[Lebenshilfe] Abmahnung vom Anwalt - was tun ?

89
eingestellt am 9. Feb
Hallo Leute,

ich habe hier wieder Lesestoff für euch.
Meine Frau ( wirklich meine Frau) hat originalverpackte Gläser geschenkt bekommen und diese bei EBay eingestellt.
Das Hauptbild hat Sie über die Google Bildersuche gefunden und dieses auch benutzt.
paar Tage später wurde die Auktion beendet und nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen Uhrheberrechtsverletzung wegen Bilderklau nun ca 1400 Euro will.

Bevor wir nun unsere Rechtschutzversicherung bemühen wollte ich mal nachfragen ob Ihr Ähnliches erlebt habt und wie ihr vorgegangen seid.
Meine Frau wurde in keinster Weise vorab angemahnt. EBay hat unsere komplette Anschrift dem Anwalt mitgeteilt.

Haltet das Popcorn bereit 😊
Danke
suedi

p.s.: Ich bin ganz ehrlich. Ich benutze auch des öfteren Bilder von Google. Jetzt muss man sich das dreimal übe
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Osmanischer_Teufel9. Feb

Ist mir auch schon passiert. Hab die 600€ strafe an den Anwalt überwiesen u …Ist mir auch schon passiert. Hab die 600€ strafe an den Anwalt überwiesen und das ganze als Lehrgeld betrachtet



So wie ich Dich kennengelernt habe, hätte ich vermutet, Du hättest dem Anwalt gedroht, ihm eine saftige Abreibung zu verpassen!
Bevor wir nun unsere Rechtschutzversicherung bemühen...

Genau, frag lieber die Hobbyjuristen...
Avatar
GelöschterUser822569
boerse9. Feb

"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen …"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen Uhrheberrechtsverletzung wegen Bilderklau nun ca 1400 Euro will."Also: schreib Anwalt, der soll die Person benennen, die nach seiner Meinung die Rechte an dem Bild hat. Diese Person soll ihre Rechte beweisen. Also, man erwarte erstmals Beweise, sonst betrachtet man das Ganze als versuchten Betrug.Niemals die Verwendung des Bildes aus dem Internet zugeben. Notfalls: man habe das Bild aus eigenem Computer verwendet. Wie das Bild an den Computer gelang sei? Keine Ahnung, wahrscheinlich lag im Cache des Browsers.Und grundsätzlich: die Abmahnung kam der Mail. Die Mail des Anwalts könnte gehackt sein. Als Tipp. Spam / Phishing - Mail. Der Anwalt soll erstmal beweisen, dass die Abmahnung angekommen ist Sind deine Personaldaten in der Abmahnung drin? Hast du erlaubt, deine Daten zu nutzen? Falls nein, dann selbst den Anwalt verklagen Wie kam er überhaupt auf deine Personaldaten / Mail?



Lass das lieber sein mit der Rechtsberatung. Vielleicht was mit Malen oder so machen, da kannst du keinen Schaden anrichten.
"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen Uhrheberrechtsverletzung wegen Bilderklau nun ca 1400 Euro will."

Also: schreib Anwalt, der soll die Person benennen, die nach seiner Meinung die Rechte an dem Bild hat. Diese Person soll ihre Rechte beweisen. Also, man erwarte erstmals Beweise, sonst betrachtet man das Ganze als versuchten Betrug.

Niemals die Verwendung des Bildes aus dem Internet zugeben. Notfalls: man habe das Bild aus eigenem Computer verwendet. Wie das Bild an den Computer gelang sei? Keine Ahnung, wahrscheinlich lag im Cache des Browsers.

Und grundsätzlich: die Abmahnung kam der Mail. Die Mail des Anwalts könnte gehackt sein. Als Tipp. Spam / Phishing - Mail. Der Anwalt soll erstmal beweisen, dass die Abmahnung angekommen ist

Sind deine Personaldaten in der Abmahnung drin? Hast du erlaubt, deine Daten zu nutzen? Falls nein, dann selbst den Anwalt verklagen Wie kam er überhaupt auf deine Personaldaten / Mail?
Bearbeitet von: "boerse" 9. Feb
89 Kommentare
Bevor wir nun unsere Rechtschutzversicherung bemühen...

Genau, frag lieber die Hobbyjuristen...
Das sollte eigentlich jeder wissen, der nicht erst vor kurzem das Internet entdeckt hat. Bin aber trotzdem immer wieder entsetzt, wie viele Leute irgendwelche Bilder klauen

Was dein Problem betrifft: hier darfst du Google gerne verwenden. Lässt sich pauschal auch nicht beurteilen und ist von Fall zu Fall unterschiedlich im Ausgang.
Noch nie so einen Fall gehabt. Ich persönlich schieß die Bilder immer selber mit dem Smartphone um mir solchen Stress zu sparen. Denke, dass du bei einem Anwalt besser aufgehoben wärst als hier auf MyDealz.
Ist mir auch schon passiert. Hab die 600€ strafe an den Anwalt überwiesen und das ganze als Lehrgeld betrachtet
Bernare9. Feb

Bevor wir nun unsere Rechtschutzversicherung bemühen...Genau, frag lieber …Bevor wir nun unsere Rechtschutzversicherung bemühen...Genau, frag lieber die Hobbyjuristen...


Hey, hey, hey,
wir haben hier schon so manchen Fall gelöst

Meine erste Frage wäre was für ein Foto war das und bist Du Dir sicher, dass der Anwalt, bzw. der Fotograph wirklich die Rechte dafür hat. Oft ist es nämlich so, dass Online-Shops Fotos von Fotografen machen lassen, dafür aber gar nicht wirklich der Eigentümer sind.

Wenn er das einwandfrei nachweisen kann, wird die Luft aber schon enger
Bearbeitet von: "admin" 9. Feb
In Deutschland werden Uhrheberrechtsverletzungen sehr stark geahndet Führt dazu, dass man gelegentlich als Raubmordkopierer im Knast landet (nicht wirklich ) Nein Spass beiseite, die Gesetzgebung ist leider auf der Seite der Abmahnindustrie, und keiner hat wirklich vor, diesen Missbrauch einzudämmen.


Richtig pervers, daher sollte man als gewöhnlicher Blogger, ja selbst als Socialmedia User hin und wieder aufpassen, was man wo und wie postet, ---> und erst recht bei Ebay und co.


Das mit eBay ist aber ne alte Kamelle, da gibt es tatsächlich eine ganze Industrie, die gezielt sucht und abmahnt.


Mein Tipp: Ruf schonmal bei der Rechtschutz an
Viel Erfolg
Bearbeitet von: "GordonGekko" 9. Feb
Bist du dir sicher das der Kläger die Rechte hat?
Osmanischer_Teufel9. Feb

Ist mir auch schon passiert. Hab die 600€ strafe an den Anwalt überwiesen u …Ist mir auch schon passiert. Hab die 600€ strafe an den Anwalt überwiesen und das ganze als Lehrgeld betrachtet



So wie ich Dich kennengelernt habe, hätte ich vermutet, Du hättest dem Anwalt gedroht, ihm eine saftige Abreibung zu verpassen!
Avatar
GelöschterUser841015
Gerade letztens gab es den umgedrehten Fall hier zu lesen, finde es gerade nicht mehr. Da hat einer die Bilder eines User hier für die Kleinanzeigen genutzt. Da war auch sehr schnell das Wort Abmahnung im Raum.
Seitdem ich mir das durchgelesen habe kommt dann doch wieder die Kamera zum Einsatz. Heftig mit was "diese armen Säue", zu mehr Bleidigungen möchte ich mich hier nicht hinreißen lassen, es nötig haben Geld zu machen.

Soweit wie mir bekannt kann man mit den Anwälten noch reden und die Summe ein wenig "herunterhandeln", meine das mal gelesen zu haben, aber der Spaß wird dich ein wenig was kosten. Tut mir echt leid für dich. Das einzige wo du vielleicht was machen könntest, aber da bin ich unsicher: Zahlungsaufforderungen, Mahnungen und natürlich auch Abmahnungen sind, soweit mir als Laie (!) bekannt, unwirksam. Behaupte aber, da du den Fehler ja einräumst, dass da nach ein paar Wochen entsprechende Post kommen würde. Wird also nichts bringen hier nicht zu reagieren.

Geht es gegen eine "Firma" (bitte nennen! schwarze Schafe gehören genannt!) oder gegen Privat? Für privat ist die Summe die hier aufgerufen wird m.E. zu hoch.
AC-Supporter9. Feb

So wie ich Dich kennengelernt habe, hätte ich vermutet, Du hättest dem A …So wie ich Dich kennengelernt habe, hätte ich vermutet, Du hättest dem Anwalt gedroht, ihm eine saftige Abreibung zu verpassen!


Hätte ich gerne aber die Kanzlei war zu weit weg ;-)
Nee spaß beiseite. Dumm gelaufen damals. Ist schon mehr als 15 jahre her. War damals noch unerfahren mit sowas. Von daher hab ich einfach bezahlt. Hatte damals auch noch keine RSV
AC-Supporter9. Feb

So wie ich Dich kennengelernt habe, hätte ich vermutet, Du hättest dem A …So wie ich Dich kennengelernt habe, hätte ich vermutet, Du hättest dem Anwalt gedroht, ihm eine saftige Abreibung zu verpassen!


Gar nicht so unwahrscheinlich, dass die 600€ Lehrgeld eigentlich Schmerzensgeld waren, da man sich ja zu helfen weiß.
ExtraFlauschig9. Feb

Gar nicht so unwahrscheinlich, dass die 600€ Lehrgeld eigentlich S …Gar nicht so unwahrscheinlich, dass die 600€ Lehrgeld eigentlich Schmerzensgeld waren, da man sich ja zu helfen weiß.


Hahaha der war mal zur Abwechslung richtig gut
"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen Uhrheberrechtsverletzung wegen Bilderklau nun ca 1400 Euro will."

Also: schreib Anwalt, der soll die Person benennen, die nach seiner Meinung die Rechte an dem Bild hat. Diese Person soll ihre Rechte beweisen. Also, man erwarte erstmals Beweise, sonst betrachtet man das Ganze als versuchten Betrug.

Niemals die Verwendung des Bildes aus dem Internet zugeben. Notfalls: man habe das Bild aus eigenem Computer verwendet. Wie das Bild an den Computer gelang sei? Keine Ahnung, wahrscheinlich lag im Cache des Browsers.

Und grundsätzlich: die Abmahnung kam der Mail. Die Mail des Anwalts könnte gehackt sein. Als Tipp. Spam / Phishing - Mail. Der Anwalt soll erstmal beweisen, dass die Abmahnung angekommen ist

Sind deine Personaldaten in der Abmahnung drin? Hast du erlaubt, deine Daten zu nutzen? Falls nein, dann selbst den Anwalt verklagen Wie kam er überhaupt auf deine Personaldaten / Mail?
Bearbeitet von: "boerse" 9. Feb
Avatar
GelöschterUser822569
boerse9. Feb

"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen …"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen Uhrheberrechtsverletzung wegen Bilderklau nun ca 1400 Euro will."Also: schreib Anwalt, der soll die Person benennen, die nach seiner Meinung die Rechte an dem Bild hat. Diese Person soll ihre Rechte beweisen. Also, man erwarte erstmals Beweise, sonst betrachtet man das Ganze als versuchten Betrug.Niemals die Verwendung des Bildes aus dem Internet zugeben. Notfalls: man habe das Bild aus eigenem Computer verwendet. Wie das Bild an den Computer gelang sei? Keine Ahnung, wahrscheinlich lag im Cache des Browsers.Und grundsätzlich: die Abmahnung kam der Mail. Die Mail des Anwalts könnte gehackt sein. Als Tipp. Spam / Phishing - Mail. Der Anwalt soll erstmal beweisen, dass die Abmahnung angekommen ist Sind deine Personaldaten in der Abmahnung drin? Hast du erlaubt, deine Daten zu nutzen? Falls nein, dann selbst den Anwalt verklagen Wie kam er überhaupt auf deine Personaldaten / Mail?



Lass das lieber sein mit der Rechtsberatung. Vielleicht was mit Malen oder so machen, da kannst du keinen Schaden anrichten.
Ist meinen Bruder passier. Am Ende auf 250€ runter gehandelt und gezahlt. Ohne Anwalt. Scheiss auf die Anwälte, da zahlst Du immer mehr. Ruf sofort bei dem Anwalt an und versuche ihn zu überreden das bei dir wenig zu holen ist. 200€ könntest Du zusammen kratzen. Die 1400 € sind frei gewählt. Es gibt ein Gesetz wo es auf 50€ begrenzt wurde. Ob für alle Abmahnungen weis ich nicht
Wenn bei der Person die Urheberrechte "wirklich" liegen, hat sie bestimmt einen anspruch auf Schadensersatz.
Die 1400 Euro würde ich aber nicht akzeptieren. Die müssten dir auch erstmal nachweisen ,das sie 1400 Euro Schaden erlitten haben.
Da es aber um Gläser handelt die weit unter 1400 Euro Wert liegen und das Bild nur für einen Verkauf verwendet wurde ,ist das Schwachsin.
Bearbeitet von: "Official_Xiaomi_Fan" 9. Feb
Ich würde garnicht reagieren bis nicht mindestens ein Brief per Einschreiben kommt.
Dass eine Abmahnung per Mail kommt ist äußerst ungewöhnlich, normalerweise liegt da nämlich gleich eine strafbewehrte Unterlassungserklärung bei, die man unterschreiben und zurückschicken soll. Würde das durch Deinen eigenen Anwalt prüfen lassen. Ansonsten kann man runterhandeln.
Ich weiss auch nicht wieso die Leute immer noch so leichtsinnig sind und Bilder klauen, wo heute jeder ein Smartphone hat und fix Fotos selber schiessen kann. Ebay ist ein Minenfeld, bei mehr als 10 Auktionen/Verkäufen muss man auch schon aufpassen, dass man nicht als gewerblicher Händler abgemahnt wird.
Bearbeitet von: "Tonschi2" 9. Feb
Es gibt sehr verscheidene Rechte an einen Bild :

Veröffentlichung
Weitergabe
Bearbeitung
mit / ohne Nennung des Fotografen
Kann dir nicht weiterhelfen aber danke für den Lesestoff
Urheberrecht ist bei RS-Versicherung meist ausgeschlossen. Also google Dir einen Ratgeber zu Foto-Abmahnungen. Das ganze ist ein Geschäftsmodell für ekelhafte Menschen.
wbs-law.de/int…52/

Ihr werdet am Ende zahlen müssen, allerdings viel viel viel weniger. Die andere Seite droht und versucht viel raus zu pressen, doch die Rechtssprechung hat sich mittlerweile auf ziemlich geringe Summen eingependelt.
Bearbeitet von: "Michalala" 9. Feb
boerse9. Feb

"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen …"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen Uhrheberrechtsverletzung wegen Bilderklau nun ca 1400 Euro will."Also: schreib Anwalt, der soll die Person benennen, die nach seiner Meinung die Rechte an dem Bild hat. Diese Person soll ihre Rechte beweisen. Also, man erwarte erstmals Beweise, sonst betrachtet man das Ganze als versuchten Betrug.Niemals die Verwendung des Bildes aus dem Internet zugeben. Notfalls: man habe das Bild aus eigenem Computer verwendet. Wie das Bild an den Computer gelang sei? Keine Ahnung, wahrscheinlich lag im Cache des Browsers.Und grundsätzlich: die Abmahnung kam der Mail. Die Mail des Anwalts könnte gehackt sein. Als Tipp. Spam / Phishing - Mail. Der Anwalt soll erstmal beweisen, dass die Abmahnung angekommen ist Sind deine Personaldaten in der Abmahnung drin? Hast du erlaubt, deine Daten zu nutzen? Falls nein, dann selbst den Anwalt verklagen Wie kam er überhaupt auf deine Personaldaten / Mail?


Ich würde es so probieren!

@suedi Wenn du dem Anwalt schreibst nur mit einer Lizenzfreien Schriftart

Den Abmahn Anwälten ist nicht zu trauen
boerse9. Feb

"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen …"nun ist eine Abmahnung per Mail von einem Anwalt gekommen der wegen Uhrheberrechtsverletzung wegen Bilderklau nun ca 1400 Euro will."Also: schreib Anwalt, der soll die Person benennen, die nach seiner Meinung die Rechte an dem Bild hat. Diese Person soll ihre Rechte beweisen. Also, man erwarte erstmals Beweise, sonst betrachtet man das Ganze als versuchten Betrug.Niemals die Verwendung des Bildes aus dem Internet zugeben. Notfalls: man habe das Bild aus eigenem Computer verwendet. Wie das Bild an den Computer gelang sei? Keine Ahnung, wahrscheinlich lag im Cache des Browsers.Und grundsätzlich: die Abmahnung kam der Mail. Die Mail des Anwalts könnte gehackt sein. Als Tipp. Spam / Phishing - Mail. Der Anwalt soll erstmal beweisen, dass die Abmahnung angekommen ist Sind deine Personaldaten in der Abmahnung drin? Hast du erlaubt, deine Daten zu nutzen? Falls nein, dann selbst den Anwalt verklagen Wie kam er überhaupt auf deine Personaldaten / Mail?


Der Schluss hört sich nach Reichsbürger an ,
Die Summe ist sicher nicht adäquat, ein Anspruch besteht aber grundsätzlich. Mal bei einer studentischen Rechtsberatung fragen? -Kostet ja nix und geht ggf per Mail.
Ansonsten zum Fachmann.
Klagen bei dem Betrag würde die Gegenseite aber wahrscheinlich nicht, eher spammt er dich über Jahre zu und geht mit der Forderung runter. Die verdienen halt an der Angst...
Ich würde die Mail-Adresse sofort löschen und gut ist
hast du den namen des anwalts/der kanzlei schon mal gegoogelt ?!

abmahnungen/forderungen per mail sind....naja....nicht immer wirklich seriös - daher die frage.


ich finde den rat von @Richter.Belmont und @Tonschi2 - als Mix quasi! - am Besten und Sinnvollsten.

erst mal gar nix machen - falls da noch was tats. postalisch käme, musst du eh zum anwalt.

aber du kannst ja vorsorglich mal bei deiner rechtsschutz anklopfen. dann weißt du nämlich auch, ob die was taugt, nämlich , ob die ggf. die kosten hierfür tragen würde.

falls sie das nicht tut, hast du zumindest schon mal ein einspapotential in eurer haushaltsbilanz entdeckt.... ;-)
Trevor.Belmont9. Feb

Ich würde garnicht reagieren bis nicht mindestens ein Brief per …Ich würde garnicht reagieren bis nicht mindestens ein Brief per Einschreiben kommt.



Jepp, sehe ich auch so ! Per Mail hatte ich so was noch nie. Es muss ja auch drin stehen dann in welchen Auftrag er handelt bzw. Ihm das Mandat erteilt hat. Aber hier/wir sind alles nur Hobbyjuristen. Rufe deine Rechtsschutz an und frage schon mal vor ob sie dich bei diesem Fall unterstützen. Woher die Fotos sind keine Ahnung, da die dies immer einstellen wolltest, aber immer wieder die Sondertermine verpasst hast
Schick ihm die Hells Angels
falls eine Unterlassungserklärung beiliegt ist Nicht-Reagieren übrigens katastrophal.
Es gibt genügend Ratgeber für diesen Fall, weil es so häufig vor kommt - Stichwort Abmahnindustrie.
Wir leben in 2018, natürlich kann eine Mahnung oder Abmahnung auch per Mail erfolgen.
Da auf dem elektronischen Weg ein Abhandenkommen recht unwahrscheinlich ist, könnte ein Nachweis des Versand schon ausreichend sein...
KingSmo9. Feb

Wir leben in 2018, natürlich kann eine Mahnung oder Abmahnung auch per …Wir leben in 2018, natürlich kann eine Mahnung oder Abmahnung auch per Mail erfolgen.Da auf dem elektronischen Weg ein Abhandenkommen recht unwahrscheinlich ist, könnte ein Nachweis des Versand schon ausreichend sein...


Möööp, falsch, siehe z.B. hier: verbraucherzentrale.de/akt…693
blablubb10649. Feb

Möööp, falsch, siehe z.B. hier: ht …Möööp, falsch, siehe z.B. hier: https://www.verbraucherzentrale.de/aktuelle-meldungen/digitale-welt/gefaelschte-abmahnungen-per-email-serioese-schreiben-kommen-immer-als-brief-13693



Mööööp! Du bist falsch...
Da steht lediglich das seriöse Forderungen meist per Post kommen, nicht aber das eine per Email unzulässig ist.
internetrecht-rostock.de/abm…htm
blablubb10649. Feb

Möööp, falsch, siehe z.B. hier: ht …Möööp, falsch, siehe z.B. hier: https://www.verbraucherzentrale.de/aktuelle-meldungen/digitale-welt/gefaelschte-abmahnungen-per-email-serioese-schreiben-kommen-immer-als-brief-13693



dicker daumen ! ;-)

das problem dabei ist folgendes:

wenn du auf die email reagierst, wirst du evtl. direkt an ein - mindestens genauso (wenig) seriöses ! - inkasso-büro "weitergeleitet", das dir nochmal so viel vergnügen bereiten kann, wie ein (echter) anwalt...

deswegen: do not feed the troll... (also: nicht reagieren - zumindest nicht, wenn du zweifel an der sache hast).

außerdem: vergiß deine rechtsschutz nicht! evtl. sagen die dir schon im vorfeld etwas dazu oder geben dir da schon einen rat mit auf den weg ! ;-)
Mal ganz ehrlich, habt ihr gar kein Unrechtsbewusstsein, wenn ihr einfach (evtl. professionell gemachte) Fotos benutzt? Sich unautorisiert aus Bequemlichkeit das Eigentum anderer zu Nutze zu machen, finde ich schwach.

@suedi

1. Die Forderung ist meiner Einschätzung nach viel zu hoch für ein Foto.

2. Eine Abmahnung per Mail ist möglich.

3. Schau in die Unterlagen deiner RSV und prüfe, ob dein Fall abgedeckt ist.
Michalala9. Feb

falls eine Unterlassungserklärung beiliegt ist Nicht-Reagieren übrigens k …falls eine Unterlassungserklärung beiliegt ist Nicht-Reagieren übrigens katastrophal.Es gibt genügend Ratgeber für diesen Fall, weil es so häufig vor kommt - Stichwort Abmahnindustrie.


Ich finde das sollte man nochmal hervorheben. Also auf jeden Fall alles was @kurtd sagt, aber wenn dieser Mail keine Unterlassungserklärung beilag deutet das erstens nochmal eher darauf hin, dass hier was nicht koscher ist, und zweitens sehe ich dann nicht wirklich warum du überhaupt auf die Mail reagieren solltest.
RSV anrufen oder sonstige professionelle Rechtsberatung solltest du dir in jedem Fall holen.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 9. Feb
Hallo Zusammen,

danke für die vielen Kommentare.

ja eine Unterlassungserklärung ist dabei und es handelt sich um eine Kanzlei die lt Google für diese Arten von Abmahnungen bekannt ist.

wir rufen mal unsere Rechtschutz an
admin9. Feb

Hey, hey, hey,wir haben hier schon so manchen Fall gelöst Meine erste …Hey, hey, hey,wir haben hier schon so manchen Fall gelöst Meine erste Frage wäre was für ein Foto war das und bist Du Dir sicher, dass der Anwalt, bzw. der Fotograph wirklich die Rechte dafür hat. Oft ist es nämlich so, dass Online-Shops Fotos von Fotografen machen lassen, dafür aber gar nicht wirklich der Eigentümer sind.Wenn er das einwandfrei nachweisen kann, wird die Luft aber schon enger


Das Foto sieht wie ein Herstellerfoto aus. Angeblich lässt der Verkäufer diese professionell aufnehmen. Wie gesagt wir rufen mal unsere Rechtschutz an und fragen mal nach.
vielleicht das nächste mal sein handy/fotoapparat bemühen...egal, ob professionell aufgenommen, oder nicht...urheberrecht gilt auf beide arten.
Drizzt9. Feb

vielleicht das nächste mal sein handy/fotoapparat bemühen...egal, ob p …vielleicht das nächste mal sein handy/fotoapparat bemühen...egal, ob professionell aufgenommen, oder nicht...urheberrecht gilt auf beide arten.



Wird grundsätzlich gemacht. Nur die Gläser sind noch Originalverpackt im eingeschweißten Karton.
Wenn ich bspweise ein NEUES Handy verkaufe benutze ich ebenso Herstellerfotos zusätzlich zum OVP Foto
suedi9. Feb

Wird grundsätzlich gemacht. Nur die Gläser sind noch Originalverpackt im e …Wird grundsätzlich gemacht. Nur die Gläser sind noch Originalverpackt im eingeschweißten Karton.Wenn ich bspweise ein NEUES Handy verkaufe benutze ich ebenso Herstellerfotos zusätzlich zum OVP Foto


tja, das mache ich halt nicht...ich mache das foto vom siegel und sage, dass ich dementsprechend kein foto vom produkt posten kann. ich würde nicht einmal das logo von einem hersteller nehmen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler