[Lebensberatung] Kaufsucht

Mir ist langweilig, wirklich.

Hab mich aber schon öfters gefragt, wie viele von den mydealz Usern eigentlich wirklich kaufsüchtig sind.

Mir ist in all den Jahren auch nie etwas groß zu dem Thema aufgefallen, fast so als würde man es tot schweigen. Auffällig sind höchstens so Kommentare wo man zwischen den Zeilen lesen kann, dass der User was gekauft hat (teils auch höherpreisige Artikel), obwohl er selber keine Begründung und Notwendigkeit dafür hat.

Denkt ihr Kaufsucht ist bei mydealz ein Problem oder sind hier überwiegend nur schnäppcheninteressierte und verantwortungsbewusste User unterwegs? Oder spielt es so wie so hier keine Rolle weil Kaufsucht laut diversen Statistiken zu fast 80% nur Frauen betrifft und die hier wohl weniger vertreten sind?

Bin auf die Antworten gespannt...


Hier fehlt noch eine Frage und zwar füht ihr euch nach einem Kauf gut, weil ihr ein Schnäppchen gemacht habt oder denkt ihr auch manchmal, dass das jetzt eigentlich nicht hätte sein müssen, aber was solls, war günstig?
- bartmz

Schnäppchensucht ...der Nachfolger (die andere Form) der Kaufsucht?
- Murmel1

Beliebteste Kommentare

Das ganze hat auch noch einen ganz anderen Aspekt: Wie viele von uns sehen sich die komplette Liste der Deals an?
Wer surft nur ab und zu mal rein. Ich selber scrolle alle Deals durch, jeden Tag, wenn ich keine Zeit habe mache ich es nachträglich. Das frisst jeden Tag viel Zeit, die sicherlich besser oder schöner verwenden könnte.
Dazu kommt noch ein gewisses Überlegenheitsgefühl gegenüber Leuten, die einfach so in einen Laden rennen und kaufen was sie brauchen. Andererseits bin ich aber auch neidisch auf diese Leute, weil sie jeden Tag durch ihr Verhalten Zeit sparen die ich auf bringen muss um Schnäppchen zu schießen.
Finanziell macht mich mydealz nicht ärmer, aber zeitlich auf jeden Fall!
Was für andere Leute ihr täglich Facebook ist, ist mein Mydealz.

Ich ertappe mich aber auch bei dem Gedanken es auch einfach mal sein zu lassen und nur noch hier rein zu gucken, wenn man wirklich etwas sucht, aber dann sitzt man doch irgend wo 2 Minuten rum und wartet und was macht man da? Man schaut nach irgend welchen Dealz oder dem nächsten kuriosen Lebensberatungsthread der einen unterhält.
Wobei ich auch sagen muss, dass wenn ich alles gesehen habe auch das Smartphone bei Seite lege und kein Problem damit habe mal ein paar Stunden nicht zu gucken. Deshalb ärgern mich auch die ganzen unnützen Deals die keine sind und nur Zeit kosten und wenn es nur Zeit ist die ich auf wenden muss um sie zu überscrollen.
Deshalb mein Plädoyer für mehr Dealqualität, als mehr Quantität! Das hilft uns allem beim Zeit sparen!

Unser ganzes Wirtschaftssystem basiert auf Kaufsucht. Die Industrie will, dass wir alle kaufsüchtig sind. Auf "Kaufen" klicken, ganz ungeduldig auf den Paketboten waren, am besten "same day delivery", das orgasmische Gefühl, des "unboxing", Artikel in Händen halten, 1-2 Mal nutzen, die Ernüchterung setzt ein. Anderen vom Kauf berichten. Den Kauf sich selbst gegenüber schön reden. Der Wunsch nach dem nächsten Fix. Auf "Kaufen" klicken...

Haha, natürlich... diese Plattform/Community lebt doch u.a. von Impulskäufen und unnötigem Konsum.

Ohne mydealz würde ich fast gar nichts kaufen.
Ich brauche nicht viel, hasse es einkaufen zu gehen und mydealz ist gewisserweise bloß Inspiration.

Ausnahmen - wie die gezielte Suche nach einem Fernseher und im Anachluss die Soundbar - bestätigen hierbei die Regel.
Aber Kaufsucht durch mydealz? So gut sind die Deals dann doch nicht bzw ich zu faul.
Sehr sehr großer Vernunftkäufer. Will seit 3 Jahren ein Quad / Motorrad - habe immer noch keins

41 Kommentare

Ist immer schwer zu sagen, da hier auch viele handel.

