[Lebenshilfe] Mahngebühren, Email, Österreich

Moin moin,

ich hatte ein Brigitte Abo abgeschlossen und leider etwas spät gezahlt. Die GmbH aus Österreich eine Mahngebühr 5€ per Email erhoben. Ich hab den mitgeteilt, dass es bei uns in Deutschland nicht geht vor allem per Email. Ich habe den Betrag von 12€ ohne Mahngebühr an die überwiesen. Muss ich etwas befürchten?

Beliebteste Kommentare

Kann geschlossen werden, shurick kommt nun doch nicht in den Knast!

Gleich geht's los

shurick

so, gerade kam die Antwort rein:"Lieber x,vielen lieben Dank für Ihre Nachricht!Wir haben die Mahngebühr in Höhe von 5,00 € ausgebucht.Nach Eingang des Rechnungsbetrages ist Ihr Konto somit ausgeglichen.Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche!


Finde es aber sehr wichtig und gut, dass du trotzdem vorsichtshalber als erstes einen Lebenshilfe-Thread hier auf MyDealz aufgemacht hast! Man kann nie vorsichtig genug sein!

bartmz

Achja, das mit der E-Mail stimmt. Der Absender muss beweisen, dass diese dir zugegangen ist und das ist i.d.R. nicht möglich.



Wenn man auf die E-Mail antwortet, ist der Beweis schon erbracht
und das hat der TE gemacht...

12 Kommentare

Gleich geht's los

Ja, die nächsten drei Jahre im Knast.

Und was geht da in Deutschland nicht?
Die Mahngebühren? Doch die sind noch im Rahmen, in ner Verhandlung werden sie für die erste Mahnung zwar vielleicht auf 2-3 Euro gedrückt aber auch 5 gehen in Ordnung.
Die Mahnung per E-Mail? Geht auch, Problem hierbei ist nur das die Firma nicht nachweisen kann das du es bekommen/gelesen hast, du warst aber ja so nett den Empfang zu bestätigen
Ob sie wegen den 5 Euro nochmal schreiben ist nicht sicher viele buchen es im System einfach aus, auch wenn du einfach nicht geschrieben hättest, je nachdem wie nett deine Mail war wollen sie aber vielleicht das Geld oder geben es gleich an die Inkasso, denn du hast sicher nicht geschrieben das das Geld NUR für die Zeitung verwendet werden kann oder ?

Achja, das mit der E-Mail stimmt. Der Absender muss beweisen, dass diese dir zugegangen ist und das ist i.d.R. nicht möglich.

Wer liest denn Mails mit Mahnungen? oO

bartmz

Achja, das mit der E-Mail stimmt. Der Absender muss beweisen, dass diese dir zugegangen ist und das ist i.d.R. nicht möglich.



Wenn man auf die E-Mail antwortet, ist der Beweis schon erbracht
und das hat der TE gemacht...

so, gerade kam die Antwort rein:"Lieber x,
vielen lieben Dank für Ihre Nachricht!

Wir haben die Mahngebühr in Höhe von 5,00 € ausgebucht.
Nach Eingang des Rechnungsbetrages ist Ihr Konto somit ausgeglichen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche!

Kann geschlossen werden, shurick kommt nun doch nicht in den Knast!

shurick

so, gerade kam die Antwort rein:"Lieber x,vielen lieben Dank für Ihre Nachricht!Wir haben die Mahngebühr in Höhe von 5,00 € ausgebucht.Nach Eingang des Rechnungsbetrages ist Ihr Konto somit ausgeglichen.Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche!


Finde es aber sehr wichtig und gut, dass du trotzdem vorsichtshalber als erstes einen Lebenshilfe-Thread hier auf MyDealz aufgemacht hast! Man kann nie vorsichtig genug sein!

kartoffelkaefer

Kann geschlossen werden, shurick kommt nun doch nicht in den Knast!


Schade

kartoffelkaefer

Kann geschlossen werden, shurick kommt nun doch nicht in den Knast!


#freeshurick

shurick

so, gerade kam die Antwort rein:"Lieber x,vielen lieben Dank für Ihre Nachricht!Wir haben die Mahngebühr in Höhe von 5,00 € ausgebucht.Nach Eingang des Rechnungsbetrages ist Ihr Konto somit ausgeglichen.Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche!


Die Frist die ich gesetzt hatte, war verstrichen. Wollte nicht unvorbereit in die "Schlacht"...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ab 00:01 (06.12.) bei CHIP.de im Kalender: 40.000 Random Steam Keys!812
    2. Amazon Tool - Preisalarm GESUCHT812
    3. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?56
    4. [Suche] guten Austauschakku fürs LG G4 (Anker Alternativen)33

    Weitere Diskussionen