[Lebenshilfe] IPad Umtauschgerät bei Conrad

19
eingestellt am 30. Aug 2017
Ich habe mir vor ein paar Tagen ein iPad bei Conrad online zugelegt. Dieses weißt jedoch Verarbeitungsmängel auf. Jetzt bin ich gestern in die nächste Conrad Filiale gelaufen und habe dem Mann das alles erklärt. Er wollte das Gerät einschicken, was ich ja auch sehr gut ist. Allerdings hat er sich in keinem Fall bereit erklärt mir ein Austauschgerät zur Verfügung zu stellen, weil es angeblich jetzt ein gebrauchtes Gerät sei, da die Garantie bei Apple bereits läuft (iPad aktiviert). Nur konnte ich diese besagten Mängel gar nicht erst entdecken ohne das Gerät zu aktivieren.
Soweit ich weiß, bin ich ja eigentlich im Recht mir aussuchen zu können, ob ich eine Reperstur möchte oder ein Austauschgerät benötige. Der Händler kann mir das normalerweise nur wegen "unverhältnismäßig hohen Kosten" verweigern. Jedoch ist das iPad absolut neu und besitzt absolut keine Gebrauchsspuren. Ich verstehe nicht, wie dabei unverhältnismäßig hohe Kosten entstehen, wenn man einmal bei Apple anruft und die Garantie zurück setzen lässt.
Hat jemand von euch damit schonmal Erfahrung gemacht? Werden bei iPads einfach pauschal keine Austauschgeräte zur Verfügung gestellt? Bringt die Conrad Hotline vllt mehr?^^
Danke im Voraus
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Online hast du doch eh ein 14 tägiges Rückgaberecht.
Wieso läufst du dann zum stationären Händler?

Zum Verständnis, wie sieht man Verarbeitungsmängel erst, wenn man das Gerät einschaltet? Unter diesen Mängel verstehe ich Dellen im Gehäuse, schiefes Display, etc.
19 Kommentare
Bringt die Conrad hotline vllt. mehr warum kontaktierst du nicht erstmal die Hotline, ehe du hier einen Roman tippst ???
Bearbeitet von: "schmidti111" 30. Aug 2017
D.h. die wollen einen Reparaturversuch unternehmen. Unglaublich!
schmidti11130. Aug 2017

Bringt die Conrad hotline vllt. mehr warum kontaktierst du nicht …Bringt die Conrad hotline vllt. mehr warum kontaktierst du nicht erstmal die Hotline, ehe du hier einen Roman tippst ???

Mit den CallCenter Mitarbeitern macht man ja nicht immer die besten Erfahrungen ._. Und ich glaube auch nicht, dass die Ersatzgeräte versenden ohne sich das Gerät selbst mal abgesehen zu haben.
mariob30. Aug 2017

D.h. die wollen einen Reparaturversuch unternehmen. Unglaublich!

Wie gesagt: Ist ja schön und gut aber ich habe ja die Wahl. Was du daran so "unglaublich" findest ist mir iwie schleierhaft
Online hast du doch eh ein 14 tägiges Rückgaberecht.
Wieso läufst du dann zum stationären Händler?

Zum Verständnis, wie sieht man Verarbeitungsmängel erst, wenn man das Gerät einschaltet? Unter diesen Mängel verstehe ich Dellen im Gehäuse, schiefes Display, etc.
Du hast keinen Anspruch auf ein Austauschgerät. Siehe BGB.
Kein Apple Store in der Nähe? Die erklären dir gerne wie dein Gerät richtig funktioniert
_Cane_30. Aug 2017

Wie gesagt: Ist ja schön und gut aber ich habe ja die Wahl. Was du daran …Wie gesagt: Ist ja schön und gut aber ich habe ja die Wahl. Was du daran so "unglaublich" findest ist mir iwie schleierhaft



