[Lebensberatung] Auto: Honda Jazz

Hallo liebe Leute,

wir suchen ein Auto (am besten Neuwagen) in der Preiskategorie um 8000-10000€ und hatten uns den Honda Jazz 1.2 i-VTEC mit 90PS angesehen, was sagt ihr zu dem Wagen? Beanspruchung würde bei ca. 20-30km pro Tag im Schnitt liegen, würde hauptsächlich für Landstraße und innerstädtisch benutzt werden. Habt ihr vllt Erfahrung in Sachen KFZ und könnt Alternativen empfehlen? Danke im voraus.

19 Kommentare

Ich persönlich finde sehr gut den Seat Toledo, bzw. Skoda Rapid. Den Toledo gab es hier mal als Deal, glaube ging bei 9000 Euro los, allerdings nur mit 75 Ps. Wir hatten vor einigen Jahren mal eine Skoda Octavia 1, der ist von der Größe sehr viel vergleichbar gewesen.
Ansonsten nenne ich mal als Argument die “bewährte“ VW Technik unter dem Blech.
Honda hab ich leider keine Erfahrung, Nachbarin fährt so einen Jazz. Sieht schmucke aus, bisher hat sie nie von Problemen berichtet. Kann dir aber nicht sagen wie viel und wie die fährt.

Haben unseren zweiten Jazz. Im Moment auch genau den 1.2er. Wunderbares Auto für Wenigfahrer.
Noch nie Probleme gehabt.
Klasse sind vor allem die Magic Seats. Hat man mal was zum Transportieren geht ne Menge rein in den Kleinen.

Jinglebells

Ansonsten nenne ich mal als Argument die “bewährte“ VW Technik unter dem Blech.


War mal früher ein gutes Argument, mittlerweile aber nicht mehr. VW ist das neue Opel(der 90er und 00er Jahre).

wir fahren (2t Wagen) seit 1999 einen Honda HRV ...215.000 Km ( 90% Stadt )
Was soll ich sagen....
Letzte Reparatur war ein Ersatzteil für 17 Euro vor genau 2 Jahren.
Honda ist auf jeden Fall.....Stabil

Wer kauft denn einen Neuwagen? Wo liegt der Vorteil zu einem jungen gebrauchten?

mrschnickschnack

Wer kauft denn einen Neuwagen? Wo liegt der Vorteil zu einem jungen gebrauchten?




Wenn du ein attraktives Beispiel eines gebrauchten Honda Jazz 1.2 i-VTEC findest immer her damit, bis jetzt haben wir nur Modelle gefunden bei denen man in etwa 20-30% spart, aber mit folgenden Nachteilen:1. Keine 3 Jahre Garantie, 2. HU 3. Wahrscheinlichkeit für Fehlfunktionen in näherer Zukunft.

Japanische Kleinwagen? Ich würde da eher zu einem VW Polo raten. Du bekommst z.B. den neuen VW Polo Trendlinie für 12xxx Euro + -. Da dann zu einem Jahreswagen oder jungem Gebrauchtem greifen. Gute Technik, jeder Kfzi kennt die Modelle und an Ersatzteilen mangelt es nie. Vielleicht wird Dir jeder was anderes raten. Auf Leute die Seat mit Opel vergleichen kann man aber getrost verzichten da nicht objektiv.

WalterFreiwald

Japanische Kleinwagen? Ich würde da eher zu einem VW Polo raten. Du bekommst z.B. den neuen VW Polo Trendlinie für 12xxx Euro + -. Da dann zu einem Jahreswagen oder jungem Gebrauchtem greifen. Gute Technik, jeder Kfzi kennt die Modelle und an Ersatzteilen mangelt es nie. Vielleicht wird Dir jeder was anderes raten. Auf Leute die Seat mit Opel vergleichen kann man aber getrost verzichten da nicht objektiv.


Und bei VW haste dann bei 30000 km die Steuerkette durch oder der Motor friert im Winter ein und mit viel Glück musste dann nicht den kompletten Reperaturpreis zahlen.........

Der Jazz ist ein toller Wagen und sehr wertstabil. Lass dir hier nichts von den VW Experten erzählen. Ich würde ein Honda oder Jazz Forum aufsuchen und die Leute nach typischen Jazz Kinderkrankheiten ausfragen.
Mein Tipp. Schau dir auch die Versicherungsklassen an. Wir haben uns deswegen gegen den i30 und für den Ford Focus entschieden

Der Honda Jazz hat große Lackprobleme. Als ich den Händler vorletztes Jahr darauf ansprach, räumte er die Probleme ein. Er sagte, dass die Jazz kostenlos nachgebessert werden.

Was bei mir letztlich den Ausschlag für ein anderes Fahrzeug gegeben hat war die Motorisierung. Die Motoren ziehen nicht die Wurst vom Brot...

Aber für den Stadtverkehr sollte es reichen!

