[Lebensberatung] Anonym im Internet surfen

Guten Morgen zusammen,

ich habe gestern eine interessante Doku über das Deep-Web und die Tor-Verschlüsselung gesehen. Danach ist mir erst einmal in den Sinn gekommen, wie viele Daten wir doch über das Internet ungewollt preisgeben.

Daher meine Frage an die Experten:
Ich suche eine Software mit der ich (zumindest halbwegs) anonym browsen kann. Tor-Verschlüsselung ist ja super, nur leider zum „normalen“ Browsen zu lahm.
Gibt es da einen Geheimtipp?

Mir geht es nicht darum, illegale Sachen runterzuladen bzw. nicht von der NSA/BND ö.ä. getrackt zu werden.

Was mich stört:
- Meine Suchanfragen bei Amazon generieren immer passende Werbeanzeigen
- IP-Testwebseiten tracken mich immer zu ca. 30 km genau
- ich möchte auch einmal anonym nach Krankheitssymptomen, Geldanlagemöglichkeiten oder ähnliches suchen.

Gibt es da etwas in dieser Richtung?
Wenn möglich kostenlos, bei guter Software bin ich aber auch gern bereit einen gewissen Obolus zu leisten.

Danke für alle Antworten.

Beliebteste Kommentare

Warum wird hier immer was unterstellt?

Finde die Frage interessant von indiansummer interessant und überhaupt nicht paranoid.
Es ist eher ziemlich verantwortungslos was wir als normale Surfer Preisgeben.
Aber mache ich ja auch nicht anders. Ist halt bequemer.

26 Kommentare

Für die Sachen die du behauptest machen zu wollen ist das surfen mit Tor absolut ausreichend

Und was ist mit Exit-Nodes?
Könnten diese dann meine Einlogg-Daten auslesen?

was noch interessant wäre, wovor hat man da so angst ? werbung, die einen interessieren könnte, wohl nicht wirklich :{..dass einem die krankenkasse die beiträge erhöht, weil man nach "fußpilz" sucht ? einem die einbrecherbanden auflauern, wenn man nach " wohin mit den millionen aus meiner sparsocke unter dem kopfkissen" sucht ? ich finde das alles recht paranoid

Warum wird hier immer was unterstellt?

Finde die Frage interessant von indiansummer interessant und überhaupt nicht paranoid.
Es ist eher ziemlich verantwortungslos was wir als normale Surfer Preisgeben.
Aber mache ich ja auch nicht anders. Ist halt bequemer.

Nimm ne Linux Live CD wenn du nach solchen Sachen suchen willst. Zusätzlich kannst du dir ja noch einen VPN Anbieter der nicht speichert zulegen. Das müsste dann wohl am sichersten sein.

Zusätzlich eine schon registrtierte Callya Xtra sonstwas Karte bei Ebay kaufen und darüber dann surfen. Das dürfte nochmal alles sicherererer machen.

Ich persönlich mache mir da keine Platte. Es haben eh shcon zu viele Firmen meine Daten.

Wenn sowas alles nicht wollte müsste man konsequent aufs Netz verzichten.

- Meine Suchanfragen bei Amazon generieren immer passende Werbeanzeigen - IP-Testwebseiten tracken mich immer zu ca. 30 km genau



Das ist kein Problem deiner Verbindung sondern deiner Faulheit geschuldet. "Richtigen" Browser installieren, kein Chrome. Keine Toolbars verwenden. Werbeblocker und refcontrol benutzen. Cookies immer nur bis Browserexit behalten. Flash deinstallieren. Damit hast du schon mal 90% der Probleme erschlagen.

Für den Rest wie Krankheiten gibt es kostenlose http proxies wie z.B. hide.me/de/…oxy

Zum surfen nutze ich in der Regel einen (bezahlten) VPN. Du kannst ja mal den freien hide.me testen, evtl. reicht die Datenmenge schon für dich. Das hilft dann aber nicht gegen personalisierte Werbung, das läuft über cookies usw. Dafür dann am besten Browser mit Noscript und co. Gegen Werbung selber habe ich eine angepasste Host -Datei, die alles systemweit und Browserübergreifend blockt.

regnared

was noch interessant wäre, wovor hat man da so angst ? werbung, die einen interessieren könnte, wohl nicht wirklich :{..dass einem die krankenkasse die beiträge erhöht, weil man nach "fußpilz" sucht ? einem die einbrecherbanden auflauern, wenn man nach " wohin mit den millionen aus meiner sparsocke unter dem kopfkissen" sucht ? ich finde das alles recht paranoid



Naja, was heißt Angst. Eher heftiges Magengrummeln.
Nur mal Google als Beispiel: Was die an Daten zusammentragen (Vorlieben/Krankheiten/Hobbys über die Suchanfragen, Mails, Verlauf, Bewegungsprofil über Android, Freizeitgestaltung über den Kalender...), das ist ein Persönlichkeitsprofil, was bestimmt so manche Eheleute nicht besser (wahrscheinlich schlechter) über den Ehepartner hinbekommen würden...

Admin

Und danach bitte nicht beschweren wenn Qipu nicht mehr trackt Die ganzen Vorkehrungen schließen natürlich Cashback absolut aus.

