[Lebenshilfe] Elternzeit

Hallo liebe Mydealzer,


vielleicht hat jemand eine ähnliche Situation gehabt und kann darüber berichten:

Ich habe zum 1.10.15 einen neuen Job und meine Probezeit erfolgreich hinter mich gebracht. Im November habe wir unseren Sohn bekommen :-)
Meine Frau hat sich Elternzeit für 12 Monate genommen und bekommt Elterngeld für 10 Monate.
Als Vater habe ich zwei Monate Elterngeld/Elternzeit Anspruch. Bei Antragsstellung habe ich mich jedoch nicht dafür angemeldet.

Meine Frage: Ist es möglich dies nachträglich zu beantragen? Was schätzt ihr wie der Arbeitgeber darauf reagiert? Ist im öffentlichen Dienst und super nette Kollegen(und auch Chef).
Ich habe bei Anstellung/Gespräch dies nicht angesprochen und habe mir bis vor wenigen Tagen auch keine Gedanken gemacht: Zwei Kollegen haben mich aber zu diesem Thema angesprochen und ob (bzw. warum) ich keine Elternzeit nehme(n) ?

Lieben Dank
Suedi

Beliebteste Kommentare

Öffentlichlicher Dienst ist für Familienplanung perfekt. Denke nicht das du da Probleme bekommst.

Elterngeld und Elternzeit kannst du getrennt sehen. Zeit hast du viel, Geld nicht könntest also auch unbezahlt länger zuhause bleiben.

Ich würde auf jeden Fall min. die zwei Monate nehmen. Die Zeit mit dem kleinen Kind bekommst du nie wieder.

gintonic

Ich überlege, beim nächsten mehr als zwei zu machen. Es war die beste Zeit meines Lebens


Yep, beim ersten 2 Monate, beim 2ten 3 Monate und nun beim 3ten bin ich Hausmann

15 Kommentare

Am besten bei der Familienkasse vorab erkundigen und dann mit dem Vorgesetzten reden.

Öffentliche Dienst, freundliche Kollegen (die dich sogar darauf angesprochen haben), freundlicher Chef....die Frage auf die Reaktion kannst du hier wohl sparen

Dein AG wird sich hüten irgendetwas negatives im Bezug auf deine geplante Elternzeit von sich zu geben....
Bitte denk daran, dass du die Elternzeit min. 7 Wochen vor Beginn bei deinem AG beantragen musst.

Elterngeld kannst du innerhalb der ersten 14 Lebensmonate deines Sohns mit einem zweiten Antrag für dich beantragen

Öffentlichlicher Dienst ist für Familienplanung perfekt. Denke nicht das du da Probleme bekommst.

Elterngeld und Elternzeit kannst du getrennt sehen. Zeit hast du viel, Geld nicht könntest also auch unbezahlt länger zuhause bleiben.

Ich würde auf jeden Fall min. die zwei Monate nehmen. Die Zeit mit dem kleinen Kind bekommst du nie wieder.

Kannst du auch später beantragen steht eigentlich auf dem Elterngeld bescheid

Gringo

Öffentlichlicher Dienst ist für Familienplanung perfekt. Denke nicht das du da Probleme bekommst. Elterngeld und Elternzeit kannst du getrennt sehen. Zeit hast du viel, Geld nicht könntest also auch unbezahlt länger zuhause bleiben. Ich würde auf jeden Fall min. die zwei Monate nehmen. Die Zeit mit dem kleinen Kind bekommst du nie wieder.


Ich überlege, beim nächsten mehr als zwei zu machen. Es war die beste Zeit meines Lebens

Im Übrigen ist es egal wie der AG darauf reagiert, er darf sie Dir sowieso nicht verweigern, solange Du es die sieben Wochen vorher ankündigst.

Vielen lieben Dank Mydealz Kollegen

gintonic

Ich überlege, beim nächsten mehr als zwei zu machen. Es war die beste Zeit meines Lebens


Yep, beim ersten 2 Monate, beim 2ten 3 Monate und nun beim 3ten bin ich Hausmann

Wie schon gesagt ist dein Vorhaben nach wie vor möglich. Eventuell ist auch Elterngeld Plus was für dich (Teilzeit weitarbeiten, dafür länger Elterngeld beziehen). Ansonsten kann ich aus persönlicher Erfahrung raten, die Elternzeit so spät wie möglich zu nehmen (12-14 Monat) da kann man mit dem Kind schon deutlich mehr anfangen.

