Lebensberatung Ebay DHL Paypal Monitor Verkauf

Hallo Zusammen,

habe folgenden Fall, habe einen Monitor, den ich zu meinen dreien für Eyefinity System geschenkt bekommen habe, zuviel.

Diesen verkaufte ich dann bei Ebay inc. Paypalzahlung als Neuwertig, da ich Ihn ja wenigstens mal anschliessen wollte war. gesagt getan.

Der Verkauf ging aufgrund der Ersparnis recht schnell aber von einem Mitglied, welches sich auch genau an jenem Verkauftstag erst anmeldete, dachte mir erstmal nichts bei.

2-3 Tage nachdem Verkauf kam dann der Betrag, wo ich schon fest daran glaube, okay Spassbieter, sollte es nicht mehr geben, ist aber so.

Es lag ein Wochenende dazwischen, maulte jener schon warum ich ein Lügner / Betrüger wäre (sehr gute Mails, die ich mir schön speicherte bei dem netten Wortlaut) und der Monitor nach Bezahlung nich innerhalb 48Std bei ihm.

Ich entschuldigte mich höfflich, dass das gute Stück bei der Post sei inc. Trackingnr. Jetzt kommt´s, nach Erhalt des Paketes, kamen die wüstesten Beschimpfungen dass ich gammelige Ware verkaufen würde und der Monitor ja nach Serialnr. schon im Nov 2015 gebaut sei. Kein Wort dass jener defekt oder zerrissen war schon bei Erhalt.

In meinen wildesten Träumen dachte ich mir immer noch nichts böses, sendete ein Rücksende Etikett per DHL/Ebay und wartete.
Gestern um 18 Uhr kam noch der DHL Bote und überbrachte mir einen Karton inc. Monitor, naja den Rest davon.. das IPS Panel sieht aus wie fallengelassen, gegengetreten und aus mindestens 2m Höhe einfach runtergeschmissen aus. So schlimme Defekte habe ich in meinem Leben von über 30 noch nie gesehen.

Bei Ebay wird man ja erstmal schön durchgereicht da es nach Schadenshöhe wohl geht. Da warte ich noch ab.

Was mich nun wurmt, der Monitor war auch nicht Ansatzweise sicher in seinem Safetykarton verpackt wie man es vom gesunden Menschenverstand verlangen solle, habe schon zig Monitore verkauft und alle waren immer zufrieden. Bei DHL habe ich das Schadensprotokoll ausgefüllt und warte. Wie ist Eure Meinung dazu ?? Wer hat hier die A-Karte?

Rechtsschutzversicherung, habe ich schon gefragt gestern direkt, vorsichtshalber, da wohl ein Gutachter von meinem guten Anwalt her,den Rest vom Haufen im Karton anschauen werden müsste. Bilder vor dem Verkauft, inc. Verpacken habe ich unter Zeugen gemacht um genau so Fällen vorzubeugen.

Beste Kommentare

ich frage mich warum du ihn zurückgenommen hast? Damit hast du doch alle Probleme erst losgetreten... und zum 100. Mal hier: Man verkauft nichts mit Paypal.

27 Kommentare

ist das der gleiche Bildschirm, den du auch verschickt hattest?

Geld vom PP Konto abziehen, Bankverbindung löschen, Email Adresse vom PP Konto ändern und mit der alten ein neues Konto anlegen. Altes Konto nach Möglichkeit schließen.

Ist doch wohl typisch

Avatar

GelöschterUser531353

Antics

Geld vom PP Konto abziehen, Bankverbindung löschen, Email Adresse vom PP Konto ändern und mit der alten ein neues Konto anlegen. Altes Konto nach Möglichkeit schließen.



Das und nichts anderes!!!

Ich verstehe nicht, warum man sich immer wieder auf solche Idioten einlässt.
Du hast die Ware ordnungsgemäß verschickt, damit ist der Gefahrenübergang erledigt.
Da kann er noch so wild maulen oder gar eine Rücknahme fordern. Einfach ignorieren!

Die Rechtsschutzversicherung kannst du zwar in Anspruch nehmen, was dich dann aber hintenrum ebenfalls Geld kostet.
Insofern: Alles falsch gemacht.

