[Lebensberatung] Wie suchen Mydealzer heutzutage eine neue Wohnung?

Hallo Community

Aufgrund eines anstehenden beruflichen Standortwechsels von Berlin nach München suche ich im Moment eine Wohnung in München.

Die Suche ist sehr viel komplizierter als zunächst angenommen. Ich erinnere mich noch an meine letzte Wohnungssuche vor etwa 10 Jahren, wo ich über einschlägige Immobiliensuchmaschinen innerhalb einer Woche eine neue Wohnung gefunden habe.

Im Moment habe ich mein Glück über Immobilienscout, immonet, wg-gesucht und ebay Kleinanzeigen versucht, allerdings kein Erfolg gehabt.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir mit dem einen oder anderen Tipp weiterhelfen könnt.

Danke im Voraus

Beste Kommentare

warte auf einen Preisfehler, z.B. eine Wohnung für 10 euro monatlich X)

Ich wette du fragst hier nach, weil München viel teurer ist als Berlin oder?

36 Kommentare

Im Moment habe ich mein Glück über Immobilienscout, immonet, wg-gesucht und ebay Kleinanzeigen versucht, allerdings kein Erfolg gehabt.



Woran scheitert es?

Ich wette du fragst hier nach, weil München viel teurer ist als Berlin oder?

Der typische Mydealzer versucht es erst auf Geizhals und Idealo.
Danach auf Immobilienscout24, immonet, wg-gesucht, meinestadt, ebay Kleinanzeigen und der Tageszeitung.

Bei einem Umzug über eine solche Distanz ist es oft sinnvoll, erstmal in ein möbliertes Zimmer oder in ein Handwerker Zimmer (einfache Zimmer mit wenig komfort, dafür i.d.R. günstig) zu ziehen. Vor Ort ist es etwas leichter etwas zu finden. In vielen Städten gibt es auch erschwingliche Boarding Houses. Eine Wohnung aus der Ferne anmieten, hat bei mir noch nie so wirklich geklappt.
Ansonsten: lokale Anzeigen in Supermärkten und schwarzen Brettern, Immobilienportale, die Kollegen vor Ort fragen, Makler...

Du kannst auch noch Wohnungsgesellschaften in München googlen. Meistens gibt es dann auch direkt Wohnungsangebote der jeweiligen Gesellschaft.

warte auf einen Preisfehler, z.B. eine Wohnung für 10 euro monatlich X)

jannis87

Bei einem Umzug über eine solche Distanz ist es oft sinnvoll, erstmal in ein möbliertes Zimmer oder in ein Handwerker Zimmer (einfache Zimmer mit wenig komfort, dafür i.d.R. günstig) zu ziehen. Vor Ort ist es etwas leichter etwas zu finden. In vielen Städten gibt es auch erschwingliche Boarding Houses. Eine Wohnung aus der Ferne anmieten, hat bei mir noch nie so wirklich geklappt. Ansonsten: lokale Anzeigen in Supermärkten und schwarzen Brettern, Immobilienportale, die Kollegen vor Ort fragen, Makler...



Hey, das klingt pragmatisch und als ob du eine Menge Erfahrung damit hast (_;) Bei uns sieht die Situation etwas komplexer aus (erst Jobsuche, dann Umzug mit Familie), so ein bisschen geht uns die Muffe, auch wenn es noch nicht dieses Jahr ansteht... Wenn du also aus deinen Erfahrungen noch Tipps hast, die uns weiterhelfen könnten, würde ich mich freuen, gerne auch PN.

Gilt übrigens für alle, die weiterhelfen könnten (_;)

Suche ein möbiliertes Zimmer für 1-2 Monate und dann musst du jeden Tag auf den einschlägigen Seiten suchen und schnell sein. Gute und günstig gibt es leider kaum in München... Auf den Apps Filter und Alerts einstellen. Günstige Wohnung sind meist nur wenige Minuten (15-30 min)online, da die Leute mit Anfragen bombardiert werden. d.H. Wenn Telefonnr da sofort anrufen und sonst Standard txt (Bewerbungsblabla) sofort mit Kontaktdaten raushauen. Am Ende wie immer rumfragen bei der Firma wo du arbeitest hilft auch. Genossenschaften kannst du in Muc vergessen, nehmen schon seit Ewigkeiten keine Leute mehr auf die Wartelisten..imho

Die Wohnungssuche in München ist schon sehr schwer wenn man direkt vor Ort ist. Aus der Ferne braucht man mehr als nur Glück um etwas adäquates zu finden. Bei meiner ersten Wohnungssuche in München (ebenfalls von Berlin aus) habe ich in meine Überlegen noch mit einbezogen, dass man (zumindest temporär) auch in Ingolstadt oder Augsburg suchen kann. Beide Städte sind gut erreichbar von München aus und damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit Wohnraum zu finden, der ggf. ein deutlich besseres Preis- / Leistungsverhältnis aufweist.

Es kommt drauf an, was du bereit bist zu zahlen. 2 Zimmer für 1200€ aufwärts sollten sich finden lassen, vorausgesetzt du (oder ihr) verdienst genug und hast ne Festanstellung. Evtl ist da auch was in nem guten Viertel drin...

Was machst du beruflich?

Kann auch empfehlen anfangs von Augsburg Umgebung oder andere Seite Richtung Süden eine Wohnung zu suchen.

Eher erstmal nach erding oder ebersberg. Es sei denn Geld spielt keine Rolle. Ansonsten hat man fast Null Chance eine Wohnung in der Innenstadt zu bekommen.

Auch hier die Empfehlung, erst einmal nicht direkt in München zu suchen. Wenn du z.B. viel mit dem ÖPNV unterwegs sein wirst, könntest du dich bei der Suche systematisch an den S-Bahn-Linien nach außen abarbeiten. Auch dort wird das Angebot nicht unbedingt üppig sein, aber sicherlich besser als im Zentrum.

Sag mir was du bereit bist zu zahlen und ich sag dir wie deine zukünftige Wohnsituation aussehen wird

Was genau suchst du denn, wieviel kannst/darfst du ausgeben?

Es ist derzeit wirklich extrem schwer - das Argument Geld spielt keine Rolle zieht praktisch nicht mehr.
Ich habe für eine Bekannte ein Apartment in einer sehr guten Wohnlage Stuttgarts vermietet.
Das inserat war online - innerhalb von 48 Stunden mehr als 300 Anfragen. Viele Asylanten(Hartz4), viele Studenten, wahnsinnig viele Osteuropäer (gutsituiert wohlgemerkt), vom Arzt über Ing. bis....alles dabei. Qm²Preis bei 13 Euro für BJ 1977 - ist aber wirklich ne Topwohnung.
Bei Besichtigungstermin kamen die mit einer kompletten Mappe: Von der Schufaselbstauskunft über Verdienstnachweise, Bürgschaften der Eltern mit Einkommensnachweisen...hab dann den genommen, der mir 1000€ cash in die Hand gedrückt hat.

averagejoe

Es ist derzeit wirklich extrem schwer - das Argument Geld spielt keine Rolle zieht praktisch nicht mehr. Ich habe für eine Bekannte ein Apartment in einer sehr guten Wohnlage Stuttgarts vermietet. Das inserat war online - innerhalb von 48 Stunden mehr als 300 Anfragen. Viele Asylanten(Hartz4), viele Studenten, wahnsinnig viele Osteuropäer (gutsituiert wohlgemerkt), vom Arzt über Ing. bis....alles dabei. Qm²Preis bei 13 Euro für BJ 1977 - ist aber wirklich ne Topwohnung. Bei Besichtigungstermin kamen die mit einer kompletten Mappe: Von der Schufaselbstauskunft über Verdienstnachweise, Bürgschaften der Eltern mit Einkommensnachweisen...hab dann den genommen, der mir 1000€ cash in die Hand gedrückt hat.



Widerspruch:p

averagejoe


oO

Tja. München ist da tatsächlich eine Ausnahmesituation.
Ich würde mir auch zunächst irgendwas temporäres holen und dann vor Ort weitersuchen. Nur so kommst du auch auf das, was du wirklich willst - wenn das in München den möglich ist.

Je nach dem wo du hinmusst nach München und du mit dem Zug fahren kannst und willst probiere es in Reichertshausen, Paindorf, Pfaffenhofen

Oder miete dir für ein paar Monate ein Wohnmobil vor Ort, da haste alles dabei, waste so brauchst, und kannst stressfrei nach einer Bleibe suchen.

GIZMO99

warte auf einen Preisfehler, z.B. eine Wohnung für 10 euro monatlich X)



Es gab doch schon vor ein paar Monaten in Frankfurt Zimmer für 7€ pro Nacht inkl. Frühstück in einem guten Hotel.

Versuche lokale Zeitungen zu kaufen (bzw. kaufen zu lassen) oder melde dich bei der lokalen Zeitung an (gibt ja auch Probeabos im Internet)

Viele (besonder ältere Semester) möchten ihre Wohnung nicht Leuten von "außen" vermieten und geben die Anzeige in eine Lokalzeitung

Ich würde tatsächlich pendeln in betracht ziehen und Städte mit guter Verkehrsanbindung ansehen. Beispiele: Augsburg, Ingolstadt, Donauwörth (allerdings dann nur mit dem ICE wegen Entfernung), Erding, ...

Seppelfred

Oder miete dir für ein paar Monate ein Wohnmobil vor Ort, da haste alles dabei, waste so brauchst, und kannst stressfrei nach einer Bleibe suchen.



Anleitung hier: huffingtonpost.com/ent…7a4

averagejoe

Es ist derzeit wirklich extrem schwer - das Argument Geld spielt keine Rolle zieht praktisch nicht mehr. Ich habe für eine Bekannte ein Apartment in einer sehr guten Wohnlage Stuttgarts vermietet. Das inserat war online - innerhalb von 48 Stunden mehr als 300 Anfragen. Viele Asylanten(Hartz4), viele Studenten, wahnsinnig viele Osteuropäer (gutsituiert wohlgemerkt), vom Arzt über Ing. bis....alles dabei. Qm²Preis bei 13 Euro für BJ 1977 - ist aber wirklich ne Topwohnung. Bei Besichtigungstermin kamen die mit einer kompletten Mappe: Von der Schufaselbstauskunft über Verdienstnachweise, Bürgschaften der Eltern mit Einkommensnachweisen...hab dann den genommen, der mir 1000€ cash in die Hand gedrückt hat.


kann ich so bestaetigen, in stuttgart ist es auch schon extrem schwer wohnraum zu finden. bin jetzt in nem studentenapartment untergebracht aber darf auch nur noch 1 jahr hier sein - danach mache ich mir jetzt schon sorgen dass ich nichts finde.
ansonsten spielt sich inzwischen auch viel in facebook gruppen ab. also einfach mal "wohnungen muenchen" oder "wohnungssuche muenchen" eingeben wobei auch hier sich natuerlich viel mehr nachfrager als anbieter tuemmeln...

schon echt bloed, dass ein grundbeduerfnis [wohnen] so sehr in privater hand ist.

erst recht wenn du noch keine arbeit dort hast sagen die vermieter es ist ihnen zu unsicher (was ja auch verstaendlich ist wenn da schon 300 andere stehen die ne tippi toppi festanstellung haben), aber auch ne arbeit ohne wohnraum vor ort zu kriegen ist oft schwer, da beisst sich die katze in den schwanz x.x

Der mydealzer von heute wartet auf einen weniger technikaffinen Vermieter, der nicht weiß wie man eine Wohnung im Internet bewirbt bzw. Nur Tageszeitung verwendet. Da bekommt man die besten Sachen

Verfasser

Also erst einmal vielen Dank. Dadurch, dass es soviel Feedback gibt, merke ich, dass ich nicht der einzige bin, der Probleme bei der Wohnungssuche hat.

Phimado

Was machst du beruflich?


Ich bin Maschinenbauingenieur.

Sag mir was du bereit bist zu zahlen und ich sag dir wie deine zukünftige Wohnsituation aussehen wird. Was genau suchst du denn, wieviel kannst/darfst du ausgeben?


Bei der Wohnungssuche orientiere ich mich nicht zwangsläufig an der monatlichen Miete. Auf der anderen Seite, möchte ich auch keine 1200 Euro für eine 2-Zimmerwohnung zahlen. Als Single suche ich auch nur eine 2-Zimmerwohnung mit mindestens 40 Quadratmeter. Also absoluter Durchschnitt.

Ich werde mal nach Wohnungen in Reichertshausen, Paindorf, Pfaffenhofen sowie die Pendleroptionen Augsburg und Donauwörth recherchieren.

Erstmal vielen Dank bis hierher. Ich würde mich freuen, wenn dieser Thread weitere Tipps und Tricks bereitstellt.
Grüße

Würde auch auf Facebook in Gruppen suchen(für Stuttgart gibts da beispielsweise >5 versch. Gruppen).

Hab letzten Oktober für meine Wohnung zum Semesterstart einen Nachmieter gesucht: Wohnung auf WG-Gesucht reingestellt, Links in die 5 Gruppen reingehauen. innerhalb von 24h ca. 300 neue Mails bekommen.
Logischerweise wurden nur diejenigen in Betracht gezogen, die nicht nur einen Satz geschrieben haben und wirklich paar Infos zu sich reingeschrieben haben. Das waren dann 20 von den 300...X)
Ich versteh nicht, wie wenig Mühe sich da manche geben, an sich ist es ja eine Bewerbung...

Übrigens hatte ich eine Waschmaschine und ein paar Schränkchen(insgesamt 250€), die der Nachmieter dann übernehmen sollte. Natürlich offiziell kein Muss; inoffiziell hab ich die, die es nicht übernehmen wollten einfach aussortiert. Und so machen das alle...
Wird in München nicht anders sein...

Phimado

Was machst du beruflich?

Sag mir was du bereit bist zu zahlen und ich sag dir wie deine zukünftige Wohnsituation aussehen wird. Was genau suchst du denn, wieviel kannst/darfst du ausgeben?



Also 2Zimmer/K/B 50qm fangen in einer guten Münchener Lage bei 1000€ an, die von dir genannten Orte sind tiefstes Outback, also solltest du mit 600-800€ etwas Passendes finden.

Phimado

Was machst du beruflich?

Sag mir was du bereit bist zu zahlen und ich sag dir wie deine zukünftige Wohnsituation aussehen wird. Was genau suchst du denn, wieviel kannst/darfst du ausgeben?



Also Donauwörth ist doch ein bißchen sehr weit weg finde ich.
Im Münchner Westen würde ich es an deiner stelle versuchen (Fürstenfeldbruck, Mammendorf, Olching...)
Da ist es günstiger als im Landkreis München (da zahlt man genauso viel wie in der Stadt..), und auch mit S-Bahn Anbindung..

Phimado

Was machst du beruflich?




Naja Reichertshausen - tiefstes Outback? - in 30 Minuten mit der Bahn am Hauptbahnhof - das schafft man in München, je nachdem wo man wohnt nicht mal und in Köln oder Düsseldorf sieht es zru Rushhour nicht besser aus...

Phimado

Was machst du beruflich?




Im Münchener Innenraum schafft man es mit dem Fahrrad von jeder Ecke in 15-20min zum Hbf (was je nach Ziel auch nicht wirklich hilfreich ist), mit den Öffis dann in max. 20min. Es mag stimmen, dass ich mit der Sbahn, BOB und Co auch in 30min am Hbf sein kann, jedoch bin ich dann wiederum sehr stark von einem mittelmäßig ordentlichen Fahrplan abhängig, im Innenraum fährt fast jedes Verkehrsmittel im 5-minuten Takt, was einer flexiblen Fortbewegung sehr entgegen kommt.

bstenger

Im Münchener Innenraum schafft man es mit dem Fahrrad von jeder Ecke in 15-20min zum Hbf (was je nach Ziel auch nicht wirklich hilfreich ist), mit den Öffis dann in max. 20min. Es mag stimmen, dass ich mit der Sbahn, BOB und Co auch in 30min am Hbf sein kann, jedoch bin ich dann wiederum sehr stark von einem mittelmäßig ordentlichen Fahrplan abhängig, im Innenraum fährt fast jedes Verkehrsmittel im 5-minuten Takt, was einer flexiblen Fortbewegung sehr entgegen kommt.


Dabei von Outback zu sprechen finde ich schon gewagt, frag mal die Leute die in Pipinsried, Hilgertshausen, Wolfersdorf oder Scheyern wohnen. Da fährt nur ein bus 3 x täglich und das war es.... das ist Outback :-)


bstenger

Im Münchener Innenraum schafft man es mit dem Fahrrad von jeder Ecke in 15-20min zum Hbf (was je nach Ziel auch nicht wirklich hilfreich ist), mit den Öffis dann in max. 20min. Es mag stimmen, dass ich mit der Sbahn, BOB und Co auch in 30min am Hbf sein kann, jedoch bin ich dann wiederum sehr stark von einem mittelmäßig ordentlichen Fahrplan abhängig, im Innenraum fährt fast jedes Verkehrsmittel im 5-minuten Takt, was einer flexiblen Fortbewegung sehr entgegen kommt.



Ich richte mich dabei eher nach den gebräuchlichen Bezeichnungen eines lokalen Radiosenders, der ab FFB von Outback spricht ;-).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Schöne grüße aus hurghada.( Kroko ist auch dabei)1827
    2. Gewinnspiele posten1010
    3. KWK Betrug MyDealz Nutzer...4057
    4. Handy-Datenflatrate Beratung56

    Weitere Diskussionen