(Lebensberatung) Girokonto für Minderjährigen

Hey,

ich bin 16 Jahre alt und suche derzeit ein Girokonto für mich, ich selber wohne in Bonn und hier gibt es sehr viele Sparkassen Filialen, jedoch würde ich mich trotzdem umhören, welche Banken ihr noch für Minderjährige empfehlen könntet. Arbeiten tue ich nicht, aus dem Grund fallen alle mit einem Mindestbetrag der monatlich auf dem Konto sein muss aus. Die bis zu 250€ Prämie bei der Postbank, beim Giro Konto Plus ist leider erst ab 18. Was haltet ihr z.B. von der Commerzbank?

Und außerdem wäre eigentlich eine kleine Prämie anfangs nicht schlecht (gibt ja ganz oft solche Aktionen)

Gibt es Banken, wo beispielsweise dieses Werber Prinzip existiert und beide gut "abschneiden" können?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Talha

21 Kommentare

....

Trailtrooper

Postbank geht auch für Minderjährige!!!


Nein!

Trailtrooper

Postbank geht auch für Minderjährige!!!



Musstest du jetzt so schnell sein...

Ich hatte das Top Giro Young (inkl. kostenloser Prepaid-Kreditkarte) von Wüstenrot und Meine Bank NO: Mein Giro

Trailtrooper

Postbank geht auch für Minderjährige!!!


War Zufall

Bist du noch Schüler? Damals als das bei mir der Fall war, boten alle Banken kostenlose könnten für Schüler an. Wie sonst kann man die Kunden von morgen anlocken? Gebühren kann man dann ja immer noch erheben, wenn endlich Gehalt aufs Konto eingeht.

jetzteinandererNick

Bist du noch Schüler? Damals als das bei mir der Fall war, boten alle Banken kostenlose könnten für Schüler an. Wie sonst kann man die Kunden von morgen anlocken? Gebühren kann man dann ja immer noch erheben, wenn endlich Gehalt aufs Konto eingeht.



Ja bei der PostBank, Commerzbank, Sparkasse, sind die alle kostenlos, kann mich 1) nicht entscheiden haha, und 2) wollte ich wissen obs zufällig bei einem gerade eine Aktion gibt z.B Prämien, o.ä

Ohne jetzt auf die genauen Bedingungen geschaut zu haben - 1822direkt?
Direktbank, gehört zur Sparkassengruppe, Bonus gibt es auch

Bei 1822direkt kann man unter 18 kein Girokonto eröffnen.
Bei DKB geht das nur wenn ein Elternteil bereits ein Girokonto dort hat.
Postbank sollte gehen: postbank.de/pri…tml
Dann allerdings ohne Prämien

Würde bei der Sparkasse/Volksbank bleiben. Meisten ist das Konto sogar bis zum Ende der Ausbildung/Schule kostenlos.


Kostenloses Sparkassen-Konto ist top als Jugendlicher

Ich konnte mein Girokonto bei der Volksbank bis zum Ende meines Studiums (mit 27) kostenlos nutzen. Bei der Sparkasse wird es wohl ähnlich sein. Würde dort bleiben

ryddos

Bei der Sparkasse wird es wohl ähnlich sein. Würde dort bleiben


Ist es auch.

Und ganz ehrlich? In dem Alter war mir wichtiger, dass ich in jedem Kuhdorf Geld bekomme, ohne noch mal 5€ oben drauf zu zahlen, wie irgendeine 20€ Prämie.

Ich würde niemals zu einer Sparkasse oder Volksbank oder generell örtlichen Bank gehen. Später wenn du kein Schüler oder Student bist bieten die niemals kostenlose Konten an und teilweise bei manchen Sparkassen nur 5 Abhebungen und 10 ct pro Buchung ... Dazu dann die völlig überteuerten 5-10€ pro Monat. Und das Konto behält man für gewöhnlich sehr lange, da man ja auch später nicht alles umstellen möchte. Such dir also am besten ein Konto bei einer überregionalen Bank.

com491

Ich würde niemals zu einer Sparkasse oder Volksbank oder generell örtlichen Bank gehen


Ich habe noch ein Sparkassenkonto aus Studwntenzeiten. Außer Sparkassencard 10€ p.a. zahle ich nix.