Ein guter Freund hat sich letztes Jahr den Jazz gekauft- er ist sehr zufrieden!

Hatte mal gelesen dass der Nachfolger dieses Jahr nach Europa kommen soll, dann kriegst deinen Jazz auch bestimmt günstiger.
Ansonsten bei Motor-Talk reinschauen, da sind viele KFZ-Experten unterwegs.

WalterFreiwald

Japanische Kleinwagen? Ich würde da eher zu einem VW Polo raten. Du bekommst z.B. den neuen VW Polo Trendlinie für 12xxx Euro + -. Da dann zu einem Jahreswagen oder jungem Gebrauchtem greifen. Gute Technik, jeder Kfzi kennt die Modelle und an Ersatzteilen mangelt es nie. Vielleicht wird Dir jeder was anderes raten. Auf Leute die Seat mit Opel vergleichen kann man aber getrost verzichten da nicht objektiv.



Ich dachte, VW sei so wertig, was interessieren mich da Ersatzteile? Außerdem, "Verfügbarkeit", wir haben nicht mehr die 80er.

VW ist völlig überteuert.

als Kfz-ler rate ich ebenfalls zu nem Fahrzeug aus dem VW Konzern. Skoda oder Seat wären bei mir erste Wahl. Teilepreise und Verfügbarkeit, vorallem im Zubehör könnten nicht besser sein.

Ein paar Euro im Anschaffungspreis gespart heißt bei Japaner meistens, dass sich das durch zig fach teuere Teilepreise wieder relativiert.

Meine Empfehlung: noch gibt es den Fabia II bei Importhändlern mit guter Ausstattung zum günstigen Preis. In der Richtung mal schauen... Aber bitte einen mit Zahnriemen

mrschnickschnack

Wer kauft denn einen Neuwagen? Wo liegt der Vorteil zu einem jungen gebrauchten?


Achso, sorry. Kenne das nur von BMW, wo man 15.000-20.000 € sparen kann bei einem Jahreswagen vom Händler.

mrschnickschnack

Wer kauft denn einen Neuwagen? Wo liegt der Vorteil zu einem jungen gebrauchten?



Ich sehe das ähnlich wie der TE, je kleiner das Auto desto kleiner wird der prozentuale Abschlag eines Gebrauchtem im Vergleich zu einem Neuem (abzüglich Rabatt, Tageszulassung, EU-Import, ....)

Ich würde Garantie oder um es anders zu sagen, garantierte Sorgenfreiheit für die ersten Jahre auch deutlich höher gewichten, als den Abschlag den man dann noch erhält.
Dazu weiß man was mit dem Auto angestellt wurde, je nach Gebrauchtem kann man da als Laie nicht erkennen ob der Vorbesitzer vom Typ Fahrzeugquäler war.
On top gibt's in der Regel auch noch Neuwagenrabatt bei der Versicherung und man kann sich noch ein bisschen was aussuchen im Bezug auf Austattung.

Schau dir auch mal den Skoda Fabia an, bekommt man neu mit recht gutem Rabatt auf autohaus24, etc.
Das günstigste Modell wären dann 9860€

Fahre selbst einen seit 2009 und kann nicht klagen

frites123

Meine Empfehlung: noch gibt es den Fabia II bei Importhändlern mit guter Ausstattung zum günstigen Preis. In der Richtung mal schauen... Aber bitte einen mit Zahnriemen



Fabia II ist super und gebraucht bestimmt sehr günstig zu haben. Ich persönlich würde aber jetzt eher auf den Fabia III setzen, der wirkt im Innenraum noch viel hochwertiger als der 2er.

Lege mir vermutlich bald ein neues Auto zu, daher passen mir die vielen Fragen und Deals über Autos



Lege mir vermutlich bald ein neues Auto zu, daher passen mir die vielen Fragen und Deals über Autos
[/quote]

Ich schließe mich an. Meine Tochter wird 18. Da bekam ich den ersten Schock als ich bei der Familien Kutsche angekreuzt habe Fahrer unter 23

SeeeD

Schau dir auch mal den Skoda Fabia an, bekommt man neu mit recht gutem Rabatt auf autohaus24, etc. Das günstigste Modell wären dann 9860€




Wobei ich da auch eher einen guten gebrauchten nehmen würde, für die knapp 10.000€ kriegst den ja nur nackig mit nem Kettensägenmotor. Ich hatte den Fabia mit 105PS und ordentlicher Ausstattung ( Sitzheizung, Tempomat, beheizbare Aussenspiegel, Klimaautomatik etc pp) keine 20.000km gelaufen keine 9000€.

Aber der Fabia ist auf jedenfall nen super Auto, weine meinem jeden Tag hinter her

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Nivea und Parabene44
    2. Lieferando - 5€ Gutschein mit 10MBW34
    3. Suche nach günstigen S/W Laser Drucker510
    4. Speicherkarten - welche die nicht nach Monaten defekt sind?77

    Weitere Diskussionen