(Lebensberatung) Gutes Angebot für DSL + Festnetz von der Telekom

Wir kommen zu ende Oktober endlich aus dem Vertrag bei Versatel raus und möchten nun umbedingt zur Telekom, da die hier ein Monopol haben und als einzige Gesellschaft die "dickeren" Leitungen (16k aufwärts) anbietet.

Gibt es Momentan interessante Angebote?
Uns würde eine 16k Leitung durchaus reichen, wenn die 16k auch ankommen und nicht wie jetzt so zwischen 1-2k.

Benötigen wir noch dafür eine Fritzbox die die Telekom immer andreht oder reicht unser relativ neuer Router von Dlink?

Wir haben jetzt 3-4 verschiedene Rufnummern, jedoch: Eine Festnetznummer reicht uns, ISDN Anschluss vorhanden.

Freue mich, wenn ihr helfen könnt! Danke schonmal

16 Kommentare

Also erstmal vorweg, wenn ihr zur Telekom geht, ist ISDN schonmal weg und ihr bekommt nen IP basierten Anschluss.

2 Leitungen / 3 oder mehr Ruhnummern, realisiert über den DSL Anschluss.

Fritzboxen dreht die Telekom nicht an, sondern Speedports.

Wenn ihr diesen genannten Router habt, solltet ihr noch ein DSL Modem haben , denn euer Router hat kein eingebautes Modem.

Solltet ihr ein separates Modem haben, so unterstützt es vermutlich noch kein Annex J ( Voraussetzung für die IP Geschichte der Telekom )

Also entweder Speedport kaufen/mieten oder gleich ne Fritzbox kaufen, die Telefonie unterstützt.

Hier gäbe es ein paar Angebote mit Cashback etc. zuhause-tv.com/Gru…use


gorgonz0la

Also erstmal vorweg, wenn ihr zur Telekom geht, ist ISDN schonmal weg und ihr bekommt nen IP basierten Anschluss. 2 Leitungen / 3 oder mehr Ruhnummern, realisiert über den DSL Anschluss. Fritzboxen dreht die Telekom nicht an, sondern Speedports. Wenn ihr diesen genannten Router habt, solltet ihr noch ein DSL Modem haben , denn euer Router hat kein eingebautes Modem. Solltet ihr ein separates Modem haben, so unterstützt es vermutlich noch kein Annex J ( Voraussetzung für die IP Geschichte der Telekom ) Also entweder Speedport kaufen/mieten oder gleich ne Fritzbox kaufen, die Telefonie unterstützt. Hier gäbe es ein paar Angebote mit Cashback etc. https://www.zuhause-tv.com/Gruppe/5768/magentazuhause




Hey, danke erstmal!
Ja wir haben noch ein uralt Modem von versatel direkt im Keller.
Also lohnt es sich nach deiner Meinung dann so einen speedport zu mieten?

Für DSL 16.000 ohne Entertain und ohne irgendwelche Sonderfunktionen am Router reicht im Prinzip ein gebrauchter Speedport Entry aus. Preise bei eBay 25-30€. Für den Anschluss eines ISDN-Telefons und mancher schnurlosen Telefone ist das Teil allerdings nicht geeignet.

gorgonz0la

Also erstmal vorweg, wenn ihr zur Telekom geht, ist ISDN schonmal weg und ihr bekommt nen IP basierten Anschluss. 2 Leitungen / 3 oder mehr Ruhnummern, realisiert über den DSL Anschluss. Fritzboxen dreht die Telekom nicht an, sondern Speedports. Wenn ihr diesen genannten Router habt, solltet ihr noch ein DSL Modem haben , denn euer Router hat kein eingebautes Modem. Solltet ihr ein separates Modem haben, so unterstützt es vermutlich noch kein Annex J ( Voraussetzung für die IP Geschichte der Telekom ) Also entweder Speedport kaufen/mieten oder gleich ne Fritzbox kaufen, die Telefonie unterstützt. Hier gäbe es ein paar Angebote mit Cashback etc. https://www.zuhause-tv.com/Gruppe/5768/magentazuhause


Nein, 120 euro auf zwei Jahre sind zu viel dafür. Kann es nur immer wieder betonen: gebrauchte fritzbox 7362SL ist preisleistungstechnisch unschlagbar. Kostet ca 60 euro. Hat auch direkt eine DECT Basis, so dass Funktelefone direkt die FritzBox als Basis nutzen.