Haha, natürlich... diese Plattform/Community lebt doch u.a. von Impulskäufen und unnötigem Konsum.

ExtraFlauschig

Haha, natürlich diese Plattform/Community lebt doch von Impulskäufen und unnötigem Konsum.



Suffkaeufe nicht zu vergessen!

Also ich für meinen Teil bin (gezwungenermaßen) Vernunftkäufer. Ohne Mydealz allerdings hätte ich einige Dinge, die ich heute täglich benutze nicht - und auch ein paar kg weniger Haribo gegessen :P

Könnte ein interessantes Thema werden. In meinen Augen wird eine "Sucht" erst zu einer Krankheit wenn sie dein Leben einschränkt. "Dinge zu kaufen, die man nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die man nicht mag." Der Spruch gefällt mir ganz gut. Zurück zum Thema: Ich würde nicht jeden, der Hamster Käufe bei jedem Deal macht als Kaufsuchtig bezeichnen. Erst wenn man Freunde, Hobbys und Arbeit für OnlineShopping vernachlässigt und der gewohnte Lebensstil darunter leidet, dann könnte man Durchmesser von einer Krankheit sprechen.

ichpostenureinmal

Also ich für meinen Teil bin (gezwungenermaßen) Vernunftkäufer. Ohne Mydealz allerdings hätte ich einige Dinge, die ich heute täglich benutze nicht - und auch ein paar kg weniger Haribo gegessen :P



Genau so wird es bei den meisten sein.

Die Leute haben zwar keine Kaufsucht, aber kaufen und freuen sich über vermeintliche Schnäppchen, die sie ohne Mydealz garnicht gekauft hätten.

So gesehen ist das Schnäppchen dann im Endeffekt auch nur eine "unnötige" Ausgabe, aber das hat ja nichts mit Kaufsucht zu tun.

Auf 1000 Deals kommt bei mir ein Kauf, also Nein.

besho_

Genau so wird es bei den meisten sein.Die Leute haben zwar keine Kaufsucht, aber kaufen und freuen sich über vermeintliche Schnäppchen, die sie ohne Mydealz garnicht gekauft hätten.So gesehen ist das Schnäppchen dann im Endeffekt auch nur eine "unnötige" Ausgabe, aber das hat ja nichts mit Kaufsucht zu tun.


Das stimmt, da könnte man dann aber die Frage stellen, warum man diese eigentlich unnötige Ausgabe tätigt (ich denke das trifft auf viele hier zu). Steckt da wirklich das kurzfristige Glücksgefühl durch Konsum dahinter?

ichpostenureinmal

Also ich für meinen Teil bin (gezwungenermaßen) Vernunftkäufer. Ohne Mydealz allerdings hätte ich einige Dinge, die ich heute täglich benutze nicht - und auch ein paar kg weniger Haribo gegessen :P


Vielleicht noch ein Urinstinkt, das Gefühl (leichte) Beute gemacht zu haben...ist doch teilweise auch gut an manchen freebies erkennbar, wo die Leute Sachen abgreifen, die sie gar nicht brauchen. Bestimmt werden im Hirn einige Areale (hyper-)aktiv, wenn man ein "Schnäppchen" wahrnimmt...

Ich für meinen Teil muss zugeben, dass ich oft Sachen kaufe die nicht nötig wären. Es hat auch schon diesbezüglich des Öfteren bei uns ordentlich gekracht, wo ich mir dann gedacht habe, dass ich das Ding wirklich nicht hätte kaufen müssen. Und ja es fühlt sich wirklich gut an ein Schnäppchen gemacht zu haben. Ich liebe mydealz fast schon so wie ein Familienmitglied und könnte es mir schwer wegdenken.

Dir ist auch klar das hier zig Dealpusher dabei sind? Lese mal manch ein comment zwischen den Zeilen, hat System, kein Kaufrausch oder gar Sucht.

Revolvermann

Vielleicht noch ein Urinstinkt, das Gefühl (leichte) Beute gemacht zu haben...ist doch teilweise auch gut an manchen freebies erkennbar, wo die Leute Sachen abgreifen, die sie gar nicht brauchen. Bestimmt werden im Hirn einige Areale (hyper-)aktiv, wenn man ein "Schnäppchen" wahrnimmt...