Ich würde dir auch zur Sparkasse raten. Während der Ausbildung ist das Konto kostenlos und im Studium gibt's noch eine kostenlos Mastercard dazu. Je nach dem in welcher Region du dich mehr aufhältst, kannst du zur Sparkasse Köln Bonn oder zur Kreissparkasse Köln gehen, soweit ich weiß haben beide Filialen in Bonn. Bei der Kreissparkasse Köln gibt's ne 1.FC Köln Karte, falls das für dich ein Anreiz ist. zumindest werben die gerne damit.

com491

Ich würde niemals zu einer Sparkasse oder Volksbank oder generell örtlichen Bank gehen. Später wenn du kein Schüler oder Student bist bieten die niemals kostenlose Konten an und teilweise bei manchen Sparkassen nur 5 Abhebungen und 10 ct pro Buchung ... Dazu dann die völlig überteuerten 5-10€ pro Monat. Und das Konto behält man für gewöhnlich sehr lange, da man ja auch später nicht alles umstellen möchte. Such dir also am besten ein Konto bei einer überregionalen Bank.


Gerade in jungen Jahren ist aber eine Sparkasse Volksbank gerade auch wegen der Verfügbarkeit zum Bargeld und der Erreichbarkeit und Beratung besser. Natürlich wird dadruch hohe Kundenbindung entstehen, und gerade wenn man deutschlandweit oder im Ausland nach dem Studium/Ausbildung unterwegs ist schwinden die Vorteile. Aber so schwer ist der Wechsel da nicht. Bei mir ist es tatsächlich im Moment der Fall, dass die Sparkasse nun gerne unverschämt hohe Gebühren verlangen möchte und ich auch auf der Suche nach einer neuen Bank bin.
Habe mich jetzt bei der Postbank und number26 angemeldet und werde die testen.

com491

Ich würde niemals zu einer Sparkasse oder Volksbank oder generell örtlichen Bank gehen. Später wenn du kein Schüler oder Student bist bieten die niemals kostenlose Konten an und teilweise bei manchen Sparkassen nur 5 Abhebungen und 10 ct pro Buchung ... Dazu dann die völlig überteuerten 5-10€ pro Monat. Und das Konto behält man für gewöhnlich sehr lange, da man ja auch später nicht alles umstellen möchte. Such dir also am besten ein Konto bei einer überregionalen Bank.

Also wenn du dich in einer Bank beraten lässt machst du was falsch. Das sind Verkäufer und keine Berater. Online Informieren, bei der Verbraucherzentrale oder Verbraucherportalen beraten lassen aber niemals in der Bank. Die beraten da nur nach Provision.

Also ich wiederhole mich ja nur ungerne ...

... gerade in jungen Jahren würde ich Sparkasse/Volksbank empfehlen. Das Konto ist kostenlos und du bekommst einen eigenen Berater - der dich kennt (wenn du dich da einmal pro Jahr oder so blicken lässt). Der Vorteil: der Berater weicht dann auch mal gerne etwas vom Standardprozedere ab.

Ich bin selbst bei der Kreissparkasse Köln und habe in Aachen studiert. Wenn irgendeine Kontoumstellung anstand hab ich mir mein Telefon gekrallt und habe das von Aachen aus gemacht. Den schriftlichen Krams habe ich dann 1-2 Monate später unterschrieben, wenn ich meine Eltern besucht habe...

... nach dem Zivi war ich im Ausland - dort habe ich dummerweise mal den monatlichen Verfügungsrahmen der Debit-Karte blockiert, obwohl ich jetzt dringend was brauchte. Kein Problem: eMail hingejagt, einen Tag später hatte ich einen höheren Verfügungsrahmen ( auf meinen Wunsch 1.5k, als arbeitsloser-bald-Student) ... - den Papierkrams habe ich dann wieder 2 Monate später in der Heimat gemacht ...

Was ich sagen will: der persönliche Berater erlaubt einem eine Menge komfort, den mal gerade nach der Schule mal gut gebrauchen kann. Wenn einem dann die Konditionen nicht mehr passen kann man ja jederzeit wechseln. Andere Sparkassen bieten auch noch kostenlose Konten an, so zB die Stadtsparkasse München, etc. ...

Falls eine Kreditkarte eine Rolle spielen sollte: Wüstenrot mit kosteloser Prepaid VISA (kann praktisch sein beim Einkaufen im Internet bzw. beim Verlust). Bei der Sparkasse (vermutlich auch bei anderen Banken) kostet eine PrepaidKK um 20€/Jahr (wenn Prepaid überhaupt angeboten wird).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. DHL Versandetiket an andere Adresse schicken?77
    2. [Zusammenfassung] Quellen und Tipps für hochwertige Anzüge, Hemden, Chinos …213891
    3. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen1922
    4. Problem mit lokal.com User2538

    Weitere Diskussionen