[Lebenshilfe] Erfahrungen mit AMD Athlon II x4 880K für Einsteiger Gaming PC

Hallo liebe Community,

habt ihr Erfahrungen mit dem AMD Athlon II x4 880K? Ich bin gerade dabei mir einen Einsteiger Gaming PC zusammenzustellen und frage mich, ob der ausreichend ist bzw. ob ich nicht doch zu einem I3-6100 greifen sollte.

Danke für eure Hilfe im voraus!

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

16 Kommentare

Amd = niemals.
Ende

http://www.cpubenchmark.net/compare.php?cmp%5B%5D=2617&cmp%5B%5D=2747

ich würde lieber die 30€ drauflegen, denk ich. Wobei ich mit nem i3 auch nicht glücklich werden würde 24681921vt.png

Lieber nen alten 2500k günstig schießen. Einfach ne solide Grundleistung - CPUs haben in den letzten Generationen nicht viel an Leistung gewonnen (natürlich schon eine Steigerung, Fokus jedoch auf Energie sparen).

DealBen

Lieber nen alten 2500k günstig schießen. Einfach ne solide Grundleistung - CPUs haben in den letzten Generationen nicht viel an Leistung gewonnen (natürlich schon eine Steigerung, Fokus jedoch auf Energie sparen).

Irgendwann ist der Chipsatz halt auch so alt, dass man die Nachteile gut in Erwägung ziehen sollte.
1. Was Anschlüsse angeht (wenige SATA-3 Anschlüsse, Stichwort SSD; wenige USB-3 Anschlüsse usw.)
2. Was die Wiederbeschaffungskosten betrifft. Bringt ja nichts, wenn ich mir günstig irgendwo auf Ebay i5-2500k + Mainboard kaufe und mir dann in einem Jahr das Mainboard abraucht. Bekomme ich dann noch günstig ein Mainboard für den i5-2500k? Vor allem wenn die Auswahl auf Boards beschränkt ist, die Übertaktung erlauben?
3. Was die Kosten für die Plattform angeht. Momentan ist DDR3 noch günstig, wird aber nicht ewig so bleiben. Muss ich also direkt 16 GB einbauen, damit ich noch lange Spaß an meinem i5-2500k habe? Wäre dann ein aktuelles Skylake-System mit DDR4 nicht die bessere Wahl? Die Preise für DDR4 werden langfristig nur fallen und sind aktuell teilweise schon günstiger als bei DDR3.
Das sind denke ich Nachteile bzw. Risikofaktoren, die häufig nicht betrachtet werden.

So pauschal kann man das nicht beantworten. In Abhängigkeit vom Budget sollte man ein insgesamt rundes Paket zusammenschnüren. Vor allem sollten Prozessor und Grafikkarte zusammenpassen, so dass nicht eine Komponente einen Engpass darstellt, währen die andere Komponente ohne Engpass deutlich mehr liefern könnte.

Ich selber habe den X4 860k, also quasi das Vorgängermodell. Und der ist für seinen Preis absolut top. Mehr als eine Mid-Range-Grafikkarte braucht man dem nicht zu spendieren. Wobei die heutzutage auch schon ordentlich Dampf unter der Haube haben. Größere Auflösungen als 1920x1080 und mehr als 60Hz sollte der Monitor aber dann besser nicht einfordern. Und das Budget sollte auch noch für ein ordentliches Netzteil und 8gb Ram reichen.

Unter dem Strich: Ein x4 880k mit passender Begleithardware im Gesamtpreis um die 400€, exklusive Monitor, stampf alle aktuellen Konsolen leistungsmäßig in Grund und Boden. und liefert dementsprechend mehr.

r1ddler

Ich selber habe den X4 860k, also quasi das Vorgängermodell. Und der ist für seinen Preis absolut top. Mehr als eine Mid-Range-Grafikkarte braucht man dem nicht zu spendieren. Wobei die heutzutage auch schon ordentlich Dampf unter der Haube haben. Größere Auflösungen als 1920x1080 und mehr als 60Hz sollte der Monitor aber dann besser nicht einfordern. Und das Budget sollte auch noch für ein ordentliches Netzteil und 8gb Ram reichen.

Deiner CPU ist es egal, welche Auflösung das Spiel hat.

Bzw. besser formuliert: Je höher die Auflösung, desto unwichtiger die CPU.

r1ddler

Ich selber habe den X4 860k, also quasi das Vorgängermodell. Und der ist für seinen Preis absolut top. Mehr als eine Mid-Range-Grafikkarte braucht man dem nicht zu spendieren. Wobei die heutzutage auch schon ordentlich Dampf unter der Haube haben. Größere Auflösungen als 1920x1080 und mehr als 60Hz sollte der Monitor aber dann besser nicht einfordern. Und das Budget sollte auch noch für ein ordentliches Netzteil und 8gb Ram reichen.