Kann ich so bestätigen, trifft bei mir definitiv zu.

suedi

Ich für meinen Teil muss zugeben, dass ich oft Sachen kaufe die nicht nötig wären. Es hat auch schon diesbezüglich des Öfteren bei uns ordentlich gekracht, wo ich mir dann gedacht habe, dass ich das Ding wirklich nicht hätte kaufen müssen. Und ja es fühlt sich wirklich gut an ein Schnäppchen gemacht zu haben. Ich liebe mydealz fast schon so wie ein Familienmitglied und könnte es mir schwer wegdenken.



oO oO oO

Vielleicht bestelle ich alle paar Monate mal irgendwas zwischen 0 und 10€, was ich nicht brauche. Die typischen Chinadealz eben.
Aber wenn es mehr Geld ist, dann überlege ich schon ziemlich genau. Dementsprechend sind meine Fehlkäufe finanziell nicht wirklich relevant

Revolvermann

Vielleicht noch ein Urinstinkt, das Gefühl (leichte) Beute gemacht zu haben...ist doch teilweise auch gut an manchen freebies erkennbar, wo die Leute Sachen abgreifen, die sie gar nicht brauchen. Bestimmt werden im Hirn einige Areale (hyper-)aktiv, wenn man ein "Schnäppchen" wahrnimmt...




Vielleicht redet ihr euch da auch nur was schoen und kompensiert vielmehr etwaiges anderes Versagen.

Habe ich mich selbst auch schon gefragt.
Erstes Anzeichen ist, dass ein paar Stunden ohne mydealz echt schwierig sind.
Ich glaube, ich habe mich soweit im Griff, nichts zu kaufen, was ich nicht brauche. Kaufe aber definitiv mehr, als es ohne md der Fall wäre.

Bin jetzt schon seit 2010 ziemlich aktiv dabei und muss gestehen, dass ich schon kaufsüchtg bin!

Gibt es was günstig, wird es sofort gekauft, wenn ich mir die kleinste Verwendung ausdenken kann...

Dafür wird jedes Jahr mal aussortiert und so 20% an Freunde/Verwandte weitergegeben, die damit mehr anfangen können :P

sideshow

Vielleicht redet ihr euch da auch nur was schoen und kompensiert vielmehr etwaiges anderes Versagen.


Interessanter Ansatz, glaub ich aber nicht, zumindest nicht bei mir, da ich zwar hier relativ viel unterwegs bin, aber wohl zu denen gehöre die so gut wie keinen Umsatz generieren ;-)

Habe, aus welchem Grund auch immer, nur Interesse an Preisen, ich kann fast alles ungefähr einschätzen und beurteilen und möchte auch ungern bei Verträgen z.B. einen zu hohen Preis bezahlen. Zählt vielleicht zu geizig, aber selbst das trifft nur auf einzelne (quasi unwichtige) Bereiche meines Lebens zu. Mhh, ich denke weiter drüber nach...

Mydealzer110

Bin jetzt schon seit 2010 ziemlich aktiv dabei und muss gestehen, dass ich schon kaufsüchtg bin! :DGibt es was günstig, wird es sofort gekauft, wenn ich mir die kleinste Verwendung ausdenken kann...Dafür wird jedes Jahr mal aussortiert und so 20% an Freunde/Verwandte weitergegeben, die damit mehr anfangen können :P


Danke für die ehrliche Antwort. So lange du dich damit nicht verschuldest und dein (Sozial-) Leben sonst im Griff hast (die Erwähnung von Freunden lässt schonmal darauf schließen) ist das alles noch in Ordnung.

Ich schlage hier nur bei sehr guten Deals zu, die sich notfalls weiterverkaufen lassen oder wenn Produkte günstig sind, die ich ohnehin schon auf dem Radar hatte. Vor dem Kauf benutze ich meist auch noch die MD-Suche, um zu überprüfen, ob ich nicht übermäßig viel für ein Produkt bezahle. X)

Bin aber ansonsten ein echter Geizkragen, der nur neue Dinge kauft, wenn die alten defekt sind oder aber ein Produkt auf dem Markt landet, das alle(!) meine Kriterien erfüllt. Deswegen suche ich schon seit über 1 Jahr nach einem neuen Smartphone. (:|

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen1619
    2. DVB-T2 Receiver916
    3. Ps4 remote mit Android s723
    4. Hein Gericke 5,- € Gutschein59

    Weitere Diskussionen