Dann klag doch. § 439 (1) BGB vs. § 439 (3) BGB. Das sehen Käufer und Händler gerade in Bezug darauf, was verhältnismäßig ist, naturgemäß i.d.R. etwas anders. Direkt ein neues Gerät ohne Reparaturversuch halte ich IMHO nur bei DOA für angebracht. Welche Mängel in Hinblick auf die Verarbeitung sind denn zu beklagen?
Bearbeitet von: "mariob" 30. Aug 2017
mariob30. Aug 2017

Dann klag doch. § 439 (1) BGB vs. § 439 (3) BGB. Das sehen Käufer und Hä …Dann klag doch. § 439 (1) BGB vs. § 439 (3) BGB. Das sehen Käufer und Händler gerade in Bezug darauf, was verhältnismäßig ist, naturgemäß i.d.R. etwas anders. Direkt ein neues Gerät ohne Reparaturversuch halte ich IMHO nur bei DOA für angebracht. Welche Mängel in Hinblick auf die Verarbeitung sind denn zu beklagen?

Der Bildschirm flackert seit einigen Tagen immer wieder ... Meinst du damit, dass es nicht verhältnismäßig wäre mir ein Austauschgerät zu geben? Verstehe den 2ten Satz nicht so ganz.
Bei soetwas immer hart bleiben, entweder Erstazgerät sofort/zügig oder zurückgeben . Du hast ein heiles Gerät gekauft und kein Defekt, also ist es nicht deine Aufgabe zum Apple Store zu gehen etc
_Cane_30. Aug 2017

Der Bildschirm flackert seit einigen Tagen immer wieder ...



Und das ist ein Verarbeitungsfehler?
Wenn der Bildschirm flackert lässt man das über die Garantie von Apple laufen. Selber schuld wenn man zum Händler läuft
Apple und Mangelahfte Verarbeitung? WOOOOTTTTT????
Bearbeitet von: "freewilly" 30. Aug 2017
mariob30. Aug 2017

Und das ist ein Verarbeitungsfehler?

Irgendsoeine schon entweder ist das Bildschirm schlecht und somit einen Verarbeitungsfehler oder die Kontakte wurden nicht richtig gesteckt oder ähnlichen das ist auch ein Verarbeitungsfehler Merkmal
Der TE hat Recht und kann sich auf Gewährleistung und damit auf das Wahlrecht, d.h. auf Nachlieferung eines einwandfreien Gerätes oder Reparatur bestehen.
Conrad will sich, wie übrigens fast jeder Händler, hier aus der Pflicht entziehen und das Ding auf Herstellergarantie einschicken, womit der TE erst einmal wochenlang ohne Gerät dastehen könnte.

Habe das selbst einmal mit Saturn und Rechtsanwalt durchexerziert, bis sich bei Saturn mal ein höherrangiger Mitarbeiter der Sache angenommen und es eingesehen hat. Lass dich nicht von diesen FIrst-Level-Support abwimmeln - die haben oft selbst keine Ahnung.

Sofern du das Gerät noch hast und es kein Aktionsangebot war, würde ich es einfach widerrufen und ein neues bestellen. Das wäre der unkomplizierteste Weg. Auch wenn du im Recht bist, ist der Aufwand manchmal immens. Mir ging es damals nur noch ums Prinzip, sodass ich das durchgezogen habe.

Zwar bisschen arschig, aber wenn die sich so querstellen wie eben, dann widerrufen ohne Hinweis auf Defekt
Sonst könnte Folgendes sein (hab ich aber in keiner anderen Quelle so gefunden, wie Stiftung W.-Test das darstellt von 2008):
"In den ersten zwei Wochen kann sich ein Käufer bei mangelhafter Ware auch auf sein Widerrufsrecht berufen. Doch er läuft Gefahr, dass der Verkäufer bestreitet, ein mangelhaftes Produkt abgeschickt zu haben, und von ihm die Rücksendung der intakten Ware verlangt. Dann ist der Käufer in der Beweispflicht und muss darlegen, dass er die Ware mit Mängeln erhalten hat." Q: test.de/Onl…24/

Bzgl. deiner laufenden Garantie: Das ist natürlich Quatsch, was der MA dir da erzählt hat. Die müssen das dann Apple als Rückläufer melden und die stellen die Garantie auf Null für den nächsten Käufer. Wäre ja noch schöner, so könnte man ja bei jedem Gerät argumentieren.

