[Lebensberatung] Alternativen zu PVC

Es soll eine Fläche von etwa 36 qm ausgelegt werden. Da von etwa 2qm ein Flur zwischen etwa 14 qm Arbeitszimmer und 20 qm Gästezimmer.

Nach optischen Gesichtspunkten haben wir uns für einen hellen PVC Boden Klasse 31 entschieden. Also qualitativ hochwertig, langlebig, etc.

Problem sind nun die im PVC enthaltenen Phthalate. Insbesondere DEHP soll ja der böse unfruchtbarmachende Weichmacher sein, der gerne über die Haut oder Luft eingenommen wird. Das ist natürlich nicht so schön. Da gibts dann den momentan noch angenehmeren Kollegen DINP.

Die Verkäufer spielen das natürlich runter und verweisen auf die tollen neuen technischen und chemischen Fortentwicklungen und würden das eigene Baby in PVC einrollen. Die ganzen Antiseiten empfehlen ausschließlich Kork als naturprodukt. Das sieht nun denkbar scheiße aus...

Wie kommt man nun an ordentliche Ergebnisse ran? Hersteller anfragen? Geben die Laborberichte raus?

Zu der eigentlichen Frage:
Teppich kommt wegen Allergien nicht in Frage, ist aber momentan drin und soll raus
Holzdielen darunter sind wohl zu schlecht, um aufgearbeitet zu werden (breite Lücken, Wellen, uneben)
Laminat gefällt optisch nicht

also gibts sowas wie ÖkoPVC, der unbedenklich ist?

28 Kommentare

Schon mal über Linoleum nachgedacht?

Mist stand hier ;D

Teppich raus und Dielen abschleifen lassen: An die Lücken gewöhnt man sich.
Alternativ: Fliesen sind zwar teurer (Verlegung auf Holzuntergrund benötigt vermutlich etwas vorarbeiten: Trockenestrich)

Könntest auch noch Parket auf die Dielen legen/kleben.

(Klebe)vinyl?

Linoleum!!! Natürlicher Bodenbelag ftw!

Hedonist

Linoleum!!! Natürlicher Bodenbelag ftw!


+

Erstmal meine Meinung dazu: Du hast ziemlich sicher viel, viel (auch für Allergiker) schlimmere Sachen in deiner Wohnung. Seien es Fensterrahmen, Seifen, deine Kleidung, Möbel, Türen, etc. Vielleicht benutzt du sogar PET-Flaschen (In Bezug auf Phthalate, ist ja nur ne allgemeine Stoffklasse ) Also macht der Boden aus PVC jetzt auch nix.
Davon ab gibt es unterschiedliche Arten wie Weichmacher verarbeitet ist. Es gibt durchaus Verfahren, wo Weichmacher (z.B. Phtalate..) chemisch gebunden werden und du somit nichts befürchten musst. Das gemein hin erwähnte "Chinaplastik" hat oft keine chemisch gebundenen Weichmacher und diese Dampfen daher mit der Zeit aus.
Es gibt daher schon qualitative Unterschiede bei Kunststoffen. Ob dir das jetzt so ein Verkaufsmensch sagen kann, wage ich mal zu bezweifeln.

Zu deinem Anliegen: Das Laminat optisch nicht gefällt, finde ich zu pauschal gedacht. Eigentlich kann man Laminat nach fast allem aussehen lassen. Wenn du sagen würdest, vom "Gefühl" oder "Handling" geällts dir nicht, ok... Auf jeden Fall würde ich mir über Laminat nochmal Gedanken machen.
Ansonsten würde tatsächlich wie schon über mir erwähnt Linoleum in Frage kommen. Hierbei sei nur klar gesagt: Ähnlich wie beim PVC gibt es auch hier qualitative Unterschiede und deine Bedenken bzgl. chemischen Substanzen kann man hier auch nicht ausschließen. Naturstoff hin oder her. Oft werden bei Linoleum in "billigen" Produktionen auch Aldehyde (z.b. Formaldehyd) eingesetzt. Ob das jetzt wirklich besser ist, weiß nur der liebe Gott.

Linoleum ist top. Allerdings können auch hier einige Menschen allergisch reagieren. Also am besten vorher mal testen....


armstrong.de/com…1ut



Hauptbestandteile von Linoleum sind bis heute Leinöl, Holzmehl, Kalkstein, Harz und Jute. Das Leinöl wird zunächst in einem Oxidationsprozess in Linoxyn, einen zähflüssigen Stoff, eingekocht. Dies geschieht unter Zugabe von Trocknungsstoffen bei ca. 80 °C in sogenannten Bedford-Trommeln. Später werden noch eingeschmolzene Harze und Linoleummehl aus Produktionsresten hinzugegeben.

"Lebensbratung"? Is das erlaubt?

PVC ist wirklich ein no-go. Hast Du Dir Kork wirklich mal angeschaut. Heutezutage sieht das nicht mehr so einheitlich aus. Da gibt es viele Varianten auch in Farbe. Muss natürlich schauen, was da drin ist. Aber denke Du findest was.