Ich bin rein von der Sache her auch für ne Fritzbox. Es hängt letztendlich bei der Wahl der Fritzbox davon ab, wieviele analoge Endgeräte mit TAE Stecker dran müssen oder ob z.B. was bei ISDN Vorgeschichte gern vorhanden ist, eine Telefonanlage mit dran muss, weil die Telefonanschlüsse per Kabel im ganzen Haus verteilt wurden. Dann würde eine 7362SL nicht reichen.

Ein weiterer Aspekt wäre. Bei Benutzung eines Speedports, gerade eines Mietgeräts, fühlt sich die Telekom immer verantwortlicher bei Fehlern/Störungen als wenn Fremdprodukte angeschlossen sind. Das sollte man also zumindest mitbedenken, wenn man zu der Sorte Menschen gehört, denen es nicht auf den letzten Euro ankommt, sondern denen Stressfreiheit am meisten Wert ist.

Ich tendiere wiegesagt zu einer Fritzbox, passend zu den Ansprüchen der/den Hausverkabelung/vorhandenen Geräten

Also ich kenne mich da nicht so aus, jedoch ist das Modem im Keller, da dort der Splitter ist. Den Router haben wir ins Erdgeschoss gelegt um besseren Empfang zu haben.
Müsste das Speedport / die Fritzbox dann auch direkt an den Splitter oder wie läuft sowas?

stege

Also ich kenne mich da nicht so aus, jedoch ist das Modem im Keller, da dort der Splitter ist. Den Router haben wir ins Erdgeschoss gelegt um besseren Empfang zu haben. Müsste das Speedport / die Fritzbox dann auch direkt an den Splitter oder wie läuft sowas?


Der Splitter kommt definitiv raus. Der Router wird an die Telefondose angeschlossen. An den Router werden dann die Telefone angeschlossen.
Wie die Verkabelung bei Euch ist, könnt nur Ihr selber wissen. Die Anschlußreihenfolge ist jedenfalls so wie von mir beschrieben. Ihr könnt natürlich den Router im Erdgeschoß stehen lassen, dann muß aber das Anschlußkabel zur Telefondose gezogen werden.

Wie oben schon erwähnt, kann man bei einem dect-fähigem Router Schnurlostelefone direkt am Router anmelden.

Ich hab das ganze gerade hinter mir (bei noch schlimmerer Verkabelung)

stege

Also ich kenne mich da nicht so aus, jedoch ist das Modem im Keller, da dort der Splitter ist. Den Router haben wir ins Erdgeschoss gelegt um besseren Empfang zu haben. Müsste das Speedport / die Fritzbox dann auch direkt an den Splitter oder wie läuft sowas?




Ach ich hab ja ganz vergessen, dass natürlich auch im Erdgeschoss eine Telefondose ist. Das Ende wird dann vermutlich an den dect-fähigen Router angeschlossen und dient dann somit als Verlängerung quasi, sodass ich die Basis des Telefons
a) nicht im Keller anschließen müsste, oder
b) ein Telefonkabel bis zum Router im Keller ziehen müsste

verstehe ich das richtig?

Die Frage die sich stellt. Hattet ihr ISDN ? also hängt da unten im Keller ein NTBA ? Wenn ja, ist irgendwo noch eine Telefonanlage oder ein A/B Wandler .Da hängen dann die Kabel dran die zu eventuellen Telefondosen im Hause führen oder es sind dort direkt Telefone angeschlossen Oder ihr hattet direkt ISDN Endgeräte, was aber untypisch wäre. Ohne genaue Infos der vorhandenen Infrastruktur kann man schlecht Tipps geben.


gorgonz0la

Die Frage die sich stellt. Hattet ihr ISDN ? also hängt da unten im Keller ein NTBA ? Wenn ja, ist irgendwo noch eine Telefonanlage oder ein A/B Wandler .Da hängen dann die Kabel dran die zu eventuellen Telefondosen im Hause führen oder es sind dort direkt Telefone angeschlossen Oder ihr hattet direkt ISDN Endgeräte, was aber untypisch wäre. Ohne genaue Infos der vorhandenen Infrastruktur kann man schlecht Tipps geben.




cjv9ssm3.jpg

ltvwnikb.jpg



Soooo also.
Vom 1. Bild aus der grauen Telekombox nimmt alles seinen Lauf.. Frag mich nicht was das alles für antike Geräte sind da im Keller...