Wenn der Monitor beim Empfänger noch nicht beschädigt war und dieser ihn unsachgemäß und nicht gemäß den Verpackungsrichtlinien verpackt retouniert hat müsstest Du Dich im Zweifelsfall am Käufer schadlos halten, wenn DHL nach Prüfung den Schadenersatz deswegen ablehnen sollte.

Da Du schon "zig Montore verkauft" hast und dem Käufer ja auch ein Rücksendelabel zur Verfügung gestellt hast gehe ich davon aus, dass Du gewerblich handelst. Da liegt das Versandrisiko bei Dir.
Wenn der Verbraucher den Artikel jedoch ungenügend verpackt an Dich zurückschickt und dieser deshalb auf dem Transportweg beschädigt wird muss der Verbraucher für den Schaden aufkommen. (Das liegt hier nahe, denn sonst hätte er ja nicht nur das Herstellungsdatum reklamiert sondern eine Beschädigung)

Wenn DHL also eine Schadensregulierung ablehnt kannst Du dem Käufer den Schaden in Rechnung stellen, z.B. durch Abzug bei der Rückzahlung des Kaufpreises und der Versandkosten.
Das Problem ist, dass Du im Zweifel beweisen müsstest, dass der Käufer den Monitor unsachgemäß verpackt hat, also alles schön auf Foto festhalten.

Bearbeitet von: "Tonschi2" 4. Sep 2016

ich frage mich warum du ihn zurückgenommen hast? Damit hast du doch alle Probleme erst losgetreten... und zum 100. Mal hier: Man verkauft nichts mit Paypal.

Und wie hoch ist die Verkaufssumme?

Die A-Karte hast auf jeden Fall du.
1. ein Haufen Ärger
2. erstmal Geld weg
3. Monitor schrott

So etwas gehört über Kleinazeigen verkauft mit Abholung.

Ohne viel gelesen zu haben: freue ich mich wieder, mal wieder etwas über ebay Paypal und Betrüger zu lesen.

Vergleich mal die Seriennummer, ob das überhaupt dein ursprünglicher Bildschirm ist

DUFRelic

ich frage mich warum du ihn zurückgenommen hast? Damit hast du doch alle Probleme erst losgetreten... und zum 100. Mal hier: Man verkauft nichts mit Paypal.



sorry...aber da muss ich wiedersprechen..nur weil du und ein paar andere nicht mit Paypal und co zurechtkommen...heisst das nicht das dort das problem liegt....Ich und co....verkaufen und kaufen nur über Paypal und nie in irgendeiner situation...probleme mit gehabt.

Avatar

GelöschterUser448305

Antics

Geld vom PP Konto abziehen, Bankverbindung löschen, Email Adresse vom PP Konto ändern und mit der alten ein neues Konto anlegen. Altes Konto nach Möglichkeit schließen.


Am besten noch die Hausnummer am Haus überkleben. Genauso effektiv.

wärste so nett und lädst ein foto von dem kaputten Monitor hoch?
ggf auch so wie du den Monitor bekommen hast?
vorrausgesetzt du hast fotos davon gemacht

3G4G

Am besten noch die Hausnummer am Haus überkleben. Genauso effektiv.



Nö, du hast den Sinn einfach nicht verstanden.

Avatar

GelöschterUser448305

Antics

Nö, du hast den Sinn einfach nicht verstanden.


Das alte Konto wird so oder so ins Minus rutschen. Meinst du du entgehst dem Mahnbescheid wenn du so die Spuren versucht zu verwischen? Wenn ich es nicht verstehe, erkläre es doch bitte

Stimme 3G4G zu, und könnte vor einem Amtsgericht noch gegen Dich ausgelegt werden. Aber erstmal ein Feedback des Threaderstellers abwarten. Dusel hat wohl Sonntagspause X)

3G4G

Das alte Konto wird so oder so ins Minus rutschen. Meinst du du entgehst dem Mahnbescheid wenn du so die Spuren versucht zu verwischen? Wenn ich es nicht verstehe, erkläre es doch bitte



