[Lebenshilfe] Abbuchung Gameland (4,99 €) durch (vermutlich) Pop-Up Werbung

Hallo zusammen,

ich habe derzeit das Problem, dass ich bei Gamestar.de durch eine tolle Pop-Up Werbung in eine Abofalle gelockt wurde, ohne überhaupt etwas bestätigt zu haben. Das war dieses tolle "Dein Whatsapp läuft in xyz Tagen ab".

Google habe ich bemüht, mit der Vodafone-Hotline telefoniert habe ich auch.

Ergebnis: Sperre für Drittanbieter ist jetzt aktiv, Rückerstattung der 5 € wohl nicht möglich.

Jemand Erfahrungen wie man sich gegen solche Geschäftspraktiken wehren kann, oder soll man das einfach als Lehrgeld verbuchen?

Naja, man lernt auch fürs Leben, aber das es wirklich ohne Pin-Bestätigung per SMS möglich ist, ein mobiles Abo abzuschließen ... - macht mich doch irgendwo etwas sprachlos. Immerhin etwas gelernt: Beim neuen Vertrag wird direkt die Sperre reingehauen.

Google habe ich bemüht, aber vielleicht hat hier jemand die gleiche Erfahrung gemacht und sich dagegen geweht

Beste Kommentare

Ich hatte genau den Fall vor ein paar Monaten auch (anderer Abzockanbieter aber auch Vodafone). Ging bei mir um insgesamt 10 Euro aber ich wollte mich nicht geschlagen geben, vor allem weil ich mich noch nicht einmal erinnern konnte irgendwo drauf geklickt zu haben.
So lief es bei mir in etwa, nachdem Vodafone abgeblockt hat und mir mitgeteilt hat, dass sie wirklich absolut überhaupt nichts machen können:
1. Mail an den Drittanbieter mit Aufforderung, den Betrag zu erstatten (Frist 2 Wochen gesetzt) -> Standardantwort bekommen, dass sie das prüfen würden
2. Musterschreiben Nummer 1 (siehe hier) ein wenig angepasst und über das Kontaktformular an Vodafone geschickt. Unter anderem habe ich auch auf das bereits zitierte aktuelle Urteil hingewiesen, wonach Vodafone und nicht der Drittanbieter mein Ansprechpartner ist.
3. Einen Tag später hat Vodafone angerufen und gefragt, ob ich bereits dem Drittanbieter geschrieben hätte und mir mitgeteilt, dass falls der es nicht erstattet, ich mich in 2 Wochen nochmal melden soll und sie mir dann natürlich die Kosten erstatten.
4. Zwei Wochen gewartet, die Mail, die ich an den Drittanbieter geschrieben hatte, als PDF ans Vodafone Kontaktformular angehängt, nochmal geschrieben und mich auf den vorherigen Kontakt berufen.
5. Einen Tag später die Nachricht von Vodafone, dass sie mir natürlich gerne eine Gutschrift in Höhe von 10 Euro auf der nächsten Rechnung geben.

Also, hartnäckig bleiben lohnt sich auf jeden Fall! Viel Erfolg.

45 Kommentare

Kaum eine Chance ... siehe auch Google


Hier wird das Procedere beschrieben: https://forum.vodafone.de/t5/Mobilfunk-Rechnung/2-unbekannte-Abo-Benachrichtigungen-GameLand-und-Secure-Mobile/m-p/847038#M26930 Da den Opfern außer „Gameland“ fast nichts mitgeteilt wird, führt der Weg über Google dann zu dir. Du kannst versuchen, Dich an die Dimoco Germany GmbH zu wenden, aber die sind so schwer zu fassen, wie der Pudding an der Wand. Aus deren Sicht können die für gar nix was, sondern verdienen an dem schönen Geschäftsmodell mit Briefkästen im Ausland nur kräftig mit. Der Versender der SMSe ist deren Kunde. Eventuell kannst Du es mit einem Autoresponder von Deiner E-Mail-Adresse probieren, die den Sachverhalt klar stellt und an eine kompetentere Stelle für Hilfe verweist. Hierhin zum Beispiel: http://forum.computerbetrug.de/

Es gibt ein relativ aktuelle Urteil, dass dir weiterhelfen könnte. Aber da es glücklicherweise nur um 5€ geht würde ich da nicht viel mehr Zeit als für ein kurzes Schreiben investieren.

aboalarm.de/blo…il/

Vielleicht nicht auf so einen Schwachsinn reinfallen?
Ich dachte die zeiten sind rum, dass das überhaupt noch lukrativ ist


Edit: ach da kann man garnichts für?