Der Mid-Range Grafikkarte ist es aber alles andere als egal. Und wenn man eine fette Grafikkarte besitzt, dann nutzt man die ja nicht nur für höhere Auflösungen sondern auch für größere Darstellungsentfernungen und mehr darzustellende Details. Da kann die CPU schon zusätzliche Arbeit aufgebrummt bekommen.

Die letzten 3 AMD Builds die ich gebaut habe hatten je X4 860k, 845 und zuletzt den 880k drin. Wenn du den Fokus in Richtung Gaming setzt und absolut kein Budget hast ist das eine valide Option. Wenn du selbst baust würde ich nicht nur um ein paar Kröten zu sparen auf eine veraltete Plattform wie den 1155 Sockel setzen. Der i5-2500k reicht bis in den mid-end Leistungstechnisch vollkommen aus. Oft bekommt man so "High End" Gamingrechner von vor 3-4 Jahren zu ziemlich guten preisen. Ich mag aber so Dinge wie Garantie und Gewährleistung obwohl CPU's durch die geringe Abnutzung davon eher selten betroffen sind.

Auch FM2+ ist inzwischen quasi veraltet und obwohl man mit den neusten Boards USB3.1 usw. bekommt ist es echt nur ne gute Lösung wenn man ein wenig alte Hardware aufmotzt oder wegen fehlendem Budget auf eine APU Lösung setzen muss. Was Leistung angeht sehen die X4 auf dem Papier zwar ziemlich gut aus, wenn es aber um Gaming geht stehen sie hinten an. Ich hab da vor kurzem nen X4 845 mit einer alten HD 7870 gepaart. Das ging gut klar und da kann man sich was Preis/Leistung angeht echt nicht beschweren.

Du hast leider keinen preislichen Rahmen genannt darum kann ich so pauschal auch keine Antwort geben. Wenn es richtig richtig günstig sein soll; CPU 80€, Board 45€, Grafikkarte 110€ so in der Richtung dann halt die Lösung mit nem X4. Wenn du vor hast (und das empfehle ich meist) so halbwegs Zukunftssicher zu bauen dann peilst du CPU 110, Mainboard 65€, Grafikkarte 190€ und liegst mit dem i3-6100 besser.

Danke erstmal für die Antworten!

Budget liegt tatsächlich auf der Basis 400-450€. Hauptsächlich soll der PC für ältere Titel (Warcraft 3, AoE etc.), Indie Games (Stardew Valley) und online Games (WoW, CS:GO) reichen. Triple-A Titel spiele ich weiterhin auf meiner Xbox (Grafik ist mir relativ egal). Der PC soll daher ergänzend zur Konsole wirken, um nicht verfügbare Titel zu spielen.

Aktuell plane ich mit:
AMD Athlon II x4 880K
Gigabyte GeForce-GTX 950 2GB
Gigabyte GA-F2A88XM-DS2
8 GB 2133Mhz DS RAM
400 Watt Netzteil
Terabyte HDD
uATX Gehäuse

Komme da bei ungefähr 425€ raus. Für den I3-6100 plus Mainboard und DDR-4 RAM sind das doch dann knapp 50€+ mehr. Daher die Frage, ob das lohnt.

Tue dir einen Gefallen und kauf dir keine GTX 950, wenn schon eine 960 oder alternativ was von AMD (R9 380?).

Hm ja würde ich machen (also auf i3-6100 gehen). Zusätzlich empfehle ich dir dringend noch Budget für eine SSD locker zu machen. Der Unterschied ist enorm und macht sich überall bemerkbar. Wenn du bei dem FM2+ Setup bleibst nimm ein etwas aktuelleres Board wie das Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP. Ansonsten bekommst du garantiert Probleme mit der CPU da du das Bios nicht ohne eine Kompatible CPU updaten kannst um die neuen Godavari zu unterstützen.

Vielleicht so?

1 x Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x SanDisk Plus 240GB, SATA (SDSSDA-240G-G25)
1 x AMD Athlon X4 880K Black Edition, 4x 4.00GHz, boxed mit Wraith-Light Kühler (AD880KXBJCSBX)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP8G3D1609DS1S00)
1 x Gigabyte GeForce GTX 950 WindForce 2X OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (GV-N950WF2OC-2GD)
1 x Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
1 x AeroCool QS-240 mit Sichtfenster (EN58102)
1 x be quiet! System Power 7 400W ATX 2.31 (BN142)

Ich würde trotzdem auf 1151 und DDR4 gehen zumal da 16GB von dem 2133er auch nur 50€ kosten. 8 reichen zwar auch aber der Aufpreis auf 16 ist nicht so hoch.

Moin zusammen,

wenn Du warten kannst, dann warte bitte noch ein paar Wochen...die Preise werden fallen, gerade bei Intel.
Zurzeit gibt es auch den FX 6300 sehr günstig zu kaufen und wäre eine sehr gute (P/L) Alternative (inkl. HITMAN).

Wenn es auf das Budget und Zeit ankommt, dann eher einen X4-845 (z.B. : mindfactory.de/pro…tml ) mit einen günstigen FM2+ Board und alles was vom Budget über ist in die GPU investieren (nach Abzug für RAM und Netzteil etc.).

Der i3 ist allerdings flotter (wenn auch oft nur meßbar und nicht sichtbar) aber hat den Vorteil auf eine recht neuen Plattform zu laufen (Sockel 1151).
Wenn ZEN auf dem Markt ist, kann man wahrscheinlich recht günstig in ein/zwei Jahren auf einen besseren i5 oder i7 aufrüsten.


Viele Grüße,
stolpi


Hier mal ein paar Basis-Vorschläge (ohne Grafikkarte):

~310€ (240GB SSD, 16GB RAM, x4-845 - QuadCore)
mindfactory.de/sho…f77

~330€ (240GB SSD, 16GB RAM, HITMAN, FX 6300 - HexaCore)
mindfactory.de/sho…31c

~335€ (240GB SSD, 16GB RAM, A10 APU mit leistungsfähiger iGPU - wenn jetzt kein Geld für eine Grafikkarte über ist)
mindfactory.de/sho…ee2

~350€ (240GB SSD, 16GB DDR4, i3 - Quad Core mit iGPU - mehr für Office, bei Spielen kann es zu Fehlern kommen bzw. sind unspielbar)
mindfactory.de/sho…43e


Passende Grafikkarten:

~100€ (2GB VRAM)
mindfactory.de/pro…tml (mit FreeSync)

mindfactory.de/pro…tml

~200€ (4GB VRAM)
mindfactory.de/pro…tml

mindfactory.de/pro…tml (mit AotS)

mindfactory.de/pro…tml (mit AotS)



Viele Grüße,
stolpi


AMD Aktionen:
AotS:
mindfactory.de/Hig…hes

Hitman:
mindfactory.de/Hig…man

Nvidia Aktionen:
-leider zurzeit keine-




Ich habe mir mittlerweile Gedanken gemacht und nochmal ein bisschen Budget locker gemacht. Dabei bin ich mittlerweile hier angelangt:

Klickbar

Wie brauchbar ist das denn?

avenger181

Ich habe mir mittlerweile Gedanken gemacht und nochmal ein bisschen Budget locker gemacht. Dabei bin ich mittlerweile hier angelangt:KlickbarWie brauchbar ist das denn?



Wie ich erfahren habe wurde Xilence wohl übernommen und hat einige Serien der Netzteile überarbeitet, wenn die "C" Version nicht auch darunter fällt, besser ein anderes nehmen.
Auch die Karte wechseln und unbedingt eine 4GB Version nehmen, Beispiele siehe meinen Post oben.
Die 4GB RAM sind ein Witz und einen PC OHNE SSD macht einfach keinen Spaß, da würde auch kein flotter i7 helfen können.
Fazit:
Leider keine gute Auswahl.

Guck dir bitte mal meine Vorschläge an...was wäre denn dein max. Budget?


Viele Grüße,
stolpi



Edit:
Wenn 450€ das Maximum wäre und AAA+ Titel keine Priorität hat und unbedingt auf Sockel 1151 bauen möchtest, dann mein Vorschlag #4 plus eine Grafikkarte aus dem 100€ Bereich, hier würde ich eher zur etwas langsameren R7-360 tendieren wegen FreeSync, sonst die 750Ti. Mit beiden Karten kannst du auch aktuelle Titel in Full HD spielen, nur halt mit reduzierten Details.

Der beste P/L Rechner wäre hier entweder die Kombination aus Vorschlag #1, #2 oder #4 plus eine Grafikkarte aus dem 200€ Beispielen.
Bei der Kombinationen mit #2 und einer R9-380 (bzw 380X) sind zwei aktuelle Spiele dabei die auch Verkauft werden könnten.

Alternativ könnte man auch auf Polaris warten (Preisverfall vorheriger Generation) und die Zeit mit den Vorschlag #3 oder #4 überbrücken.





Ich schließe mich Stolpi an und würde für ein Midrange-Gamingsystem den Athlon x4 845 auf der aktuellen Carrizo/Excavator-Architektur verwenden.

Bitte nicht von der niedrigeren GHz Zahl blenden lassen, der 845 hat eine bessere pro MHz Leistung, als die 860/870/880 Modelle, die noch auf der Vorgänger-Architektur basieren.

Ansonsten empfehle ich den 6-Kerner FX-6300, gerade im Deal bei Mindfactory für 69€:

mindfactory.de/mic…tar

Gerade aktuelle/zukünftige DX12 Games profitieren natürlich von den 2 zusätzlichen Kernen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Krokojagd 2016104261
    2. Kroko Deal Jagd abschalten?1428
    3. Vertrauenswürdiger XBL Händler?33
    4. Warnung vor dem eBay-Preisversprechen1323

    Weitere Diskussionen