Es geht hier erstmal um Schadensbegrenzung. Paypal wird das Konto ins Minus setzen, deswegen auch Email-Wechsel und Auflösung der Kontoverbindung. Das neue PP-Konto dient nur dazu, den Service weiter nutzen zu können. Danach gibt es Anrufe, Briefe vom Inkasso usw. Die ignoriert man bzw. widerspricht der Forderung und Datenweitergabe endgültig und in seltenen Fällen wird ein Mahnbescheid vom Mahngericht einflattern, dem man widersprechen muss. Das war es dann auch. Paypal ist meines Wissens noch nie weiter gegangen und hat die Klage begründet. Zivilrechtlich sind die AGB höchst fragwürdig und genau deswegen riskiert Paypal kein Verfahren.

Wenn der Käufer berechtigte Ansprüche hat, kann er sie gerne zivilrechtlich einfordern. Paypal geht das rein gar nichts an.

Der Rest muss natürlich mit dem Käufer ordentlich geklärt werden aber davon gehe ich jetzt mal aus. Wichtig ist nur, dass Paypal kein Geld einbehält und die eigenen Daten nicht geblacklisted werden, um Paypal auch in Zukunft nutzen zu können.
Bearbeitet von: "Antics" 4. Sep 2016

Verfasser

Kleingewerbe ist angemeldet, da es nunmal so ist, wenn man bei Ebay mehr als 50 Artikel verkauft Privat im Jahr, könnte man Gefahr laufen, dass das als Kleingewerbe so so gesehen wird vom Finamt.
Ich erinnere an die Frau vor Jahren die bei Ebay olle Kinderklamotten verkaufte, die Richter in einem Fall sahen es so, dass die Frau über 400 Warenbewegungen/Verkäufe hatte und somit einem Gewerbe nachgeht .

Das von Tonschi2 ist genau die Verfahrensweise die ich einschlagen werde. Da der Monitor wirklich nur dürftig in seine OVP geschmissen worden ist, (ob schon in Rage oder Wut weiss man nicht), konnte per DHL dieser garnicht safe geladen und transportiert werden. Natürlich eröffnete der Käufer einen Fall und Paypal belastet die KK !!! Geld war ja schon runtergebucht.

Ich sehe es gerad die KK ist wirklich belastet, was für Schweine. Bei Ebay sehe ich allerdings auch er hat diesen als noch nicht versendet angeklickt somit kann ich wiederrum an Ebay keine Ansprüche/Fälle dem Käufer gegenüber aufmachen, Goil was?!!

Verfasser

Derbummelgard

Vergleich mal die Seriennummer, ob das überhaupt dein ursprünglicher Bildschirm ist



@Bilder mache ich vom jedem Elektrogerät, aber Hey so ein Ding ist razz fazz aufgeschraubt und der IPS TNT Mist ausgetauscht. Der Moni kostete ca. 800€

Avatar

GelöschterUser448305

dusel

Kleingewerbe ist angemeldet, da es nunmal so ist, wenn man bei Ebay mehr als 50 Artikel verkauft Privat im Jahr, könnte man Gefahr laufen, dass das als Kleingewerbe so so gesehen wird vom Finamt.Ich erinnere an die Frau vor Jahren die bei Ebay olle Kinderklamotten verkaufte, die Richter in einem Fall sahen es so, dass die Frau über 400 Warenbewegungen/Verkäufe hatte und somit einem Gewerbe nachgeht .Das von Tonschi2 ist genau die Verfahrensweise die ich einschlagen werde. Da der Monitor wirklich nur dürftig in seine OVP geschmissen worden ist, (ob schon in Rage oder Wut weiss man nicht), konnte per DHL dieser garnicht safe geladen und transportiert werden. Natürlich eröffnete der Käufer einen Fall und Paypal belastet die KK !!! Geld war ja schon runtergebucht.Ich sehe es gerad die KK ist wirklich belastet, was für Schweine. Bei Ebay sehe ich allerdings auch er hat diesen als noch nicht versendet angeklickt somit kann ich wiederrum an Ebay keine Ansprüche/Fälle dem Käufer gegenüber aufmachen, Goil was?!!