Avatar

GelöschterUser448305

schinkengott

Vielleicht nicht auf so einen Schwachsinn reinfallen? Ich dachte die zeiten sind rum, dass das überhaupt noch lukrativ ist Edit: ach da kann man garnichts für?



Es reicht ein klick(!) auf eine Werbeanzeige. Dort steht in der größe von etwa 4-6 Pixeln 4,99 € /W.

Das hat nun echt nichts mit Dummheit oder sonst was zu tun, das passiert schon wenn man statt ziehend die Benachrichtigungsleiste runterzieht, etwas verrutscht.

Einfach direkt bei Vertragsstart die Drittanbietersperre reinmachen lassen. Hatte auch mal den Fall, seitdem mach ich die Sperre zu Sicherheit immer gleich rein...

Verfasser

Erstmal danke für eure Beiträge!

In meinem Fall war es kein Klick, sondern ziemlich sicher ein JavaScript Redirect. Es ist auf jeden Fall eine Sauerei, die mich wieder dazu bewegt, mein OnePlus X direkt zu rooten, um wieder einen AdBlocker zu haben. Scheiß auf die OTA Updates, so eine Dreistigkeit.

Ich habe mich jetzt auch mal an den Zahlungsdienstleister gewendet und einen Widerspruch gegen die Abbuchung eingelegt, da diese definitiv unrechtmäßig erfolgt ist. Hohe Erfolgschancen vermute ich hier nicht, aber mal sehen. Wegen 5,00 € macht man sich natürlich nicht so einen Aufwand. Aber diese Masche ist einfach nur kriminell und in meinen Augen Betrug.

Lehrgeld. Drittanbieternsprerre und gut.

Wundert mich allerdings das du die nicht gesetzt hast.

Ich hatte das auch mal! Mir hat Vodafone den Betrag aber wieder gut geschrieben.
Ruf einfach nochmal an und hoffe auf einen anderen Hotline Mitarbeiter.

Naja, soweit ich weiß hat eigentlich dein Netzbetreiber keinen wirklichen Anreiz, die Rechtmäßigkeit der Abbuchung zu überprüfen. Das Ganze läuft meines Wissens über Factoring, also den Verkauf der Forderung vom Inhaber gegen dich, an den Netzbetreiber. Dabei realisiert der Inhaber der Forderung rund 70% des Betrags und der Netzbetreiber die restlichen 30%. Insofern besteht hier schon ganz klar ein Interessenkonflikt auf Seiten des Netzbetreibers.

Laut Gesetz müsstest du deine ausdrückliche Zustimmung geben, erst dann wäre die Forderung berechtigt und die Abbuchung rechtmäßig. Das weiß auch dein Netzbetreiber, du bist schließlich nicht der Einizige dem so ein Scheiß passiert. Allerdings wird es mit dem Nachweis schwer für dich, sodass ich dir auch raten würde: 5€ Lehrgeld, Drittanbietersperre rein, rooten und Adaway drauf oder einen Browser mit Adblocker verwenden.

Aber sind solche Beträge nicht immer in einem Abo drin? D.h. 4,99€ pro Woche/Monat? Da würde ich an deiner Stelle nochmal nachschauen, dass da außer den 5€ nichts mehr kommt.

Danke für den Hinweis. Direkt eingestellt. Geht bei der Telekom direkt im Kundencenter.

Avatar

GelöschterUser57512

kann doch nicht sein, dass sowas in deutschland legal ist ? ! ohne bestätigung, ohne einen zweiten klick ?

und mario ist jetzt auch nicht der typ, der auf sowas "reinfällt", würde ich mal behaupten.