mariob30. Aug 2017

Dann klag doch. § 439 (1) BGB vs. § 439 (3) BGB. Das sehen Käufer und Hä …Dann klag doch. § 439 (1) BGB vs. § 439 (3) BGB. Das sehen Käufer und Händler gerade in Bezug darauf, was verhältnismäßig ist, naturgemäß i.d.R. etwas anders. Direkt ein neues Gerät ohne Reparaturversuch halte ich IMHO nur bei DOA für angebracht. Welche Mängel in Hinblick auf die Verarbeitung sind denn zu beklagen?


I.d.R. wird ja folgendes angenommen:
"Allein die Tatsache, dass die vom Käufer verlangte Art der Nacherfüllung teurer ist, führt aber nicht per se dazu, dass der Verkäufer diese Art verweigern darf. Überwiegend wird angenommen, dass die Kosten der beiden Nacherfüllungsalternativen zu vergleichen sind und eine Unzumutbarkeit dann besteht, wenn die Kosten der einen Alternative etwa um 10% über der anderen liegen."
Wie teuer so eine reine Displayreparatur bei Apple ist, weiß wohl niemand hier. Zudem geht dem Händler das defekte Geräte ja wieder zu, dieser Gegenwert wäre also vom Wert der Neulieferung abzuziehen und damit für die Feststellung der relativen Unverhältnismäßigkeit zu berücksichtigen. (Ganz davon zu schweigen, dass der Händler ja auch noch Ansprüche ggü. dem Hersteller hätte, diese diese dann aber selbst mit ihm regeln muss.)
Bearbeitet von: "Horst_Lichter-sensei" 31. Aug 2017
@Horst_Lichter-sensei Wow mit so ner langen Antwort hätte ich nicht gerechnet, vielen Dank dafür Die anderen haben mir natürlich auch weitergeholfen, thx (:
@Horst_Lichter-sensei@mariob So, habe heute nun ein neues Gerät bekommen (: Die Mitarbeiter hatten wirklich Recht wenig Ahnung. Erst als ich den Marktwert getroffen habe, habe ich Recht bekommen.
Allerdings gibt das wohl auch wesentlich leichter, als beim Mediamarkt. Der Leiter hat das Recht schnell eingesehen und waren auch sehr freundlich. Gott sei Dank müsste ich nicht klagen .... Das hätte ich wohl eh nicht durchgezogen ^^'
Also +1 für Conrad
Generell: Zurückgeben , und danach neues Gerät kaufen - so einfach ist das.Und alles mit dem Onlineshop machen, nicht zum lokalen Conrad rennen.
Hatte dasselbe jetzt mit dem Mediamarkt - AVM 7580 Router, der sich 3-4 mal in der Woche aufhängt.Den kann und werde ich nicht vorab zur Reparatur einschicken ( da ich kein Ersatzgerät habe ) .Habe jetzt mit
MM aber eine Einigung erzielt.
Bearbeitet von: "Steve096" 1. Sep 2017
_Cane_1. Sep 2017

@Horst_Lichter-sensei @mariob So, habe heute nun ein neues Gerät bekommen …@Horst_Lichter-sensei @mariob So, habe heute nun ein neues Gerät bekommen (: Die Mitarbeiter hatten wirklich Recht wenig Ahnung. Erst als ich den Marktwert getroffen habe, habe ich Recht bekommen. Allerdings gibt das wohl auch wesentlich leichter, als beim Mediamarkt. Der Leiter hat das Recht schnell eingesehen und waren auch sehr freundlich. Gott sei Dank müsste ich nicht klagen .... Das hätte ich wohl eh nicht durchgezogen ^^'Also +1 für Conrad


Klasse! Danke für die Rückinfo, ist ja doch mal interessant, wie so eine Story dann schließlich verläuft. Wenn man das Thema zudem freundlich vor Ort angeht, hat man eh die besten Chancen. Zumal das Gerät ja wirklich neu war.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler