zur Klarstellung:
- es wurde kein verbindliches Liefertermin festgesetzt. Es hieß: wir haben nicht am Lager, es muss bestellt werden, keine Ahnung wie lange es dauert.
- letzte Woche habe ich eine Auftragsbestätigung erhalten (keine Rechnung, Kaufvertragsbestätigung, usw.)
- erst am Montag mit der Lieferung eine Rechnung erhalten, auf der auch der Erhalt der Zahlung bestätigt wurde.

Normalerweise lief das Einkaufen früher bei mir so ab:
1. ins Geschäft rein
2. zum Verkäufer. Der hat die Rechnung ausgedruckt (dort stand genaues Lieferdatum, usw.)
3. mit der Rechnung bin ich dann zur Kasse. Bezahlt.
4. Dann noch mal zum Verkäufer. Der hat alles gecheckt: ja bezahlt. Und mit dem dann die restliche Vorgehensweise durchgesprochen.

Das ist jetzt meine Frage: ob dieser Wisch "Auftragsbestätigung" einen verbindlichen Kauf dokumentiert, oder eher einen Wunsch des Käufers, der das kaufen möchte.

Außerdem wollte ich letzte Woche bei Auftragsabgabe eine Teilzahlung machen. Der Käufer hat aber gesagt, dass ich alles bei Lieferung zahlen soll. Jetzt verstehe ich warum: ich hatte keine Rechnung, mit der ich dann zur Kasse laufen könnte.

boerse

Nochmals zur Klarstellung: - es wurde kein verbindliches Liefertermin festgesetzt. Es hieß: wir haben nicht am Lager, es muss bestellt werden, keine Ahnung wie lange es dauert. - letzte Woche habe ich eine Auftragsbestätigung erhalten (keine Rechnung, Kaufvertragsbestätigung, usw.) - erst am Montag mit der Lieferung eine Rechnung erhalten, auf der auch der Erhalt der Zahlung bestätigt wurde. Normalerweise lief das Einkaufen früher bei mir so ab: 1. ins Geschäft rein 2. zum Verkäufer. Der hat die Rechnung ausgedruckt (dort stand genaues Lieferdatum, usw.) 3. mit der Rechnung bin ich dann zur Kasse. Bezahlt. 4. Dann noch mal zum Verkäufer. Der hat alles gecheckt: ja bezahlt. Und mit dem dann die restliche Vorgehensweise durchgesprochen. Das ist jetzt meine Frage: ob dieser Wisch "Auftragsbestätigung" einen verbindlichen Kauf dokumentiert, oder eher einen Wunsch des Käufers, der das kaufen möchte.




Wie Du es drehst und wendest: Herr Krabbe hat es genau richtig dargestellt.
Letzte Woche fand der Kauf statt und es gab einen Kaufvertrag. Das mit dem Eigentumsvorbehalt ist doch klar, der steht auf jeder Rechnung. Sogar auf einer, bei der Du per Paypal vorab bezahlt hast. Der ist nur pro forma. Und Eigentumsübertragung und Kaufvertrag können natürlich zeitlich voneinander losgelöst erfolgen.

boerse

Nochmals zur Klarstellung: - es wurde kein verbindliches Liefertermin festgesetzt. Es hieß: wir haben nicht am Lager, es muss bestellt werden, keine Ahnung wie lange es dauert. - letzte Woche habe ich eine Auftragsbestätigung erhalten (keine Rechnung, Kaufvertragsbestätigung, usw.) - erst am Montag mit der Lieferung eine Rechnung erhalten, auf der auch der Erhalt der Zahlung bestätigt wurde. Normalerweise lief das Einkaufen früher bei mir so ab: 1. ins Geschäft rein 2. zum Verkäufer. Der hat die Rechnung ausgedruckt (dort stand genaues Lieferdatum, usw.) 3. mit der Rechnung bin ich dann zur Kasse. Bezahlt. 4. Dann noch mal zum Verkäufer. Der hat alles gecheckt: ja bezahlt. Und mit dem dann die restliche Vorgehensweise durchgesprochen. Das ist jetzt meine Frage: ob dieser Wisch "Auftragsbestätigung" einen verbindlichen Kauf dokumentiert, oder eher einen Wunsch des Käufers, der das kaufen möchte.


dir ist echt nicht zu helfen.

OliverSc

Mal eine Zwischenfrage: Was ist eigentlich, wenn das Geschäft das Gerät nicht zum Anschauen da hat, gibt es dann kein Sonderrecht für die Rückgabe?


Nein, außer dieses "Sonderrecht" wird vereinbart.

Eindeutig "letzte Woche". Weiß ich aus eigener Erfahrung.

Freundlich und konsequent Kulanz "einfordern".

Nur zufriedene Kunden sind auch in Zukunft wieder Kunden.

Am besten sachlich mit GF besprechen. Hilfreich könnt der Hinweis auf zukünftige Einkäufe sein.

Ansonsten: Pech gehabt!

Rechtlich ist hier nichts zu holen!

Ist doch eigentlich auch Bullshit. Mal fachgerecht unfachlich gesagt.
Bei einem Preisfehler kommt kein Kaufvertrag zustande, solange man kein entsprechendes Schreiben in der Hand hat. (Und dann fällt vlt auch noch Zoll an)
Aber hier ist Kaufdatum = Bestelldatum?

War da nicht irgendwas von wegen Rechtsgeschäft kommt zustande, wenn das Gefahrgut überging? Ist zu lange her für mich.

Kauf ist dann wenn du deine Kaufabsicht äusserst, also zum Verkäufer sagst ich brauche das und das... bestell mir das mal bitte !

Mit der Lieferung hat der Verkäufer seinen Teil des Kaufvertrages erfüllt.

Mit deiner Bezahlung du deine Leistungsverpflichtung = Kauf abgeschlossen !

Einzige mòglichkeit tausche um und kaufs dir neu oder frag nochmal ganz nett nen anderen Verkäufer. vielleicht hast ja glück.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Heizkörper - Thermostate EQ3 / equiva22
    2. Ein etwas anderer Deal...1318
    3. Willkommen zum neuen mydealz6842192
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1215

    Weitere Diskussionen