Hatte meine neue LTE-Datenkarte auch erst 2-3 Wochen und schon kam eine SMS, ich hätte ein Abo über 4,99 Euro pro Woche abgeschlossen. Wusste nicht mal wofür und habe es auch nicht heraus bekommen. Anbieter war "Valotapro". Hatte mich informiert und es als zu aufwändig angesehen, das Geld wiederzubekommen und es als Lehrgeld abgeschrieben

==> Bei jeder neuen Sim-Karte mit Mobildfunkdaten sofort Drittanbieter-Sperre einrichten!

Sollte standardmäßig ausgeschaltet sein (Opt-In), wäre mal was für die Verbraucherzentralen!

Hatte das auch mal, auch mit Vodafone gezofft weil der Herr an der Hotline irgendwann anfing mit "wenden Sie sich doch an den Bundestagsabgeordneten für Telekommunikation wenn Sie die Gesetzeslage stört".

Hab den Anbieter mehrfach angeschrieben, nach 3-4 Monaten wurde dann erstattet (7.99). Und ja, man wird quasi einfach weitergeleitet. Bei mir wars so, dass ich auf nen Banner ausversehen geklickt hatte wo aber nichts vom Abo stand. Danach öffnete sich ein Popup und schloss sich sofort wieder, zack kam die SMS mit den 7.99€..

Danke, direkt mal die Sperre aktiviert

kanzlei-hollweck.de/rat…er/

Rechnung widersprechen, da Leistung nicht abgeschlossen. Nicht mit dubiosen Unternehmen reden sondern nur mit dem eigenen Anbieter...

auch von mir danke, direkt mal aktiviert

FAX schicken, dass du geschäftsunfähig warst/bist X)

lustigHH

FAX schicken, dass du geschäftsunfähig warst/bist X)



Temporäre Geisteskrankheit oder wie bedient er dann wirksam sein Faxgerät?
Avatar

GelöschterUser178172

Mal eine Frage, wieso ist die Handynummer überhaupt bei Gamestar hinterlegt, oder wie kommt das überhaupt zu stande?

bartmz

oder wie kommt das überhaupt zu stande?



Du nimmst dein Smartphone, öffnest den Browser und surfst Gamestar.de an.

regnared

kann doch nicht sein, dass sowas in deutschland legal ist ? ! ohne bestätigung, ohne einen zweiten klick ? und mario ist jetzt auch nicht der typ, der auf sowas "reinfällt", würde ich mal behaupten.




Hier der selbe Fall , 8 Euro, auf nichts geklickt, wurde über Java auf eine Popup Seite weitergeleitet, zack SMS mit Abo da.
Und es war keine über 18 Seite oder sonstiges, sondern ein zertifizierter Onlineshop.

Im Recht ist man zwar, aber diese Firmen sitzen in Timbuktu und wenn man wie ich bei z.B. Mobilcom Debitel ist hat man schlichtweg Pech gehabt.

Hab dann auch sofort Drittanbietersperre veranlasst und als Lehrgeld abgeschrieben, aber mit Dummheit oder unwesentlichem Klick auf Banner etc. hatte das nichts zu tun.

Sauerei so etwas, aber weil man sich kaum wehren kann und die Zeit auch die Kosten übersteigt scheint es leider sehr lukrativ zu sein.

Genau das gleiche (Vodafone) ist mir heute auch passiert. Hab das direkt unter der 0800 Nummer in der SMS gekündigt und bei Vodafone die Sperre beantragt, echt nervig. Scheinbar sind es aber sogar mehr als 1 Abo, evtl. sind es bei dir also auch mehr als 4,99€...
Das sowas in Deutschland möglich ist, hat mich auch enorm gewundert. Bei nem Kollegen (Otelo, aber eigentlich Vodafone) ist die Drittanbietersperre von Haus aus drin gewesen. Komisch, dass es da kein Gesetz gibt und man das erst beim Provider beantragen muss. Ein Schelm wer böses dabei denkt...

... ärgere Dich nicht - bin auch schon in die Abofalle getappt und wie wütend war ich damals X) - verbuche es als Lehrgeld ...
... Drittanbietersperre und fertig - hast ja schon gemacht. Eine
Abofalle ist wohl nur möglich, wenn Du über "mobile Daten" im Netz surfst - nur dann ist Dein Handy eindeutig identifizierbar - nennt sich wohl "Wap-Billing".

Joey_99

Genau das gleiche (Vodafone) ist mir heute auch passiert. Hab das direkt unter der 0800 Nummer in der SMS gekündigt und bei Vodafone die Sperre beantragt, echt nervig. Scheinbar sind es aber sogar mehr als 1 Abo, evtl. sind es bei dir also auch mehr als 4,99€... Das sowas in Deutschland möglich ist, hat mich auch enorm gewundert. Bei nem Kollegen (Otelo, aber eigentlich Vodafone) ist die Drittanbietersperre von Haus aus drin gewesen. Komisch, dass es da kein Gesetz gibt und man das erst beim Provider beantragen muss. Ein Schelm wer böses dabei denkt...



Kann ich bestätigen, bei Otelo ist die Drittanbiertersperre als default aktiviert. Wollte am ersten Tag meines Vertrags die Sperre aktivieren, Kundienst meinte dann: Ist schon drin.
Avatar

GelöschterUser178172

kimo

Du nimmst dein Smartphone, öffnest den Browser und surfst Gamestar.de an.


Ok, das ist ja echt übel.

Ich hatte genau den Fall vor ein paar Monaten auch (anderer Abzockanbieter aber auch Vodafone). Ging bei mir um insgesamt 10 Euro aber ich wollte mich nicht geschlagen geben, vor allem weil ich mich noch nicht einmal erinnern konnte irgendwo drauf geklickt zu haben.
So lief es bei mir in etwa, nachdem Vodafone abgeblockt hat und mir mitgeteilt hat, dass sie wirklich absolut überhaupt nichts machen können:
1. Mail an den Drittanbieter mit Aufforderung, den Betrag zu erstatten (Frist 2 Wochen gesetzt) -> Standardantwort bekommen, dass sie das prüfen würden
2. Musterschreiben Nummer 1 (siehe hier) ein wenig angepasst und über das Kontaktformular an Vodafone geschickt. Unter anderem habe ich auch auf das bereits zitierte aktuelle Urteil hingewiesen, wonach Vodafone und nicht der Drittanbieter mein Ansprechpartner ist.
3. Einen Tag später hat Vodafone angerufen und gefragt, ob ich bereits dem Drittanbieter geschrieben hätte und mir mitgeteilt, dass falls der es nicht erstattet, ich mich in 2 Wochen nochmal melden soll und sie mir dann natürlich die Kosten erstatten.
4. Zwei Wochen gewartet, die Mail, die ich an den Drittanbieter geschrieben hatte, als PDF ans Vodafone Kontaktformular angehängt, nochmal geschrieben und mich auf den vorherigen Kontakt berufen.
5. Einen Tag später die Nachricht von Vodafone, dass sie mir natürlich gerne eine Gutschrift in Höhe von 10 Euro auf der nächsten Rechnung geben.

Also, hartnäckig bleiben lohnt sich auf jeden Fall! Viel Erfolg.

Plumpsack


Das Abo hast du aber auch gekündigt?

Plumpsack


... kündigen sollte man so ein "Abo" nicht - rein rechtlich hast Du ja gar kein Abo abgeschlossen - Widerspruch wäre demzufolge einzulegen.

Plumpsack


Klar, Abo war laut Anbieter sogar schon gekündigt. Also abgeschlossen und gekündigt, ohne dass ich wissentlich etwas getan habe. X) Drittanbietersperre habe ich natürlich auch direkt einrichten lassen.

Lol habe ich auch schon gehabt, vorher dachte ich immer sowas passiert nur Leuten die sich nicht so auskennen.

Ein Kollege hat es erst nach 2 Monaten gemerkt aber nach einigen Email das Geld vom Anbieter wieder bekommen

Da würde ich aber auch mal Gamestar anschreiben, dass die so dubiose Werbung schalten!

warst über Wlan im Netz oder mobile Daten?
Kann doch eigentlich nur was passieren wenn man über mobile Daten online ist, oder?

Verfasser

Viog

warst über Wlan im Netz oder mobile Daten? Kann doch eigentlich nur was passieren wenn man über mobile Daten online ist, oder?



Mobile Daten, aber ich würde trotzdem nicht sagen, dass man im WLAN zwingend sicher ist, wer weiß, was die so raushauen

Mir ist das gleiche passiert. Angeblich ein Abo für 4.99€ abgeschlossen während ich im Zug über mobile Daten im Netz war. Das war genau eine Woche bevor ich den Thread hier gelesen und die Drittanbietersperre aktiviert habe
Komischerweise habe nicht mal eine SMS oder ähnliches bekommen, dass ich ein Abo abgeschlossen hätte. Bei MeinVodafone wurden auch keine Transaktionen/Abos angezeigt. So kann ich nicht mal sagen, wer mich da abzocken wollte

Hab bei Vodafone dann einfach Widerspruch gegen die Rechnungsposition eingelegt und bekomme das Geld bei der nächsten Rechnung erstattet X)

Plumpsack

2. Musterschreiben Nummer 1 (siehe hier) ein wenig angepasst und über das Kontaktformular an Vodafone geschickt.

Den ganzen Schmonz hast du per Onlinekontaktformular gesendet? Und das liest sich jemand durch? Das muss doch auch kürzer gehen. Und ich bin da bei jedem, der auch wegen nur ein paar Euro die Provider nervt. Kann doch nicht sein, dass die einfach einfach irgendwas abbuchen ohne, dass man widersprechen kann. Wäre ja quasi wie Bankeinzug ohne mögliche Rückbuchung (Will will nochmal, er hat noch nicht...).

Plumpsack

2. Musterschreiben Nummer 1 (siehe hier) ein wenig angepasst und über das Kontaktformular an Vodafone geschickt.


Ja, ich habe das alles in das Kontaktformular eingefügt. Die Anrufe/Nachrichten im darauf folgenden Kontakt mit Vodafone wirkten auch, als hätten sie das gelesen. X)
Vielleicht würde es auch kürzer gehen aber auf diesem Wege habe ich immerhin mein Geld zurück bekommen (und auch so erst nach mehreren Anfragen).
Zum anderen Punkt: Vodafone zieht sich einfach erstmal aus der Affäre und behauptet, sie haben damit nichts zu tun und sammeln nur das Geld ein. Wenn man beim Drittanbieter anfragt, versichert er dir, dass du über dein Widerspruchsrecht ordnungsgemäß aufgeklärt wurdest. Ist natürlich nicht so, du hast aber pech gehabt, weil die Frist für einen Wiederspruch natürlich auch schon vorbei ist, wenn du die Rechnung bekommst.
Auf diese Weise ist das ganze eine tolle win-win Situation (außer für den Kunden). Der Telekommunikationsanbieter behauptet, in dieser Angelegenheit nicht dein Ansprechpartner zu sein, bekommt aber natürlich einen großen Anteil der Gebühren (ohne Aufwand). Und der Drittanbieter sitzt irgendwo auf Malta, zählt sein Geld und lacht.

DANKE !

Verfasser

So, ich habe nach Monaten nun mein Geld aus Kulanz erstattet bekommen. E-Mail Verkehr mit teilweise Monaten zwischen den Antworten - wie auch immer, heute wurden meine 4,99 € auf mein Bankkonto gutgeschrieben (I.A. DOCTOR MOBILE, LLC) von einem Bankkonto von MPSC MOBILE PAYMENTS.


Fall geschlossen.

Admin

Glückwunsch!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Auf den Hamster bestellen - fail66
    2. Existiert so etwas wie Facebook Kundenservice? => Mein Facebook-Konto wurde…1016
    3. Zattoo Premium-Angebot der Schweiz auf dem Fire TV kostenlos2443
    4. [Sammelthread] Steam Giveaways Links22473

    Weitere Diskussionen