OK ich seh schon. Also ihr müsst euch erstmal entweder selber ne neue TAE Dose setzen, als Hauptdose oder halt anbauen lassen. Dort wo aktuell der Splitter direkt verdrahtet ist. Der Splitter fliegt also raus und das Kabel vom Telekomkasten in eine frische Aufputzdose. NTBA , das ist der mit den 2 grünen LEDs fliegt ebenfalls raus. So wie euer Modem auch.

Von der frischen TAE Dose aus gehts dann los. Am besten ne Fritzbox 7390 oder 7490 nehmen. Kabel von der neuen TAE Dose dann zu Fritzbox DSL Eingang. Von Fritzbox dann ein ISDN Kabel von S0 Buchse zu Telnet Anlage. Dann von Fritzbox ein Netzwerkkabel, welches ja bereits liegt, nach oben zu eurem Router, den ihr dann nur noch als WLAN Accesspoint missbraucht. Dann muss allerdings noch ne ganze Menge konfiguriert werden.

Aber im Grunde läuft dann eure Telefonie so wie früher und euer WLAN auch, da ihr wieder auf den DLINK verbindet.

Sollte ich was übersehen haben, bitte schreien

Nachtrag : Die Sparversion des ganzen, wenn ihr auch bereit seid das Telefon unten per TAE direkt an den Router anzuschließen wäre dann wie oben bereits irgendwo erwähnt. Fritzbox 7362SL nehmen, Telnet Kiste fliegt auch. Ich gehe aber davon aus, dass bei euch in einigen Räumen TAE Dosen sind, wo aktuell die Telefone drin stecken. Das ist eigentlich sofern die uralte Telefonanlage nicht schon alle paar Meter stresst, ne feine Sache. Deswegen würde ich das erhalten.







Ach du Schande..
Ist automatisch ein Techniker dabei bei der Telekom?

stege

Ach du Schande.. Ist automatisch ein Techniker dabei bei der Telekom?



Ja bei jedem Magenta Tarif ist ein Techniker dabei, dieser verbleibt nach Gebrauch beim Kunden

Ne Spaß, also sicherlich kann man sich ne frische 1. TAE hinbauen lassen, da nicht vorhanden.

Das sollte eigentlich kostenfrei sein. Aber der Rest ist dann relativ teuer und ne Fritzbox wird er vermutlich gar nicht konfigurieren. Geschweige denn den DLINK

Welche PLZ hast du denn, vielleicht ists ja nicht so weit weg

stege

Ach du Schande.. Ist automatisch ein Techniker dabei bei der Telekom?




Die Konfiguration ist kein Problem, das kriege ich hin, aber ne Dose habe ich noch nie aufgesetzt, bzw traue es mir nicht zu

Hol dir einfach ne Aufputzdose mit normalen schraubbaren Anschlüssen, keine LSA Klemmen, sonst brauchst extra Auflegewerkzeug. Dann machste A und B vom Splitter ab ( sollte nur geklemmt sein ) und machst sie an A und B in der Dose normalerweise sind es die ersten beiden Anschlüsse von links , ist aber ebenfalls beschriftet. Und das wars schon.
Im Splitter, da ist ja so ne kleine Klappe dran mit den Klemmungen dahinter, siehte schon an den Bezeichnungen welches die richtigen beiden sind. Ich würde nen Stück frisch abisolieren, wird ja unter Unständen etwas korrodiert sein, nach der Zeit.



Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Saturn will vom Kauf zurücktreten obwohl ich meine Ware bereits abgeholt ha…3651
    2. comtech Retoure nach !!1 1/2 Jahren!! zurück an den Kunden2833
    3. Kaufberatung zu 55 Zoll TV (Samsung, LG, Philips, Panasonic, etc.)1115
    4. *New 3DS* plus Ladekabel als bundle für 127 EUR - REDCOON erhöht Rechnungsw…815

    Weitere Diskussionen