Morgen die Bank anrufen. Zurückbuchen lassen. Ne anständige Bank macht das. Dann ab zum Anwalt (zivilrechtlich gegen den Käufer vorgehen).
Bearbeitet von: "3G4G" 4. Sep 2016

3G4G

Morgen die Bank anrufen. Zurückbuchen lassen. Ne anständige Bank macht das. Dann ab zum Anwalt (zivilrechtlich gegen den Käufer vorgehen).




Keine Bank der Welt wird dir ohne Zustimmung des Kontoinhabers Geld zurückbuchen

Hört auf endlich so eine zu erzählen........

Verfasser

bambula

Keine Bank der Welt wird dir ohne Zustimmung des Kontoinhabers Geld zurückbuchenHört auf endlich so eine zu erzählen........



Die Bank macht das nicht, man muss bei Visa anrufen und schriftlich erläutern was passiert ist, dann bekommt man sein Geld wieder aber das wäre der letzte und äusserte Weg.

Antics

Es geht hier erstmal um Schadensbegrenzung. Paypal wird das Konto ins Minus setzen, deswegen auch Email-Wechsel und Auflösung der Kontoverbindung. Das neue PP-Konto dient nur dazu, den Service weiter nutzen zu können. Danach gibt es Anrufe, Briefe vom Inkasso usw. Die ignoriert man bzw. widerspricht der Forderung und Datenweitergabe endgültig und in seltenen Fällen wird ein Mahnbescheid vom Mahngericht einflattern, dem man widersprechen muss. Das war es dann auch. Paypal ist meines Wissens noch nie weiter gegangen und hat die Klage begründet. Zivilrechtlich sind die AGB höchst fragwürdig und genau deswegen riskiert Paypal kein Verfahren.Wenn der Käufer berechtigte Ansprüche hat, kann er sie gerne zivilrechtlich einfordern. Paypal geht das rein gar nichts an.Der Rest muss natürlich mit dem Käufer ordentlich geklärt werden aber davon gehe ich jetzt mal aus. Wichtig ist nur, dass Paypal kein Geld einbehält und die eigenen Daten nicht geblacklisted werden, um Paypal auch in Zukunft nutzen zu können.



​Du hast einen wichtigen Schritt vergessen. 10€ Cashback mit dem neuen Account mitnehmen

Avatar

GelöschterUser448305

bambula

Keine Bank der Welt wird dir ohne Zustimmung des Kontoinhabers Geld zurückbuchenHört auf endlich so eine zu erzählen........


Wir reden hier von einer KK Buchung, das ist dir bewusst, ja? Wäre das nicht möglich, wäre ich in den frühen 2000ern Insolvent gewesen Und ja, das ist auch heute noch möglich.


Falls du weiterhin zweifelst, mal Chargeback googlen, hier z.b.: novalnet.de/pay…Chr
Bearbeitet von: "3G4G" 5. Sep 2016

3G4G

Wir reden hier von einer KK Buchung, das ist dir bewusst, ja? Wäre das nicht möglich, wäre ich in den frühen 2000ern Insolvent gewesen Und ja, das ist auch heute noch möglich.Falls du weiterhin zweifelst, mal Chargeback googlen, hier z.b.: http://www.novalnet.de/payment-lexikon/chargeback-Geb%C3%BChr



Ach mein Fehler. Kreditkarte geht natürlich

Verfasser

DHL hat ja nur bis 500 € das Paket versichert, nun gut aber was mach ich mit der restlichen Summe, da ja das Paket schon schlecht verpackt worden ist?? einer eine Idee??

dusel

DHL hat ja nur bis 500 € das Paket versichert, nun gut aber was mach ich mit der restlichen Summe, da ja das Paket schon schlecht verpackt worden ist?? einer eine Idee??



Es gibt in unserem Rechtsstaat bei so einem Fall nur zwei Möglichkeiten:

1. Der Käufer ersetzt dir den Schaden freiwillig.
2. Du zwingst den Käufer zum Schadensersatz durch ein Gerichtsverfahren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. BT-Kopfhörer ohne Kabel, wie Airpods?47
    2. Postbank zahlt Wilkommensbonus nicht & antwortet nicht - help ?1010
    3. (MydealzerHilftMydealzer) Welche Kreditkarte für Kubareise?711
    4. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1611950

    Weitere Diskussionen