In der Regel bist du mit einem VPN + einem Browser mit Inkognito Modus absolut anonym. Wer noch übertreiben will, nimmt nicht Chrome, Firefox oder IE - z.B. Opera.

Inkognito-Modus:
tipps-tricks-kniffe.de/ink…en/
VPNs:
gibts hier regelmäßig günstig und teilweise sogar kostenlos (dann logischerweise langsam). TOR ist noch "sicherer", aber auch noch langsamer

PeterPan556

Nur mal Google als Beispiel: Was die an Daten zusammentragen (Vorlieben/Krankheiten/Hobbys über die Suchanfragen, Mails, Verlauf, Bewegungsprofil über Android, Freizeitgestaltung über den Kalender...),



Wie ich schon oben schrieb, das bekommst du aber auch nicht gelöst, wenn du die Verbindung verschlüsselst und im Hintergrund schön bei Google per chrome eingeloggt bist und sonstige Google Dienste nutzt.
Nicht benutzen ist die Alternative. Aber da wird man ja doch bequem und ja, es gibt eine Welt neben Google.

"Absolut Anonym" ist eine Urban Legend und technisch nicht möglich. Das einzige, was wirklich möglich ist und was wirklich steigt, ist der Aufwand der Verfolgung. Und da muss das Verhältnis Aufwand/Ertrag für den Tacker/Werber stimmen, was bei der Werbung nicht gegeben ist.

Tor ist nicht anonym, da spätestens an der Exit-Node eine Rückverfolgung der Pakete (zunächst nicht deren Inhalt) möglich ist....

- Meine Suchanfragen bei Amazon generieren immer passende Werbeanzeigen - IP-Testwebseiten tracken mich immer zu ca. 30 km genau


welcher Browser ist denn "richtig" ?

"ich möchte auch einmal anonym nach Krankheitssymptomen, Geldanlagemöglichkeiten oder ähnliches suchen."

Wenn es "auch einmal" sein soll, kannst du ja ein Internetcafe aufsuchen wäre meine erste Anlaufstelle wenn etwas anonymer sein soll.

ichderandere

welcher Browser ist denn "richtig" ?


Firefox, der hat die beste Plugin Auswahl.

nimm einfach einen Browser, den du sonst nie verwendest und nutze das wlan deiner Nachbarn.

Firefox addons
adblock, ghostery, better privacy...
und noscript block alle Scripte aber dann wirds surfen ein wenig kompliziert.

Du kannst für solche Sachen auch in ein Internetcafe gehen. Aber Achtung: Google erkennt Dich anhand deines Tippverhaltens, für die anonyme Suche wird duckduckgo.com/ empfohlen.

Ansonsten, für den Hausgebrauch wie oben geschrieben, ein VPN nutzen und ggf. den anonymen Modus der Browser.

Ich nutz auch ne VPN wenn es sein muss.
Proxies sind idR nicht verschlüsselt, VPNs schon.

Kostenlose VPNs sind für Downloads oder Videostreaming zu langsam, für normale Webseiten aber noch ertragbar.
cyberghostvpn.com/de

come2tom1

"Absolut Anonym" ist eine Urban Legend und technisch nicht möglich. Das einzige, was wirklich möglich ist und was wirklich steigt, ist der Aufwand der Verfolgung. Und da muss das Verhältnis Aufwand/Ertrag für den Tacker/Werber stimmen, was bei der Werbung nicht gegeben ist. Tor ist nicht anonym, da spätestens an der Exit-Node eine Rückverfolgung der Pakete (zunächst nicht deren Inhalt) möglich ist....



Wenn man das noch ein bisschen weiter denkt, sind mit dem Exit-Node dann auch MitM-Attacken möglich.
Anonym ist hier nicht gleich sicher!

Man könnte zu deinen Ausführungen und Bedenken noch sehr viel schreiben, da sie die eigentlichen Gefahren höchstens anschneiden.
Man müsste die Frage stellen: Wem vertraust du mehr? Einem US-Such-Konzern (z.B. Google), einer deutschen Software-Schmiede (z.B. Steganos), einer OpenSource-Community...
Dazu müsstest du dir aber jede Menge Hintergrundwissen über die einzelnen Optionen aneignen. Welche Ziele verfolgen die etc. pp.

Kurz: Online-Banking über Tor würde ich beispielsweise nicht ohne weiteres machen.

Wie Popoplops empfehle ich ebenso DuckDuckGo als Standard-Suchmaschine. Reicht in meinen Fällen für alles aus, lediglich vergleichende Suchen (Begriff X hat X Treffer, Begriff Y hat Y Treffer) werden bei mir noch zu Google geschickt.
Wo hast du die Dokumentation denn gesehen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Mobilcom-Debitel: In welchen Fällen klappt die "AP frei" sms?66
    2. Kinder Riegel Oktoberfest Glücksrad - u.A als Gewinn: Kinder Riegel 1,00€ C…51108
    3. Was schenkt man einem Programmierer?2836
    4. Produktrückruf: Bosch Winkelschleifer44

    Weitere Diskussionen