Allgemein solltest du beachten, dass Elternzeit und Elterngeld erstmal unabhänig sind. Das Elterngeld wird immer Lebensmonatsweise bezahlt. Sprich wenn dein Kind am 15.11.2015 geboren wurde, bekommst du das Elterngeld immer zum 15. des Monats und solltest auch Elternzeit vom 15-15. beantragen.

gintonic

Im Übrigen ist es egal wie der AG darauf reagiert, er darf sie Dir sowieso nicht verweigern, solange Du es die sieben Wochen vorher ankündigst.


Na ja mal schauen, wie dein Arbeitgeber bei der nächsten Lohnverhandlung reagiert. Ob Väter die Elternzeit nehmen bei der nächsten Beförderung bevorzugt behandelt werden, wage ich auch mal zu bezweifeln.
Elternzeit in welcher Form auch immer finde ich gut, aber kündigt dies doch bitte frühzeitig an, damit der Arbeitgeber sich darauf einstellen kann. 7 Wochen sind nicht viel Zeit, um entsprechenden Ersatz zu organisieren.

gintonic

Im Übrigen ist es egal wie der AG darauf reagiert, er darf sie Dir sowieso nicht verweigern, solange Du es die sieben Wochen vorher ankündigst.



TVÖD :-) Wenn dann plane ich eher gegen Ende des Jahres (aber noch vor dem 14 Lebensmonat.

Danke für die vielen Tipps

Bei mir war vor einem Jahr eine fast ähnliche Situation. Neue Stelle angetreten und natürlich gewusst das ich kurz nach der Probezeit in Elternzeit gehen möchte/werde.
Wie schon beantwortet kannst du den Antrag ohne Probleme im Nachhinein noch stellen. Das Formular gibt's online ja einfach zum ausfüllen, da kannst du auch Bezug nehmen auf den Antrag deiner Frau/Freundin.
Die 7 Wochen sind deshalb von Bedeutung, da du nur 8 Wochen vor der geplanten Elternzeit unter Kündigungsschutz stehst bis zum ende der beantragten Elternzeit. Spätestens 7 Wochen vorher muss der Antrag allerdings abgegeben werden, ansonsten könnte dein Arbeitgeber sich quer stellen.
Da du aber sowieso im öffentlichen Dienst stehst sehe ich da überhaupt keine Probleme. Bei mir in einer AG wurde das ganze auch locker aufgenommen und meinen Job habe ich bisher auch noch

Was vielleicht noch wichtig ist, Elternzeit und Elterngeld sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Elternzeit kannst du meine ich 2x problemlos bis zum 8 Lebensjahr beantragen, wo dich dein Arbeitgeber freistellen muss.


Jetzt noch etwas Halbwissen, da ich mir nicht mehr 100% sicher bin ob das so ist:
Elterngeld gibt's nur die ersten 12 Monate. Für die Monate 13-24 nur, falls du Elterngeld Plus(1x 66,5% + 2x 33,25 oder 4x 33,25%) beziehen möchtest.

Durch das neue Modell haben wir Väter ja nun den Vorteil, dass wir wählen können zwischen 1x vollen Monat, 2x volle Monate und diese auch noch splitten könnten um maximal 4 Monate nehmen zu können.
Das kannst du aber auch easy wie oben erwähnt in dem Onlineantrag durchspielen um genau zu planen wie es für euch am optimalsten ist.


Bin selbst jetzt 3 Monate in ElternZeit. Der erste direkt nach Geburt im August und die beiden anderen Monate werden in Juli und August genommen. Wann hat man sonst die Möglichkeit so viel Zeit mit dem Kind zu verbringen... Schon geil, dass uns Vätern dies ermöglicht wird.

Ich würde dir auch raten gleich mindestens 6 Monate in Elternzeit zu gehen, dass ist einfach ein wunderbare Erfahrung. Außerdem kann man es gleich mit einer längeren Reise verbinden. ; )

Mein Mann hat auch aus 2 Monaten 12 gemacht.
Du kannst alles im nachhinein o regeln wie du es möchtest, ( also ggf auch verlängern wenn es dein Chef mitmacht)
Viel Freunde...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung2849
    2. Ab 00:01 (06.12.) bei CHIP.de im Kalender: 40.000 Random Steam Keys!1318
    3. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?1012
    4. Dell Cashback Lieferdatum oder Bestelldatum bei Ebay ausschlaggebend? Und w…1117

    Weitere Diskussionen