Wie wär's damit: Disano
Gibt's z. B. auch von classen Neo by classen
Vor kurzem irgendwo gesehen, machte einen guten Eindruck. Wird's bei uns wohl auch werden.
Ich hab übrigens "alternative zu Vinyl Öko" gegoogled. Google weiß alles

Hey, danke. Linoleum hatte ich wirklich nicht auf dem Zettel, weil das kein Laden bisher hatte. Werde da mal recherchieren. Die Läden mit großer Auswahl sind (außer Baumärkte) auch eher rar gesäht. Dort gibts nur Teppich, Laminat, Tarkett und PVC. Linoleum habe ich da bei keinem gesehen. Empfohlen wurde halt immer PVC.

Wäre vom Verlegen auch easy. Pappfilz drauf, PVC drauf, fertig. Die Holzdielen (in wesentlich besserem Zustand) habe ich in einem anderen Zimmer aufgearbeitet. Dort waren die Dielen relativ plan und gut erhalten. Mit paarmal streichen und schleifen ist es auch wirklich schön gewesen. Nur leider sind die Dielen nicht annähernd schön. Für Parkett wurde mir gesagt, dass der Untergrund auch planer sein muss. Also wären da noch weitere kosten- und zeitaufwändigere Zwischenarbeiten nötig.

Kork habe ich daher mangels Verfügbarkeit bei den lokalen Dealern auch nicht ansehen können, werde da aber mal im Internet schauen, was sich getan hat. Kenne es nur als 80er Jahre Badezimmerbelag... das ist ein ziemlicher Abtörner.

Fliesen sind daher auch raus. Aus optischen Gründen und wegen der Vorarbeiten.

Schwallinsall1

Erstmal meine Meinung dazu: Du hast ziemlich sicher viel, viel (auch für Allergiker) schlimmere Sachen in deiner Wohnung. Seien es Fensterrahmen, Seifen, deine Kleidung, Möbel, Türen, etc. Vielleicht benutzt du sogar PET-Flaschen (In Bezug auf Phthalate, ist ja nur ne allgemeine Stoffklasse ) Also macht der Boden aus PVC jetzt auch nix.

Gebe dir zu 100% recht. Daher sollte man doch die Dosis verringern, wenn man die Möglichkeit hat und nicht sagen, dass man hormonell eh schon beeinflusst ist, dass es egal ist. Soweit möglich, versuche ich schon hochwertigere Produkte zu verwenden, aber das ist leider nicht immer möglich

Schwallinsall1

Es gibt daher schon qualitative Unterschiede bei Kunststoffen. Ob dir das jetzt so ein Verkaufsmensch sagen kann, wage ich mal zu bezweifeln.



Genau. Daher wollte ich ja wissen, wie man an sowas dran kommt ohne selber ein Labor zu beauftragen Laut Internetrecherche wurden PVC Beläge geprüft und sind sämtlichst durchgefallen. Von 5 Euro bis 65 Euro/qm. Der Preis ist daher wohl kein Güteindikator. Danach soll sich was getan haben, nur was und welcher explizit, konnte ich nicht rausfinden.

Wie willst du PVC / Linoleum auf Holzdielen verlegen wenn es schon für Parkett zu uneben usw ist. Da darf im Normalfall kein Staubkorn drunter sein.. Würde auch die Holzdielen aufarbeiten oder Allergiker Teppich von Vorwerk empfehlen. Wobei die Holzdielen mein Favorit sind. Abschleifen, behandeln, versiegeln und freuen :-)

oceanic815

Wie wär's damit: Disano



Auch schick, aber 1800 Euro ohne Verschnitt sind für Arbeitszimmer und Gästezimmer schon eine Ansage

N187

Wie willst du PVC / Linoleum auf Holzdielen verlegen wenn es schon für Parkett zu uneben usw ist. Da darf im Normalfall kein Staubkorn drunter sein..



Fotos vom Boden dem Verkäufer gezeigt und der meinte, da reicht eine Lage Filzpappe aus und dann 3,2 mm dicker PVC Klasse 31 aus. Kein Verkleben etc notwendig. Wenn man es ganz genau haben möchte (für Arbeitszimmer und Gästezimmer wohl nicht notwendig), dann Spanplatten druff und Ausgleichsmasse etc.

Der PVC sollte jedenfalls einfacher und anspruchsloser aufgebracht werden können, als die anderen Böden.

Dante

Genau. Daher wollte ich ja wissen, wie man an sowas dran kommt ohne selber ein Labor zu beauftragen Laut Internetrecherche wurden PVC Beläge geprüft und sind sämtlichst durchgefallen. Von 5 Euro bis 65 Euro/qm. Der Preis ist daher wohl kein Güteindikator. Danach soll sich was getan haben, nur was und welcher explizit, konnte ich nicht rausfinden.



Kannste nicht rausfinden, da sowas nirgends dokumentiert wird. Dafür müsstest du den Hersteller kontaktieren oder das Verfahren kennen. Ein Güteindikator ist der Preis nicht, aber ein Anhaltspunkt.

Dante,wenn du gerade dabei bist, du solltest dir mal ne alternative zum FCB überlegen.

Habe Eichen-Industrieparkett verklebt auf Fliesen und Dielen, Ebenheit durch Kleber, Flies und Schleifen hergestellt. Sieht top aus, preislich inkl. Handwerker ca. 50-70 Euro pro qm.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [iOs / iTunes] Paddington in HD46
    2. Geld in Italien anlegen?11
    3. Mondpreise für Standardartikel bei Amazon Marketplace22
    4. Leises 15" Notebook mit hochwertiger Verarbeitung bis 1200,- €816

    Weitere Diskussionen